Midsummercruise: mit MS EUROPA von Tromsø nach Hamburg

Im Norden Norwegens geht im Hochsommer die Sonne nicht unter. In der Mitte Norwegens beeindruckt die Fjord-Landschaft. Im Süden begeistert die Hauptstadt Oslo mit ihrem metropolen Charme… Der PASSAGEN BLOG berichtet von der Mittsommer-Cruise der EUROPA – von Tromsø nach Hamburg

Datum: 04.09.2018
Tags:

„Wir wollen dem Fjord unsere Ehre erweisen“, heißt es nun über die Lautsprecheranlage, „mit einem ganz besonderen Manöver: indem wir den Bug unseres Schiffes auf die Sieben Schwestern ausrichten und uns dann weiter drehen – bis das 360 Grad-Manöver vollendet ist.“ Die EUROPA hat den meistbesuchten Fjord der Welt für sich allein. Und der Kapitän die Erlaubnis für die Pirouette zwischen steilen Felswänden. Auf der einen Seite pladdert das Wasser in mehreren Fällen steil herab, auf der anderen in nur einem. Der „Freier“ und die „Sieben Schwestern“ gehören eigentlich in die Mythologie einer Region, werden längst aber in aller Welt erzählt. Und heute hinterlässt die Geschichte des Geirangerfjords eine unvergessliche Spur in den Herzen der Menschen an Bord. Langsam beginnt die EUROPA mit ihrer Drehung.

 

Es eint die Kapitäne von Hapag-Lloyd Cruises eine besondere Leidenschaft

 

An dieser Stelle müssen wir über etwas schreiben, was die Kapitäne von Hapag-Lloyd Cruises ausmacht: Wenn etwa Christian van Zwamen mitten auf dem Mittelmeer die EUROPA 2 stoppt und den Gästen die Möglichkeit einräumt, auf offener See in die Zodiacs zu steigen. Wenn Roman Obrist im Interview zu einer BREMEN-Reise rund um Spitzbergen sagt, dass sich Crew und Gäste auf das Abenteuer einer echten Expedition freuen dürfen. Wenn die erfahrenen Kapitäne der HANSEATIC – Thilo Natke hatte die Reise durch die Nordostpassage geplant – auch die Führung der HANSEATIC nature übernehmen. Und nun dieses Manöver im Geirangerfjord… Es eint die Kapitäne von Hapag-Lloyd Cruises eine besondere Leidenschaft für ihr Handwerk. Das belegt auch diese EUROPA-Reise.


Die unbeschreibliche Schönheit Norwegens

Datum: 04.08.2019 bis 18.08.2019 | 14 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR1916
JETZT REISE ANSEHEN

Eine kleine Auszeit im Zeichen der Kreuzfahrt

Datum: 14.09.2019 bis 18.09.2019 | 4 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR1919
JETZT REISE ANSEHEN

Es ist eine Reise in die Mittsommernacht Norwegens. In Kiel geht es los. Bergen, ein erster Stop im Fjordland, Lofoten, Vesterålen, Nordkapp und Tromsø (das „Paris des Nordens“). Südgehend stehen mehrere Seetage auf dem Programm. Erneut taucht die EUROPA ins Fjordland ein. Ein faszinierendes Geflecht schmaler, natürlicher Wasserstraßen, gewaltige Bergflanken, die den hin und wieder tief hängenden Himmel berühren, winzig wirkende Häuser, oft genug allein auf weiter Flur. Und immer wieder viele Wetter in einem Tag. Das Schiff durchfährt diverse Fjorde – Geirangerfjord, Sognfjord, Aurlandsfjord.

 

Der norwegische Jazz-Star Rebekka Bakken singt vom Leben in ihrer Heimat

 

Am Abend nach dem besonderen Manöver im Geirangerfjord singt in der EUROPA-Lounge der norwegische Jazz-Star Rebekka Bakken von Liebe und Einsamkeit, vom Leben in den entlegenen Weiten ihrer Heimat. Und am nächsten Morgen verkündet Kapitän Behrend über den Bordfunk, dass die EUROPA den Nærøyfjord besuchen wird. Nur selten liegt diese besonders schöne und besonders schmale Wasserstraße auf dem Kurs eines Kreuzfahrtschiffs. Viele sind schlicht zu groß für das pittoreske Naturwunder, das im Jahr 2005 zum UNESCO Welterbe erklärt wurde. Mehr als 1.000 Meter ragen die Felswände neben dem Schiff auf. Ein Moment, der zur Musik Rebekka Bakkens passt. Und zum leidenschaftlichen Kapitäns-Sein.

Text: Dirk Lehmann, Fotos: Susanne Baade

Vorheriger Beitrag

Camping in der Antarktis: Abenteuer mit MS BREMEN im ewigen Eis

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Willkommen an Bord: Der neue Kapitän der EUROPA heißt Dag Dvergastein

Beitrag lesen »
 

Local Heroes in den Metropolen der EUROPA 2: Oslo

Beitrag lesen »
 

Plätze-Sammler. Roland Milich bringt die Golfspieler von EUROPA und EUROPA 2 zu den schönsten Grüns

Beitrag lesen »