3 Fragen an… Ulrich Tukur, mit den „Rhythmus-Boys“ auf EUROPA-Reise

Immer wieder sind prominente Gäste an Bord der Schiffe von Hapag-Lloyd Cruises, und manchmal bietet sich dem PASSAGEN BLOG die Gelegenheit zu einem kurzen Interview. Diesmal mit dem Schauspieler Ulrich Tukur. Der ist mit seiner Tanzband „Rhythmus Boys“ an Bord, der – so die augenzwinkernde Selbstdarstellung – ältesten Boygroup der Welt. 3 Fragen an… Ulrich Tukur

Datum: 02.12.2016
Tags: #mseuropa #3fragenan #ulrichtukur #rhythmusboys

EUROPA_Boote


1.

PASSAGEN BLOG: Lieber Ulrich Tukur, die meisten Gäste der EUROPA werden Sie als Tatort-Kommissar Felix Murot kennen. Die „Rhythmus Boys“ sind aber gar keine Ermittler, sondern – wie Sie so schön sagten – die älteste Boygroup der Welt. Was macht die „Rhythmus Boys“ aus?

Ulrich Tukur: Die Rhythmus Boys sind eine Formation der absoluten Sonderklasse, das musikalische Ereignis zwischen Konzertsaal und Panoptikum. Sie sind die einzige Tanzkapelle, die noch besser aussieht, als sie spielen kann, und das beweisen sie mit jedem Lied ihres hinreißenden Repertoirs. Sie bestehen aus Günter Märtens, dem größten Kontrabassisten Europas (2,08 Meter), dem Ornithologen und Schlagzeuger Kalle Mews (1,24 Meter), dem stets gut gekleideten und gepflegten Gitarristen Ulrich Mayer aus dem Schwäbischen Wald (250 Milliliter Pomade im Haupthaar) und Ulrich Tukur, Klavier und Akkordeon, der im letzten Jahr den renommierten Rudi-Schuricke-Preis gewann.


2.

Auf welche Songs dürfen sich die Gäste freuen, geben Sie uns einen kurzen Ausblick auf das Repertoire?

Wir planen zwei Konzerte. Das eine wird seinen Schwerpunkt auf amerikanische Jazz- und Swingmusik legen und sich um die drei großen Komponisten Cole Porter, Irving Berlin und George Gershwin drehen. Es werden Lieder wie „Putin’ on the Ritz“, „Begin the Beguine“ oder „Shall we dance?“ in unerhört frechen, neuen Arrangements zu hören sein. Mit dem zweiten Konzert wollen wir beweisen, daß auch in Deutschland und Europa eine Unterhaltungsmusik existierte, die von hoher Qualität und Eleganz war: „Es war ein Mädchen und ein Matrose“, „Ein Senor und eine schöne Senorita“, „Von acht bis um acht“, „Mein fröhlicher Kakadu“ und vieles mehr.


3.

Mumbai, Goa, Sri Lanka, Madras, Singapur – während man in Deutschland die Vorweihnachtszeit begeht, bricht die EUROPA auf in eine ganz andere Welt. Worauf freuen Sie sich besonders?

Auf Dieter Müllers Restaurant.


U.T und die Rhythmus Boys



Mit MS EUROPA einmal um die Welt

Momentan befindet sich die schönste Yacht der Welt auf ihrer 337-tägigen Weltumrundung, die Reise mit Ulrich Tukur führt von Mumbai nach Singapur .

Vorheriger Beitrag

Bilder des Tages: MS BREMEN – Auftaktbesuch bei den Pinguinen

...

Nächster Beitrag

Bilder des Tages: EUROPA 2 und die Delfine von Rangiroa

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

3 Fragen an… Michael Begasse, Royal-Experte auf EUROPA-Reise

Beitrag lesen »
 

3 + 3 Fragen an… Andrea Sawatzki und Christian Berkel auf festlicher EUROPA-Reise

Beitrag lesen »
 

3 Fragen an… Friedrich von Thun, Schauspieler auf EUROPA-Reise

Beitrag lesen »