Paula bloggt: WhatsApp von Bord. Mit EUROPA 2 von Mauritius nach Singapur

Erneut ist Bloggerin „Paula“ an Bord eines unserer Schiffe. Seit vielen Jahren ist sie Stammgast von Hapag-Lloyd Cruises. Per WhatsApp berichtet sie von unterwegs…

Datum: 26.11.2018
Tags: #mseuropa2

+++Lotosblüten, Rum und Flughunde – die schöne Insel Mauritius+++ 

Ein Zitat von Mark Twain ziert die Flasche des Green Island Rums: „You gather the idea that Mauritius was made first, and then heaven, and then heaven was copied after Mauritius.“ Die Schönheit dieser Insel im Indischen Ozean betört Dichter und Reisende. Und jetzt auch uns. Wir machen eine Inselrundfahrt, besichtigen eine Teeplantage, eine Rumdestille und den Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanical Garden. Mein Lieblingsmotiv ist das Lotosblumen-Meer im See. Ein Parkwächter kümmert sich liebevoll um eine verletzte Flughundmutter und ihr Junges. Wir streifen noch ein wenig durch den tropisch-warmen Park mit seinem üppigen Grün und den vielfältigen Vogelstimmen. Dann geht es zum Schiff: Champagner-Begrüßung, Suite beziehen, Sicherheitsübung. Die Ausfahrt aus dem Hafen von Port Louis ist magisch. Jusqu'à l'année prochaine – bis zum nächsten Jahr!

 

+++Ein Riff, Kokospalmen und fliegende Fische – die zauberhaften Agaléda Islands+++

Am frühen Morgen passiert die EUROPA 2 die Agaléga Islands. Die Inseln sind von einem Saumriff umgeben und von Kokospalmen dicht begrünt. Fliegende Fische und hübsche Feenseeschwalben begleiten das Schiff und schwirren immer wieder hinauf bis zur Nock. Ich darf die Passage auf der Brücke miterleben. Die beiden Inseln haben insgesamt etwa 27 Quadratkilometer und wurden im 19. Jahrhundert von Mauritius aus besiedelt. Solche Informationen gibt Lektor Tilman Giezendorf. Kapitän Ulf Wolter steuert St. James Harbour an, da gibt es einen kleinen Anleger.


Glitzernde Megacitys. Uralte Traditionen.

Datum: 26.05.2019 bis 08.06.2019 | 13 Tage
Schiff : MS EUROPA 2
Reisenummer: EUX1910
JETZT REISE ANSEHEN

Exotische Farben und die Düfte Asiens

Datum: 06.12.2019 bis 20.12.2019 | 14 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR1927
JETZT REISE ANSEHEN

+++Piraten, Parkwächter und geschützte Schildkröten – das Naturparadies Aride Island+++

So sieht also eine Pirateninsel aus: Ein hübscher Berg erhebt sich am Horizont, undurchdringlich scheinender Wald bedeckt das Land, die Ufer zeigen feine Sandstrände von tückischen Felsen gesäumt. Aride Island war Jahrhunderte unberührt, nur Piraten kamen ab und an, um hier ihre Schätze zu vergraben. Nachhaltig bewohnt war die Insel nie. Inzwischen steht sie unter Naturschutz. Mehr als 500.000 Vogelpaare leben hier, Schildkröten wuchten sich an Land, um ihre Eier zu vergraben. Parkwächter führen uns zu einigen Schönheiten der Insel: Unsere Herzen gehen auf angesichts der weißen, flauschigen Jungvögel der Feenseeschwalben, drei Monate verharren sie auf einem Ast, bis sie fliegen können. Hier habe ich erstmals persönlichen Kontakt mit einer Seychellen-Riesenschildkröte. Die Panzer der Tiere sind mit Peilsendern versehen, die helfen sollen bei der Grundlagenforschung für den Erhalt der bedrohten Art…

+++Seetage, Sonnenuntergänge, Sansibar – und die Augsburger Puppenkiste+++

Wir sind gewandert, haben geschnorchelt und viele Eindrücke gesammelt. Jetzt genießen wir die Entspannung eines Seetages. An der Waffelstation am Pooldeck sprechen wir mit einem anderen Gast. Er sagt, man sollte Seetage wie Feiertage im Kalender eintragen. Was ein netter Gedanke. Das Programm ist allerdings vielfältig: Der Kapitän lädt zum Besuch auf die Brücke, Sabine Christiansen zur Talkrunde, Akrobaten sind an Bord und gute Musiker. Gegen 18 Uhr aber gibt es für mich nur einen Ort – die Sansibar. Der perfekte Aussichtsplatz für den Sonnenuntergang. Spiegelglatt liegt der Indische Ozean vor uns. Er erinnert mich an das Folien-Meer der Augsburger Puppenkiste.

Ich freue mich auf die nächsten Ziele: Malediven und Sri Lanka.


Seit einiger Zeit gibt die Kategorie „Paula bloggt“. Dahinter verbirgt sich: Constanze Hoffmann. Seit 2005 reist sie als Gast mit den Schiffen von Hapag-Lloyd Cruises, mehr als 150.000 Seemeilen hat sie bisher auf ihrem Konto – das sind nahezu 300.000 Kilometer. An Bord hat sie den Namen „Paula“ erhalten. Der ist ihr inzwischen so lieb, dass sie ihn als zweiten Vornamen verwendet. Über ihre Reisen berichtet sie im eigenen Blog und im Hapag-Lloyd Cruises Blog. Wir freuen uns auf ihre nächste WhatsApp von Bord…

Vorheriger Beitrag

HANSEATIC nature - die Crew: Hostess Annette Hollmann

...

Nächster Beitrag

HANSEATIC nature - die Crew: Küchenchef Tobias Schnieders

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Insel-Guide: 10 Tipps für mehr als 2 perfekte Tage in… Mauritius

Beitrag lesen »
 

3 Fragen an… David Marx – Food-Designer an Bord der EUROPA 2

Beitrag lesen »
 

Fotograf Chaluk berichtet: Mit EUROPA 2 von Colombo nach Benoa. Teil 3: Singapur

Beitrag lesen »