Premiere und 100. Reise als Kapitän: Christian van Zwamen steuert die EUROPA 2 erstmalig nach Japan

Die EUROPA 2 hat inzwischen die meisten Länder besucht, die eine Küste haben. Demnächst steht einer der wenigen Erstanläufe für das Luxusschiff an: Japan. Interview mit Christian van Zwamen zu einer Doppel-Premiere und seiner 100. Reise als Kapitän.

Datum: 19.04.2019
Tags: #premierenreise

Diese Reise führt zu einigen der bedeutsamsten Metropolen Asiens: Hongkong, Taipeh, Busan, Osaka und Tokio. Aber diese Reise führt auch an Orte, die auf besondere Weise zu Stille und Kontemplation einladen: zu zauberhaften Gärten, vulkanischen Quellen und zu mystischen Inseln. 15 Tage lang begeben sich die Gäste an Bord der EUROPA 2 auf eine Kreuzfahrt entlang der chinesischen Küste, nach Taiwan, Südkorea und Japan.

Dabei steht das Inselreich der aufgehenden Sonne zum ersten Mal auf dem Programm der EUROPA 2. Das Luxusschiff wird in Japan zuerst ein früheres Fischerdorf ansteuern, das von Portugiesen im 16. Jahrhundert zu einer bedeutenden Hafenstadt weiter entwickelt wurde, die vor rund 70 Jahren in den Fokus der Welt geriet – Nagasaki. Im Interview äußert sich Kapitän Christian van Zwamen zum weiteren Verlauf und zu den Besonderheiten dieser Reise. Und zu seinen ganz persönlichen Höhepunkten im Pazifik-Archipel mit seinen 6.852 Inseln.

 

Hapag-Lloyd Cruises Blog: Lieber Christian van Zwamen, auf ihrer nächsten Reise steuert die EUROPA 2 eines ihrer nunmehr rar gewordenen Premierenziele an: Japan. Welche Häfen stehen auf dem Programm?

Kapitän Christian van Zwamen: Nagasaki, Fukuoka, Hiroshima, Beppu, Kobe, Shimizu und Tokio. Die Kombination aus bekannteren und unbekannteren Orten finde ich sehr reizvoll, denn dadurch kann man ein viel intensiveres und breiter gefächertes Bild von Japan bekommen als es möglich wäre, würden nur die großen Metropolen angefahren.

Selbstverständlich haben andere Schiffe der Hapag-Lloyd Cruises-Flotte Japan bereits angesteuert. Haben Sie schon einige Häfen besucht, die auf der Route liegen?

Ich kenne lediglich Kobe, dort bin ich mit einem Frachtschiff schon gewesen, das muss vor ca. 20 Jahren gewesen sein. Außerdem waren wir mit der BREMEN einmal kurz in Tokio. Dort sind aber nur die Gäste ausgestiegen, für sie endete die Reise, und wir sind mit dem Schiff dann direkt in die Werft gefahren. Japan ist also tatsächlich einer der wenigen noch fast weißen Flecken auf meiner persönlichen Seekarte. Von daher freue ich mich unglaublich auf diese Reise.


Expedition Antarktis - Babyzeit mitten im Eis

Datum: 20.12.2019 bis 05.01.2020 | 16 Tage
Schiff : HANSEATIC nature
Reisenummer: NAT2000
JETZT REISE ANSEHEN

Antarktis in allen Facetten

Datum: 16.12.2019 bis 03.01.2020 | 18 Tage
Schiff : HANSEATIC inspiration
Reisenummer: INS2000
JETZT REISE ANSEHEN

In Japan ist vieles anders – auf den Straßen herrscht Rechtsverkehr, das öffentliche Leben ist stark reguliert. Was muss der Kapitän eines Kreuzfahrtschiffs berücksichtigen?

In Japan legt man sehr großen Wert darauf, ein Schiff gebührend zu begrüßen, insbesondere bei Erstanläufen. Bereits jetzt herrscht ein reger Verkehr an Mails zur Planung dieser Zeremonie. Dabei zeigt sich auch, dass es sehr wichtig ist, einen festen Zeitplan zu haben, an den man sich dann auch minutiös zu halten hat.

Tokio gilt als größte Metropolregion der Welt, in der Bucht von Tokio befindet sich zudem einer der größten Häfen Welt. Was bedeutet das für Sie?

Die schiere Größe ist schon beeindruckend. Ich freue mich sehr auf diese Premiere – zumal sie meine 100. Reise als Kapitän der EUROPA 2 sein wird.

Fotos: Archiv, Renderings: Ocean Architects

Vorheriger Beitrag

Grandiose Landschaften und Hobbit-Häuser, Traumstrände und Wal-Fluken – Neuseeland mit MS EUROPA, Teil 1

Nächster Beitrag

The Heart of the City: 5 Highlights – die Hapag-Lloyd Cruises City Tipps für… Ho-Chi-Minh-Stadt

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

In 72 Tagen um die Arktis. Weltpremiere mit MS BREMEN: im extremen Norden Sibiriens.

Beitrag lesen »
 

MS EUROPA neu gedacht: The Globe by Kevin Fehling

Beitrag lesen »
 

Adieu EUROPA 2. Abschluss der Werftzeit 2019 – und der neue Yacht Club

Beitrag lesen »