Überraschungsreise mit MS EUROPA: Gäste bestimmen den Kurs

Überraschungsreise mit MS EUROPA: Start und Ziel stehen fest. Los geht es in Istanbul, die Kreuzfahrt endet in Venedig. Über den Kurs entscheiden die Gäste im EUROPA-Parlament. Im PASSAGEN BLOG berichten wir über dieses besondere Reisekonzept. Am Anfang beschreiben wir, welche Herausforderung es ist, den Kurs nicht fest zu legen

Datum: 22.04.2015
Tags: #mseuropa #gabihaupt #Überraschungsreise

UeHeader


von Dirk Lehmann


EU_TR_01002338

IMG_1957   MS_EUR_09014525


Was ist eigentlich die Herausforderung einer solchen Reise? Als Laie stellt man sich das so einfach vor: Statt die etwa zehn Häfen zwischen Start und Ziel einer rund 14-tägigen Kreuzfahrt festzulegen, definiert man nur Anfang und Ende. Dann fährt das Schiff los. Und hält unterwegs. Wo man will. Für einen Moment ertappt man sich beim Gedanken, dass das doch die wahre Form einer Kreuzfahrt sei – man lässt sich treiben, schnürt über das Meer. Hinterm Horizont geht es weiter…

Doch man ahnt natürlich, dass das mit der Freiheit so eine Sache ist. Das mag zwar auf einer Segelyacht funktionieren. Doch wer bestimmt den Kurs auf einem Kreuzfahrtschiff? Und wie steht es um Ver- und Entsorgung, muss das nicht auch vorbereitet werden? Denn dass man nicht mal eben im lokalen Supermarkt der 6.000-Einwohnerstadt Samos – auf der gleichnamigen Insel – für 450 Passagiere und 250 Crew-Mitglieder Lebensmittel einkaufen kann, das ist doch klar. Doch was sind die limitierenden Faktoren einer solchen Reiseplanung? Das fragen wir Gabi Haupt, Leiterin Produktmanagement MS EUROPA.

“Für den Anlauf eines Schiffes im Hafen sind viele Vorbereitungen notwendig: Müllentsorgung, Bunker, Frischwasseraufnahme, Proviantaufnahme. Genehmigungen für das Reinigen des Schiffes und der Fenster müssen in jedem Hafen neu beantragt werden. Diese Genehmigungen werden bei der Detailplanung der Reise beantragt. Darauf basiert die Planung der Arbeitswochen der Matrosen. Wir erhalten nicht in jedem Hafen die Genehmigung, das Schiff zu reinigen. Und wenn wir auf Reede liegen, werden die Matrosen für die Organisation der Tender benötigt.”

“Auch erfolgt lange im Vorfeld die Planung der touristischen Angebote. Die Guides müssen so früh wie möglich angefordert werden, das gilt auch für Busse und andere Transportmittel. In einigen Häfen werden uns für Museen oder wichtige Attraktionen mitunter Sonderöffnungszeiten angeboten, auch diese müssen im Voraus geplant werden. Das ist vor allem in Häfen wichtig, in denen wir nicht das einzige Kreuzfahrtschiff sind, um sicherzustellen, dass wir für unsere Gäste das optimale Angebot anbieten können.” Für die Überraschungsreise sind vier griechische und vier kroatische Guides an Bord, um den Gästen in allen Häfen das Reiseziel näher bringen zu können. Zudem begleitet ein Lektor die Reise.


Haupt-3316_Retusche_20Pro-2_q   HL_2041


Doch kann der EUROPA der Kraftstoff ausgehen? Wird es irgendwann keine Seife oder kein Olivenöl mehr geben? “Das Schiff muss nicht auf jeder Reise bunkern, zudem ist die Distanz zwischen Istanbul und Venedig planbar. In dieser frühen Jahreszeit ist allerdings nicht sicher, dass wir Obst und Gemüse in großen Mengen auf den griechischen Inseln kaufen können, entsprechend werden wir in Istanbul frische Lebensmittel an Bord nehmen. Trotzdem bemühen sich Hotelmanager und Küchenchef unterwegs um frischen Fisch, Gemüse und sonstigen Spezialitäten.”

Die Karte weist zwischen Istanbul und Venedig 30 Häfen auf. Tatsächlich könnte die EUROPA aufgrund ihres geringen Tiefgangs fast alle griechischen Inseln anlaufen. Aber auch alle Häfen? “Wenn wir die Häfen nicht anlaufen können, werfen wir den Anker. Wo das Wasser so tief ist, dass wir nicht ankern können, driften wir mit unserem Azipodantrieb auf der Stelle und bringen die Gäste in Tenderbooten an Land. Auch in der Agäis in Kroatien und Montenegro gibt es viele schöne Buchten und Häfen, die die EUROPA jederzeit ansteuern kann.”

Für gewöhnlich beginnt die Planung rund drei Jahre vor einer Reise, die Route wird festgelegt, der Liegeplatz reserviert, die touristischen Angebote geprüft, ob etwa die Sehenswürdigkeiten eines Ortes am Tag des geplanten Anlaufs verfügbar sind, ob es besondere Highlights im Zielgebiet gibt. “Bei der Konzeption der Überraschungsreise haben wir das alles auch geprüft – vor allem aber haben wir die so genannten Kollisionslisten durchforstet. Das sind die Listen mit den Schiffsanläufen im jeweiligen Hafen. So wissen wir zum Beispiel, dass wir am 2. Mai vor Santorin das einzige Schiff wären. Diese Informationen werden wir den Gästen zur Entscheidungsfindung beim EUROPA-Parlament vorlegen.”

Das Reisekonzept ist smart, das Fahrtgebiet perfekt geeignet dafür. Und so überrascht es nicht, dass die Kreuzfahrt schnell ausgebucht war. Wer selbst eine Überraschungsreise erleben will, hat im nächsten Jahr Gelegenheit dazu, wenn die EUROPA 2 im selben Zielgebiet unterwegs sein wird und das Gäste-Parlament zum ersten Mal da zusammen kommt. 2018 tagt das EUROPA-Parlament wieder auf dem Schiff, auf dem die Idee ihren Ursprung nahm. Und unter Beweis stellte, dass Demokratie auch Spaß machen kann. Wie viel Prozent der Reisegäste werden über die Anläufe debattieren? Gabi Haupt antwortet: “Wir gehen nach den Erfahrungen der Überraschungsreisen in 2008 und 2012 davon aus, dass sich mehr oder weniger alle Passagiere am EUROPA Parlament beteiligen.”


EU_GR_01002551

EU_I_09006974


Die Überraschungsreise startet am 26. April. Hier, im PASSAGEN BLOG, können Sie die Reise verfolgen. Auf der Website von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten finden Sie weitere Informationen zur Wunschreise mit der EUROPA. Auf der nächsten Kreuzfahrt, bei der die Gäste den Kurs bestimmen können, tagt dann das EUROPA 2-Parlament – während der Überraschungsreise mit der EUROPA 2 von Istanbul nach Piräus.

Vorheriger Beitrag

Bilder des Tages: EUROPA 2 – die neue Sansibar

...

Nächster Beitrag

Expedition Amazonas: MS HANSEATIC in versunkenen Wäldern

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Blog2Sea: Auftakt zur Überraschungsreise der EUROPA 2

Beitrag lesen »
 

Blog2Sea: Überraschungsreise EUROPA 2 – 1. Wahltag

Beitrag lesen »
 

337 Tage: Weltumrundung mit MS EUROPA. Das Auftakt-Interview

Beitrag lesen »