Kreuzfahrt in die Zeit. Mit digitalisierten, historischen Fotos reisen wir in die Geschichte der HAPAG

Ein großes Bildarchiv hat 100 Jahre alte Aufnahmen von Seereisen mit den Schiffen der HAPAG digitalisiert. Die Bilder zeigen großartige Reiseziele und glückliche Menschen. Und sie zeigen unsere Geschichte. Wir werden ihr ein weiteres Kapitel hinzufügen.

Datum: 03.04.2019
Tags: #1891diegeschichtebeginnthier #expeditionen #pioniergeist

Zwei Reisende vor dem Taj Mahal und die fast leer wirkende Market Street in San Francisco, ein Gruppenfoto am Heck und Spaß bei der Äquator-Taufe im Pool. Ein einsamer Surfer vor Hawaii und ein allein im Geirangerfjord liegender Dampfer – wenn man sich diese historischen Aufnahmen anschaut, sieht man vertraute Orte und gar nicht so unbekannte Szenen. Und doch ist alles anders. Rund 100 Jahre alt sind diese Bilder aus der Frühzeit der Kreuzfahrt. Der Fotograf Oswald Lübeck hat sie an Bord diverser Schiffe der HAPAG angefertigt. Sie zeigen das Lebensgefühl einer besonderen Reiseform.

Erfunden wurde die Kreuzfahrt vor etwas mehr als 125 Jahren – von der Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt-Actien-Gesellschaft, kurz auch HAPAG. Ihr damaliger Generaldirektor Albert Ballin hatte aus der Not eine Tugend gemacht: Im Winter lagen die stolzen Hochseedampfer auf Reede. In dieser meist stürmischen Jahreszeit konnte man kaum Fahrgäste für die Atlantikpassage gewinnen. Bis Ballin die Idee hatte, „Lustreisen“ ins Mittelmeer anzubieten. Diese ersten Kreuzfahrten waren ein großer Erfolg – und der Beginn eines völlig neuen Reisekonzepts. 

Diese Bilder sind ein Teil der Geschichte – unserer Geschichte 

 

Auch den Beruf des Bordfotografen hat es bis dahin nicht gegeben. Die ersten „Vergnügungsreisen zur See“ wurden noch von Zeichnern begleitet, die kunstvolle Reisetagebücher erstellten. Bald aber schon kamen Männer wie Oswald Lübeck an Bord. Als „gewerbetreibender Passagier“ reiste er zehn Jahre lang mit diversen Schiffen um die Welt. Allein zwischen 1911 und 1913 begleitete er vier Weltreisen. Aus dieser Zeit stammen auch die meisten der gezeigten Bilder, die nunmehr im Chrono Research Lab digitalisiert vorliegen. 

HAPAG Ahoi!“ heißt die Sammlung von Reisefotografien, sie umfasst 4.200 digitalisierte Glasplattennegative, Diapositive, Stereoaufnahmen und Originalabzüge. Auf den Bildern sehen wir die imposanten Inneneinrichtungen der großen Dampfer. Sie boten bereits vor 100 Jahren die Annehmlichkeiten, die sich anspruchsvolle Gäste wünschten: einen Speisesaal wie in einem Grand Hotel und selbstverständlich einen Rauchersalon, ein Schwimmbad auf dem Sonnendeck und – ja, schon damals! – eine Turnhalle. Die Bilder geben uns einen Einblick in das Bordleben und zeigen die schönsten Landschaften dieser Welt. Wir sehen wie sich die Ausstattung der Schiffe entwickelte und die Freude in den Gesichtern der Reisenden. Diese Bilder zeigen die Entwicklung der Kreuzfahrt, sie sind ein Teil unserer Geschichte.

Hapag-Lloyd Cruises schreibt diese Geschichte fort – und werden ihr in diesem Jahr mit den Schiffen der neuen Expeditionsklasse ein weiteres Kapitel hinzufügen. Wie heißt es doch so treffend: Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers. Wir freuen uns, Sie an Bord zu begrüßen!

Gruppenbild mit Passagieren auf dem Hinterdeck der „Victoria Luise“ – im Hintergrund majestätische Berg- und Fjordlandschaften, vermutlich des Geirangerfjords in Norwegen; Bordaufnahme 1912.

Hochseepassagierdampfer "Imperator" der Hapag Hamburg. Kabine mit Sitzm

Kabine mit Sitzmöbeln, Betten und eingebauten Schränken; um 1913/1914 auf dem Hochseepassagierdampfer „Imperator“.

Passagiere vor einem Teich mit Victoria Regia im Botanischen Garten vor Bogor, der Stadt hatten holländische Einwanderer den Beinamen Buitenzorg gegeben – auf deutsch: Sorgenfrei; Java, Indonesien um 1911.

Hochseepassagierdampfer "Imperator" der Hapag Hamburg. Turnhalle

Turnhalle auf dem Hochseepassagierdampfer „Imperator“ der HAPAG. Immer wieder überraschte das Unternehmen mit Innovationen – so etwa dem ersten Schwimmbad an Bord; Hamburg, um 1913.

Akureyri (Island). Hafen im Eyjafjord. Einbooten der Passagiere des Hochseepassagierdampfers "Victoria Luise". Blick auf Beiboot und Barkasse (Dampfboot) am holzbeplankten Kai

Einbooten der Passagiere des Hochseepassagierdampfers „Victoria Luise“ Hafen im von Eyjafjord. Blick auf Beiboot und Barkasse (Dampfboot) am Holzbeplankten Kai, um 1913; Akureyri, Island. 

Passagiere vor dem Taj Mahal im Rahmen einer Weltreise; um 1913.

Rangun/ Birma: Passagierdampfer Cleveland am Pier

Der mit Wimpeln geschmückte Passagierdampfer „Cleveland“ hat auf seiner Weltreise am Pier von Rangun festgemacht; Myanmar, um 1913.

Honolulu, USA. Junger Surfer in den Pazifikwellen vor der Stadt

Ein Surfer in Honolulu; Hawaii, um 1911.

Äquatortaufe im Pool der „Cleveland“; um 1909.

San Francisco, Market Street, Blick von der Powell Street in Richtung des Emporium Buildings mit Aufschrift 1915; um 1914.

Vorschiff eines Hochseepassagierdampfers auf offener See; um 1911.

Blick vom Hotel Utsichten über den Geirangerfjord, in dem die „Victoria Luise“ liegt; Norwegen, um 1912.

Ruderhaus eines Seepassagierschiffes mit Anlagen der Schiffsf

Ruderhaus eines Dampfers mit Anlagen der modernen Schiffsführungstechnik und einem Rudergänger am Steuerrad; um 1913.

Kreuzfahrtgäste beobachten die vergnügt immer wieder von ihren Ruderbooten ins Wasser springenden Einheimischen von Saint Thomas, Jungferninseln; um 1910.

Vorheriger Beitrag

EUROPA 2 + SCHILLER. Das kulinarische Konzept

...

Nächster Beitrag

Die Magie des Horizonts. EUROPA-Kapitän Olaf Hartmann über die schönsten Aussichtspunkte der Welt

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Pioniergeist: Der neue Hauptkatalog der BREMEN

Beitrag lesen »
 

Die Geschichte beginnt hier: Ahnenforschung – eine Genealogie der EUROPA

Beitrag lesen »
 

Ein besonderes Projekt: Kapitäne – ein Dokumentarfilm geht auf Reisen

Beitrag lesen »