Die Geschichte beginnt hier: Eine Branche entsteht

Die Geschichte beginnt hier. Als im Januar 1891 die AUGUSTA VICTORIA zur ersten Vergnügungsreise zur See aufbricht, beginnt ein neues Zeitalter des Reisens. Zum 125-jährigen Jubiläum der Kreuzfahrt berichtet der PASSAGEN BLOG von Hapag-Lloyd Cruises über einige Meilensteine in der Entwicklung der Kreuzfahrthistorie

Datum: 19.02.2016
Tags: #125jahrekreuzfahrten #hapaglloydcruises #1891diegeschichtebeginnthier

Header-125-Jahre

SS_Deutschland


von Lisa Schönemann


Mit ihren „Rennpferden zur See“ wetteiferten um die Jahrhundertwende auch die großen deutschen Reedereien auf der Nordatlantikroute um das „Blaue Band“ für die schnellste Überquerung – von der Alten in die Neue Welt. 1900 holte die „DEUTSCHLAND“ die begehrte, allerdings immaterielle Trophäe in die Hansestadt, zur Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt-Actien-Gesellschaft. Für die Reederei kurzzeitig ein Grund zum Feiern.

Die Passagiere waren nicht durchgängig begeistert. Auf den schlanken „Windhunden“ wurde jeder unnötige Platz, jedes Gramm Komfort der Geschwindigkeit geopfert. Die gewaltigen Maschinen vibrierten derart, dass seekranke Reisende die DEUTSCHLAND alsbald einen „Cocktailshaker“ schimpften. Eine Überfahrt machte selbst in der First Class wenig Spaß.

Albert Ballin, seit 1899 Generaldirektor bei der Hapag und lange ein Mitverfechter der Hatz über den Atlantik, begann umzudenken. Er rechnete dem Direktorium vor, dass auf der Überfahrt eines Schnelldampfers täglich 574 Tonnen Kohle verbraucht wurden. Ein Großteil der Passage-Gewinne verflüchtigte sich durch den Schornstein. Im Rekordgeschäftsjahr 1904 gab die Hapag daraufhin auf Betreiben des visionären Reederei-Chefs ihren ersten „schwimmenden Palast“ in Auftrag – die AMERIKA.

Weniger Tempo, mehr Komfort, viel Platz und noch mehr Eleganz: mit Jugendstilelementen und einem Wintergarten voller Palmen. Sensationell: Das erste Ritz-Carlton Restaurant an Bord. Die Küche wurde geleitet vom „König der Köche“, Auguste Escoffier. Sein Salär, so die Spekulationen, soll weitaus höher gewesen sein als das der Offiziere an Bord. Ballin sagte dazu: „Kapitäne gibts genug – einen guten Koch zu finden, ist da schon bedeutend schwieriger.“


AlbertBallin_300dpi_A4
086 Menü Augusta Victoria

Wer war dieser Mann, der eine Branche nicht nur revolutioniert, sondern en passent einen neuen Geschäftszweig erfunden hatte? Albert Ballin war 17 Jahre alt, als sein Vater 1874 starb. Außer ein paar Jahren auf der Jüdischen Volksschule, seinem passablen Cello-Spiel und einem ausgeprägten diplomatischen Geschick hatte er wenig vorzuweisen. Im Unternehmen seines Vaters vermittelte der junge Hamburger günstige Schiffspassagen an Auswanderer. Die Agentur hatte ihr Büro an den Landungsbrücken, zwischen Möwen und Kähnen, wo heute die Fähr- und Ausflugsschiffe anlegen. Und einst die stolzen Dampfer der Hapag.

Seit ihrer Gründung 1847 war die Hapag einer der großen Anbieter von Passagen in die neue Welt – anfangs mit Segelschiffen, später mit Schnelldampfern. 1886 trat Albert Ballin in die Dienste des Unternehmens ein. Und machte schon bald Furore: Eine „Lustreise“ in wärmere Gefilde mit Ziel Orient schlug er vor – als neues Einsatzziel für die Schiffe, die wegen der Stürme im Winter nicht auf der Transatlantik-Route fahren konnten. Die Mehrheit im Hapag-Direktorium glaubte, „es sei in meinem Oberstübchen nicht ganz richtig“, erinnerte sich der Visionär später.

