Die weltoffene Kreativküche der EUROPA: Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling und sein Bord-Restaurant THE GLOBE

Kurz nachdem der Guide Michelin die höchste Auszeichnung für Kevin Fehling bestätigt hat, geht der Drei-Sterne-Koch auf die EUROPA, um die Menüs für sein zweites Restaurant anzupassen: THE GLOBE by Kevin Fehling stellt eine einzigartige Kooperation zwischen dem ausgezeichneten Küchenchef und dem kleinen Fünf-Sterne-Schiff dar. Wir treffen den Spitzenkoch an Bord.

Datum: 17.05.2023
Tags: #mseuropa #europa #kevinfehling

„Willkommen an Bord“, sagt Kevin Fehling und bittet lachend in den Lastenaufzug, der ist innen mit Metall ausgekleidet. Denn der muss was aushalten. Es geht hinauf bis Deck 9. Da folgen wir dem 3-Sterne-Koch durch einen Gang und über eine schmale Treppe. An deren Ende öffnet er eine schwere Stahlluke. Fehling legt den Hebel um, und wir betreten das Crew-Deck der EUROPA, es befindet sich unterhalb des Funkmasts. „Hier habe ich so manche Nacht verbracht.“

Diese Spitzenküche ist eine Reise wert 

 

Zehn Restaurants in Deutschland wurden 2023 vom Guide Michelin mit drei Sternen ausgezeichnet. Es ist die höchste Auszeichnung, die in der Gastronomie vergeben wird. Der Gastro-Führer hat seinen Ursprung als Reiseempfehlung eines Reifenherstellers für Automobilisten. Darin wurden anfangs Tankstellen und Werkstätten empfohlen, später auch Sehenswürdigkeiten, Hotels und besuchenswerte Restaurants: 1 Stern bezeichnet eine Küche voller Finesse, die einen Stopp wert ist. 2 Sterne eine Spitzenküche, die einen Umweg wert ist. 3 Sterne eine einzigartige Küche, die eine Reise wert ist. Heute gilt diese Auszeichnung als ultimative Wertschätzung für kulinarische Kreativität. Kevin Fehlings 2015 in Hamburg eröffnetes Restaurant THE TABLE trägt seit 2016 die drei auch „Macarons“ genannten Sterne neben der Eingangstür. Wer bei ihm essen will, muss sich auf eine Warteliste setzen lassen. Auf etwa sechs Monate sind alle 22 Plätze an dem namensgebenden, sich lang durch den Raum schlängelnden Tisch reserviert.

„Für mich hat hier alles angefangen“, sagt Kevin Fehling und lehnt sich an den Funkmast der EUROPA. Über ihm dreht sich die Radarantenne durch einen strahlend blauen Himmel. Zwei Jahre war er Sous Chef an Bord des kleinen Luxusschiffes. Und wenn Fehling heute sagt, dass dies die glücklichste Zeit seines Lebens war, dann spricht er von den Möglichkeiten, die sich an Bord geboten haben: die Arbeit in einem perfekt funktionierenden Team, der Anspruch, den Gästen Abend für Abend herausragende Genussmomente zu bescheren, das Glück, viel von der Welt zu sehen – und zu schmecken –, sowie die unvergesslichen Momente unter dem offenen Sternenhimmel. „Oft habe ich sogar mein Bettzeug ausgebreitet.“

The Globe by Kevin Fehling an Bord der EUROPA, Hapag-Lloyd Cruises

Kevin Fehling begeistert sich für die Sterne am Firmament und gerät ins Schwärmen, wenn er von seinen Beobachtungen erzählt. Selbstverständlich hat er inzwischen ein „ordentliches Teleskop“. Die Sterne des Guide Michelin hat er mit ähnlicher, der ihm eigenen Beharrlichkeit verfolgt. Von der EUROPA wechselte er in die Restaurants von Sterne-Köchen wie Wahabi Nouri oder Harald Wohlfahrt, bis er in Lübeck selbst Küchenchef wurde und das „La Belle Epoque“ zum damals nördlichsten 3-Sterne-Restaurant der Welt machte. Inzwischen zieren die 3 Macarons auch in Kopenhagen zwei Restaurants, in Stockholm und Oslo jeweils eins. Fehling findet die Konzepte der Nordlichter spannend. Selbstverständlich kennt man sich. Zuletzt gab es im Frühjahr dieses Jahres ein großes Treffen der besten Köche der Welt, anlässlich der Verleihung der Michelin-Sterne.

