Pioniergeist: Der neue Hauptkatalog der BREMEN

Pioniergeist: Der neue Hauptkatalog der BREMEN. Mit drei Schiffen geht Hapag-Lloyd Cruises in der Saison 2019/2020 auf Expedition. Neben HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration wird die BREMEN zu manch ungewöhnlicher Reise aufbrechen – einmal rund um die Arktis, zur Semicircumnavigation (Halbumrundung) der Antarktis, zu den Azoren, nach Afrika und Helgoland… Der PASSAGEN BLOG und Isolde Susset, Leiterin Produktmanagement Expedition Cruises, über die Höhepunkte des neuen Katalogs

Datum: 23.01.2018
Tags: #msbremen #isoldesusset #pioniergeist
BRE_antarktis2011 (2)_blauer Bug
Sark18_HL_F39-300
11Palau022

Im neuen Look. Ab Mai 2019 wird sich auch die BREMEN mit dem blauen Bug präsentieren, der die Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises unverwechselbar macht. Der blaue Bug als Synonym für einen besonderen Geist – freiheitsliebend, ungebunden, selbstständig, naturnah. Dabei bleibt die BREMEN das kleinste Schiff in der Expeditionsflotte, die Atmosphäre ist persönlich, der Pioniergeist aber umso ausgeprägter. Die BREMEN umrundet Island. Und in einer zweieinhalbmonatigen Expedition die Arktis. Der PASSAGEN BLOG stellt einige Höhepunkte aus dem aktuellen Katalog vor.


31 aktive

Vulkane prägen den Charakter Islands. Eine Wunderwelt – geologisch, klimatisch, mit viel Lebensqualität. Das am dünnsten besiedelte Land Europas gilt gleichermaßen als das mit der höchsten Zufriedenheit. Bei der BREMEN-Expedition Rund um Island, ist die Reise das Ziel.


42,2 Grad

Celsius betrug die höchste, bisher auf den Philippinen gemessene Lufttemperatur – am 29. April 1912 in Tuguegarao City. Während ihrer Expedition Mikronesien wird die BREMEN die Inselgruppe anlaufen.


72 Tage

dauert die längste Reise der BREMEN in der Saison 2019/2020 ist die Expedition Arktis-Umrundung. Sie führt von Tromsø nach Bergen einmal rund um die Arktis – erstmals werden Nordwest- und Nordostpassage nacheinander durchfahren.


383 Meter

misst die höchste Düne, die man bei einem Ausflug auf einer BREMEN-Expedition besuchen kann – Dune 7 in Namibia ist ein beliebtes Ziel für Reisende, die dann in Walvis Bay an Bord gehen mit Ziel Mauritius: Expedition Wildes Südafrika.


2.800 Kilometer 

sind es von Tristan da Cunha bis nach Kap Hoorn, rund 3.200 Kilometer bis zum Kap der Guten Hoffnung. Die Insel gilt als einer der entlegensten Orte der Welt und liegt auf dem Kurs der BREMEN auf ihrer Expedition von Kap zu Kap – von der Südspitze Afrikas nach Feuerland.


WEM_6490_6477 _
S_TIE_02001414_ret
Roter_Palast_262397999_HL_F39-300
Salomonen_Santa_Ana_89_HL_F39-300
L-14-Cape York-248_LF_HL_F39-300

Zwischen den Planungen für die nächsten Expeditionsreisen und den Abstimmungen für die im Bau befindlichen neuen Expeditionsschiffe HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration können wir Isolde Susset, Leiterin Produktmanagement Expedition Cruises, kurz eine Frage zu werfen:

PASSAGEN BLOG: Liebe Frau Susset, welche sind Ihre ganz persönlichen Highlights der neuen BREMEN-Saison?

Isolde Susset: Ich liebe die Wärme. Deshalb steht die Reise von Madagaskar zu den Seychellen ganz oben auf meiner Liste. Für mich eine „Expedition Trauminseln“. Ein überraschendes Highlight und eine Expedition, die auf besondere Weise die Neugier der BREMEN zum Ausdruck bringt, führt von Palau nach Shanghai – mit Besuch auf den Okinawa-Inseln. Und wenn ich die Zeit hätte, dann würde ich eine zweieinhalbmonatige Auszeit nehmen für die Arktisumrundung. Es ist eine Expedition, von der man nur träumen kann. Eine Reise, ganz typisch für den Pioniergeist der BREMEN…


HL_OCV2_AS_C_09030902
010-Port d_Ehola042
ibxtan03777257.jpg

Text: Dirk Lehmann, Fotos: Archiv



 

Page1

MS BREMEN – Ihre ganz persönliche Expedition. Das ist der Claim für das kleinste Expeditionsschiff von Hapag-Lloyd Cruises. Die bei vielen Gästen sehr beliebte BREMEN bietet Platz für maximal 150 Passagiere. Seien Sie dabei, wenn es im kleinen Kreis in die entlegensten Regionen der Welt geht…

Den neuen Katalog können Sie hier bestellen oder auf unserer Website online durchblättern, und die darin angebotenen Reisen ab sofort im Reisefinder buchen. Und hier finden Sie die Berichte im PASSAGEN BLOG über die Expeditionen mit der BREMEN.

Vorheriger Beitrag

Abenteuer Expedition mit MS BREMEN: Flora in der Antarktis – Tag der Pinguine

...

Nächster Beitrag

Da bläst er! Lektor Axel Krack berichtet über seine Reise mit MS BREMEN zu den Walen der Antarktis

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

3 Fragen an Isolde Susset zum neuen Katalog der Expeditionsschiffe

Beitrag lesen »
 

„Rund um die ganze Arktis“ von Michael Reichel, Die Presse

Beitrag lesen »
 

Camping in der Antarktis: Abenteuer mit MS BREMEN im ewigen Eis

Beitrag lesen »