„Wir haben alles gegeben. Jetzt fehlen nur noch Sie!“ Der Expeditionsreisen-Katalog 2023/2024

Arktis und Antarktis, Asien und Azoren, Südsee und Südamerika, Great Lakes und Lappland – in 70 Reisen erkunden die drei Schiffe unserer neuen Expeditionsklasse die Welt. In diesem Jahr haben wir das „Expi“-Team gebeten, den Katalog 2023/2024 vorzustellen. Und dabei geben sie auch spannende Einblicke in ihre Arbeit. Wir alle freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Reisen!

Datum: 31.03.2022
Tags: #hanseaticinspiration #hanseaticnature #hanseaticspirit #hauptkatalog

Die Halbumrundung der Antarktis, Alaskas Inside Passage oder die legendäre Nordwestpassage – in 70 einzigartigen Reisen erkunden die Schiffe unserer neuen Expeditionsklasse die Welt. Dabei bieten wir mit HANSEATIC nature, HANSEATIC inspiration und HANSEATIC spirit in der Saison 2023/2024 viele Vorteile, wenn etwa ein Schiff zum epischen Abenteuer aufbricht, 35 Tage fernab der Zivilisation, das andere zur Erkundungsreise ins ferne Asien und das dritte zu einer Kurzreise startet, die quasi vor der Haustür beginnt. Mitglieder aus unserem „Expi-Team“ beschreiben ihre Lieblingsreisen aus dem aktuellen Katalog und geben Einblicke in ihre Arbeit. Alle Angebote sind ab sofort hier buchbar.

Für uns im Produktmarketing ist der Katalog das größte Projekt im Jahr. Mehr als sechs Monate liegen zwischen den ersten Überlegungen und dem finalen Produkt. Da bei uns alle Inhalte zusammen laufen, arbeiten wir mit Kolleginnen und Kollegen aus allen Abteilungen zusammen. Dazu gehören die Erstellung von Routenkarten und Texten, die Bildauswahl, aber auch Druckanfragen und die Kontrolle der Kosten, Abstimmungsprozesse und Korrekturrunden. Bei jedem Katalog sind wir mit Herzblut dabei, auf dass unsere Gäste schließlich seitenweise Inspiration für ihr nächstes Abenteuer in Händen halten. 

Kerstin Heitmann & Maria Ewald
Produktmarketing Expedition Cruises

 

„Bei mir dreht sich oft alles um die Nordhalbkugel. Meine Lieblingsroute liegt aber ganz nah: das „Winter-Abenteuer Lappland“ mit der HANSEATIC nature. Wir bieten Outdoor-Aktivitäten wie Hundeschlittentouren, Schneeschuhwanderungen oder Langlauf, Eisfahrten durch den nördlichen Teil der Ostsee und mit Glück die Sichtung von Polarlichtern. Ein Abenteuer, wie man es nur mit unseren kleinen Expeditionsschiffen erleben kann.“

„Meine liebste Destination ist die Antarktis: Spektakuläre Eiswelten, eine vielfältige Tierwelt, die ihresgleichen sucht, und die bewegende Entdeckergeschichte dieser unwirklichen Region ziehen mich immer wieder in ihren Bann. Man steht an Deck und versucht die Dimensionen dieser faszinierenden Welt zu begreifen, und plötzlich heißt es „Wal in Sicht!“ – und eine ganze Schule taucht neben dem Schiff auf. Vom Zodiac gelangt man auf Augenhöhe von hunderttausenden Pinguinen. Kann es einen schöneren Empfang geben?“

Wir geben unseren Expeditionen einen Rahmen – indem wir die An- und Abreisearrangements kreieren. Sobald die Ein- und Ausstiegshäfen für den neuen Katalog feststehen, beginnt unsere Arbeit: die Organisation von Transfers, Besichtigungen, Mahlzeiten und örtlichen Reiseleitern für die Betreuung unserer Gäste, das Handling ihres Gepäcks. Für jeden Hafen wollen wir die An- und Abreise so komfortabel wie möglich gestalten: Welche Flugverbindungen gibt es? Sind Hotelübernachtungen nötig? Welche weiteren logistischen Herausforderungen müssen – gerade für abgelegene Expeditionsziele – berücksichtigt werden?

Zusammen mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus der Flugabteilung und mit unseren touristischen Partnern weltweit versuchen wir immer, das optimale Paket zu schnüren. Dabei sind viele unserer Ein-und Ausstiegshäfen so attraktiv, dass es sich lohnt, die Expeditionsreise mit einem unserer Vor- und Nachprogramme an Land noch intensiver zu erleben. Mit viel Leidenschaft und immer auf der Suche nach Trends, exklusiven Hotels oder außergewöhnlichen Lodges konzipieren wir City-Trips, Aktiv-Programme oder einzigartige Naturerlebnisse.

