Premiere an Bord! Die ersten Highlights des Theater Festivals unserer EUROPA

Auf dieser Reise von Nizza nach Athen wird unsere EUROPA zur Bühne für das Theater Festival. In Kooperation mit den Hamburger Kammerspielen feiern wir mehrere besondere Aufführungen an Bord. Den Auftakt machte eine echte Premiere: Noch bevor das Stück „Achtsam morden“ im Mai 2023 in Hamburg zu sehen ist, wurde es in der EUROPA Lounge gezeigt. Wir berichten von Bord.

Datum: 11.10.2022
Tags: #mseuropa #europa

Diese Premiere war in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich: Nicht nur, dass die Adaption des Bestsellers „Achtsam morden“ von Karsten Dusse zuerst an Bord der EUROPA aufgeführt wurde, bevor das Stück im Mai 2023 auf die Bühne der Altonaer Theaters in Hamburg kommt. Sondern auch, weil sich die Premiere auf zwei hintereinander folgende Abende aufteilte. Für die Darsteller, sowie den Regisseur und Intendanten Axel Schneider gab es somit quasi zwei Premierenabende! Und für die Gäste eine einzigartige Spielpause – die sie nutzten für einen Landausflug nach Rom. Dann fanden sich alle für Teil 2 wieder im Theater ein, während die EUROPA ihre Leinen löste und langsam aufbrach in Richtung Palermo.

Vor der Premiere an Bord stand eine intensive Probenzeit an Land

 

Aber wir wollen die Geschichte von Anfang an erzählen. Der erfolgreichen Premiere ist eine intensive Probenzeit voraus gegangen, darüber berichten wir in diesem Blogbeitrag. Gut vier Wochen hatten Axel Schneider, sowie die drei Darsteller Chantal Hallfeldt, Dirk Hoener und Georg Münzel zunächst an Land geprobt. Innerhalb von nur drei Tagen wurde das Stück dann von der Bühne des Altonaer Theaters auf die Bühne in der EUROPA Lounge übertragen. Während die Gäste die schönsten Landschaften des Mittelmeers genießen konnten, passte das Ensemble mit Unterstützung des Entertainment-Teams an Bord das Stück an die neuen Räumlichkeiten an. Wer nimmt wann welche Position wo ein? Woher kommt das Licht? Wo steht Jana Schweers, die als – nicht immer unsichtbare – Garderobiere eine wichtige Rolle spielt in diesem dynamischen Kammerspiel?

Mit Champagner wurden die Gäste am Abend des 1. Teils der Premiere in der EUROPA Lounge begrüßt und Intendant Axel Schneider führte persönlich in das Stück ein: „Bei Achtsam morden, man hört es heraus, geht es um Achtsamkeit. Morden bedeutet Krimi/Thriller. In der Kombination, man ahnt es schon, kann es sich nur um eine Komödie handeln.“ Dementsprechend gelöst war auch die Stimmung. Der erste Abend verlief perfekt. Danach fiel von den Darstellern, die alle zum ersten Mal an Bord eines Kreuzfahrtschiffes aufgetreten sind, eine große Anspannung ab. Denn anders als an Land, kam zur Herausforderung vor einer Premiere noch die Frage auf: Wird es Seegang geben? Wird die Bühne wanken? Aber die See hatte ein Einsehen mit der Kultur – und blieb ruhig.

3 Darsteller, 19 Rollen – 1 grandioser Abend an Bord

 

Teil 2 begann mit einer Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse. Regisseur Axel Schneider rekapitulierte noch einmal „Was bisher geschah“… Dann hieß es Vorhang auf, und ein weiteres Mal machte sich Premierenstimmung breit. Für die Inszenierung von „Achtsam morden“ stehen drei Personen auf der Bühne, die 19 Rollen spielen. Dirk Hoener stellt durchgängig die Hauptfigur dar, den Rechtsanwalt Björn Diemel. Chantal Hallfeldt und Georg Münzel schlüpfen in eine Vielzahl von Charakteren, indem sie sich immer wieder umziehen, mit angepasster Stimme sprechen, andere Gesten und Mimik verwenden. So entwickelte sich eine einzigartige Dynamik. Am Ende dann viele glückliche Gesichter – bei Gästen und Ensemble: Die Hamburger Kammerspiele als Kooperationspartner freuten sich darüber, dass sie eine so besondere Premiere erfolgreich auf offener See über die Bühne gebracht hatten. Und viele Gäste waren voll des Lobes über die schauspielerische Leistung des Ensembles.

Bei der anschließenden Premierenfeier mit Champagner und Live-Musik in der Bar „Gatsby’s“ stießen Schauspieler und Gäste an auf einen gelungenen Abend. Und so langsam löste sich die große und wunderbare Anspannung einer echten Premiere. In der Feierstimmung war dann eine der meisten gestellten Fragen: In wie vielen Rollen sind Chantal Hallfeldt und Georg Münzel nun wirklich zu sehen gewesen? 

Wer „Achtsam morden“ an Land sehen möchte, ab Mai 2023 steht das Stück auf dem Spielplan des Altonaer Theaters in Hamburg.


Auftakt für la Dolce Vita

Datum: 20.05.2023 bis 01.06.2023 | 12 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR2309
JETZT REISE ANSEHEN

Traumhafte Hotspots  am Mittelmeer

Datum: 03.07.2023 bis 11.07.2023 | 8 Tage
Schiff : MS EUROPA 2
Reisenummer: EUX2314
JETZT REISE ANSEHEN

Das MS EUROPA Theater Festival 

 

Nach der außergewöhnlichen Premiere von „Achtsam morden“ geht das Theater Festival an Bord weiter: Mit der viel gelobten Inszenierung von „Deutschland. Ein Wintermärchen“ mit Sewan Latchinian und den Mitgliedern der Band Wallahalla, mit den „Erzählungen von und mit Peter Bause“, in denen er voller Humor und Selbstironie zurück blickt auf 56 Berufsjahre in renommierten Theatern, und mit dem anrührenden 1-Personen-Stück „Die Dinge meiner Eltern“ mit Gilla Cremer.

Sie wollen dabei sein – wenn sich unsere EUROPA erneut zur großen Bühne wandelt? Im nächsten Jahr wird das Theater Festival auf dieser Reise von Malaga nach Hamburg die Gäste an Bord begeistern. Und 2024 heißt es „Vorhang auf!“, wenn unsere EUROPA von Mallorca nach Hamburg kreuzt. 

Fotos: Vladimir Horbatiuk, Text: Sabine Marxen, Künstlerische Leitung Hapag-Lloyd Cruises, und Dirk Lehmann

Vorheriger Beitrag

IN2BALANCE. Die EUROPA 2 nimmt Kurs auf die innere Mitte

Nächster Beitrag

Gedächtnisexpertin an Bord! Transatlantik mit der HANSEATIC inspiration

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Premiere auf See! Theater Festival an Bord der MS EUROPA

Beitrag lesen »
 

ART2SEA. Eine Reise in die Welt der Kunst mit unserer EUROPA 2

Beitrag lesen »
 

EUROPAs Beste in Hamburg – die Köche

Beitrag lesen »