City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in… DUBAI

Datum: 02.05.2017
Tags: #europa2 #cityguide

Dubai-City-Guide-2
Signature-Suite-02-1-1
Dubai-City-Guide-3
Dubai-City-Guide-4
IMG_9280-12
Bildschirmfoto 2017-04-20 um 17.57.56

Dubai – eine moderne Oase in der Wüste. Die Stadt der Superlative punktet mit schönen Stränden und einem Meer aus Wolkenkratzern: das höchste Gebäude der Welt, glitzernde Shopping-Malls und künstliche Inseln. Hier trifft moderne Architektur auf traditionelle Moscheen. In unserem City Guide möchten wir Ihnen einige Highlights vorstellen, die zeigen, wie facettenreich Dubai ist. Genießen Sie typische arabische Küche im „Al Hadheera“ (8), erforschen Sie den Regenwald im „The Green Planet“ (7) oder gönnen Sie sich einfach einen Strand-Tag im „Nikki Beach Resort und Spa“ (2).

+++ÜBERNACHTEN+++

1. Skifahren in der Wüste, Inseln in Form einer Palme – wieso dann nicht auch ein italienischer Palast? Der 5-Sterne Palazzo Versace residiert geradezu majestätisch am historischen Dubai Creek und erinnert auf den ersten Blick an einen Prachtbau der Renaissance. Auch im Inneren dominiert prunkvolles Ambiente. Wie der Name bereits erahnen lässt, wurde jeder Stuhl, jedes Bett und jedes Kissen vom Hause Versace designt. Minimalismus wird hier nicht geboten, aber Opulenz und Augenfreuden. In den acht Hotelrestaurants werden sie königlich verwöhnt, und der Spa-Bereich ist Donatella Versaces Geschenk an „erschöpfte Seelen“. Auch die Lage überzeugt: Mitten im Culture Village gelegen, erreichen Sie in wenigen Minuten das Stadtzentrum.

2. In den Vereinigten Arabischen Emiraten mangelt es an einem nie: Sonne! Und die lässt sich doch am besten am Meer genießen. Im Dezember 2016 eröffnete das Nikki Beach Resort & Spa auf der Insel Pearl Jumeirah. Die Lage ist verblüffend zentral, über den Dubai Creek erreicht man im Nu Einkaufszentren und alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der City. Wer lieber entspannt, braucht das Hotel nicht zu verlassen. Die gigantische Poolanlage grenzt direkt an den 400 Meter langen Privatstrand. Die insgesamt 117 modernen Zimmer und 15 Villen sind luftig und schlicht, aber elegant. Das weitläufige Resort ist sowohl für Paare und Alleinreisende, als auch für Familien zu empfehlen. Gäste schwärmen vom freundlichen Service und dem guten Essen.. +++

+++ESSEN+++

3. Wie heißt es so schön? Das Auge isst mit. So sammelt das Pierchic bereits Pluspunkte, während man nur darauf zugeht. Am Ende einer Landungsbrücke thront das hölzerne Gebäude auf Stelzen über dem Arabischen Golf. Einmal Platz genommen, blickt man über das Wasser auf die eindrucksvolle Silhouette des Burj al Arab-Hotels. Aber auch die Speisekarte kann sich sehen lassen. Je nach Saison werden Forelle blau, Königskrabben mit Trüffelremoulade oder frische Austern serviert. Schon seit Jahren gilt das Pierchic als das beste Meeresfrüchte-Restaurant der Golf-Stadt. Nicht nur die Speisen, auch die alkoholfreien Cocktails sind ein echter Genuss. Tipp: Unbedingt reservieren und sich einen Tisch draußen auf der Terrasse sichern.

4. Lust auf ein authentisches arabisches Dinner? Bei der imposanten Skyline, den verspiegelten Wolkenkratzern und den vielen Hotels ist es leicht zu vergessen, dass Dubai in der Wüste liegt. Das Bab Al Shams Desert Resort and Spa hat sich außerhalb der modernen Metropole niedergelassen. Hier draußen wartet, umgeben von Sanddünen und Natursteinen, das Al Hadheera auf seine Gäste. Ein Abendessen in dem Open-Air Restaurant ist ein kulinarisches Event. Unter einem sensationellen Sternenhimmel entführen Sie Bauchtänzerinnen, Henna-Künstler und Sänger in eine Welt aus 1001 Nacht. Brot wird in traditionellen Backöfen gebacken und an Live-Cooking-Stationen können Sie verfolgen, wie arabische Gerichte zubereitet werden. Eine Reservierung ist erforderlich. +++

+++AUSGEHEN+++

5. Die Wände sind holzvertäfelt und auf den dunklen Ledersofas liegen dicke Kissen. Durch die großen Fensterfronten kann man über den Pool bis auf den Persischen Golf blicken. Das ganze Ambiente strahlt eine entspannte Lässigkeit aus. Sobald man durch die Tür der Hendricks Bar im Four Seasons schreitet, scheint eine unsichtbare Stimme zu flüstern: „Setz dich. Entspann dich. Bestell dir einen Drink.“ Aber welchen? Schließlich führt keine Bar in ganz Dubai eine größere Auswahl an Gin. Auch das Whisky-Sortiment beeindruckt, und jeder Cocktail ist meisterhaft zubereitet. Denn hinter der Bar stehen stets nur die Besten ihres Fachs. In den kommenden Monaten begrüßt das Hendricks internationale Top-Bar-Mixer wie Tom Walker oder Martina Breznanova.


