Weltumrundung mit MS EUROPA – die 3. Etappe: Exotik und Moderne ab Singapur

337 Tage: Weltumrundung mit MS EUROPA. Im PASSAGEN BLOG begleiten wir die große Reise der EUROPA. Zu Beginn einer jeden Etappe schicken wir einen Fragebogen an den Kapitän und das Schiff – wie viele Seemeilen liegen bereits hinter ihnen, wie viele noch vor ihnen, was ist das Highlight des nächsten Abschnitts. In Singapur startet der dritte Teil der Weltumrundung „Exotik und Moderne“. Dazu ein Interview mit Kapitän Mark Behrend

Datum: 04.01.2017
Tags: #mseuropa #weltumrundung #337tage #kapitänmarkbehrend

Header-Weltumrundung

file-2
Philosophen_Behrend-1
Weltumrundung-EUROPA©SBaade-5

  • Kapitän an Bord: Mark Behrend 

  • Datum: 4. Januar 2017 

  • Hafen: Singapur

  • Position: 01°16’N 103°51,5‘E

  • Temperatur: 29 Grad

  • Abfahrtszeit: 19 Uhr

  • nächster Hafen: Benoa auf Bali. Die aktuelle Reise endet am 22. Januar in Sydney. Die dritte Etappe der Weltumrundung am 29. März in Shanghai

  • bisher zurück gelegte Seemeilen (seit Beginn der Reise in Hamburg): 26.741 Meilen, 89 Häfen und Landeplätze

  • noch verbleibende Seemeilen (bis zum Ende der Reise in Hamburg): 47.263 Meilen, 130 Häfen


1.

Welcher Weltumrundungs-Moment hat Sie bisher am meisten berührt?

Ich glaube nicht, dass ich die Frage nach einem einzigen Moment beantworten kann. Selbstverständlich bleibt die abendliche Ausfahrt aus Hamburg, als die EUROPA zu Beginn der Weltumrundung von den Abicht-Schiffen bis Teufelsbrück begleitet wurde, ein unvergesslicher Augenblick. Gleich bei meinem ersten Landgang durch das pitoreske Honfleur an der Seine, sah ich im Schaufenster eines Antiquariats, die französische Ausgabe von Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt“. Als ob es jemand für uns zum Beginn unserer Weltreise dort platziert hätte.

In St. Malo bot sich bei traumhaften Wetter, die Chance zu einem Ausflug zum Monte Saint Michel. Auch wenn der Shuttlebus direkt vor das Kloster fährt, nutze ich die Gelegenheit zu einer traumhaften Wattwanderung, um dieses einzigartige historische Bauwerk zu Fuß zu erreichen. Der abendliche Blick in den Atlantik vom ältesten Leuchtturm der Welt, dem Herkulesturm in La Coruña bleibt genauso unvergessen, wie die herausfordernde Fahrt den Guadalquivir nach Sevilla für einen fast 3-tägigen Stopp. In meiner Rede an die Gäste erinnerte ich natürlich an diesen historischen Ausgangspunkt der ersten Weltumrundung unter Ferdinand Magellan vom 20. September 1519 bis zum 6. September 1522.

Während unseres Abstechers ins Mittelmeer nehmen vor allem die Anläufe von Capri und Palma de Mallorca mit dem kulinarischen Höhepunkt des Jahres, EUROPA’s Beste, einen meiner persönlichen Top-10 Plätze ein.

Nun bin ich seit Mumbai wieder an Bord, und wir haben heute die Weihnachtsreise in Singapur beendet. Dieses für uns vielleicht wichtigste christliche Fest, fernab von Zuhause und den Zuhausegebliebenen würdig und besinnlich zu begehen, verlangte allen Beteiligten zum Jahresende noch einmal alles ab. Zurückblickend kann ich sagen: Es ist wunderbar gelungen. In dieser schnellen Zeit, war es uns ein Herzensanliegen ein Gefühl von „zur Ruhe kommen“ zu vermitteln. So konnten Gäste, aber auch Besatzung das Weihnachtsfest im thailändischen Ko Kut, sowie den Jahreswechsel in Saigon, Ho-Chi-Minh-City, berührend begehen.

