Hochgenuss auf hoher See. Eine neue Karte für das Restaurant Elements an Bord unserer EUROPA 2

Was haben die vietnamesische Pho, ein indonesisches Bami Goreng und das koreanische Kimchi gemein? An Bord unserer EUROPA 2 kann man diese Gerichte an einem Ort genießen: im Elements. Wir treffen Corporate Küchenchef Michael Hoffmann, der die Karte des asiatischen Spezialitäten-Restaurants überarbeitet hat.

Datum: 26.01.2021
Tags: #mseuropa2 #europa2 #kulinarik

Reisen ist Genießen. Aber oft geht dem Genuss auch das Reisen voraus. So ist es jedenfalls bei den neuen Menüs für das Restaurant Elements. Corporate Küchenchef Michael Hoffmann hat auf seine Reiseerfahrungen zurück gegriffen, auf die Besuche von Fischmärkten in Taiwan und Tokio, von Gar-Küchen und Sterne-Restaurants in Bangkok und Hongkong, von Ramen-Stationen und Noodle Bars, Streetfood-Ständen und Dim Sum-Häusern. Auf diesen Erfahrungen basieren die Rezepte der Klassiker, die Hoffmann für das pan-asiatische Spezialitäten-Restaurant an Bord unserer EUROPA 2 erarbeitet hat.

Für acht Tage in die Küche eingeschlossen…

 

Aber Kochen ist nicht nur Essen und Reisen. Es ist immer auch Interpretation. Zum einen, weil wir ja nie über genau die Zutaten oder genau die Bedingungen verfügen, die am Ursprungsort, an dem ein Rezept entstand, herrschen, bzw. geherrscht haben (viele Klassiker sind sehr alt). Zum anderen, weil es in den allermeisten Fällen die Original-Rezepte gar nicht mehr gibt. Sondern nurmehr Zubereitungsweisen, die uns heute gefallen. Das gilt für das Wiener Schnitzel nicht anders als für die Nudelsuppe Pho. So führte die Reise des Michael Hoffmann, als er sich daran gemacht hatte, diese Gerichte für die EUROPA 2 zu überarbeiten, auch zu Gewürzhändlern und in Bibliotheken. Und dann in die Küche. „Eine Karte zu schreiben – das heißt: recherchieren, viel ausprobieren. Und noch mehr kochen. Schließlich habe ich mich acht Tage in meine Küche eingeschlossen.“


Expedition Kopenhagen, Helgoland und schwedische Schären

Datum: 05.06.2021 bis 11.06.2021 | 6 Tage
Schiff : HANSEATIC inspiration
Reisenummer: INS2143
JETZT REISE ANSEHEN

Expedition Indian Summer in Lappland – Zur „Ruska“ in den hohen Norden

Datum: 19.09.2021 bis 04.10.2021 | 16 Tage
Schiff : HANSEATIC spirit
Reisenummer: SPI2136
JETZT REISE ANSEHEN

An einem sonnigen Dezember-Tag im Hafen von Lanzarote präsentieren Michael Hoffmann und André Rühlow die neuen Gerichte. Rühlow ist Hoffmanns Counterpart als Corporate Chef von TUI Cruises. Er nennt sich scherzhaft den „Erbsenzähler“ – und Hoffmann den Kreativen. Doch das ist smartes Understatement. Rühlow hat lange an Bord unserer Schiffe HANSEATIC und EUROPA gearbeitet. Inzwischen leitet er die Restaurants der MEIN SCHIFF-Flotte und unterstützt Michael Hoffmann heute, indem er Teller um Teller bringt. Dabei nimmt er immer wieder einen kleinen Happen auf ein Tellerchen und probiert. „Ich liebe diese Küche.“

Karamelisierte Shrimps, scharfes Huhn und Kohlroulade

 

Anbei einige Geschmacksproben aus der neuen Karte im Elements der EUROPA 2: 

  • Gruß aus der Küche. Einer kleinen Krone gleich liegt das Dim Sum auf einer roten, scharfen Tomatensauce wie ein Kissen. Ein feiner Teig, gefüllt mit würzigem Hackfleisch. Ein Klassiker aus Hongkong.
  • Vorspeise. Thunfischsalat mit Reisbällchen, Koriander und Chili mit einem säuerlichen Limettendressing. Eine leichte Einstimmung mit einer feinen süßlichen Schärfe.
  • Vorspeise. Garnelensalat mit Koriander und Chili in einem Asia-French-Dressing. Die Oyster-Soja-Sauce gibt der Vorspeise eine kräftig aromatische Note mit spürbarer Schärfe. 
  • Zwischengericht. Pho Bo. Die Reisbandnudelsuppe ist das vietnamesische Nationalgericht. Michael Hoffmann hat eine gehaltvolle, aromenreiche Brühe angesetzt, in die mehrere Scheiben Rinderfilet gelegt werden.
  • Zwischengericht. Karamelisierte Shrimps mit Paprika auf Kroepoek. Gegart in einem würzigen Fonds aus Soja- und Fischsauce, die Paprika leicht süßlich, dazu frischer Koriander, das alles serviert in einem knusprigen Krabbenchip.
  • Zwischengericht. Kohlroulade mit Schweinefleisch und Spiegelei. Ein Gericht, das seinen Ursprung in der koreanischen Küche hat. Würzig, kraftvoll, asiatisch, Kohlroulade einmal anders..
  • Hauptgang. Seeteufel, scharf gewürzt. In einer roten Sauce, mit Szechuan Pfeffer angesetzt, Pak Choi, Wasserkastanie, Tomate und Sprossen. Das Fleisch ist wundervoll bissfest, die Schärfe des Pfeffers setzt langsam ein.
  • Hauptgang. Black Pepper Chicken. Im Norden Thailands liebt man das Hühnerfleisch so scharf, dass einem die Augen tränen. Michael Hoffmann serviert das gebackene Fleisch mit einer süß-scharfen Sauce, auf dass man es genießen kann. 

 

Ein Hinweis zur Schärfe der Gerichte: Pfeffer und Chili prägen die asiatische Küche. Auf der Speisekarte wird der Schärfegrad in Schoten ausgewiesen, je mehr, desto schärfer. Man kann sich an die Schärfegrade der jeweiligen Ursprungsländer herantasten, indem man bei der Bestellung darum bittet. Oder mit der „Gewürzstation“ am Tisch nachwürzt.

Fotos: Susanne Baade, Text: Dirk Lehmann

Vorheriger Beitrag

Canary Cruising. Mit unserer EUROPA 2 in die Welt der Kanarischen Inseln – Bike-Tour auf La Palma

Nächster Beitrag

Eine Show für alle Sinne. Das Tanz-Ensemble Ispasión an Bord der EUROPA 2

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Auf ein Neues! Die Champagner-Empfehlungen unserer EUROPA 2-Sommelière für Silvester

Beitrag lesen »
 

Behind the scenes: Yoga-Lehrerin an Bord. Julia Gröninger berichtet über ihre Kanaren-Reise mit unserer EUROPA 2

Beitrag lesen »
 

Talk2Christiansen vor den Kanarischen Inseln. 3 Fragen an Sabine Christiansen zu ihrer Reise mit der EUROPA 2

Beitrag lesen »