Die perfekte Ausrüstung zum Date mit Pinguinen: Packtipps für eine Expedition in die Antarktis

Eine Reise in das Südpolarmeer ist ein ganz besonderes Erlebnis. Doch am Anfang steht die Frage aller Fragen: Was ziehe ich bloß an? Mit der richtigen Ausstattung wird auch eine Zodiac-Tour zwischen Eisbergen zum Vergnügen. Tipp vorab: Das Frack tragen überlassen Sie getrost den Pinguinen.

Datum: 20.12.2023
Tags: #hanseaticinspiration #hanseaticnature #hanseaticspirit #antarktis

 

„Was ziehe ich für einen Besuch bei den Pinguinen an?“ – „Wie bin ich an Bord passend gekleidet?“ – „Welche Kleinigkeit muss unbedingt mit?“ – „Ist es nicht furchtbar kalt – in der Antarktis?“ Vor einer Expeditionskreuzfahrt häufen sich die Fragen. Weil wir Sie nicht ratlos vor dem Koffer stehen lassen wollen, hier einige Antworten auf die wichtigsten Fragen. 

Zunächst zum Wetter: Bei einer Antarktis-Reise befürchten manche extreme Kälte. Doch unsere Reisen führen ja zu den Inseln und Küsten des Sechsten Kontinents. Die Antarktis ist größer als Europa. Und fürchten Sie den verregneten Sommer in Bergen, wenn sie eine Reise nach Malta unternehmen? Wahrscheinlich nicht. Klar, es kann auch mal schneien oder ungemütlich werden. Aber unerträgliche Kälte ist eher selten. 

Während des Südhalbkugelsommer kann es sogar richtig „warm“ werden. Also 5 Grad, manchmal sogar 9 Grad! Kleidung trägt man am besten in mehreren Lagen übereinander, im Zwiebellook. So ist eine Schicht schnell ausgezogen, falls es zu warm wird. Und genau so schnell wieder angezogen, falls sich der Himmel bedeckt, Wolken aufziehen, der Wind anhebt… Das Wetter kann sich schnell ändern. 

Wir empfehlen für Zodiac-Ausflüge und Landgänge:

 

  • eine robuste Hose (eine Trekking- oder Skihose)
  • eine Regenhose, die über die robuste Hose passt (gegen Spritzwasser bei den Überfahrten im Zodiac)
  • zwei Paar Wandersocken oder Filzfüßlinge
  • warme Unterwäsche, etwa aus Merinowolle
  • Fleece-Pulli oder -Jacke
  • Eine Jacke aus dichtem, wasserabweisendem Material mit Kapuze
  • Handschuhe (perfekt ist eine Kombination aus dünnen Fingerhandschuhen mit Fäustlingen darüber)
  • Schal/Multifunktionstuch
  • Eine warme Mütze, möglichst ohne Bommel (dann passt die Kapuze besser darüber)
  • Badebekleidung. Badebekleidung? Genau, für den mutigen Sprung in das Südpolarmeer in der Caldera von Deception Island!

 

Gummistiefel und einen Expeditions-Parka bekommen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Reise in diese Regionen von uns leihweise zur Verfügung gestellt.

 

Wir empfehlen für die Zeit an Bord:

 

  • legere und bequeme Freizeitkleidung
  • sportlich-elegante Outfits für das Dinner im HANSEATIC-Restaurant oder den Abend im Spezialitäten-Restaurant
  • wetterfeste flache Schuhe, so dass man schnell an Deck laufen und dort auch einige Zeit verbringen kann, wenn es plötzlich heißt: „Wale! Wale! Wale!“
  • eine Fleece- oder Softshelljacke, die – wegen der oben genannte Gründe – immer in Griffweite liegt; ja, auch im Restaurant
  • Sport- und Badebekleidung – für Yoga-Raum, Gym und Pool


Wir empfehlen für die Foto-Ausrüstung:

 

Die Ruinen der Walfangstation Grytviken und die spektakulären Felswände des Lemaire-Kanals, riesige Pinguin-Schwärme und der Blas eines Wals – während einer Antarktis-Expedition bieten sich zahllose, einzigartige Fotomotive. Ein perfektes Umfeld für eine gute Kamera – mit Zoom-Objektiv, voll geladenem Akku und viel Platz auf den Speicherkarten. 

  • eine gute System- oder Spiegelreflex-Kamera und evtl. ein Ersatzgerät (zumindest noch ein Smartphone mit guter Kamera)
  • ein gutes Zoom-Objektiv, mit einer Brennweite von mindestens 70 bis 200 mm
  • eine spritzwassergeschützte Tasche, um das Foto-Equipment zu transportieren und ein weiches Tuch, um es ggfls. zu reinigen. Besonders während der Fahrten im Zodiac kann es nass werden. Achtung: Der Einsatz von Drohnen ist in der Antarktis und auf unseren Schiffen nicht gestattet
  • Ladekabel, ausreichend Ersatzakkus und mehrere große Speicherkarten
  • eine Hülle für das Smartphone, am besten mit Kette oder Band, damit das Gerät immer sicher und griffbereit ist

Und falls Sie nicht so Kamera-affin sein sollten: Keine Sorge! Es ist auch ein Foto- und Videoteam an Bord, das die besten Momente einfängt.

Was außerdem nicht fehlen darf:

 

  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor (LFS 30+)
  • Eine fetthaltige Creme für Gesicht und Hände
  • Blasenpflaster
  • Reisetagebuch

Expedition Semi-Circumnavigation Antarktis (Halbumrundung) – Die Kaiserroute unter der Antarktis-Reisen

Datum: 28.01.2025 bis 02.03.2025 | 33 Tage
Schiff : HANSEATIC inspiration
Reisenummer: INS2502
JETZT REISE ANSEHEN

Expedition Antarktis - Große Expeditionsroute intensiv mit Kap Hoorn

Datum: 21.12.2024 bis 10.01.2025 | 20 Tage
Schiff : HANSEATIC inspiration
Reisenummer: INS2500
JETZT REISE ANSEHEN

Fotos: Archiv, Dietmar Denger; Text: Kirsten Rick

Vorheriger Beitrag

Kleine Familie, großes Glück: Mit der EUROPA 2 von New York nach Miami

Nächster Beitrag

City Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in... Tromsø

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

70 außergewöhnliche Expeditionen zwischen Eismeer und Südsee

Beitrag lesen »
 

Faszination Antarktis: Abenteuer am weißen Ende der Welt mit unseren Expeditionsschiffen

Beitrag lesen »
 

Magische Weihnachtsmomente an Bord: Die Highlights unserer Festtagsreisen

Beitrag lesen »