Die Revierfahrt auf dem Saigon-Fluss in Vietnam, sowie den Ausflug in das Tunnelsystem von Cu-Chin zählen dabei für mich zu langbleibenden Erinnerungen.


2.

Während die EUROPA von Singapur über Papua-Neuguinea nach Sydney fährt, hält an Bord der Wissenschaftler Wolfgang Lauterbach Vorträge über den Wandel der Kulturen in diesen Regionen. Sie kennen diesen Teil der Welt seit vielen Jahren. Gibt es eine Beobachtung, an der Sie den Wandel auch für sich festmachen können?

Natürlich ist ein prosperierender Wandel insgesamt in Asien zu beobachten, indem China in jeglicher Form die dominierende Größe ist. Aber es ist nicht nur das Kapital, das wie in Vietnam seine Spuren mit Wolkenkratzern in den Himmel schreibt. Es sind auch immer mehr Menschen aus dem bevölkerungsreichsten Land der Erde, die sich als Reisende auf Entdeckungstour durch die gesamte Welt machen. Erstaunlich und fast vorbildlich empfinde ich es dabei, wie verschiedene Religionen schon fast traditionell nebeneinander und nicht verdrängend koexistieren.

Zwei negative Seiten des Fortschrittes sind leider mittlerweile aber auch fast überall auf der Welt zu beobachten und zeigen, wie wir am Ende alle miteinander verbunden sind. Menschen, die auf der Suche nach dem besten Selfie nahezu jede Gefahr um sich herum ignorieren. Und die Tatsache, dass die Vermeidung von Plastikmüll, sowie deren sachgerechte Entsorgung eine der globalen Herausforderungen für unsere gemeinsame Zukunft sein wird.


3.

Nicht wenige Menschen halten die Metropole Sydney für eine der schönsten Hafenstädte der Welt. Auf welche Ziele der nächsten zwei Monate freuen Sie sich?

Ich persönlich freue mich natürlich auf die Fahrt durch die Torres-Strait in das Great-Barrier-Riff, den Anlauf von Sydney und Tasmanien, den ausgiebigen Besuch von Neuseeland  mit dem Abel-Tasman-National-Park, sowie – als Bonbon – den herausfordernden Anlauf von Norfolk-Island. Einer der schönsten Strände der Welt erwartet uns dann noch einmal auf der Ile des Pin in Neukaledonien.



file-3

file1
EUR-Mark_Behrend©SBaade

file


Fotos: Mark Behrend, Susanne Baade, Archiv

 


csm_BALLONFAHRT_kontrast-hoch_1200x600_bd29bf5f95

Weltumrundung – mit MS EUROPA

In 337 Tagen mit fünf Etappen á drei bis fünf Reisen von Hamburg nach Hamburg – die Weltumrundung der EUROPA kann ein elfmonatiges Abenteuer sein oder eine 10-tägige Kreuzfahrt.

  • Kultur und Genuss heißt die erste Etappe von Hamburg nach Kapstadt.
  • Abenteuer und Auszeit ist die zweite Etappe von Kapstadt nach Singapur.
  • Exotik und Moderne führt als dritte Etappe von Singapur nach Shanghai.
  • Feuer und Eis wurde die vierte Etappe genannt von Shanghai nach Vancouver.
  • Grenzenlos und Unberührt heißt die fünfte und letzte Etappe von Vancouver nach Hamburg.

Wie man sich aus einzelnen Abschnitten seine eigene Welterfahrung zusammen stellt oder die Weltmeere erfährt, das zeigt diese Übersichtsseite zur Weltumrundung mit MS EUROPA.

 

Vorheriger Beitrag

Die Geschichte beginnt hier: 125 Jahre Kreuzfahrten – das Jubiläumsjahr

...

Nächster Beitrag

Die wichtigsten Stationen einer Expedition in die Antarktis – Südgeorgien

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Weltumrundung mit MS EUROPA – die letzte Etappe: grenzenlos und unberührt

Beitrag lesen »
 

Weltumrundung mit MS EUROPA: Welcome home!

Beitrag lesen »
 

Weltumrundung mit MS EUROPA: Abenteuer Alaska – ein Reisetagebuch

Beitrag lesen »