Am 22. Januar 1891 legte die bis auf den letzten Kabinenplatz belegte AUGUSTA VICTORIA in Cuxhaven ab. Ballin, von Zeitgenossen als „intelligent, fleißig, cholerisch und ungeheuer ehrgeizig“ beschrieben, parlierte an Bord mit britischen Ladys, Rittergutsbesitzern, Offizieren und Kaufleuten. Die Reise durchs Mittelmeer bis nach Konstantinopel: ein voller Erfolg. Die Idee der modernen Kreuzfahrt: eine Marktlücke. Die Hapag schickte fortan im Winter erfolgreich Schiffe nach Süden. 1894 begann die erste Nordland-Kreuzfahrt hinauf bis zu den Lofoten. 1896 folgte die erste Fahrt in die Karibik.


Historische-Unterlagen-125-Kreuzfahrt-1
Poster_680

Ballin entwickelte für die Traditionsreederei ein neues Geschäftsmodell: Die Seereise als Erholungsfahrt. Jeder Tag an Bord sollte für die Reisenden wie ein Geschenk sein. Es war die Geburts-Stunde einer Branche, die heute mit weltweit annähernd Kreuzfahrtschiffen rund 20 Millionen Menschen Urlaubsfreuden bereitet. Und manchmal fragt man sich, welche Entwicklung diese Branche wohl genommen hätte, hätten nicht zwei Kriege für einschneidende Zäsuren gesorgt.

1970 schlossen sich die Hapag und der Norddeutsche Lloyd zu Hapag-Lloyd zusammen. Der erneute Einstieg in die moderne Kreuzfahrt erfolgte mit der Taufe der EUROPA 5 im Jahr 1982. Ihre 1999 vom Stapel gelaufene Nachfolgerin ist die aktuelle EUROPA – das klassische Luxusschiff der Flotte. Dazu gehören auch die beiden Expeditionsschiffe BREMEN (seit 1993) und HANSEATIC (seit 1996).  Und im Jahr 2013 läutet das Unternehmen mit der Taufe der EUROPA 2 eine neue Ära der Luxus-Kreuzfahrt ein. Der renommierte Berlitz Cruise Guide hat für die erstklassige Gastronomie, die Wellness- und Fitness-Angebote und die außergewöhnliche Bordunterhaltung zum dritten Mal in Folge die Höchstnote 5-Sterne-plus vergeben. Cocktailshaker? Gibt es fortan nur in der Bar.


Transatlantik-NY-EUX©SBaade


Fotos: Hapag-Lloyd AG, Susanne Baade


 

Die Geschichte beginnt hier. Die Themen-Seite zum Jubiläum 125 Jahren Kreuzfahrten sammelt Berichte über die Innovationen von Hapag-Lloyd Cruises, zudem werden über einen Zeitraum von mehreren Monaten einige Reisen mit einem Jubiläumsrabatt von 12,5 Prozent angeboten.

Die erste Kreuzfahrt mit der AUGUSTA VICTORIA startete am 21. Januar 1891. Lesen Sie hier den Bericht im PASSAGEN BLOG über die „Lustreise in den Orient“.

Vorheriger Beitrag

Expedition Antarktis mit MS HANSEATIC: Eine neue Farbenlehre

...

Nächster Beitrag

Bilder des Tages: Exkursion á la HANSEATIC

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Die Geschichte beginnt hier: Expeditions-Seereisen für Weltentdecker

Beitrag lesen »
 

Die Geschichte beginnt hier: eine neue Ära der Kreuzfahrt – EUROPA 2

Beitrag lesen »
 

Die Geschichte beginnt hier: Ahnenforschung – eine Genealogie der EUROPA

Beitrag lesen »