Barbara Beer & Andreas Pracht
Pax Exchange Team

„Hochmoderne Metropolen, historisch bedeutsame Städte, aber auch nahezu unbekannte Regionen – Japan bietet eine unglaubliche Vielfalt. Für den Ein- und Ausstieg in Otaru haben wir ein abwechslungsreiches Vor- und Nachprogramm entwickelt: Wir erkunden Tokio, erleben Kyoto und Nara oder die landschaftlich reizvolle Insel Hokkaido. Die Ausarbeitungen von Programmen in Japan sind – etwa bei Verhandlungen mit unseren Partnern vor Ort – immer spannend. Auch das macht diese Destination so einzigartig. Wir bieten einen großartigen Abschluss für die Expeditionskreuzfahrten in diesen fernöstlichen Teil der Erde.“

 

„Mein Favorit ist das Vor- und Nachprogramm ab Vancouver für die Reisen mit der HANSEATIC spirit. „Natur pur“ in faszinierender Umgebung: Bären- und Walbeobachtungen, Ruhe und Erholung sowie Aktivtouren mit Wander- oder Kajakausflügen – hier ist für jeden etwas dabei. Und schon bei der Ausarbeitung des Programms haben wir großes Fernweh verspürt.“


Weiter Ozean und tiefe Entspannung

Datum: 19.04.2024 bis 30.04.2024 | 11 Tage
Schiff : HANSEATIC inspiration
Reisenummer: INS2407
JETZT REISE ANSEHEN

Expedition West- und Ostgrönland – Nordisches Erbe aus Eis und Fels

Datum: 12.09.2024 bis 01.10.2024 | 19 Tage
Schiff : HANSEATIC spirit
Reisenummer: SPI2414
JETZT REISE ANSEHEN

Tidezeiten, Machbarkeit, behördliche Genehmigungen – wir aus dem Bereich Port Operations befassen uns neun Monate im Jahr mit der Erstellung des Katalogs. Insbesondere bei Premieren-Routen kann dies längere Dialoge mit Hafenagenten und Behörden enthalten. Doch wir lieben die Herausforderung, noch ein unbekanntes Stückchen Erde oder eine neue Route für unsere Schiffe zu finden. Sobald alle Fahrpläne final sind, kalkulieren wir die Kosten für Liegeplätze und Genehmigungen, überprüfen die Visa- und Impfbestimmungen. In Pandemie-Zeiten war das nicht immer leicht. Dennoch haben wir für den neuen Katalog einige besondere Orte entdeckt.

Barbara Hofmann
Port Operations Manager Expedition Cruises

„Zu meinen Lieblingsrouten in diesem Katalog gehören die Polarlicht-Abenteuer und Norwegen-Reisen der HANSEATIC nature. Mit grandioser Natur und stimmungsvoll beleuchteten Städten, begleitet von Polarlichtern, sind diese Reisen für mich – und sicherlich auch für unsere Gäste – eine bezaubernde Möglichkeit, den hohen Norden im Winter zu entdecken.“

 

„Bei der vielfältigen Routenauswahl wäre ich am liebsten bei jeder Expedition an Bord. Ein Highlight bei der Kataloggestaltung ist es für mich, wenn selbst erfahrene Kolleginnen und Kollegen auf eine der neue Reisen schauen und spontan sagen: `Super, diese Reise würde ich sofort buchen!´“ 

Bei der Entscheidung, wo es hingehen soll, welche Reisen zu welcher Jahreszeit besonders attraktiv sind, können wir auf die jahrelange Erfahrung unserer Kolleginnen und Kollegen vertrauen. Im Team Produktmanagement haben wir uns bereits im Mai 2021, also knapp zehn Monate vor Veröffentlichung des Hauptkataloges, mit der Routenauswahl befasst. In enger Abstimmung mit der Nautik und den touristischen Abteilungen, mit lokalen Agenturen und Behörden, den Experten und der Crew an Bord entstanden in den darauffolgenden Monaten somit mehr als 70 neue Expeditionen und Reisen. Mit drei baugleichen Schiffen können wir unseren Gästen eine große Vielfalt an Fahrgebieten und Reiselängen anbieten – ob zu den Pinguinen in die Antarktis oder zu den Eisbären in die Arktis, ob weit den Amazonas hinauf, über die großen Seen Nordamerikas oder zu den entlegenen Inseln der Südsee.

Eines haben alle Expeditionen gemeinsam: Jedes Jahr steuern wir neue Ziele an, entdecken uns bis dahin unbekannte Küstenorte oder lassen uns tief hinein treiben in spannende Welten. Während der Pandemie bestand die Herausforderung darin, kurzfristig bestehende Routen anzupassen oder neue Fahrpläne zu erstellen und zugleich langfristig Expeditionen für den neuen Hauptkatalog auszuarbeiten. Mit jeder neuen Reise, die vor allem in heimische Gewässer der Nord- und Ostsee führten, haben wir das Expeditionsgebiet „direkt vor der Haustür“ neu interpretiert. Jetzt bereichern diese neuen Reisen – etwa zu den Polarlichtern Norwegens oder die Winter-Abenteuer Lapplands – nachhaltig den neuen Katalog. 

