OCEAN SUN FESTIVAL 2024 – die EUROPA ganz im Zeichen weiblicher Eleganz und Virtuosität

In diesem Jahr stellt die EUROPA ihr berühmtes OCEAN SUN FESTIVAL ganz in den Fokus der weiblichen klassischen Musik. Herausragende Künstlerinnen werden auf dieser exklusiven Ostsee-Reise begeistern: die Ausnahme-Cellistin Raphaela Gromes, die Sopranistin Juliane Banse und die Pianistin Alexandra Dariescu. Ein Überblick.

Datum: 08.03.2024
Tags: #mseuropa #europa #oceansunfestival

 

Ein Geheimtipp ist das OCEAN SUN Festival für die Gäste und Fans der klassischen Musik. Denn an kaum einem anderen Ort erleben sie die Crème de la Crème der Klassik so nah wie bei dieser Reise mit der EUROPA. In diesem Jahr zelebriert das 15. OCEAN SUN Festival die Virtuosität und Eleganz weiblicher Ausnahmetalente der Klassik - sowohl in der Komposition als auch in der Interpretation.

„Seit Jahrzehnten gilt die EUROPA als stolze Vorreiterin auf den Weltmeeren. Mittlerweile in sechster Generation steht sie für die Eigenschaft, mutig mit Traditionen zu brechen und Neues zu etablieren. Ohne den Sinn für die feinen Nuancen des Miteinanders zu verlieren, reist sie um die Welt. Unsere EUROPA ist eine Ikone mit einer starken Seele“, beschreibt Gabi Haupt, Senior Advisor Luxury Cruises bei Hapag-Lloyd Cruises, das Credo des Schiffs. Und beschreibt damit auch eine Haltung für das OCEAN SUN Festival.

Wenn die Gäste in Stockholm einschiffen, beginnt das OCEAN SUN Festival für sie mit einem Auftaktkonzert von Raphaela Gromes in der erst 2022 eröffneten Queen Silvia Concert Hall. Entworfen von dem Architekten Giorgio Palù zeigt sich der Saal als innovativer Raum für musikalische Begegnungen. Gemeinsam mit dem Swedish Chamber Orchestra legt Raphaele Gromes ihren Fokus auf Komponistinnen wie Marie Jaell. Gromes, die bereits im Alter von vier Jahren das Cellospiel für sich entdeckte, wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, etwa mit dem OPUS KLASSIK. An Bord wird Raphaela Gromes einen weiteren Auftritt haben, im Trio mit Julian Riem und Ye-Eun Choi.

 

Am Nachmittag startet die EUROPA auf ihre musikalische Reise mit Kurs auf Tallinn, Visby und Kalmar. Weitere Anläufe sind Danzig und Kopenhagen. Es geht durch den Nord-Ostsee-Kanal und nach Hamburg. Zauberhafte Destinationen, die die Kulisse bilden für eine einzigartige Konzert-Reise: das OCEAN SUN Festival.

An Bord präsentiert die Sopranistin Juliane Banse ihre Interpretation von Schuberts „Winterreise“, einem Werk, das traditionell von männlichen Künstlern aufgeführt wird. Durch ihre Ballettausbildung lässt Juliane Banse Tanz und Gesang in einer einzigartigen Performance verschmelzen. Das Ensemble wird durch den Tänzer István Simon und den Pianisten Alexander Krichel vervollständigt. Juliane Banses umfassendes Opernrepertoire wird ergänzt durch ihre Konzertexpertise, Liederabende und Kammermusik. Ihre international honorierte Karriere führte sie zuletzt in den USA z.B. auf die Bühne der MET in New York, wo sie in Strauss‘ Arabella (Zdenka) zu erleben war. Zahlreiche ihrer CD-Einspielungen sind preisgekrönt.

 

Kuratiert wurde dieses anspruchsvolle Programm des OCEAN SUN Festivals von Susanna Kitzl, Künstlerische Leitung bei Hapag-Lloyd Cruises. „Mein Herz gehört der Klassik. Ich selbst habe meine beruflichen Wurzeln in der Oper, daher ist es mir ein Anliegen, die kreative Schaffenskraft von Frauen im Bereich der klassischen Musik zu fördern. Es ist sehr bewegend für mich zu sehen, dass wir in diesem Jahr, zusammen mit diesen wunderbaren Künstlerinnen, gemeinsam ein Zeichen setzen werden und mit der EUROPA eine starke Absenderin haben.“

Die Pianistin Alexandra Dariescu verzaubert die Gäste bei einem Klavierabend an Bord mit Werken von Chopin und Komponistinnen, die sie wiederentdeckt hat. Alexandra Dariescus Einsatz für die Anerkennung und Rechte von Frauen zieht sich wie ein roter Faden durch ihr künstlerisches Schaffen. Kürzlich gab sie in den USA, Großbritannien, Norwegen und Finnland Uraufführungen von Klavierkonzerten von Nadia Boulanger, Florence Price und Dora Pejačević mit Orchestern wie Oslo Philharmonic, Houston Symphony und dem BBC Symphony Orchestra. Ihre weltweite Karriere führte sie auf Konzertbühnen mit bedeutenden Ensembles, darunter dem London Philharmonic Orchestra, dem Sydney Symphony Orchestra und dem Orchestre National de France.

 


Abwechslung entlang der Ostsee

Datum: 05.09.2024 bis 13.09.2024 | 8 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR2421
JETZT REISE ANSEHEN

Schätze der Ostsee

Datum: 24.06.2025 bis 07.07.2025 | 13 Tage
Schiff : MS EUROPA 2
Reisenummer: EUX2512
JETZT REISE ANSEHEN

Traditionell ist die Seefahrt eine Männer-Domäne. Doch stetig und selbstbewusst etablieren Frauen ihren Platz auf den Ozeanen dieser Welt. Nicht umsonst war es schon immer die weibliche Energie, die einem Schiff in der Namensgebung zugesprochen wird – und für Stärke und Schutz steht.  

Die EUROPA wird seit vielen Jahren von Frauen geprägt – an Bord wie an Land. Fast 20 Jahre leitete Gabi Haupt das Produktmanagement, zahlreiche starke Mitstreiterinnen unterstützen sie. Und auch zu den Gästen gehörten und gehören viele starke Frauen. In diesem Jahr legt Gabi Haupt das Zepter in die Hände der nächsten Generation und vermittelt ihr Wissen an Lisa Wilken, Head of Luxury Cruises. Zusammen mit den eingespielten Kolleginnen und Kollegen an Land und an Bord trägt jedes Teammitglied Anteil daran, dass die starke weibliche Seele der EUROPA über die Ozeane in die Welt hinaus reist. Erleben Sie diesen besonderen Spirit – beim exklusiven OCEAN SUN Festival.

 

Fotos: Archiv, wildundleise.de, Tatjana Rupert Larl, Nicolas Rutter, Text: Redaktion

Vorheriger Beitrag

Expedition Winterwonderland mit der HANSEATIC nature: Bottenwiek-Guide

Nächster Beitrag

Uraufführung an Bord! Das Highlight beim Theater Festival 2024 der EUROPA

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

OCEAN SUN Festival 2023. Rückblick auf eine einzigartige Konzert-Reise mit der EUROPA

Beitrag lesen »
 

Standing Ovations für die „Goldberg Reflections“. Das OCEAN SUN Festival mit der EUROPA

Beitrag lesen »
 

Größen der Klassik beim OCEAN SUN Festival an Bord der EUROPA

Beitrag lesen »