Local Heroes in den Metropolen der EUROPA 2: Stockholm

Datum: 12.08.2016
Tags: #europa2 #localheroes #metropolen

Header-Insiderei

LOCAL HEROES. Metropolen der Welt aus Expertensicht – das ist der Claim einer neuen Reihe im E2MAG, die in Kooperation mit der Wiener Insiderei entstanden ist. Künstler, Designer, Intellektuelle geben in Interviews einen Einblick in die Metropolen, in denen sie leben. Es sind Städte, die auf den Reiserouten der EUROPA 2 liegen, und so bietet sich die Möglichkeit, intensiv in die lokale Kultur einzutauchen. In Stockholm sprechen wir mit Ola Rune. Rune ist einer der Kreativköpfe des Designbüros „Claesson Koivisto Rune“ in Stockholm. Das Trio wurde ausgezeichnet für Möbel und Architektur, Bücher und Design. Ola Rune kennt die neuesten Restaurants der Stadt und verrät seine besten Fika-Tipps (Fika steht im Schwedischen für einen gemeinsamen Café-Besuch)

EU_S_04000403-2-2
© Helmut Harringer / www.speedlight.at
© Helmut Harringer / www.speedlight.at

INSIDEREI: Was raten Sie einem Stockholm-Besucher als Erstes?

Ola Rune: Stockholm ist eine ziemlich kleine Stadt, am und in der Nähe des Wassers, perfekt, um zu Fuß, mit Rad oder Boot entdeckt zu werden. Bewegen Sie sich an der Küste entlang oder entdecken Sie die Straßen der Inseln.

Und was tut sich in der Stadt, was gibt es Neues?

Diesen Sommer haben zwei meiner Lieblingsküchenchefs ein Restaurant eröffnet, das „Adam/Albin“. Auf ihrer Speisekarte finden wir moderne, schwedische Gerichte, sehr angesagt zur Zeit. Zwei ganz außergewöhnliche Hotels sind das „Ett Hem“ und das „Skeppsholmen“. Ett Hem ist ein sehr kleines Hotel mit nur zwölf Zimmern, versteckt in einer Seitenstraße. Hotel Skeppsholmen liegt auf der gleichnamigen Insel.

Welches Lokal empfehlen Sie für das Mittagessen?

Das neue, kleine Restaurant „Woodstockholm Matbar“ – modern und sehr gut. Die Speisekarte wird immer nach einem Thema kreiert. Ein anderes gutes Restaurant mit großartiger Aussicht auf Stockholm befindet sich im Gebäude des Fotografiska-Museums.

SoFo – „South of Folkungagatan“ – ist Stockholms coolste Nachbarschaft: Was müssen wir dort sehen?

Ein sehr lebendiges Viertel mit kleinen Designshops, Vintage-Style und vielen Restaurants und Bars. Schauen Sie sich das antike skandinavische Design im Nordlings Antik an und essen Sie in der Gegend von Nytorget zu Mittag oder zu Abend.

Fika sagt man in Schweden zu einem Kaffeekränzchen mit Freunden: Wo geht das am besten?

Ein großartiger Platz dafür ist „Vete-Katten“. Dort gibt es alle schwedischen Kuchen-Klassiker und viele kleine, sehr intime Räume.

© Helmut Harringer / www.speedlight.at
Ola Rune2
© Helmut Harringer / www.speedlight.at
© Helmut Harringer / www.speedlight.at

In welcher Hotellobby nehmen wir danach einen Drink?

Natürlich in der Lounge des „Hotel Nobis“. Sie machen ausgezeichnete Drinks.

Was dürfen wir in Stockholm auf keinen Fall verpassen?

Das Vasa Museum auf der Insel Djurgården, eines der verblüffendsten Museen der Stadt. Buchen Sie eine Tour und erfahren Sie spannende Geschichten rund um das berühmte Schiff, das bei seiner Jungfernfahrt 1628 sank und als vermisst galt – bis man es in den Schären Stockholms fand.

Wo nehmen wir eine Auszeit vom Metropolen-Sightseeing?

Fahren Sie mit einer Fähre hinaus in die Schären. Eine Stunde dauert der Trip nach Vaxholm. Ein paar mehr sollte man einplanen, will man eine veritable Anzahl der 30.000 Inseln sehen.

Verraten Sie uns noch Ihren besten Insidertipp für Stockholm?

Um Stockholm von seiner entspannten Seite kennenzulernen, mieten Sie sich am besten ein Picknick-Boot von Go-Boat. Die sind elektrisch, langsam, sehr einfach zu navigieren und eine wunderbare Möglichkeit, die Stadt vom Wasser aus zu sehen. Es gibt ein Station in der Nähe des Rathauses.

Fotos: Archiv


Trend-Metropolen en route

Folgende Kreuzfahrten führen das legere Luxusschiff in die Hauptstadt Schwedens:

• diese fast musikalische Reise zu den Hits der Ostsee – mit MS EUROPA 2 von St. Petersburg nach Hamburg

• und in 2017 diese Reise zu den Highlights der Ostsee – mit MS EUROPA 2 von Hamburg nach Kiel

Dieser Link führt zur Insiderei. Das Portal wurde 2010 vom Reisejournalisten Robert Kropf gegründet. Seine Idee: Spannende Menschen aus der weltweiten Creative Industry verraten ihre persönlichen Lieblingsplätze in der Stadt, in der sie leben und arbeiten – ein Insiderguide, abseits touristischer Trampelpfade.

Tags: , , ,

Vorheriger Beitrag

Singing. Cooking. Dancing. Soul Kitchen auf der EUROPA 2

...

Nächster Beitrag

„Because I am a Girl“: Toni Garrn und Plan International auf der EUROPA 2

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Local Heroes in den Metropolen der EUROPA 2: Panama City

Beitrag lesen »
 

Local Heroes in den Metropolen der EUROPA 2: NEW YORK

Beitrag lesen »
 

Local Heroes in den Metropolen der EUROPA 2: Zypern mit Elena Apostolou

Beitrag lesen »