Entdeckungsreise Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – Bornholm

Expedition Ostsee. Nach mehr als sieben Jahren begibt sich die HANSEATIC wieder auf eine Expedition in das Mare Baltikum. An Bord der Gartenkunsthistoriker Dr. Carsten Seick. Im PASSAGEN BLOG berichtet er über die Ausflüge zu den schönsten Gärten dieser Reise. Zu den Wisenten und Mammutblättern auf Bornholm…

Datum: 21.04.2018
Tags: #mshanseatic #bornholm
Gudhjem(C)Seick
Almindingen-WeißerLerchensporn(C)Seick
Almindingen-Scharbockskraut(C)Seick

von Carsten Seick (Text und Fotos)


Expedition Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – Bornholm. Die HANSEATIC liegt vor Gudhjem, einem reizenden Fischerdorf an der Ostküste der dänischen Insel Bornholm. Schon beim Einsteigen in die Tenderboote sehen wir, dass der Ort einst von der Heringsräucherei lebte, denn zahlreiche schlanke Schonsteine heben sich aus der Silhouette der orangegetünchten Häuschen mit ihren leuchtend roten Dächern.

 

Expedition Ostsee: auch Bornholm strahlt im Frühling

 

Die heutige Gartenexkursion führt die Kreuzfahrer zu der einst für die Äsung der Schweine, Kühe und Schafe genutzten Gemeinschaftsfläche „Almindingen“. In den letzten zwei Jahrhunderten wurde hier gewaltig aufgeforstet, so dass einer der größten Wälder des Landes entstand. 2012 hier Wisente aus Polen ausgewildert, deren Zahl sich erfolgreich verdoppelt hat. Die Tiere sorgen mit dem Verbiss junger Gehölze und der bewusst in Kauf genommenen Schädigung von Rinden für eine Schaffung neuer Lebensräume auch für andere Tiere und Pflanzen, was wiederum die Biodiversität erhöht, die den Wald vielfältig und gesund erhält.


Almindingen-Buschwindröschen(C)Seick

Kraemmerhuset-Brücke(C)Seick
Kraemmerhuset-Teich(C)Seick

Bei einem Spaziergang im „Ekkodal“ erfreuen sich die kreuzfahrenden Naturfreunde an den schier endlosen Wiesen blühenden Scharbockskrautes, Buschwindröschen und Lerchensporns. Natürlich wird auch das Echo an den hohen Granitfelsen ausprobiert, das dem Tal seinen Namen gegeben hat.

 

Expedition Ostsee: Ein Mammutblatt reckt sich zaghaft empor

 

Zum Abschluss steht ein Besuch des ehemaligen Bauernhofs „Kraemmerhuset“ auf dem Programm, der wohl über den schönsten Garten der ganzen Insel verfügt. Die raffinierte Blick- und Wegeführung, die Einbindung des Gartens in die umgebende Landschaft, das alles begeistert uns. Dass auch hier der Frühling längst angekommen ist, beweisen die zahlreichen Frühjahrsblüher im Park und die Kamelie im Glashaus. Doch auch ein Mammutblatt (Gunnera manicata) aus Südamerika schiebt zaghaft seine empfindlichen Blätter aus dem Schutz einer dicken Humusschicht und kündet von der hier überall aufbrechenden frühlingshaften Lebenslust.

Und da noch ein wenig Zeit übrig ist, bis der Tender zurück zur HANSEATIC fährt, besuchen wir kurzerhand die aus dem Jahr 1150 stammende, runde Wehrkirche von Österlars.


Österlars-Außen(C)Seick
Kraemmerhuset-Kamelien(C)Seick
Österlars-Innen(C)Seick

PortraitZur Person: Dr. Carsten Seick, Gartenkunsthistoriker, Landschaftsgärtner und Reiseveranstalter. Seine Dissertation schrieb er über das Thema „Landschaftsgärten in Westfalen Lippe“. Er hat im Fach Gartenkunstgeschichte und Gartendenkmalpflege in Berlin, München, Bayreuth und London gearbeitet und ist seit 1981 Reiseleiter. Seit vielen Jahren begleitet er die Gartenreisen von Hapag-Lloyd Cruises.


Reisen mit den Expeditionsschiffen von Hapag-Lloyd Cruises

Vorheriger Beitrag

Entdeckungsreise Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – Rügen

...

Nächster Beitrag

Entdeckungsreise Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – das Versailles von Lettland

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Paula bloggt: Entdeckungsreise Ostsee. Mit MS HANSEATIC nach Riga, Helsinki und St. Petersburg

Beitrag lesen »
 

Entdeckungsreise Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – ein Stück China in Stockholm

Beitrag lesen »
 

Entdeckungsreise Ostsee: Mit MS HANSEATIC zu den schönsten Gärten – das Versailles von Lettland

Beitrag lesen »