Lasse Roebers
Produktmanagement Expedition Cruises 

Hat ein Hafen unseren Gästen besonders gut gefallen? Wurden die Verbesserungsvorschläge und Tipps von den Kollegen an Bord berücksichtigt? Welche Trends oder neuen Sehenswürdigkeiten gibt es? Sind wir zur richtigen Zeit am rechten Ort? Sobald es an die ersten Routenplanungen geht, werden wir, das Team Touristischer Einkauf, „mit ins Boot geholt“. Gemeinsam stellen wir Überlegungen zu Landausflugsprogrammen an, recherchieren zu neuen Destinationen und bewerten das Feedback zu bereits durchgeführten Anlandungen und Hafenanläufen. Wir gleichen unsere Planungen bereits Jahre im Voraus mit lokalen Feiertagen oder den Öffnungszeiten von Sehenswürdigkeiten bzw. Nationalparks ab und prüfen so zum Beispiel, ob die geplante Liegezeit reicht, um ein möglichst vielfältiges Programm für unsere Gäste zu erstellen.

Besonders in entlegenen Expeditionsgebieten oder auf kleinen Eilanden ist es für uns dabei immer wieder herausfordernd, Transportmittel oder Reiseleiter zu organisieren. Aber genau dies macht den Reiz aus. Und so haben wir bereits kleine Museen oder Fischerorte „gefunden“, die in keinem Reiseführer stehen. Das sind echte Entdeckermomente für uns! Weltweit pflegen wir langjährige Kontakte zu unseren Partneragenturen. Und auch aus diesem Austausch entstehen immer wieder neue Ideen. Es ist toll, wenn sich ein paar Notizen zu einem Programm entwickeln – und wir unseren Gästen wieder ein neues Stückchen Welt zeigen können. Unser Anspruch ist es, eine gute Mischung aus organisierten Landausflügen und Erkundungen auf eigene Faust anzubieten. Dabei legen wir großen Wert auf Ziele abseits der Haupttouristenströme. Das gelingt uns selbst in bekannten Destinationen immer wieder. Dafür sind unsere kleinen Expeditionsschiffe wie gemacht. 

Björn Heinemann
Shore Excursion Manager

„Meine Lieblingsrouten liegen direkt vor der Haustür: die wilden und zerklüfteten Inselwelten und Küstenregionen Westeuropas. Ich freue mich, in eigentlich bekannten Ländern wie Frankreich, Spanien oder Portugal wenig bekannte Orte zu entdecken. Die Routen in Nord- und Westeuropa versetzen uns als Besucher immer wieder in eine andere Welt: seien es tropische Pflanzen in Südengland, karibisch anmutende Strände auf den Lofoten. Mein persönliches Highlight: die Entdeckung der Kapverden, immer noch ein Geheimtipp – mit schönen Stränden, massiven Gebirgswelten, üppiger Vegetation und großer Herzlichkeit.“

 

"Meine Sehnsuchtsrouten sind die Winterreisen mit der HANSEATIC nature – zu den Polarlichtern Lapplands. Denn ich war im Winter noch nie da und finde die Natur einfach grandios."

Schaffen wir es im vorgesehenen Zeitraum von A nach B? Wie sind die meteorologischen Gegebenheiten in der Jahreszeit? Mit welcher Eislage ist zu rechnen? Als Routenplanerin unserer Expeditionsschiffe Schiffe liegt die nautische Machbarkeit der einzelnen Routen in meinen Händen. Jeder Fahrplan wird – in enger Teamarbeit mit dem Produktteam – gründlich ausgearbeitet. Er soll aber nicht nur technisch funktionieren, sondern auch touristisch reizvoll sein. Dafür wird jede Teilstrecke im Voraus berechnet, was vor allem in den Arktischen und Antarktischen Gebieten herausfordernd ist. In der Pandemie lernten wir nicht nur, kurzfristiger zu planen, sondern vor allem auch Gebiete in Europa als Expeditionsreiseziele neu zu entdecken. Das war faszinierend, weil für uns diese eigentlich naheliegenden Ziele zum Teil Neuland waren.

Die große Stärke unserer Expeditionsschiffe sind sicherlich die Reisen in die Arktis und in die Antarktis. Für mich hat aber jede Reise ihren Reiz, denn wir versuchen im Team immer das Optimum zu erreichen. Dabei müssen die Routen auf „Expedition“ zugeschnitten sein. Das heißt, dass wir nicht unbedingt die Standardziele mit großen Häfen anlaufen, sondern die entlegeneren Regionen der Welt erkunden wollen. Das macht die Routen besonders, erlebnisreich und einzigartig. Und es ist eine Herausforderung, die meinen Job spannend macht. 

Violetta Ackermann
Itinerary Planner

Fotos: Archiv

Vorheriger Beitrag

Der Atem der Geschichte: die Entdeckung der „Endurance“

Nächster Beitrag

In 28 Reisen um die Welt! Der neue Katalog 2023/2024 für unsere EUROPA 2

Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Reisebuchung leicht gemacht: neue Booking Engine auf der Website von Hapag-Lloyd Cruises

Beitrag lesen »
 

Bereit für die Welt? Die Vorschauen für die Reisen mit unseren Schiffen 2022/2023

Beitrag lesen »
 

Die beste Zeit der Welt mit der MS EUROPA: Das ist der neue Katalog 2023/2024

Beitrag lesen »