 

6. Im achten Stock des Grand Millenium Hotel wartet der coolste Newcomer der Stadt. Nicht mal ein Jahr ist es her, dass Lock, Stock und Barrel (LSB) eröffnet hat und schon gehört die Bar zu den beliebtesten Nightlife-Hotspots in Dubai. Statt mit poliertem Marmor und eleganten Ledersesseln dominiert im LSB ein urbaner Industriechic mit hohen Decken. Zu Cocktails und Bier kann man regelmäßig auch Live-Musik genießen. Tagsüber wird in der Location ein fantastischer Brunch serviert, nachts wird hier bis in die Morgenstunden getanzt. Egal ob am Dienstag, Freitag oder Samstag – der Laden ist immer voll und die Stimmung gut. Insgesamt eine Bar für Leute, die feiern wollen, statt in Ruhe einen Drink genießen. +++

+++ERLEBEN+++

7. Die Wüste lebt – auch wenn man manchmal ein bisschen suchen muss. Schon vor 4000 Jahren machten Menschen Falken zu Jagdgefährten, um in den kargen Ebenen zu überleben. Im Sturzflug schießen die Vögel mit Geschwindigkeiten von über 300 Kilometer pro Stunde auf ihre Beute. Später entwickelte sich die Jagd zum königlichen Sport. Auch heute noch ist die Falknerei in der Golfregion populär und die Raubvögel begehrte Statussymbole. Bei Falkenshows – etwa von Anbietern wie Arabian Adventures – können Sie mehr über die eleganten Vögel erfahren und bei einer Trainingsstunde in den Sport reinschnuppern. Aber Vorsicht: Verlieben Sie sich nicht zu sehr in die Falknerei, ein echter Sieger-Vogel ist so teuer wie ein Sportwagen.

8. Einfach mal raus ins Grüne! Ja, das geht auch in einer Wüstenmetropole. Dank The Green Planet  befindet sich jetzt auch ein richtiger Regenwald mitten in der Stadt. In dem 900 Quadratmeter Bio-Dome lebt nicht nur der weltweit größte künstliche Baum, sondern auch mehr als 3000 verschiedene Pflanzen, Insekten und andere Tropen-Bewohner. Vom Flussbecken über Waldboden bis hin zum Baumkronendach können Sie ein ganzes Ökosystem erforschen. Das futuristische, fünfstöckige Glasgebäude liegt am Rande des neuen City Walk in der Nähe von Downtown und nur wenige Gehminuten vom Burj Khalifa entfernt. Eine perfekte Lage also, um Natur mit Shopping und Sightseeing zu kombinieren.. +++

+++CAFÉS+++

9. Was Singapur für Südostasien ist, ist Dubai für die arabische Welt – ein Einkaufsparadies. Riesige Shoppingzentren locken mit tausenden Geschäften und Restaurants und täglich kommen neue dazu. Wer hervorstechen will, muss sich schon was einfallen lassen. Und so ließ sich der City Walk, die jüngste Konsummeile Dubais, von den beliebtesten Einkaufsstraßen Europas inspirieren. Das Ergebnis ist die vielleicht luxuriöseste Fußgängerzone des Orients. Beim Bummeln schlendern Sie an kleinen Gassen entlang, die an London, Paris oder Rom erinnern. Wer zwischendurch eine kleine Pause braucht, kann auf einer Bank unter einem Baum verweilen oder im stylischen The Brass –Café den besten Café weit und breit genießen. Haben Sie ein Faible für Süßes? Das New Yorker Restaurant Serendipity 3, berühmt für so extravagante Desserts wie Frozen Hot Chocolate, hat gerade im City Walk seine Pforten geöffnet.

10. Mit beinahe 550.000 Quadratmeter Fläche und mehr als 1200 Läden, feiert sich die Dubai Mall als das größte Einkaufszentrum der Welt. Von Juwelieren über Outlet-Stores bis zu High-Fashion-Label gibt es wirklich alles, was das Herz begehrt. Kinder können sich im Indoor-Vergnügungspark amüsieren oder im KidZania für einen Tag lang Erwachsene spielen, während Mama und Papa shoppen oder sich in den unzähligen Restaurants oder Cafés kulinarisch verwöhnen lassen. Gleich um die Ecke von Louis Vuitton können Sie im Teezimmer bei Angelina ein Pariser Frühstück und feinste französische Patisserie genießen. Oder Sie gönnen sich ein leichtes Abendessen im Le Ten mit Blick auf die Wasserspiele. Sie können sich Zeit lassen, die Mall hat unter der Woche bis 23 Uhr und am Wochenende sogar bis Mitternacht geöffnet. +++

DJB_172_aspect16x9-1
DJB_172_aspect16x9-2
EUX1709_1710_03_Muscat_Dubai_HL_F39-300-1
Bildschirmfoto 2017-04-20 um 11.57.37
IMG_8696-12
IMG_8716-12

 

Fotos: Archiv (2), Nikki Beach Resort & Spa Dubai, Four Seasons, The Green Planet, Susanne Baade (4)

 


Dubai erleben mit der EUROPA 2

Diese Reisen des legeren Luxusschiffes enden, bzw. starten im Über-Morgenland am Arabischen Golf. Eine gute Gelegenheit, ein paar Tage zu verlängern:

Tags: , ,

Vorheriger Beitrag

Local Heroes in den Metropolen der EUROPA 2: Mumbai mit Ashiesh Shah

...

Nächster Beitrag

Local Heroes in den Metropolen der EUROPA 2: Zypern mit Elena Apostolou

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in… ABU DHABI

Beitrag lesen »
 

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in… Colombo

Beitrag lesen »
 

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in… Santa Cruz de Tenerife

Beitrag lesen »