Eine Premiere, überraschende Stille und donnernder Applaus – das Theaterfestival 2024 an Bord der EUROPA

Mit der Uraufführung von „Das Kind in mir will achtsam morden“ feiert das Theater Festival an Bord der EUROPA eine viel bejubelte Premiere. Beim Solo „24 Stunden im Leben einer Frau“ wird es ganz still. Im Interview sprechen die Macher der Hamburger Kammerspiele über die Highlights dieser Reise.

Datum: 01.07.2024
Tags: #europa #mseuropa

Von Mallorca nach Hamburg führte diese Reise der EUROPA, während der das Schiff zum Schauspielhaus auf See wurde – für das Theater Festival. In Kooperation mit den renommierten HAMBURGER KAMMERSPIELEN kamen mehrere Stücke an Bord: „Der Theatermacher“, ein bös-vergnügliches Werk von Thomas Bernhard, die satirische Lesung „Der Kredit“, die Adaption der meisterhaften Novelle von Stefan Zweig mit dem Titel „24 Stunden aus dem Leben einer Frau“ und die Inszenierung von Karsten Dusses Roman „Das Kind in mir will achtsam morden“, die an Bord ihre Welturaufführung erlebte. Im Gespräch geben Gastspielleiter Peter Offergeld und Intendant Axel Schneider einen Rückblick.

„Es war während der gesamten Aufführung mucksmäuschenstill.“

 

Eine Weltpremiere auf der EUROPA. Erstmals wurde ein Theaterstück an Bord eines Schiffs uraufgeführt: „Das Kind in mir will achtsam morden“. Lieber Axel Schneider, lieber Peter Offergeld: Wie war es für Sie?

Axel Schneider: Wackelig. Nein, im Ernst. Es war der Tag mit dem stärksten Seegang, so dass unsere Schauspieler nicht nur mit Text und Kostümwechseln zu kämpfen hatten. Sie haben dies aber bravourös gelöst. Umso größer war die Freude danach. Und auch das Feedback des Publikums war sehr positiv. Ich bin nun gespannt, ob wir das ohne Seegang in Hamburg überhaupt wieder so hinbekommen!

Peter Offergeld: Für das gesamte Team war es sehr aufregend, denn zwei Darsteller konnten erst am Vortag der Uraufführung anreisen, es hieß also in der Kürze der Zeit möglichst konzentriert zu proben und die Produktion auf der Bühne der EUROPA Lounge einzurichten. Aber es hat sehr gut geklappt. Nach der Generalprobe hatten wir ein gutes Gefühl, was uns durch das Publikum bestätigt wurde.

Welcher Moment hat Sie am meisten überrascht oder bewegt?

Axel Schneider: Die Reaktionen auf das dramatische Solo „24 Stunden im Leben einer Frau“. Es war während der ganzen Aufführung mucksmäuschen still, und am Ende gab es großen Applaus und viel positives Feedback.

Peter Offergeld: Die intensiven Gespräche mit den Gästen, die auch Tage nach einer Aufführung noch über Vorstellungen diskutierten und mir durch ihre Fragen klar gemacht haben, dass es für Sie eine Freude war, unsere Theaterproduktionen an Bord zu erleben.

Bisher wurden längere Stücke in zwei Teilen aufgeführt. Das hat sich bei dieser Reise geändert. Mit welchem Ergebnis?

Peter Offergeld: Die Idee war ja, den Gästen ein vollwertiges Theatererlebnis zu ermöglichen und dazu gehört auch eine Pause, in der Zeit für Gespräche ist. Dadurch wird eine Theatervorstellung erst richtig erlebbar. Die Gäste gehen auch mit einem Gefühl aus der Vorstellung, welches ihnen auch in einem Theater an Land geboten wird. Nur mit dem Unterschied, das sie bei weiteren Nachgesprächen wieder den Blick auf das Meer genießen können.

