TravelTalk Experience: das Abenteuer EUROPA 2

Datum: 24.08.2015
Tags:

„TravelTalk“ heißt eine Zeitschrift, die sich vor allem an jüngere Reisebüro-Mitarbeiter wendet. Darin wird über Trends berichtet, über aufkommende Destinationen und neue Hotels. Das Magazin will einen Über- und Einblick vermitteln zu Reisethemen und gleichermaßen vertraut machen mit zeitgemäßen Technologien. In Kooperation mit Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat die Redaktion einen Aufruf gestartet und fünf besonders Social Media-affinen Reisebüro-Mitarbeitern die Chance geboten, während einer Kurzreise die EUROPA 2 kennen zu lernen.

Voraussetzung: Die Teilnehmer dieser TravelTalk Experience sollten in den eigenen Social Media-Kanälen einen oder mehrere Beiträge über ihre Kreuzfahrt veröffentlichen. Zudem wurden sie gebeten, einen Abschluss-Bericht zu verfassen für das E2MAG, jeder über ein anderes Thema. Inzwischen liegen die vier Beiträge vor – ein Teilnehmer musste die Reise krankheitsbedingt absagen –, und sie geben einen guten Eindruck, wie Reise-Profis die EUROPA 2 einordnen.

_DSC0712-1-1
23_Terasse_Yachtclub-1
_DSC0712-1-2
TravelTalk_AlexanderBasler (1)

Alexander Basler, 40 Jahre alt, ist Geschäftsführer von Palatinate Tours in Neustadt an der Weinstraße und ein leidenschaftlicher Google+-Nutzer. Als Experte für Gruppenreisen legt er Wert auf Kundenfreundlichkeit. Sein Thema: die Service-Qualität der EUROPA 2. Er schreibt:

„Die große Freiheit an Bord der EUROPA 2 zu genießen, beginnt im Detail. Denn es sind oftmals die kleinen Dinge, die Großes ausmachen. Wenn ich etwa aus meiner Suite trete und mich jeder Mitarbeiter mit einem `Guten Morgen´ begrüßt. Wenn beim Frühstück im Yacht Club die sehr aufmerksamen, aber nie aufdringlichen Mitarbeiter immer gleich sehen, ob es mir an Kaffee oder Orangensaft fehlt. Man hat das Gefühl, dass Wünsche erfüllt werden, noch bevor sie geäußert wurden.

Komme ich nach dem Frühstück zurück in meine Suite, ist diese nicht nur aufgeräumt. Alle Dinge wurden dezent an den richtigen Platz gelegt. Und ein Schmunzeln überkommt mich, wenn selbst der Schlafanzug nicht einfach nur unter die Bettdecke gelegt wird, sondern Teil der Deko ist… Doch wirklich zählen Momente wie dieser: Abends, nach dem Essen, sitze ich mit Freunden noch draußen vor der Sansibar. Es wird kühl, und völlig selbstverständlich wird meine Begleitung gefragt, ob sie eine Decke haben möchte… An Bord der EUROPA 2 habe ich den Eindruck, dass jeder Mitarbeiter das Prinzip der Kundenfreundlichkeit nicht nur verstanden hat, sondern lebt. Selten zuvor bin ich derart zuvorkommend und respektvoll bedient worden.“

Carina_20150809_111827-1
Carina_20150809_111827-2

Familienapartment_2-1

TravelTalk_CarinaSeifert (1)

Carina Seifert, 25 Jahre alt, arbeitet für das Tui-Reisecenter Bamberg. Sie berät Kunden im Premium- und Lifestyle-Bereich und hat sich während ihres Aufenthalts auf der EUROPA 2 ein Bild der Suiten gemacht:

„Die EUROPA 2 definiert Maßstäbe neu. Mir fehlten fast ein wenig die Worte, als ich meine Grand Ocean Suite betrat: das moderne Design, die Lichtverhältnisse, das Bad mit Dampfsauna in der Dusche und Whirl-Wanne, der zehn Quadratmeter große Balkon, der es verdient, Terrasse genannt zu werden. Hier hat man es nie, das Gefühl, das man von der Reise mit anderen Schiffen kennt, wenn man sich sagt, die Kabine sei ohnehin nicht so wichtig, schließlich halte man sich da nur zum Schlafen und Duschen auf. Im Gegenteil: Ich habe mich so wohl gefühlt in meiner Suite, dass ich mir vom Room-Service sogar das Frühstück da servieren ließ. Ein intimer Reisemoment und wunderbarer Luxus.

