HANSEATIC spirit: ein weiteres neues Expeditionsschiff für Hapag-Lloyd Cruises

Ein neues Expeditionsschiff für Hapag-Lloyd Cruises. Nach HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration, die 2019 zur Flotte stoßen, wurde für 2021 ein weiteres Schiff der neuen Expeditionsklasse bestellt. Heute hat man den Namen und das Gäste-Konzept bekannt gegeben. Dazu 3 Fragen an Karl J. Pojer, den Vorsitzenden der Geschäftsführung

Datum: 03.07.2018
Tags: #expeditionsschiffe #hapaglloydcruises #neubau #neueexpeditionsschiffe
Header_HANnat_ins_spi
HLC_Expi-Neubau_Decksumlauf_Umlauf
Spirit_Hapag_Lloyd_Alaska_Ice_Shelve_RGB-120

HANSEATIC spirit. So wird das dritte Schiff der neuen Expeditionsklasse von Hapag-Lloyd Cruises heißen. Das hat heute Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung des Hamburger Kreuzfahrtanbieters, bekannt gegeben. Der Neubau soll im zweiten Quartal 2021 zur Flotte stoßen. Zuvor wird das Unternehmen mit HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration im Frühjahr beziehungsweise im Herbst 2019 zwei weitere Expeditionsschiffe in die Flotte aufnehmen.

„Mit den Neubauten stellen wir eine neue Expeditionsklasse in Dienst und verstärken unsere führende Position als Anbieter von Expeditionskreuzfahrten“, so Karl J. Pojer. „Die Investition in die neuen Schiffe für Hapag-Lloyd Cruises unterstreicht die Strategie des TUI Konzerns im Kreuzfahrtsegment und die Bedeutung unserer Luxusmarke im Konzernportfolio.“ Dabei setzt HANSEATIC spirit auf ein neues Konzept: Als Adults-Only-Schiff bleibt es Gästen ab einem Alter von 18 Jahren vorbehalten. Der PASSAGEN BLOG hatte Gelegenheit für drei Fragen an Karl J. Pojer.

 

Karl J. Pojer: Hapag-Lloyd Cruises will seine Vorreiterrolle weiter stärken

 

PASSAGEN BLOG: Glückwunsch, Herr Pojer, das sind spannende Neuigkeiten.

Karl J. Pojer: Ja, wir freuen uns sehr. Unser Unternehmen setzt seinen Wachstumskurs erfolgreich fort. Die Nachfrage nach Expeditionsreisen im gehobenen Segment ist groß. Wir haben uns natürlich stark mit den Marktentwicklungen beschäftigt und sehen hier weiterhin Wachstums-Potenzial. Hapag-Lloyd Cruises hat eine besondere Expertise durch langjährige Erfahrung und das umfassendes Know-how der Crew und Kapitäne. Expeditionsreisen lassen keinen Spielraum für Experimente – Sicherheit, Erfahrung im Eis und spezielle Routen sind essentiell. Diese Vorreiterrolle wollen wir weiterhin stärken. Somit haben wir die bestehende Option bei der Werft eingelöst und einen weiteren Expeditionsneubau bestellt – die HANSEATIC spirit.

Wie ist der Name entstanden?

Mit der Namensgebung schreiben wir die Erfolgsgeschichte der heutigen HANSEATIC als einzigem 5-Sterne-Expeditionsschiff fort. Die HANSEATIC wird im Oktober unsere Flotte verlassen. Uns war es wichtig, den beliebten und bekannten Markennamen zu erhalten und zu einer eigenen Klasse weiter zu entwickeln. Expedition ist Emotion. HANSEATIC spirit – das steht für Entdeckergeist, Neugier, Aufbruch zu neuen Ufern.

HANSEATIC spirit wird als Adults-only-Schiff vermarktet. Was waren die Beweggründe?

Adults-only hat sich in der Hotellerie an Land längst als Buchungskriterium etabliert. Auch für die Kreuzfahrtbranche ist dies ein Trend, dem wir entsprechen möchten. Mit den verschiedenen Schiffen in unserer Flotte werden wir in der Lage sein, den vielfältigen Ansprüchen unserer Gäste zu entsprechen und so auch ein Adults-Only-Schiff anbieten. Andere Schiffe in unserer Flotte halten selbstverständlich weiterhin auch Angebote speziell für Familien und Kinder bereit.



Werft-Norwegen-Suitenabnahme-4
WEM_6190-1_HL_F39-300
HLC_Expi-Neubau_Marina

Inspired by Nature. So lautet das Gestaltungs-Motto für die neuen Expeditionsschiffe. Und ganz dem inspirierenden Naturerlebnis des Gastes ist die Ausgestaltung der öffentliche Bereiche gewidmet. In ihren Features entspricht HANSEATIC spirit den beiden anderen Schiffen der neuen Expeditionsklasse:

  • begehbares Vorschiff, das eine besondere Nähe zum Reiseziel bietet
  • eine Marina am Heck, von der alle Wasseraktivitäten starten
  • zwei aus dem Rumpf herausfahrbare, gläserne Balkone, die einzigartige Blicke auf das Meer gewähren
  • höchste Eisklasse PC6 für Passagierschiffe
  • modernste Technik und Umwelttechnik
  • E-Zodiacs mit Elektroantrieb
  • 120 Kabinen und Suiten für bis zu 230 Gäste, bei Antarktis-Reisen 199 Gäste

 

HANSEATIC spirit: Für Anfang 2020 ist der erste Katalog geplant

 

Gebaut wird die HANSEATIC spirit – wie die beiden anderen Schiffe der neuen Expeditionsklasse – von der norwegischen Vard-Werft. Das Unternehmen gehört zur italienischen Fincantieri-Gruppe. Es hat eine große Expertise für Spezialschiffe. Dabei gleicht die Logistik des Baus dem eines Airbus-Jets: Die Kiellegung erfolgt im rumänischen Tulcea, da entsteht der Schiffskörper. Der wird dann zum Innenausbau nach Ålesund geschleppt. Taufe und Jungfernfahrt der HANSEATIC spirit sind für das zweite Quartal 2021 geplant.

Ab Sommer 2019 voraussichtlich erscheint die Vorschau auf die ersten Reisen der HANSEATIC spirit, für die sich die Gäste vormerken lassen können. Der erste Hauptkatalog mit den Reisen für alle drei Schiffe der neuen Expeditionsklasse soll Ende Januar 2020 erscheinen.


Spirit_Destination_warm_HL_F39-300-120
NAT_INS_Gläserner_Balkon

von: Hapag-Lloyd Cruises (Renderings),  Dirk Lehmann (Text)


Die neue Expeditionsklasse im PASSAGEN BLOG:

Vorheriger Beitrag

EUROPAs Beste 2018 – das Gourmet-Festival in Antwerpen

...

Nächster Beitrag

MS HANSEATIC: Expedition Kurs Nordpol – Vorfreude auf die Eiswelten Grönlands

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Expedition Zukunft: HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration – das Neubau-Team

Beitrag lesen »
 

Expedition Zukunft: HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration – die Ocean Architects

Beitrag lesen »
 

Expedition Zukunft: HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration – der erste Hauptkatalog

Beitrag lesen »