City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in… SINGAPUR

Datum: 01.03.2017
Tags: #europa2 #cityguide

MBS_HR_10-7
MBS_HR_03_credit Andrew Tan-2-2
MBS_HR_03_credit Andrew Tan-2-4
MBS_HR_03_credit Andrew Tan-2-3
Singapore Botanic Garden_HR_02-5
W Hotel_HR_01-4

Singapur – der kleinste Staat Südostasiens ist eine der vielseitigsten Metropolen im Fernen Osten. Die Löwenstadt gilt als eine der sichersten und saubersten Großstädte der Welt. Dazu ist Singapur ein Einkaufsparadies, ein Schmelztiegel der Kulturen und ein Ort der Superlative. In unserem City Guide wollen wir Ihnen einige Hot-Spots des Stadtstaats vorstellen. Wie etwa die futuristische Parkanlage „Gardens by the Bay“ (8), die authentische peranakische Küche im „Candlenut“ (3) oder die beste Bar ganz Asiens, „28 Hong Kong Street“ (5)

+++ÜBERNACHTEN+++

1. In einer modernen Metropole wie Singapur gleicht das Raffles Hotel einer Oase aus einer anderen Zeit. Der 5-Sterne Palast wurde 1887 erbaut und zählt seitdem zu den Hotelinstitutionen der Welt. Schon Ernest Hemingway, Rudyard Kipling und Königin Elisabeth II. nächtigten hier. Gäste schätzen den unaufdringlichen, aber guten Service und die authentische Einrichtung. Die Zimmer sind mit dunklen Teakböden und antiken Möbeln ausgestattet. 1987 erklärte die Regierung das Haus zum Nationaldenkmal. Genießen Sie in den Rattanstühlen im tropischen Garten einen Drink oder gönnen Sie sich in der Long Bar einen Singapur Sling. Der fruchtige Cocktail wurde vor gut 100 Jahren hier kreiert und gilt mittlerweile als das Nationalgetränk des Stadtstaats. Das Raffles ist ein toller Ausgangspunkt für ausgiebige Shoppingtrips: Der MRT-Bahnhof City Hall und das Einkaufszentrum Raffles City sind fußläufig zu erreichen, das populäre Einkaufsviertel Orchard nur eine Bahnfahrt entfernt.

2. Sie möchten am Strand relaxen, wollen aber gleichzeitig ganz nah an Einkaufszentren , edlen Restaurants und den besten Bars der Stadt sein? Dann ist das W Singapur Sentosa Cove der richtige Ort. Das fünf Sterne Luxus-Hotel liegt auf Sentosa Island, nur 500 Meter vor der Südküste Singapurs. Bis zur geschäftigen Orchard Road sind es 25 Minuten – per Boot. Das Hotel bietet seinen Gästen einen kostenlosen Shuttle-Service in die City. Wenn Sie denn überhaupt dieses stylische Hotel verlassen wollen… Alle Zimmer verfügen über Meerblick, es gibt vier Restaurants, eine große Poolanlage und natürlich einen Spa-Bereich. Die Insel Sentosa selbst punktet mit üppiger Vegetation, traumhaften Stränden und diversen Vergnügungsparks. +++

+++ESSEN+++

3. In Singapur gibt es auf engstem Raum eine außergewöhnliche kulinarische Vielfalt – von Indisch über Französisch bis zur japanischen Küche. Man kann in der ganzen Stadt auf höchstem Niveau speisen. Wer aber die kulinarische Vielfalt der Stadt auf höchstem Niveau erleben möchte, sollte im Candlenut einkehren. Chefkoch Malcom Lee serviert seinen Gästen moderne peranakische Gerichte, die chinesische, malaiische und europäische Einflüsse vereinen. Gäste können aus einer großen Auswahl an Wok-Gerichten, frischem Fisch und Currys zu moderaten Preisen wählen. 2016 wurde das Restaurant erstmals mit einem Michelin-Stern gekrönt. Tipp: Probieren Sie das „ah-ma-kase“-Menü.

