MS EUROPA im Spa-Test: Shiatsu – Entspannung. Wohltat. Stärkung.

MS EUROPA im Spa-Test. Nach der Werftzeit präsentiert sich die schönste Yacht der Welt noch ein wenig schöner. Besonders das Ocean Spa auf Deck 7 wurde gründlich modernisiert. Der PASSAGEN BLOG stellt einige der neuen Anwendungen an Bord vor: Shiatsu

Datum: 03.12.2017
Tags: #mseuropa #oceanspa #shiatsu #wellness
Bildschirmfoto-2017-10-26-um-17.36.59
EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-26
EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-5

MS EUROPA im Spa-Test: Shiatsu – Entspannung. Wohltat. Stärkung. Was mit einem vertrauensvoll wirkenden Gespräch begonnen hat, nimmt schon nach wenigen Minuten einen Verlauf, der einen zufälligen Betrachter durchaus irritieren könnte. Die ganz in Weiß gekleidete Spa-Mitarbeiterin massiert dem Gast den unteren Rücken. Und dann kniet sie sich auf dessen Oberschenkel, erhöht mit ihrem Körpergewicht den Druck. Später legt sie seine Beine übereinander, zieht daran, als würde sie die Waden verknoten wollen.

 

MS EUROPA im Spa-Test: Shiatsu – übersetzt heißt es: Daumendruck

 

Shiatsu ist eine in Japan verfeinerte Weiterentwicklung einer Heilkunde, die ihren Ursprung im China des Mittelalters hat. Übersetzt heißt Shiatsu „Daumendruck“. Doch wer eine solche Massage an Bord der EUROPA erlebt, spürt weitaus mehr als die Berührung eines Fingers. Mal werden beide Arme des Gastes nach hinten gezogen, mal stemmt sich die Masseurin mit ihrem ganzen Körpergewicht gegen dessen Rücken. Und auch wenn es nicht so aussieht, der Gast reagiert mit wohligen Seufzern. Die Anwendung soll Blockaden lösen, Atmung und Körpergefühl verbessern, schlicht das Wohlbefinden fördern.


EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-6
EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-13
EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-9
EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-10

Das an Bord der EUROPA praktizierte Zen-Shiatsu basiert auf einer Weiterentwicklung des Akkupunktur-Ansatzes. Doch werden nicht einzelne Punkte stimuliert, sondern der gesamte Meridian. In der Traditionellen Chinesischen Medizin steht der Begriff des Meridians für Leitbahnen im menschlichen Körper. Durch sie fließt die Lebensenergie Qi. Kommt dieser Energiefluss ins Stocken, begünstigt das die Entstehung von Krankheiten. In der westlichen Zivilisation fällt es nicht immer leicht, diese Vorstellungswelt anzunehmen. Die Wirkung aber überzeugt. Eine EU-Kommission bezeichnet Shiatsu als eine der acht Methoden der Komplementärmedizin, in Australien ist Shiatsu staatlich anerkannt.

 

MS EUROPA im Spa-Test: Shiatsu – einfühlsamer Druck für mehr Wohlgefühl

 

Anak Ajung Suryani massiert nun Nacken und Schultern. Sie stammt aus Bali und hat Shiatsu in der International Spa Academy gelernt. Seit mehreren Jahren arbeitet sie nun schon in Hotels und auf Kreuzfahrtschiffen, zuletzt auf der EUROPA 2. Und sie übt ihre Arbeit aus mit größter professioneller Konzentration. „Ist das gut?“, fragt sie jetzt und erhöht mit kräftigen Daumen den Druck auf die Schultern. Der Gast muss gar nicht antworten, er hat die Augen geschlossen, genießt den Moment. Später berichtet er von der enormen Entspannung, die ihn nach der Anwendung überkam, von der wohltuenden Ruhe. Und dass ihm danach „Zum Bäume ausreißen“ war. Er lacht. „Aber auf See gibt es ja gar keine…“


EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-14
EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-7
EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-15
EUROPA-Shiatsu-Ocean-Spa-18

EUROPA-Shiatsu-1


Text: Dirk Lehmann, Fotos: Susanne Baade

Kreuzfahrten mit der frisch renovierten EUROPA

Vorheriger Beitrag

Ursprung des Glaubens: Im Privatjet ALBERT BALLIN zu den heiligen Stätten dieser Welt – 1. Etappe: Rom

...

Nächster Beitrag

Weltreise mit MS EUROPA – der zweite Abschnitt: Kuba und die Karibik

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

MS EUROPA im Spa-Test: Thalasso – die wohltuende Kraft des Wassers

Beitrag lesen »
 

MS EUROPA im Spa-Test: die Babor-Lounge – eine Enklave der Schönheit

Beitrag lesen »
 

MS EUROPA im Spa-Test: Sauna – Wärme. Weite. Ruhe.

Beitrag lesen »