Abenteuer Expedition mit MS BREMEN: Flora in der Antarktis – Grytviken, die Stadt der Walfänger

Die junge Fotografin Flora Hübl aus Niederösterreich reist zum ersten Mal mit einem Schiff ins Ewige Eis. Im PASSAGEN BLOG berichtet sie über ihr Abenteuer einer Expedition mit MS BREMEN: Flora in der Antarktis

Datum: 07.01.2018
Tags: #msbremen
Header-Flora
02-Grytviken-010
02-Grytviken-014
02-Grytviken-005
02-Grytviken-016

02-Grytviken-002


von Flora Hübl


Abenteuer Expedition mit MS BREMEN: Flora in der Antarktis – Grytviken, die Stadt der Walfänger. Ich hatte viel gehört über diesen Ort. Grytviken, so heißt es, könne man richtiggehend spüren. Die Stadt der Walfänger war vor mehr als 100 Jahren gegründet worden als Industrie-Standort im Polarmeer. In seiner Blütezeit lebten hier mehr als 2.000 Menschen. Vor allem Männer, die einem harten, schmutzigen Geschäft nachgegangen sind – dem Walfang. Das war kein epischer Kampf, wie der des Kapitän Ahab gegen den „Walfisch“ Moby Dick. Bis in die 1960er Jahre hatten die Stationen Südgeorgiens, von denen Grytviken die größte war, die gesamten Bestände einiger Wal-Spzies nahezu ausgerottet. Zum Beispiel die Blauwale.


Die Natur ist stärker: Heute bevölkern Robben die einstige Stadt der Walfänger


Grytviken ist die einzige Station, die heute zugänglich ist. Sie wird instand gehalten vom Heritage Trust auf den Falkland Inseln. Ein kleines Museum erzählt in Alltagsgegenständen und Schwarz-Weiß-Bildern die Vergangenheit. Der heutige Tag ist dagegen strahlend schön und fast frühlingshaft warm. Die Sonne scheint auf die verrosteten Wracks und Industrieanlagen, auf die renovierte Kirche und die in der Ferne strahlenden Gletscher. Wir besuchen das Grab von Sir Ernest Shackleton, der tragischerweise hier einem Herzinfarkt erlag. Mich versöhnt mit Grytviken, dass dieser Ort den Männern seiner ersten Expedition das Leben gerettet hat – und dass heute Robben die einstige Stadt der Walfänger bevölkern. Die Natur holt sich zurück, was ihr gehört.


02-Grytviken-006
02-Grytviken-021
02-Grytviken-023
02-Grytviken-008
02-Grytviken-003
Grytviken001
Grytviken009

Grytviken002


1M7A5178
Flora in der Antarktis. Seit 2014 arbeitet die heute 25-jährige Flora Hübl als Fotografin an Bord von Kreuzfahrtschiffen. In dieser Saison geht es für sie mit der BREMEN zum ersten Mal in die Antarktis. Im PASSAGEN BLOG zeigt die junge Österreicherin die schönsten Fotos dieser Reise – und berichtet über ihre Expedition ins Ewige Eis.


Expedition Antarktis mit den Expeditionsschiffen von Hapag-Lloyd Cruises

Vorheriger Beitrag

Weltreise mit MS EUROPA – der dritte Abschnitt: die Faszination Südsee

...

Nächster Beitrag

Expedition Zukunft: HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration – der erste Hauptkatalog

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Camping in der Antarktis: Abenteuer mit MS BREMEN im ewigen Eis

Beitrag lesen »
 
Kamtschatka 2018

Jankitscha. Mit MS BREMEN zur Insel des Donnergotts

Beitrag lesen »
 

Die nördlichsten Seehunde der Welt: eine BREMEN-Expedition nach Spitzbergen

Beitrag lesen »