„Music Waves – Forever Young“ mit der EUROPA. Reise in ein pulsierendes Jahrzehnt

Aerobic und Schulterpolster, Föhnfrisuren und Friedensbewegung, Walkman und Mix-Tapes – auf dieser EUROPA-Reise beamen wir uns zurück in ein pulsierendes Jahrzehnt: in die 80er Jahre. Im Blog stellt Malisa Jarck, Artistic Director bei Hapag-Lloyd Cruises, das Format vor. Und ein prominenter Gast erklärt, warum die Mode und die Musik dieser Jahre aktuell so beliebt sind.

Datum: 22.12.2022
Tags: #mseuropa

Liebe Malisa Jarck, die 80er Jahre waren eine stilprägende Zeit und sind heute in der Musik und in der Mode extrem populär. Wenn die EUROPA aufbricht zu Ihrer Reise von Valparaíso nach Panama-Stadt, wird das Jahrzehnt gefeiert mit dem Format: „Music Waves – Forever Young“. Was war die Idee dahinter?

Malisa Jarck: Auf Formatreisen möchten wir uns intensiv mit unterschiedlichen Themen aus Kunst und Kultur beschäftigen. Die 80er Jahre waren für viele unserer Gäste ein Jahrzehnt großer Lebensentscheidungen: Heirat, Kinder, aber auch viele prägende kulturelle Erlebnisse: Festivals, Konzerte, Partykeller mit Lichtorgel, die großen Samstagabend-Shows, die oft mit der ganzen Familie zelebriert wurden. Mit „Music Waves – Forever Young“ möchten wir zu einer Miniatur-Reise innerhalb der eigentlichen Reise einladen. Zu schönen Erinnerungen, zu fantastischer Musik – zu einer guten Zeit an Bord unserer EUROPA.

Zum Konzept des Reiseformats gehört es, einen Star einzuladen – als Zeitzeugen. Wen haben Sie gewinnen können?

Ich freue mich sehr, dass wir direkt zum Start einen wirklich hochkarätigen Musiker an Bord der EUROPA begrüßen dürfen, der mit seiner Band den Sound der Zeit maßgeblich geprägt hat. Der Brite Tony Hadley, Sänger der legendären Gruppe Spandau Ballet, wird die größten Hits seiner Band sowie weitere unvergessene Tracks dieser Epoche live an Bord performen – Welthits, wie „True“, „Gold“ und „Through the Barricades“.

Da Sie zu jung sind, um selbst in den 80ern unterwegs gewesen zu sein – welche Bücher haben Sie gelesen, welche Filme gestreamt, um das Programm für diese Reise auszuarbeiten?

Ich bin zumindest in den 80ern aufgewachsen. Und ich erinnere Demos gegen Atomkraft und für Weltfrieden auf den Schultern meiner Mutter genauso wie stundenlanges Platten hören im Arbeitszimmer meines Vaters. Darüber hinaus ist dies besonders musikalisch ein Jahrzehnt, aus dem große Songs und Künstler der Rock-und Popmusik entsprungen sind. Heute, in Zeiten von Spotify und Co haben wir einen massiven Kontrast in der Songstruktur. Tracks sollen nun im Idealfall unter zwei Minuten sein und innerhalb der ersten 30 Sekunden bereits den Höhepunkt erreichen. Das ist wichtig für die Algorithmen. Meine Lieblingssongs der 80er aber nehmen sich Zeit, haben noch echte Intros und minutenlange Soli. Es sind Songs, die Geschichten erzählen, eine starke Message haben und eine spannende Dramaturgie. Und das Beste: Viele Künstler jener Jahre touren noch durch die Welt. Wir haben also allen Grund uns auf dieser Reise zurück zu träumen, in eine Ära, in der man sich noch Zeit genommen hat für singuläre Dinge ohne all die Ablenkungsmanöver der heutigen Welt. Nirgendwo geht dies einfacher, als auf einer Kreuzfahrt, die einen per se in ein anderes Raum-Zeitgefühl entführt.

Auf welche weiteren Programmpunkte dürfen sich die Gäste noch freuen?

Es wird ein buntes Programm – aus viel Musik, Lesungen, Kino unter den Sternen, einer Poolparty im Stil der 80er Jahre, und natürlich orientieren wir uns auch sportlich an jenen Trends und lassen die klassischen Aerobic Kurse an Bord wieder aufleben. Ganz nach dem Motto: Forever Young!

