Hanseaten halten zusammen: Kapitän Dag Dvergastein übergibt den EUROPA-Rettungsring für den Michel

Es sind besondere Zeiten. Auch für die Wahrzeichen Hamburgs. Um Einnahmeverluste zu kompensieren, bittet die Hauptkirche St. Michaelis um Spenden. Wir von Hapag-Lloyd Cruises lassen uns nicht zweimal bitten – und schicken EUROPA-Kapitän Dag Dvergastein mit einem Rettungsring in die Kirche.

Datum: 30.09.2020
Tags: #mseuropa #europa

WIR SIND ZURÜCK. Unsere Schiffe haben wieder Fahrt aufgenommen. Basierend auf umfangreichen Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen bieten wir Reisen mit unserer HANSEATIC inspiration und unserer EUROPA 2 an, inzwischen – in Abstimmung mit den örtlichen Behörden – auch wieder mit Landausflügen. Unsere Gäste sind begeistert. Wir würden uns freuen, auch Sie an Bord zu begrüßen. Unsere neuen Reise-Angebote finden Sie hier

Die charakteristische und weithin sichtbare St. Michaeliskirche vermittelt Gästen und Crew an Bord der Schiffe von Hapag-Lloyd Cruises stets ein Gefühl des Nachhause-Kommens, wenn sie in den Hamburger Hafen einlaufen. Doch kürzlich funkte die salopp „Michel“ genannte, evangelische Hauptkirche ein liebevolles S.O.S.: In Folge ausbleibender Einnahmen gerät St. Michaelis zunehmend in Not, eigentlich wird ein Großteil des Etats von Eintrittsgeldern bestritten. Weil Hanseaten zusammen halten, ist es für Hapag-Lloyd Cruises eine Herzensangelegenheit, die Aktion „Rettungsringe für den Michel“ zu unterstützen.

Zur täglichen Mittagsandacht kam Dag Dvergastein, Kapitän unserer EUROPA, mit einem von der Crew signierten MS EUROPA-Rettungsring in den Michel. Der Ring ist ein Symbol für eine Spende und eine Einladung. Mit einer Patenschaft kann man sich einen Platz in der „Mannschaft“ des Rings kaufen. Hauptpastor Alexander Röder nahm den EUROPA-Rettungsring zusammen mit einem weiteren, von Udo Lindenberg gestalteten entgegen. Diese ergänzen nun die inzwischen auf mehr als 40 Rettungsringe namhafter Schiffe angewachsene Sammlung und zieren die Galerie der Kirche. 

Gesucht werden nun weitere Paten für den MS EUROPA-Rettungsring. Mit einer Mindestspende von 182,50 Euro (das entspricht 50 Cent für jeden Tag, an dem die Kirche geöffnet hat) tragen Sie dazu bei, den Michel trotz massiver Einnahmeausfälle offen zu halten. Als Dankeschön werden alle Paten am 29. Oktober in die Passagierliste der MS EUROPA aufgenommen, die im Michel ausliegen und auf der Webseite zu sehen sein wird. Wir freuen uns über alle, die sich mit uns eintragen!


Das weiße Wunder der Schöpfung - Große Expeditionsroute intensiv

Datum: 21.12.2021 bis 08.01.2022 | 18 Tage
Schiff : HANSEATIC inspiration
Reisenummer: INS2200
JETZT REISE ANSEHEN

Expedition Wildes Schottland und Island - Von den Highlands bis ins Elfenland

Datum: 09.06.2022 bis 21.06.2022 | 12 Tage
Schiff : HANSEATIC spirit
Reisenummer: SPI2211
JETZT REISE ANSEHEN

Rettet den Michel: Rüdiger Kruse, MdB, hat sich eingesetzt für die Renovierung der „Peking“ und ist folglich einer der Paten für den Rettungsrings der Viermastbark; Hubert Neubacher, Inhaber von Barkassen-Meyer, er hatte die Idee für den Rettungsring der PANIK-Barkasse „Ennstal“, der von Udo Lindenberg gestaltet wurde; Hauptpastor Alexander Röder; EUROPA-Kapitän Dag Dvergastein; Michael Kutz, Geschäftsführer Stiftung St. Michaelis (vlnr)

 

Fotos: Archiv, Miguel Ferraz/St. Michaelis

Vorheriger Beitrag

Die Ferne genießen mit Rezepten der EUROPA 2-Kochschule – Highlights der Mediterranen Küche

Nächster Beitrag

Aus unserer Weihnachtsbäckerei auf See – Haselnussmakronen und Pfauenaugen

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Willkommen an Bord, Andreas Greulich! Interview mit dem neuen Kapitän unserer EUROPA

Beitrag lesen »
 

Paula bloggt: Mit unserer EUROPA von Hamburg in den skandinavischen Sommer

Beitrag lesen »
 

Willkommen zurück, MS EUROPA. Der erste Abend im „The Globe“ by Kevin Fehling

Beitrag lesen »