4. Für André Chiang ist das Beste gerade gut genug. Der Meisterkoch wurde in Taiwan geboren und in Frankreich ausgebildet. Bevor er in Singapur sein Restaurant André eröffnete, kochte er für Michelin-Stern gekrönte Etablissements wie L’atelier de Joël Robuchon oder Le Jardin des Sens. Inzwischen hat auch sein Restaurant zwei Sterne, und es zählt zu den besten der Welt. Chiangs Stil wird häufig als Neuinterpretation südfranzösischer nouvelle cuisine bezeichnet. Chiang beglückt seine Gäste mit vielen Gängen und einem einzigartigem Konzept: Seine Octaphilosphy besteht aus Struktur, Salz, Erinnerung, Reinheit, Terroir, Süden, Kunstfertigkeit und Einzigartigkeit. Alle Gerichte sind saisonal und werden kunstvoll präsentiert. Unbedingt reservieren. +++

+++AUSGEHEN+++

5. Erst im vergangenen Jahr wurde die 28 Hong Kong Street zur besten Bar Asiens gekürt, seit 2012 wird sie konsequent unter den 50 besten Bars der Welt gelistet. Das Erfolgsrezept: Kreativität und erstklassige Qualität. Die Säfte sind frisch, das Eis von Hand gestoßen, und die Barkeeper gehören zu den besten der Szene. Drei Mal jährlich wird die Karte komplett überarbeitet und 25 vollkommen neue Cocktails präsentiert. Um diese Bar zu entdecken, muss man ein wenig suchen. Denn von außen macht die Bar in der Hong Kong Street, in der Nähe des Clarke Quay, kaum was her. Im Inneren bietet sie eine lockere Atmosphäre, einen Mix aus Jazz- und Rockmusik, dazu fantastische Drinks. Tipp: Suchen Sie sich einen Platz an der schwarzen Marmor-Bar und lassen Sie sich vom Barkeeper Empfehlungen geben.


 

6. Drinks mit Aussicht werden im Southbrigde serviert. Minimalistischer Industrie-Chic und ein elegantes, aber ungezwungenes Ambiente erwartet den Gast in dieser Location. Direkt am Boat Quay gelegen, bietet die Rooftop-Bar einen fantastischen Blick über den Singapur-River und die Skyline der Metropole, auch wenn die Bar „nur“ im 5. Stock liegt. Am Abend hat man von hier aus erstklassige Sicht auf die Laserlight-Show des Marina Bay Sands. In der Oyster Bar werden frische Austern und Meeresfrüchte serviert. Dazu findet sich auf der Karte eine exquisite Auswahl von Cocktails und Champagner. Wer süße Drinks mag, sollte sich einen „Mon chérie“ bestellen – ein leckerer Mix aus Champagner, Vanilla-Wodka, Creme de Cacao und Morello-Kirschet. +++

+++ERLEBEN+++

7. Das Marina Bay Sands ist ein 5-Sterne Luxus-Temple und gleichzeitig eine der Top-Attraktionen der Stadt. Schon auf den ersten Blick erkennt man den Grund: Auf drei glänzenden Wolkenkratzern schwebt wie ein Ufo der größte Infinity Pool der Welt. Bei einem Bad auf dem Dach können Sie die gesamte Skyline der Stadt überblicken. Die grandiose Aussicht lässt sich nicht nur vom Pool aus genießen, sondern auch in den diversen Bars und Restaurants des Skyparks auf der 57. Etage. Wer Entspannung sucht, findet Sie in der 55. Etage – im preisgekrönten Banyan Tree Spa. Verpassen Sie nicht die Lasershow: Jeden Tag von 20 bis 21.30 Uhr verwandelt sich das Marina Bay Sands in ein Spektakel aus Licht, Sound und Wasserspielen.

