Portrait: MS HANSEATIC – Neuland entdecken

HANSEATIC. Ein kleines Expeditionsschiff mit großer Entdeckervergangenheit: Mehr als 100 Reisen in die Antarktis liegen hinter ihr, mehr als zehn Durchfahrungen der legendären Nordwestpassage, und als erstes nichtrussisches Schiff steuert die HANSEATIC im Spätsommer 2014 deren Pendant an – die Nordostpassage

Datum: 22.07.2014
Tags: #expeditionen #mshanseatic

Zodiac_Walrosse

Begegnungen, die man nicht vergessen wird: Während der letzten Kamtschatka-Reiese der HANSEATIC taucht vor einem der Zodiacs eine Gruppe neugieriger Walrosse auf. Schnauben, Fotos, ein großartiger Moment

Kurzbeschreibung. Mehr als 100 Expeditionen in die Antarktis und elf erfolgreiche Norwestpassagen wurden mit der HANSEATIC bereits durchgeführt, bald steht auch die Nordostpassage in ihren Logbüchern. Das Schiff mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe und einem besonders geringen Tiefgang dringt weit wie kaum ein anderes auch in verschlungene Wasserwelten vor. Gebaut für dickes Packeis, enge Fjorde, schmale Flüsse und schwer zugängliche Buchten bringt das kleine und wendige Expeditionsschiff seine Gäste zu den Naturwundern dieser Welt. Dort, wo es keine Häfen gibt, und selbst die kleine HANSEATIC stoppen muss, geht es mit robusten Schlauchbooten – den so genannten Zodiacs – weiter zu atemberaubenden Tierbeobachtungen oder in fast unberührte Buchten. Es ist das Konzept der Expeditions-Reisen von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, seinen Gästen den Luxus echter Entdeckungen zu vermitteln. Die innovativen Routen des 5-Sterne Schiffs, so die Kategorisierung durch den unabhängigen Berlitz Cruise Guide, richten sich nicht bloß nach einem Fahrplan – sondern nach dem größtmöglichen Erlebnis.

Zodiac_Rio_Jutai_2014_72dpi  HAN_Amazonas_Büffel

HAN_Groenland   Zodiac_Arktis_ALL_09036458

Näher dran sein: Zodiacs bringen die Gäste an Land, die HANSEATIC hat die höchste Eisklasse für Passagierschiffe  

Die HANSEATIC bietet in 92 Kabinen auf 6 Passagierdecks maximal Platz für 175 Gäste und somit die besten Voraussetzungen für höchst individuelle Kreuzfahrterlebnisse.

Für wen eignet sich das Schiff. Für anspruchsvolle Entdecker oder Naturbegeisterte, die vor allem reisen, um den eigenen Horizont zu erweitern. Sie mögen die private Atmosphäre und den maritimen Charme eines kleinen Schiffes, das dennoch viel Freiraum und Komfort bietet. Sie schätzen, dass herausragende Experten und Lektoren an Bord sind, die in Vorträgen auf ein Reiseziel einstimmen und die Gäste bei den Anlandungen mit den schiffseigenen Zodiacs begleiten.

Daten, Fakten und Routen. Länge: 122,8 Meter. Breite: 18 Meter. Höchstgeschwindigkeit: 16 Knoten. Eisklasse: höchste Eisklasse für Passagierschiffe (E4). Tiefgang: 4,91 Meter. Anzahl der Zodiacs an Bord: zwölf. Damit eignet sich das Schiff perfekt für echte Expeditionsziele wie Amazonas, Arktis und Antarktis. Zu den Premierenzielen der nächsten Zeit gehören die Durchquerung der Nordostpassage (die wir im Blog auch begleiten werden), die Expedition hoch in den Norden der kanadischen Arktis sowie die „Expedition Brasilien“ und die Reisen für „Junge Entdecker“, auf denen sich Teenager mit ihren Eltern oder Großeltern auf die Spuren großer Forschungsreisender begeben.

Weitere Infos, nächste Reiseziele, Deckspläne etc. finden Sie hier.

HAN_Kap_Kekurniy_2014_72dpi

Vorheriger Beitrag

Portrait: MS BREMEN – Expeditionsreisen für Weltentdecker

...

Nächster Beitrag

Expedition Alaska: mit der HANSEATIC zu den Bären

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Interview mit der Abenteurerin Silvia Furtwängler zur Expedition Nordwestgrönland mit MS HANSEATIC

Beitrag lesen »
 

MS HANSEATIC: Expedition Kurs Nordpol – Vorfreude auf die Eiswelten Grönlands

Beitrag lesen »
 

Paula bloggt: Premiere MS HANSEATIC – Expedition Island-Umrundung

Beitrag lesen »