Ich habe mir auch andere Suiten der EUROPA 2 angesehen. Die kleinste Veranda Suite hat 27 Quadratmeter, die größte 99. Gefallen haben mir die Familiensuiten mit Verbindungstür, die Kinderkabine ist liebevoll eingerichtet mit Spielen, Mal-Sachen und einem Bärchen zum kuscheln. Wirklich sprachlos hat mich die Owner Suite gemacht: ausgewählte Materialien, stilvolle Möbel, echte Kunst an den Wänden, das komplett verglaste Badezimmer gibt den Blick frei auf das offene Meer, man kann den Sonnenuntergang vom eigenen Whirlpool aus genießen. Ein Luxus, den nur wenige Hotels bieten – und, so weit ich weiß, kein anderes Kreuzfahrtschiff!“

42_R_Pooldeck_HLKF_MS-EUROPA-2_Pooldeck_8883-1
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-8

TravelTalk_RalfRipke (1)
Ralf_20150809_180051_resized-1

Ralf Ripke, 52 Jahre alt, ist Inhaber einer Reise-Agentur in Hannover. Er sagt von sich selbst, er sei „kreuzfahrtkritisch“ und freue sich während einer Seereise meist darauf, wieder an Land gehen zu dürfen. Sein Thema: das Fitness-Angebot der EUROPA 2.

„Für den Sport an Bord steht ein 210 Quadratmeter großer Bereich zur Verfügung, ausgestattet mit Geräten der Marke Techno Gym und mit bodentiefen Fenstern zum Meer. Die Trainer bieten ein umfangreiches Kursprogramm an – Aqua Fit, Yoga, Pilates, Spinning und vieles mehr. Danach lohnt es sich, ein paar Bahnen im Pool zu ziehen, der zählt mit gut 20 Metern schon zu den längsten an Bord eines Kreuzfahrtschiffs.

Ein exklusives Angebot der EUROPA 2 ist das Fitness-Programm BE.YOU. von Maria Höfl-Riesch. Zu diversen Terminen ist die dreifache Olympia-Siegerin sogar als Coach selbst an Bord. Ich hatte außerdem Gelegenheit, den State-of-the-Art-Golfsimulator und eine Fitting Station zu nutzen. Mein Highlight aber war die geführte Mountainbike Tour auf Korsika. Die drei Stunden vergingen wie im Flug. Nach den Sportaktivitäten habe ich die Entspannung im Spa Bereich geschätzt. Anders als auf vielen anderen Schiffen ist dessen Nutzung nicht aufpreispflichtig, sondern im Reisepreis enthalten. Und so, für mich eine Premiere, habe ich die EUROPA 2 doch sehr ungern verlassen.“

19_Tarragon-1
19_Tarragon-2
TravelTalk_SabineThurnreiter (1)
Sakura_Sushi

Sabine Thurnreiter, wohnhaft in Wolfratshausen und Mutter von zwei Kindern, ist bei „Reisen besonderer Art“ zuständig für „besondere Zielgebiete, besondere Schiffe und besondere Golfplätze“. Ihr Thema: die Kulinarik der EUROPA 2.

„Das Gourmeterlebnis beginnt bereits mit dem Frühstück. Frische Früchte, feine Marmeladensorten, Gebäck, dazu eine schier unüberschaubare Vielzahl an Wurst- und Käsesorten. Mittags kann man sich am Buffett seinen Salat zusammen stellen und hat die Auswahl aus sechs verschiedenen Dressings, außerdem gibt es leckere Fleisch- und Fischgerichte mit Gemüse und Beilagen verschiedenster Art. Und auch ein vegetarisches Menü wird angeboten. Am Nachmittag hole ich mir an der Poolbar eine der super leckeren Waffeln mit heißen Kirchen und Vanilleeis. Abends wartet eins der Spezialitätenrestaurants auf mich…

Auch wer nur laktose- und glutenfreie Speisen zu sich nehmen will, findet ein reichhaltiges Angebot. Etwa grüner Spargel, Hummus und Tomatenkompott mit Kräutercroutons, Cappuccino von Steinpilzen, Smoothie mit Tomate, Melone und Minze sowie Sorbet von Mango, Hausgemachte Trüffelnudeln in heller Rahmsauce. Abends genießen wir einen der Cocktails, die auf hohem Niveau zubereitet werden, mit oder ohne Alkohol. Und schon bald freut man sich auf die nächste Reise auf der EUROPA 2, um das Schiff noch mehr genießen zu können.“


Hier geht es zur Startseite von TravelTalk, dem jungen Expedientenmagazin der fvw. Und hier finden Sie die Themenseite der EUROPA 2 mit weiteren Informationen zum 5-Sterne-plus-Schiff.

Vorheriger Beitrag

EUROPA 2 im Mittelmeer: <br/>Zodiac-Cruising

...

Nächster Beitrag

Workshop: Schöner Wohnen mit <br/>MS EUROPA 2

...