Expedition Antarktis: Sex on the Beach – die BREMEN im ewigen Eis

Expedition Antarktis: Pinguine und Wale, Eisberge und eine unfassbare Weite – von November bis Februar kreuzen MS BREMEN und MS HANSEATIC im Südpolarmeer. Im PASSAGEN BLOG begleiten wir die beiden Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten auf ihren Reisen bis an den Rand des mystischen sechsten Kontinents

Datum: 27.11.2014
Tags: #expeditionen #pinguine #sex

Expedition Antarktis Titel2

An Bord der kleinen Schiffe mit der höchsten Eisklasse, MS BREMEN und MS HANSEATIC, geht es zwischen November und Februar zu den Höhepunkten einer Reise in die Antarktis – Falkland Inseln, Südgeorgien, Süd-Sandwich-Inseln, Elephant Island, Deception Island, Lemaire Kanal, Antarktische Halbinsel, Drake Passage, Kap Horn. Eine Reise, die nachhaltig beeindruckt. Im PASSAGEN BLOG berichten Lektoren und Kapitäne, Fotografen und Gäste über ihre Erlebnisse im Ewigen Eis. Mit der BREMEN nach Südgeorgien

.

Salisbury_Plain (Medium)

Love is in the air… Pinguine am Strand von Salisbury Plain auf den südgeorgischen Inseln 

.

Ein Bericht von Dr. Wolfgang Wenzel

.

Das Rezept für “Sex on the Beach”? Man nehme Wodka, Zitronensaft, Pfirsichlikör, Orangen- und Cranberrysaft sowie Genadine und mixe daraus den traditionellen Cocktail. Oder man fährt mit dem Expeditionsschiff MS BREMEN im südlichen Frühsommer in die Antarktis.

Was das mit Sex on the Beach zu tun hat? An den Stränden kann man beobachten, wie Pelzrobben eifersüchtig ihren Harem bewachen, man hört das Röhren der See-Elefanten beim Kampf um das Revier mit den schönsten Weibchen, man riecht die strenge Note, die von einer Pinguinkolonie ausgeht. Man amüsiert über das lautstarke Balzverhalten der Eselspinguine und darüber, dass sie die Steine für den Nestbau beim Nachbarn klauen. Die Demonstration der eigenen Größe und Schönheit – vom Pinguin bis zum See-Elefanten – dient nur einem Ziel: Sex on the beach!

Die unverfrorene Zurschaustellung öffentlicher Unzucht vor grandioser Kulisse wird von uns Besuchern mit Heiterkeit aufgenommen. Etwa die unbeholfenen Versuche der Pinguine beim Liebesspiel das Gleichgewicht zu halten, der See-Elefant, der seiner viel kleineren Gattin zärtlich in den Nacken beißt und das groteske Balzverhalten der Scheidenschnäbel. Hinter all dem Balzgehabe steht der Sinn, einen eisigen Kontinent mit neuem Leben zu füllen.

Der Cocktail schmeckt und hilft – wie ein gut gemachter Drink – beim Vergessen aller Alltagssorgen. Die Reise mit der BREMEN reizt die Sinne und liefert Erinnerungen, die man nie wieder vergisst.

Pinguinsex

…and Sex is on the Beach: Beim Liebesspiel müssen Pinguine vor allem eins tun – das Gleichgewicht halten


 

Eine Übersicht der Berichte zu Reisen in die Antarktis im PASSAGEN BLOG finden Sie hier. Weitere Informationen zu den Antarktis-Reisen von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten finden Sie hier.

Vorheriger Beitrag

Weltreise mit Stil: Mit der EUROPA zur Meuterer-Insel Pitcairn

...

Nächster Beitrag

Mythos Transatlantik: mit EUROPA 2 auf See – nach New York

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Expedition Antarktis: mit MS BREMEN nach Südgeorgien

Beitrag lesen »
 

Bilder des Tages: MS BREMEN – Auftaktbesuch bei den Pinguinen

Beitrag lesen »
 

Das „Who is Who“ der Antarktis: Pinguine

Beitrag lesen »