Die Ferne genießen mit Rezepten der EUROPA 2-Kochschule – Highlights der afrikanischen Küche

Die Kulinarik zählt zu den Höhepunkten einer Reise mit unseren Schiffen. In der Kochschule der EUROPA 2 bereiten unsere Gäste unter Anleitung die Genüsse einer Region zu. Wir senden einen Gruß aus der Ferne für zu Hause – mit Rezepten der afrikanischen Küche.

Datum: 15.05.2020
Tags: #europa2 #mseuropa2 #kochschule

Fremde Früchte, gegartes Gemüse, Fisch und Fleisch – wie kann man intensiver in eine ferne Kultur eintauchen als über ihre Genüsse? Unsere EUROPA 2 bietet zudem die Möglichkeit, in der Kochschule auf Deck 9 unter Anleitung eines Profis mit regionalen Zutaten selbst eines der Gerichte einer Region zuzubereiten. Eine Gelegenheit, die viele Gäste an Bord nutzen. So lange wir aber nur davon träumen können, wieder auf Fernreise zu gehen, helfen Rezepte aus aller Welt, Zuhause unsere Sehnsucht zu stillen. Im Frühjahr 2021 wird die EUROPA 2 wieder die Küsten Afrikas erkunden. Kulinarisch sendet uns der Kontinent schon jetzt erste Grüße. Unsere Rezepte bilden die Grundlage für ein schönes Dinner – inzwischen wieder mit Freunden! –, gewürzt mit einem Hauch Sehnsucht nach Afrika.

Die Vielfalt eines Kontinents in einem Menü. Während die Erdnuss-Lauchsuppe ein typischer Genuss Südafrikas ist, hat das Mafé – auch Maffé, Maffe, Maafe oder Wolof genannt – seine Ursprünge in Mali. Längst ist es ein in ganz Afrika, besonders aber im Westen beliebtes Gericht und wird in verschiedenen Varianten angeboten: als Erdnuss-Curry mit Lamm-, Rind- oder mit Hähnchenfleisch wie in unserem Rezept. Dazu passt frisches Brot oder Reis. Auch die Bananenküchlein sind eine in vielen Ländern zu findende Süßspeise. In der Kochschule an Bord unserer EUROPA 2 bereiten wir sie mit Zimt und Muskat zu – Soulfood zum Abschluss eines genussvollen Abends.

ERDNUSS-LAUCH-SUPPE MIT GARNELEN


Zutaten
 
1 Knoblauchzehe • 1 Zwiebel • 2 Karotten • 3 EL Öl • 75 ml trockener Weißwein • 1 Stange Lauch • 1 EL Honig • 1 EL Zucker • 2 TL Currypulver • 750 ml Gemüsebrühe • 175 Gramm ungesalzene Erdnüsse • 150 ml Sahne • 250 ml Kokosmilch (oder Kokosmark) • 2 EL Erdnussbutter • Salz und Pfeffer • Chili-Öl • 4 Garnelen

Zubereitung
Knoblauch, Zwiebel und die Karotten schälen. Den Knoblauch fein hacken und die Zwiebeln und Karotten in dünne Scheiben schneiden. Alles zusammen in Öl anschwitzen und mit dem Wein ablöschen. Anschließend einkochen lassen. 

Den in Streifen geschnittenen Lauch sowie Honig, Zucker und Currypulver dazugeben und kurz aufkochen lassen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und alles ca. 6 Minuten auf niedriger Flamme leicht köcheln lassen. 

Die Erdnüsse zwischenzeitig in einer Pfanne anrösten und zusammen mit Sahne, Kokosmark (oder -milch) und Erdnussbutter unter die Suppe rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend die einzelnen Portionen nach Wunsch mit Chiliöl verfeinern.

MAFÉ HÄHNCHEN


Zutaten
3 Karotten • 3 Kartoffeln • 1⁄2 Kopf Weißkohl • 3 Zwiebeln • 3 Knoblauchzehen • 500 g Hähnchenbrust • 4 große (geschälte) Tomaten • 1 Süßkartoffel • 2 EL Erdnussmus oder Erdnussbutter • 1⁄2 Tube Tomatenmark • 500 ml Gemüsebrühe • 2 kleine Chilis • 2 EL Sojasauce • Salz und schwarzer Pfeffer • 1 Prise Pimentpulver • 1 Prise brauner Zucker • Erdnussöl (zum Braten) 

Zubereitung
Zuerst die Kartoffeln, Süßkartoffel und Karotten schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Karotten daumendick und den halben Kohlkopf in circa 3 x 3 mm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln achteln, das Fleisch klein schneiden und den Knoblauch schälen. 

Das Öl in einer großen Pfanne oder einem hohen Topf heiß werden lassen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Circa 5 Minuten später das Fleisch dazugeben und mit anbraten lassen. Nun die geschälten Tomaten beigeben und mit dem Kochlöffel zerkleinern. Die Mischung so lange kochen lassen bis das Wasser der Tomaten fast komplett verkocht ist. Nun das Tomatenmark, sowie den durch eine Presse gedrückten Knoblauch zufügen und kurz unter Rühren anbraten. Anschließend mit dem halben Liter Gemüsebrühe ablöschen. Nun die Karotten hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Piment würzen. 

Die Chilis dazugeben und circa 10 - 15 Minuten mitköcheln lassen und danach wieder herausnehmen. Zugedeckt circa 5 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln zufügen und weitere 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Den geschnittenen Kohl, die Süßkartoffeln und das Erdnussmus dazugeben und weiter kochen lassen. Zum Schluss mit der Sojasoße und einer Prise Zucker abschmecken.

BANANA FRITTERS


Zutaten
5 Bananen • 1 Ei • 100 g brauner Zucker • 1 TL Vanilleextrakt • 1⁄2 TL Zimt, gemahlen • 1 Msp. Muskatnuss,  gemahlen • 1 Msp. Salz • 200 g Mehl • 1 EL Backpulver • 200 ml Milch • Öl zum Ausbacken • Puderzucker für die Dekoration

Zubereitung 
Die Bananen schälen und mit der Gabel in einer Schale pürieren. In einer zweiten Schale mit dem Schneebesen Ei, Zucker, Vanilleextrakt, Zimt und Muskat verquirlen und anschließend den Bananenbrei einarbeiten, so dass eine homogene Masse entsteht. Nun das Mehl mit dem Backpulver vermengen. Danach die Milch nach und nach hinzufügen, um einen sämigen Teig zu erhalten (150 bis 200 ml Milch sollten genügen), und mit dem Bananenbrei vermischen. 

Ein wenig Öl in einer beschichten Pfanne erhitzen und den Teig bei mittlerer Hitze löffelweise in die Pfanne tropfen lassen. Der Teig sollte zu kleinen Pfannkuchen mit 4-5 cm Durchmesser verlaufen. Zum Schluss eine Scheibe Banane drauf geben und mit braunem Rohrzucker flambieren. 



Fotos: Archiv

Vorheriger Beitrag

Stay fit – Personal Training mit EUROPA und EUROPA 2

Nächster Beitrag

Stay fit, Teil 2 – Personal Training mit EUROPA und EUROPA 2