EUROPA 2 Pop Nights: Stars im Interview – Max Mutzke

Datum: 16.03.2015
Tags: #popnights #sänger #maxmutzke

MAX MUTZKE

Header_Pop_Nights-2
MAX_MUTZKE_quadrat1
HL_OCV2_171158763

EUROPA 2 Pop Nights. Diverse Stars machen das Schiff zur Bühne auf dem Meer – für sehr persönliche Konzerte an Bord, unterstützt werden sie vom Sonophonic Quartett. Zum Beispiel: Max Mutzke. Ein Freund hatte den Sänger im Jahr 2004 bei der Sendung „Stefan-sucht-den-Super-Grand-Prix-Star“ von Stefan Raab angemeldet, und Mutzke gewann den Wettbewerb. Mit seiner Single „Can’t wait until tonight“ belegte er den ersten Platz in den deutschen Charts, beim Eurovision Song Contest in Istanbul den achten Platz. Sein aktuelles Album heißt „Max Mutzke live feat. monoPunk“. Downloads, Tour-Termine und weitere Infos auf seiner Homepage www.maxmutzke.de

Eine Woche am Meer: Lesen, Strandspaziergang, Schnorcheln, Surfen – was für ein Urlaubstyp sind Sie?

Für mich fängt der Urlaub an, sobald unser Reisemobil gepackt, getankt ist und wir vom Hof fahren. Ich liebe es, mit meiner Familie das Haus zu verlassen und zusammen neues zu entdecken. Ganz egal, wie lange wir wegfahren. Ob es drei Tage oder drei Wochen sind, der Weg ist das Ziel, und ich halte es mir immer offen, ob wir an der nächsten Kreuzung links oder rechts abbiegen. Natürlich haben wir grob ein Ziel im Kopf. Soll es die Mittelmeerküste in Italien oder Frankreich, Spanien oder Korsika sein. Wie und wann wir dort aber ankommen, das spielt nur eine untergeordnete Rolle. Urlaub heißt: keinerlei Verpflichtungen, Termine, Zeitabsprachen – kein Stress!

Was war der überraschendste Ort, den Sie 2014 bereist haben?

Ein Künstler aus Brasilien und ich haben Doppelkonzerte gegeben. In Köln und in Rio de Janeiro. Ich war das erste mal in der Stadt und hatte das große Glück eingeladen zu sein von Menschen, die dort geboren sind, dort leben, arbeiten und tief verwurzelt sind. Sie haben mich überall hin mitgenommen, und so durfte ich Rio viel mehr als „Einheimischer“ als ein Tourist erleben. Das war unglaublich. Essen nicht in Restaurants, sondern in Wohnzimmern mit 15 Leuten. Musik machen und erleben nicht nur in Konzerthallen, sondern in Proberäumen, Wohnzimmern, auf Flachdächern und in einem alt-ehrwürdigen Studio am Rande der Stadt inmitten einer der Favelas. In Rio habe ich fast stündlich Dinge erlebt, die mich in ihren Bann zogen wie es ein riesiger, bunter Weihnachtsbaum mit einem kleinen Kind macht.

Auf welches Reiseziel freuen Sie sich für dieses Jahr ganz besonders?

Da ich nie genau weiß, wie mein Jahr verlaufen wird, wann und wo und wie viele Konzerte ich geben darf, ist es für mich unmöglich im Voraus eine Reise zu planen. Ich hoffe aber, dass es so werden wird wie die letzten Jahre auch. Spontan entscheiden, packen, entdecken und das alles gemeinsam mit meiner Familie.

Eine Ausnahme wird es dieses Jahr aber geben. Ich darf eines meiner Konzerte mit Urlaub verbinden. Mit der EUROPA 2 werde ich eine wunderschöne Reise über das Mittelmeer machen und werde dazu noch einen Abend vor den Gästen ein Konzert geben. Das schöne daran ist, dass man einen Teil der Mitfahrenden dann bereits kennt und eventuell auch einige Freundschaften geschlossen hat. Dann hat so ein Konzert eine ganz besondere Energie und Intimität.

Haben Sie schon mal eine Kreuzfahrt gemacht?

Tatsächlich hab ich schon einmal auf der EUROPA ein Konzert mit dem tollen Sonophonic Quartett von Matthias Klimsch gegeben. Daher weiß ich auch, was auf mich zukommt, und ich habe mich sehr gefreut, als ich dieses Jahr eine Anfrage für ein Konzert auf der EUROPA 2 erhalten habe. Damals sind wir aus Hamburg die Elbe hoch nach Kristiansand und Göteborg gefahren. Die Landgänge waren großartig. In Norwegen war ich wandern. Einfach der Nase nach in den Wald für sechs Stunden. Da habe ich zufälligerweise einen dort lebenden Musiker kennengelernt, der mich gleich auf ein Bier in eines der typischen norwegischen Holzhäuser eingeladen hat. Solche spontanen Begegnungen machen das Reisen so unvergesslich.

Als Sie Ihren Freunden erzählten, dass Sie auf der EUROPA 2 auftreten würden, wie waren die Reaktionen?

NEID! Es scheint wohl bekannt zu sein, dass dieses Schiff eines der luxuriösesten Kreuzfahrtschiffe der Welt ist. Ich fahre dort nicht nur mit, sondern mache auch noch Musik dabei. Alles richtig gemacht :)

Jedes Schiff hat einen Sound, vielleicht sogar einen Song. Welcher fällt Ihnen am ehesten zur EUROPA 2 ein?

Wenn ich an Schiffe und Musik denke, dann höre ich auf meinem inneren Ohr immer sofort den Soundtrack zu „Das Boot“ von Klaus Doldinger. Es hat zwar auch etwas düsteres, aber vor allem ist es das majestätische, was diesen Song so groß macht. Und dieses Gefühl hatte ich, als wir auf meiner ersten Kreuzfahrt den Hamburger Hafen verlassen haben.

mutzke_quadrat2

 

(© Fotos von Max Mutzke: Heiko Franz / Sony)


EUROPA 2 unplugged. Eine Reihe mit exklusiven Konzerten, den Anfang macht Max Mutzke.

EUROPA 2 Pop Nights mit Max Mutzke auf der Reise von Lissabon nach Barcelona.

 

Tags: , ,

Vorheriger Beitrag

MoMA exklusiv. Besuch im Museum – bevor es öffnet

...

Nächster Beitrag

EUROPA 2 Pop Nights: Stars im Interview –

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

5 Fakten & 3 Fragen an: Max Mutzke, Sänger an Bord der EUROPA 2

Beitrag lesen »