City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in... ANTWERPEN

Die Metropole Antwerpen ist eine feste Größe im Routing von Hapag-Lloyd Cruises, immer wieder legen unsere Schiffe auf ihren Reisen hier einen Stopp ein, Antwerpen ist Event- und Taufort. Grund genug, die Stadt als Ziel für eine Kurzreise vorzustellen: 10 Tipps für zwei perfekte Tage in Antwerpen

Datum: 20.06.2018
Tags: #cityguide
Antwerpen
D36A7292-1
Grote Markt_05-1
Antwerpen-Beertasting
Cargo_Zomerbar_10

Einer der wichtigsten Seehäfen Europas, das Weltzentrum für die Verarbeitung von Diamanten und ein Hotspot für Genießer: Antwerpen. Im 15. und 16. Jahrhundert eine der größten Städte der Welt, ist die belgische Metropole nach wie vor eine Kultur-Metropole. Wo einst Rubens wirkte, hat sich eine lebendige Kunstszene etabliert. Mode, Design, Küche, Bier – in unserem City Guide finden Sie die besten Tipps zur Ergänzung Ihrer Hapag-Lloyd Cruises-Reise in diese Stadt…


+++ÜBERNACHTEN+++

1. STADT-PALAIS. Bis in 14. Jahrhundert datiert die erste Erwähnung des prächtigen Gebäudes, in dem das Suite-Hotel De Gulde Schoen (Die goldenen Schuhe) seine Gäste erwartet. Das Haus liegt mitten in der Altstadt, hat einen prächtigen Garten im Innenhof und verfügt über neun Zimmer. Keines ist kleiner als 50 Quadratmeter, jedes aber höchst individuell ausgestattet – mit wertvollen Möbeln und Kunstwerken eingerichtet, dennoch klar und zeitgemäß. Sein The Gilded Restaurant wird im Guide Michelin gelobt.

2. STADT-REFUGIUM. Als „Urban Retreat“ bezeichnen die Besitzer ihr Haus. Und tatsächlich präsentiert sich das Hotel Julien in einer die Sinne entlastenden Klarheit. Durch die hohe Eisenfenster geht der Blick in den begrünten Innenhof. Im Spa, das sich elegant in die großzügigen Kellergewölbe einfügt, kann man der Kraft der Geschichte nachspüren und im Restaurant die zeitgemäßen Genüsse der belgischen Hochküche auf sich wirken lassen. Das Hotel liegt zentral in der Altstadt.+++

+++ESSEN+++

3. GENUSS-TEMPEL. Im Jahr 2011 war der belgische Spitzenkoch Sergio Herman auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, am liebsten wollte er ein eigenes Restaurant starten. Kurz darauf bot man ihm eine einstige Kapelle an, ein fantastischer Raum, hoch, riesige Fenster aus bemaltem Bleiglas, eine unglaubliche Atmosphäre. Und viel zu groß eigentlich. Sergio und seine Partner gingen das Wagnis ein und eröffneten nach dreijähriger Planung das Restaurant The Jane. Es zählt heute zu den spektakulärsten und besten der Stadt.

4. GENUSS-MUSEUM. Der kubische Backstein-Turm an der Schelde hat sich zu einer Sehenswürdigkeit der Stadt entwickelt: Tausende Besucher zählt das Museum aan de Stroom täglich, es zeigt die Geschichte der Hafenstadt. Und es birgt das Restaurant ´t Zilte. Küchenchef Viki Geunes präsentiert hier schnörkelose Spitzenküche und wurde dafür vom Guide Michelin ausgezeichnet. Zwischen den Menü-Gängen blickt man durch die großen Fenster hinaus und rätselt über den Namen des Restaurants – deutsch etwa: zu salzig…+++

+++AUSGEHEN+++

5. RUND-FAHRT. Mit Belgien verbindet der Kenner vor allem Radsport, etwa die Klassiker im Frühjahr oder die Cross-Schlammschlachten im Herbst. Und so ist es nur folgerichtig, dass dieser Bier-Rundgang in einer Kneipe beginnt, die eng verbunden ist mit der Radsport-Historie der Stadt. An den Wänden alte Plakate, in den Gläsern ein frisches Pils. Der Beer Walk startet hinter der Liebfrauenkirche. Am Ende hat man sich durch die unglaublich vielfältige Bier-Kultur der Stadt getrunken – und fachsimpelt mit anderen Teilnehmern der Tour beschwingt über Gueuze. Ist das wirklich der Champagner unter den Hopfengetränken?