8. Nicht nur Botanikfreunde, Architekturliebhaber und Science-Fiction Fans werden die Gardens by the Bay lieben. Mehr als 220.000 verschiedene Pflanzenarten aus der ganzen Welt sind hier zu finden – von der fleischfressenden Venusfliegenfalle über exotische Orchideen bis hin zu gewaltigen Baobab Bäumen. Es ist die botanische Vielfalt, die überwältigt, und die ultramoderne Parkanlage an sich. Inmitten von Palmen und Farnen stehen gigantische Gewächshäuser. Der Flower-Dome ist das größte Gewächshaus der Welt und erhielt 2015 einen Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde. Im Inneren des Glashauses gedeihen bei mediterranem Klima Olivenbäume und türkische Feigen, ein Meer aus Blumen und riesige Geister-Bäume aus Madagaskar. Ein weiteres Highlight ist der Cloud Forest, der Sie in die Welt eines Nebel-Regenwaldes entführt – inklusive Nebelberg und 35-Meter Wasserfall. Im Zentrum der Anlage befinden sich die spektakulären Supertrees. Die zwischen 25 und 50 Meter hohen Konstrukte aus Stahl und Beton sind Mammutbäumen nachempfunden und vertikale Beete. An den Stämmen gedeihen seltene Orchideen und viele andere tropische Exoten. Wer will, kann über den Skywalk zwischen den Wipfeln des künstlichen Waldes umherspazieren. Ein Besuch des Gardens by the Bay lohnt sich auch Abends, dann erstrahlen die Superbäume in einer spektakulären Lichtshow. +++

+++CAFÉS+++

9. Die Löwenstadt in Südostasien ist vor allem eins: ein Einkaufsparadies. Die vermutlich berühmteste Shoppingmeile der Metropole sind die Raffles City und die Orchard Road. Mehr als 30 Einkaufszentren reihen sich entlang der zweieinhalb Kilometer langen Straße, darunter das berühmte Kaufhaus Tangs. Hinter polierten Schaufenstern locken hunderte Geschäfte mit Designer-Kleidung, Handtaschen und den neuesten High-Tech Spielereien. Wer eine kleine Pause von der Schnäppchenjagd braucht, kann bei Tiong Bahru Bakery im Kaufhaus Tangs einkehren und bei köstlichen Tartes und Kuchen und einem kräftigen Espresso wieder Kraft tanken. Sie können sich Zeit lassen – die Geschäfte haben in der Regel bis 22 Uhr geöffnet und jeden letzten Freitag im Monat ist Late-Night-Shopping bis Mitternacht.

10. Für alle, die eine Auszeit von dem Großstadttrubel brauchen, ist das Bee’s Knees im The Garage genau der richtige Ort. Das Café liegt mitten im Botanischen Garten. Der 82 Hektar große Park gilt als eine der schönsten der Welt und ist vor allem für seine Orchideen berühmt. Seit 2015 wird der tropische Garten als UNESCO Welterbe gelistet. In diesem grünen Paradies verwöhnt das Bee’s Knees seine Gäste in einem denkmalgeschützten Kolonialstil-Gebäude. Holen Sie sich eine leckere Banoffee – oder Zitronentarte am Selbstbedienungstresen und suchen Sie sich einen gemütlichen Platz auf der Gartenterrasse oder im klimatisierten Innenraum. +++

Stitched Panorama
28HKS - Bar 1-4
169601275-6
Tiong Bahru Bakery_HR_02-4
2015_Gardens by the Bay_Hi-Res_08 (Afur Wong)-4
2015_Gardens by the Bay_Hi-Res_08 (Afur Wong)-5

Fotos: Archiv (3), Singapur Tourism Board (5), 28 Hong Kong Street (1)


Singapur erleben mit der EUROPA 2

Mehrere Reisen führen das legere Luxusschiff in diesem Frühjahr in die „Länder des Lächelns“ und deren Metropolen:

Tags: , ,

Vorheriger Beitrag

Eleganz, Leichtigkeit, Perfektion: Interview mit Julian Pfitzner zum Katalog 2018/19 der EUROPA 2

...

Nächster Beitrag

Local Heroes in den Metropolen der EUROPA 2: Mumbai mit Ashiesh Shah

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in… ABU DHABI

Beitrag lesen »
 

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in… Colombo

Beitrag lesen »
 

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in… Santa Cruz de Tenerife

Beitrag lesen »