Die erste Formatreise „Music Waves – Forever Young“ mit MS EUROPA führt von Valparaíso nach Panama-Stadt. Neben den grandiosen Landschaften im Westen Südamerikas begeistert vor allem das Programm an Bord. Das gilt nicht minder für die nächste Reise zum Format „Music Waves – Forever Young“, für die sich das kleine Luxusschiff im September 2023 aufmacht von Hamburg über Reykjavik nach Montreal. Und während das Schiff die Weiten des Atlantiks kreuzt, steht an Bord wieder jene Dekade im Fokus, die bis heute nachwirkt. Von der Friedensbewegung bis zum Mauerfall, von der Yuppie-Kultur bis zur Digitalisierung, von Alphaville bis ZZ Top – an Bord der EUROPA feiern wir ein pulsierendes Jahrzehnt: die 80er!


Expedition Panamakanal und Südamerika - Exotische Welten mit bewegter Historie

Datum: 03.11.2023 bis 17.11.2023 | 14 Tage
Schiff : HANSEATIC inspiration
Reisenummer: INS2322
JETZT REISE ANSEHEN

Jahreswechsel in der Weite Südamerikas

Datum: 21.12.2023 bis 11.01.2024 | 21 Tage
Schiff : MS EUROPA 2
Reisenummer: EUX2400
JETZT REISE ANSEHEN

Lieber Tony Hadley, wenn Sie in Valparaíso an Bord der EUROPA gehen, beginnt die Formatreise „Music Waves – Forever Young“. Mit Ihren Songs sind Sie quasi für immer jung. Wie fühlt sich das eigentlich an?

Tony Hadley: Das ist wirklich eine gute Frage. Ich fühle mich immer noch sehr, sehr jung. Ich denke, das ist eine Frage der persönlichen Einstellung. Ich liebe die Musik wie früher, als ich noch 20 Jahre alt war, und ich genieße das Leben in vollen Zügen. Wir werden auf der EUROPA eine fantastische Zeit haben, und ich spiele ein paar Songs, die auch den Menschen an Bord das Gefühl geben, für immer jung zu sein…

Die 80er sind noch immer präsent, die Musik dieser Zeit erlebt heute sogar ein Revival. Wie erklären Sie sich das?

Ich denke, die 80er waren musikalisch, politisch und wirtschaftlich ein unglaubliches Jahrzehnt, die Musik wird immer noch live und im Radio gespielt. Ob Jung oder Alt, die Menschen scheinen die Musik zu lieben. Es war musikalisch aber auch ein ziemlich cooles Jahrzehnt!

Die Kreuzfahrt mit der EUROPA führt von Valparaíso nach Panama City. Worauf freuen Sie sich besonders?

Ich kann es kaum erwarten, an Bord der EUROPA zu gehen. Ich habe schon einmal eine Kreuzfahrt gemacht, aber mit einem 5-Sterne-Plus-Schiff wird das etwas ganz Besonderes. Diesen Teil der Welt durfte ich zudem noch nicht wirklich erkunden, und ich freue mich auf eine faszinierende Reise, auf die besonderen Sehenswürdigkeiten, auf die Kultur und die Menschen in diesem Teil der Welt. Ich liebe es, zu reisen, es ist fantastisch, woanders zu sein. Meine Frau Alison wird mich begleiten. Und ich freue mich, das alles gemeinsam mit ihr zu erleben.

Mit „Gold“ und „True“ hat Spandau Ballet einige der Hymnen geschrieben, die auf keinem 80er-Album fehlen dürfen. Welche sind Ihre Lieblingssongs aus dieser Zeit?

Ich liebe es, „True“ and „Gold“ zu singen. Aber um ehrlich zu sein, mein Lieblingslied von Spandau Ballet ist „Through the Barricades“. Es ist wunderschön.

Worauf können sich die Gäste an Bord freuen?

Was dürfen Sie erwarten von einem Abend mit Tony Hadley? Alles, was ich mir von meinem Publikum wünsche, ist, dass sie die Songs genießen und eine gute Zeit haben. Und wenn sie mit einem Lächeln im Gesicht am Abend aus dem Konzert gehen, dann haben meine Band und ich einen guten Job gemacht. Wir spielen unplugged, wir werden selbstverständlich die Hits zum Besten geben, aber auch einige Überraschungen! Wir freuen uns schon auf den Abend, es wird sehr intim, und wir hoffen, die Gäste an Bord werden eine tolle Zeit haben!

Fotos: Archiv, Interview: Dirk Lehmann

Vorheriger Beitrag

MS EUROPA 2 Weltmeisterschafts-Talks ® mit Laura Wontorra

Nächster Beitrag

"Refresh Body" auf der EUROPA – mit Fußballweltmeisterin Steffi Jones und Olympionikin Betty Heidler

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Weihnachten auf See: das Festtagsmenü an Bord von MS EUROPA

Beitrag lesen »
 

EUROPA, on the Rocks. Ein besonderer Kreuzfahrt-Moment

Beitrag lesen »
 

Frohes Fest auf Hoher See – Weihnachten mit EUROPA und EUROPA 2

Beitrag lesen »