Überraschungsreise mit MS EUROPA: Serendipity in Chios

Überraschungsreise mit MS EUROPA: Start und Ziel stehen fest. Los geht es in Istanbul, die Kreuzfahrt endet in Venedig. Über den Kurs entscheiden die Gäste im EUROPA-Parlament. Im PASSAGEN BLOG berichten wir über dieses besondere Reisekonzept. Inzwischen hat das EUROPA-Parlament zum ersten Mal getagt – und es bleibt Zeit für einen Serendipity-Abstecher nach Chios

Datum: 01.05.2015
Tags: #mseuropa #Überraschungsreise #thorstengillert

UeHeader


Die Entscheidung ist gefallen: Die erste Etappe der Überraschungsreise mit der EUROPA führt von Skiathos über Mykonos nach Naxos. Unterwegs wird Chios angelaufen. Einige Händler der Insel werden sich gern an den Besuch des Luxusschiffs erinnern…


image5


Überraschungsreise mit MS EUROPA. Das Schiff liegt vor Chios. Küchenchef Thorsten Gillert nutzt die Gelegenheit, um hier einzukaufen. Denn für heute Abend heißt es auf der Speisekarte des bordeigenen Lido Cafés: „Griechische Erlebnisküche“. Mit dem HIC, dem Hotel Inventory Controller, der für das Warenmanagement und den Einkauf des Schiffes zuständig ist, sucht Küchenchef Gillert nach kulinarischen Spezialitäten. Hat er überhaupt einen Einkaufszettel?

„Ich mache das auf serendipity Art. Ich gehe einfach los. Bin offen und neugierig, lasse mich inspirieren.“ Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Denn Gillert ist auf der Suche nach Mastix, einer Spezialität aus Griechenland und der Türkei. „Mastix wird aus dem Harz des Pistazienbaumes gewonnen. Es wird für medizinische Zwecke, als Naturkosmetik und sogar als Schlussfirnis bei Ölgemälden verwendet. Da es zudem sehr bekömmlich ist und einen unvergleichbaren Geschmack hat, werden zahlreiche Speisen damit hergestellt. In Deutschland kann man es nicht kaufen.“

Aber hier, im „Mastiha Shop“. Ein ganzes Geschäft nur mit Mastix-Produkten – Shampoo, Honig, Olivenöl, Salze, Eingelegtes, Gewürze. Für jemanden, der auf der Suche nach solchen Produkten ist, ohne allzu sehr darauf festgelegt zu sein, was er hier finden will, ist dies der perfekte Ort. Gillert schlägt zu.


image4

image2   image1


Dann geht es weiter. Auf serendipity Art. Doch offenbar auch sehr zielgerichtet. Mit fachmännischem Blick sieht sich der Küchenchef um, bleibt ab und an stehen, und dann geht er auf einen Laden zu. Frischer Fisch fürs Mittagsbuffet. 30 Kilogramm, die Verkäuferin kann ihr Glück nicht fassen: So viel Umsatz an einem Tag! Als Dank gibt es eine Kiste als Zugabe aufs Haus. Auch der Käsehändler kommt aus dem Lächeln nicht mehr raus. Gillert kauft neben Ziegenkäse noch jeweils 15 Kilogramm Oliven und Kapern. „Darf ich Ihnen das aufs Schiff bringen, Chef?“ Gerne! Und so geht es weiter.

Gillert hat sich für landestypische griechische Würste entschieden. „Wie viele?“, fragt der Verkäufer. Und fragt noch einmal nach, als er die Antwort hört und offenbar seinen Ohren nicht traut. „Alle!“ Am Ende bedankt er sich lachend und will Gillerts Namen wissen. Warum? Für eine Freundschaftsanfrage auf Facebook. Auch wir, die wir in einer kleinen Gruppe den Küchenchef begleiten durften, können zu diesem wundervoll überraschenden Serendipity-Vormittag nur sagen: Gefällt uns!


image3


Die Überraschungsreise läuft seit dem 26. April. Hier, im PASSAGEN BLOG, können Sie die Reise verfolgen. Auf der Website von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten finden Sie weitere Informationen zur Wunschreise mit der EUROPA. Auf der nächsten Kreuzfahrt, bei der die Gäste den Kurs bestimmen können, tagt dann das EUROPA 2-Parlament – während der Überraschungsreise mit der EUROPA 2 von Istanbul nach Piräus.

Vorheriger Beitrag

Flaschenpost. Die Wein-Empfehlung aus der Sansibar: Matua!

...

Nächster Beitrag

Expedition Süd- und Mittelamerika: MS BREMEN kauft Fisch

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Hamburg Cruise Days mit MS EUROPA: Dinner in the Sky – das Event

Beitrag lesen »
 

Mehr als 20 Sterne über Antwerpen: EUROPAs Beste 2015 – Thorsten Gillert

Beitrag lesen »
 

Überraschungsreise mit MS EUROPA: Demokrat am Ruder

Beitrag lesen »