Stilvoller Genuss mit Herz und Seele: die EUROPA

 

2019 war ein besonderes Jahr für den in Delmenhorst geborenen Spitzenkoch – mit der Eröffnung seines zweiten Restaurants an Bord der EUROPA: THE GLOBE by Kevin Fehling. „Es war für mich eine große Ehre als ich damals gefragt wurde, ob ich Interesse hätte an einer exklusiven Kooperation“, sagt er und blickt nun über die Sofas, Tische und Sessel seines schwimmenden Gourmet-Restaurants auf Deck 4. Durch die bodentiefen Fenster fällt sanft das Licht in den Raum. An der Gestaltung der Einrichtung, der Farbgebung der Möbel, Wände und Decken war Fehling maßgeblich beteiligt. Das THE GLOBE ist mehr als ein Restaurant. Es erzählt die Geschichte des 3-Sterne-Kochs, zeigt an der Decke einen künstlichen Sternenhimmel und verbindet die Lust an der Schönheit der Welt mit der Begeisterung für ihre Aromen. Denn das ist das Credo: In intimer Atmosphäre mit 26 Plätzen serviert das Team von Kevin Fehling eine weltoffene Kreativküche, inspiriert von den Reisezielen der EUROPA.

Das kleine Luxusschiff war schon immer Vorreiter für höchsten Genuss. 2019 erfolgte zudem eine nachhaltige Modernisierung, öffentliche Bereiche wurden umgestaltet, mit THE GLOBE und PEARLS – letzteres steht für eine innovative Kaviar-Küche – kamen zwei neue Restaurants an Bord. Der Lifestyle änderte sich auch, passte sich einem modernen Luxus-Lebensgefühl an. 2022, während der jüngsten Werftzeit, erfolgte die Umgestaltung von mehr als 50 Suiten an Bord. Ein neuer Geist weht durch das Schiff. Frisch, elegant, sehr persönlich.

The Globe by Kevin Fehling an Bord der EUROPA, Hapag-Lloyd Cruises

Sternekoch an Bord

Bei diesen Gelegenheiten wird Kevin Fehling auf der EUROPA sein:


Inselträume im Mittelmeer

Datum: 03.05.2026 bis 14.05.2026 | 12 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR2609
JETZT REISE ANSEHEN

Bella Italia – Bella Vita

Datum: 26.05.2024 bis 07.06.2024 | 12 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR2412
JETZT REISE ANSEHEN

Kevin Fehling liebt es, an Bord zu sein. Er stößt bei mehreren Reisen im Jahr dazu. Zuletzt hat er die Neuerungen der Karte vorbereitet. „Mein Anspruch ist, die Stilistik und das Geschmackserlebnis, für das wir mit dem THE TABLE ausgezeichnet wurden, ins THE GLOBE zu übertragen.“ Das achtgängige Menü „Das Tor zur Welt“, das man auf der EUROPA serviert, orientiert sich an den Menüs im THE TABLE. Die wesentlichen Unterschiede: An Bord ist das Essen im Reisepreis enthalten – und es gibt keine sechsmonatige Warteliste.

Weitere Sterne für die EUROPA? Warum nicht…

 

„Die Farbe Grün war die Inspiration für dieses Gericht“, sagt Kevin Fehling und gewährt eine erste Geschmacksprobe der neuen Karte: ein rohes Carpaccio vom Hamachi. Die japanische Gelbschwanzmakrele ist ein besonderer Genuss, ihr marmoriertes Fleisch hat einen leicht mineralischen Geschmack, ein Hauch von See liegt auf der Zunge. Der weiße THE GLOBE-Teller zeigt eine zarte Begleitung durch diverse Grün-Töne, die eine begeisternde Aromenvielfalt auslösen. Das Carpaccio vom Hamachi macht Lust auf die anderen Genüsse der neuen Karte. Hat der 3-Sterne-Koch eigentlich den Anspruch, auch für das THE GLOBE eine Bewertung durch den Guide Michelin zu erzielen? „Warum nicht? Noch gibt es, meines Wissens, kein Restaurant an Bord eines Schiffes, das einen Stern trägt. Mein Team und ich wären bereit.“ 

Fotos: Susanne Baade, Text: Dirk Lehmann

Vorheriger Beitrag

fashion2sea an Bord der EUROPA 2. Atelier-Besuch bei Designer Dawid Tomaszewski

Nächster Beitrag

Expedition Ehe: Ganz in weiß im Eis – Trauung in der Antarktis an Bord der Hapag-Lloyd Cruises Expeditionsflotte

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

EUROPAs Beste 2024: Vorfreude auf die Nacht der tausend Köstlichkeiten

Beitrag lesen »
 

EUROPAs Beste in Hamburg – die Köche

Beitrag lesen »
 

Premiere an Bord! Die ersten Highlights des Theater Festivals unserer EUROPA

Beitrag lesen »