Axel Schneider: Für uns Künstler – und ich denke daher auch am Ende für das Publikum – war das eine sehr vorteilhafte Veränderung, für die wir sehr dankbar sind.

24h aus dem Leben einer Frau

„Das Kind in mir will achtsam morden“

Die EUROPA liegt im Hafen von Ibiza 

„Das Kind in mir will achtsam morden“

„Der Kredit“

„Der Theatermacher“

Malaga

„Das Kind in mir will achtsam morden“


Herbstvergnügen unter Spaniens Sonne

Datum: 12.11.2024 bis 24.11.2024 | 12 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR2461
JETZT REISE ANSEHEN

Mondänes Flair und iberische Lebensart

Datum: 17.05.2025 bis 26.05.2025 | 9 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR2510
JETZT REISE ANSEHEN

Gern stehen Sie nach der Aufführung neben dem Kreuzfahrtdirektor am Ausgang der EUROPA Lounge und verabschieden die Gäste. Was war das schönste Lob, das Sie nach der Premiere gehört haben?

Axel Schneider: Ein Paar sagte: „Wir kommen eigentlich aus Essen, haben aber Freunde in Hamburg. Wenn wir die das nächste Mal besuchen, wollen wir das Stück noch einmal sehen – und nehmen unsere Freunde gleich mit!“

Peter Offergeld: Das direkte und ehrliche Feedback zur Vorstellung ist das Beste was einem passieren kann. Wenn dieses mit überschwänglichem Lob verbunden ist, weiß man, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Ein Gast sagte: „Die Vorstellung hat mich sehr bewegt, ich bin ohne bestimme Erwartung gekommen und wurde so mitgenommen und erfreut, wie ich es selten erlebt habe. Lange war ich nicht mehr im Theater, Sie haben diese Leidenschaft wieder in mir erweckt.“ Nach so einem Feedback weiß ich wofür ich meinen Job mache und bin sehr glücklich.

Das Theater Festival war das Highlight an Bord der EUROPA auf ihrer Reise von Mallorca nach Hamburg. Welcher Stopp hat Ihnen am besten gefallen?

Axel Schneider: An Malaga und Lissabon hatte ich hohe Erwartungen, die sich voll erfüllten. Porto hatte ich nicht so im Fokus, und da sage ich nun: Das war bestimmt nicht mein letzter Besuch! Das sage ich auch gerne von der EUROPA! Danke an alle Crew-Mitglieder und Mitarbeitenden von Land, die uns und den Gästen mit großer Aufmerksamkeit und Professionalität eine wunderschöne Zeit beschert haben!

Peter Offergeld: Ich fand jeden Hafen für sich besonders und habe es fast immer auch von Bord geschafft. Der Overnight in Malaga war für mich eine freudige Überraschung, da ich diese Stadt sehr liebe und diese dann an einem Montagabend zu erleben und durch die belebten Gassen schlendern zu können, empfand ich als ein ganz großes Geschenk.

Vielen Dank an das gesamte Team der EUROPA für die Unterstützung an Bord und einen ganz besonderen Dank an die wunderbaren Gäste, welche uns mit ihrer Aufmerksamkeit und ihrem Besuch der Vorstellung durch dieses Festival und über die Wellen getragen haben.

Fotos: Vitalii Panok, Edgars Noskovs, svoxon, Text: Dirk Lehmann

Vorheriger Beitrag

Immer am Ball – mit den Europameisterschafts Talks® auf MS EUROPA und MS EUROPA 2

Nächster Beitrag

EUROPAs Beste. Noch vier Wochen bis zum Gourmetevent im Hamburger Hafen

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Uraufführung an Bord! Das Highlight beim Theater Festival 2024 der EUROPA

Beitrag lesen »
 

Immer am Ball – mit den Europameisterschafts Talks® auf MS EUROPA und MS EUROPA 2

Beitrag lesen »
 

Neue Horizonte! Zehn frisch aufgelegte Herbst- und Winterreisen für die EUROPA und die EUROPA 2

Beitrag lesen »