Entdeckungsreise Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – Schloss Peterhof in Sankt Petersburg

Expedition Ostsee. Nach mehr als sieben Jahren begibt sich die HANSEATIC wieder auf eine Expedition in das Mare Baltikum. An Bord der Gartenkunsthistoriker Dr. Carsten Seick. Im PASSAGEN BLOG berichtet er über die Ausflüge zu den schönsten Gärten dieser Reise. Schloss Peterhof in Sankt Petersburg gilt als das russische Versailles…

Datum: 27.04.2018
Tags: #mshanseatic #lettland
Peterhof, Große Kaskade 2 (C) Seick
Peterhof, Perseus (C) Seick
Peterhof, Samsonbrunnen (C) Seick

von Dr. Carsten Seick (Text und Fotos)


Expedition Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – Schloss Peterhof in Sankt Petersburg. „Wenn irgend möglich“, so sage ich dem lokalen Gästeführer Piotr, „sollten wir um 10 Uhr an der Großen Kaskade sein.“ Ich spekuliere darauf, dass vielleicht einige der dutzend Fontänen probeweise in Betrieb genommen werden. Deshalb beeilt sich die HANSEATIC-Gruppe des Gartenausflugs zum Schloss Peterhof. Der prachtvolle Palast westlich von Sankt Petersburg wird seit 1990 als UNESCO-Weltkultuererbe gelistet, der an das Meer grenzende Barockpark ist ein Meisterwerk der Garten- und Ingenieurskunst.

 

Der Blick geht über den Großen Kanal hinaus auf den Finnischen Meerbusen

 

Wir stehen auf der Terrasse und blicken über das untere Parterre und den „Großen Kanal“ hinaus auf den Finnischen Meerbusen. Immer wieder geht der Blick zur grandiosen Kaskade unter uns, auf der die vor fast 300 Jahren von Zar Peter dem Großen bestellten Bleifiguren stehen. Es sind zwar Kopien, doch wie die Originale mit Blattgold überzogen. Während in der Hochsaison die Besucher zu Tausenden in den Park strömen, sind wir hier heute fast alleine. Jetzt läuten vom fünfkuppeligen Dach der Schlosskapelle die Glocken. Zehn Uhr. Wird etwas passieren? Da sehe ich, wie der unterste Springbrunnen zaghaft anfängt zu sprudeln. Die Fontäne wächst in die Höhe. Nun sprudelt auch schon der nächste Brunnen. Und so wandert die Inbetriebnahme der Fontänen näher zu uns – und erreicht die Große Kaskade.


Peterhof, Goldener Berg (C) Seick


Plötzlich scheint überall das Wasser gleichzeitig um die goldenen  Figuren zu tanzen. Aus den Froschmäulern spritzen die Wasserstrahlen und über die Stufen der Kaskade fließt das klare Nass, als ob es sich um flüssiges Glas handelte. Mehr als 150 Fontänen prägen dieses Wasserspiel, das über ein ausgeklügeltes unterirdisches Rohrsystem gespeist wird und ohne Pumpen, sondern durch ein natürliches Gefälle funktioniert. Wir stoßen uns gegenseitig an, weisen mal auf diese, mal auf jene Attraktion hin. Ich erkläre die Bedeutung der Perseusfigur, die die Gesichtszüge von Peter dem Großen tragen soll. Dann zeige ich auf den Samson im Zentrum, der den Löwen zerreißt. Damit wird auf den Sieg der Russen über die Schweden angespielt, was sich am Tag des Heiligen Samson im Jahr 1709 ereignete.

 

Das Wasserspiel aus 150 Fontänen wird über ein ausgeklügeltes Rohrsystem gespeist

 

Zudem setzt nun auch die russische Militärmarschmusik ein und bietet uns zu dem großartigen Augenschmaus noch ein gewaltiges akustisches Erlebnis. Ich zitiere einen Zeitgenossen von Zar Peter dem Großen, der nach der Eröffnungszeremonie des Peterhofs am 23. August 1723 über den Zaren schrieb: Er „vollbrachte Taten, in welchen sich kaum ein anderer Herrscher mit ihm messen kann, und wenngleich die Russen dies noch nicht in vollem Maße würdigen und ihm itzo noch nicht genügend Dank zollen […] so bin ich sicher, dass ihre Nachkommen die Früchte seiner Regierung werden zu schätzen wissen.“

…was den wunderbaren Park betrifft, können wir dem unbekannten Zeitgenossen nur zustimmen.


Peterhof, Großer Kanal (C) Seick
Peterhof, Sonnenfontäne (C) Seick
St. Petersburg, Hanseatic im Hafen (C ) Seick

PortraitZur Person: Dr. Carsten Seick, Gartenkunsthistoriker, Landschaftsgärtner und Reiseveranstalter. Seine Dissertation schrieb er über das Thema „Landschaftsgärten in Westfalen Lippe“. Er hat im Fach Gartenkunstgeschichte und Gartendenkmalpflege in Berlin, München, Bayreuth und London gearbeitet und ist seit 1981 Reiseleiter. Seit vielen Jahren begleitet er die Gartenreisen von Hapag-Lloyd Cruises.

 

 


Reisen mit den Expeditionsschiffen von Hapag-Lloyd Cruises

Vorheriger Beitrag

Paula bloggt: Entdeckungsreise Ostsee. Mit MS HANSEATIC nach Rügen, Usedom und zur Kurischen Nehrung

...

Nächster Beitrag

Entdeckungsreise Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – ein Stück China in Stockholm

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Entdeckungsreise Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – das Versailles von Lettland

Beitrag lesen »
 

Paula bloggt: Entdeckungsreise Ostsee. Mit MS HANSEATIC nach Riga, Helsinki und St. Petersburg

Beitrag lesen »
 

Entdeckungsreise Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – ein Stück China in Stockholm

Beitrag lesen »