6. BADE-RUND. Ein ovales Wasserbecken mit kleinen Fontänen, drumherum stehen Bäume, Liegestühle und die hohe Halle der Bar Noord. Das ehemalige Industrie-Viertel im Norden der Stadt entwickelt sich zu einem besonders spannenden Wohnquartier. Wer im Sommer hier am Pool sitzt und einen Drink genießt, wird sich einfach nur des Lebens erfreuen –Kinder spielen im Wasser, Menschen lesen und dösen, der Nachmittag geht in den Abend über. Und später beginnt eine Party. Ein gelungener Beach Club.+++

 

+++ERLEBEN+++

7. GIRL’S BEST FRIEND. Wie Antwerpen zur Diamanten-Stadt wurde, ist eine interessante Geschichte. Wie man die aus Kohle und Zeit geformten Steine bearbeitet, fasziniert auch die, die sich sonst wenig für Schmuck begeistern können. Das DIVA – Diamant Museum erzählt beides auf sehr lebendige Weise. Ein perfekter Ort für alle, die die Stadt nicht zum ersten Mal besuchen.

8. GIRL’S BETTER FRIEND. Die Mode Antwerpens boomt: In ihren Flagship Stores bieten die großen Designer der Stadt ihre Kreationen an. Dabei ist schon der Einkauf ein Erlebnis, vor allem wenn man die imposanten Ladengeschäfte von Ann Demeulmeester oder Dies van Noten betritt, von Anja Schwerbrock oder Stephan Schneider. Einen prächtigen und sehr unterhaltsamen Überblick der Fashion-Szene bietet das MoMu Antwerp, das ModeMuseum.+++

 

+++CAFÉS+++

9. KAFFEE UND KUCHEN. Ein typisches, kleines Café wie es sie unzählige gibt in der Stadt. Eignet sich perfekt als Pause beim Stadtspaziergang oder Shopping-Ausflug: Me and my Monkey liegt zwischen den Stadtteilen Schipperskwartier und Sint Andries zwischen hippen Szene-Läden und arrivierten Schuhgeschäften. Bis zum Rubenshaus sind es nur ein paar Meter – und dahinter öffnet sich das verheißungsvolle Diamant-Viertel. Perfekte Gelegenheit, sich hier noch einmal zu stärken.

10. KAFFEE UND KAUFEN. Das Normo Coffee versteht sich nicht nur als Café, sondern als Laden, in dem man Kaffeekultur kaufen kann. Verschiedene Kannen und Becher, Filteraufsätze und Cold-Drip-Kannen, Espresso-Maschinen und Kaffeesorten. Antwerpen zählt zu den wichtigsten Importhäfen der aromatischen, noch unveredelten Bohnen. Die Ernsthaftigkeit, mit der hier die Produkte angeboten werden, begeistert. Und macht Lust auf die nächste Reise in diese prächtige Stadt.+++


©frederikbeyens_DIVA-21
Antwerpen-van-Noten
Antwerpen-Museum-1

Fotos: Visit Antwerpen, Susanne Baade, Frederik Beyens/DIVA, De Gulde Schoen



Antwerpen erleben mit den Schiffen von Hapag-Lloyd Cruises

Diverse Kreuzfahrten starten, bzw. enden in der größten Hafenstadt des Landes. Hier eine Übersicht:

Vorheriger Beitrag

EUROPAs Beste 2018. Countdown zum Gourmet-Festival in Antwerpen

...

Nächster Beitrag

EUROPAs Beste 2018 – das Gourmet-Festival in Antwerpen

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in... AUCKLAND

Beitrag lesen »
 

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in... LISSABON

Beitrag lesen »
 

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in... VENEDIG

Beitrag lesen »