Mit der HANSEATIC im Pazifik: Expedition ins Inselreich

Exotisch, tropisch, unberührt – türkis-farbenes Meer, weiße Traumstände und Palmen wie man sie nur von Fototapeten kennt. Die Expeditionsfahrten mit HANSEATIC im Pazifik führen zu Inseln, die man nur selten besucht. Für den PASSAGEN-BLOG hat Kapitän Thilo Natke einige Impressionen aufgeschrieben

Datum: 20.08.2014
Tags: #expeditionen #mshanseatic #indonesien #salomoninseln

Pazifik5

Berichte über die Expeditionen im Pazifik von Kapitän Thilo Natke

22. März 2014+++Sawa, Yasawa Inseln+++Expedition Südsee

Landung mit Zodiacs an zwei verschiedenen Landeplätzen: Dorfbesuch mit Cava-Zeremonie, Wanderung auf den „Hausberg“, Strandleben mit baden und schnorcheln, nachmittags Höhlenbesuch. Abwechslungsreicher Expeditionstag, alle happy. Sehr warm, trocken, mässig windig.

23. März 2014+++Malolo Lailai, Mamanuca Inseln+++Expedition Südsee

Langsame nächtliche Fahrt durch die Riffwelt der Fidschis, dann den ganzen Tag am Anker vor dem Resort auf Malolo Lailai. Lange Zodiacfahrt von 1.5 nm, da Schiff vor dem Riff ankern muss. Letzter Strandtag für die Gäste, Lunch an Land im Resort. Happy Birthday HANSEATIC!

Pazifik1

27. März 2014+++Ndendö, Salomoninseln+++Expedition Salomoninseln, Indonesien, Papua-Neuguinea

Holen zunächst die Behörden zur Einklarierung ab und verholen dann zum Landeplatz am Dorf Malo. Dort Welcome Ceremony und Übergabe des Schulmaterials in Anwesenheit der Passagiere. Farbenfrohe Tänze, schöne Souvenirs, baden und schnorcheln möglich. Schöner Auftakt dieser Expeditionsreise. Heißer Tag, kaum Wind.

28. März 2014+++Santa Ana Island, Salomoninseln+++Expedition Salomoninseln, Indonesien, Papua-Neuguinea

Driften vor der Riffeinfahrt, Ausbootung mit Zodiacs. An Land das Folklore-Programm und Übergabe des Schulmetarials. Wanderung für zum Dorf auf der gegenüber liegenden Seite der Insel. Für schwimmen und schnorcheln keine besonders guten Bedingungen. Heißer Tag, kaum Wind.

Pazifik2

29. März 2014+++Mbike Island, Salomoninseln+++Expedition Salomoninseln, Indonesien, Papua-Neuguinea

Als Alternative für Uipi Island bzw. Sambulo Island haben wir kurzfristig Mbike Island in der Sandfly Passage ins Programm aufgenommen. Kleine Privatinsel mit guten Bedingungen zum Schwimmen und Schnorcheln und schönem Sandstrand. Da beschränkte Liegezeit, wurde kurzfristig ein Eiscremeboot durch das Hoteldepartment ins Wasser gelassen. Positive Kommentare der Passagiere. Bei Abfahrt kurzer Abstecher in die Roderick Dhu Bay, um das Wrack der „World Discoverer“ zu sehen. Heißer, sonniger Tag, kaum Wind.

Pazifik7   Pazifik3

30. März 2014+++Pirumeri und Onua, Salomoninseln+++Expedition Salomoninseln, Indonesien, Papua-Neuguinea

Frühe Ankunft und Ausbootung der Passagiere für den Dorfbesuch in Pirumeri. Dort wiederum Willkommenszeremonie, Übergabe des Schulmetarials und sonntäglicher Dorfrundgang. Währenddessen verholt das Schiff an den Ankerplatz bei Onua Island. Aufwendiges Beach BBQ wird durch Hoteldepartment vorbereitet, was auf grossen Anklang stösst. Dann „Beachlife“ mit baden und schnorcheln am schönen Sandstrand bis in den frühen Abend.

Pazifik4

2. April 2014+++Garove Island, Papua-Neuguinea+++Expedition Salomoninseln, Indonesien, Papua-Neuguinea

Lohnender Stop in einem sehr ursprünglichen Dorf. Nett gemachte, authentische Folklore, sehr freundliche und aufgeschlossene Menschen. Übergabe des Schulmaterials in Gegenwart der Passagiere. Bei Abfahrt noch Rundfahrt durch die Caldera, tiefes Wasser ermöglicht dichte Vorbeifahrt am Innenufer. Heisser und trockener Tag.

16. April 2014+++Expedition Borneo und Südostasien

Pünktlich um 06:17 Uhr, wie im Tagesprogramm angekündigt, fällt der Anker genau am Äquator. Ja tatsächlich, im Südchinesischen Meer ist der Ozean so flach, dass man dort ankern kann. König Neptun hat sich mit seinem Gefolge zum Sonnenaufgang angekündigt, um die Gäste der „HANSEATIC“ gehörig zu taufen. Er hat sogar die Erlaubnis erteilt, dass die Passagiere schwimmend (!) den Äquator überqueren.

Schnell sind zwei Zodiacs als Plattform verankert, eins nördlich und das zweite südlich des Äquators. Eine Strecke von 50 Metern müssen die Täuflinge im Wasser zurückgelegen. Auf der anderen Seite des Äquators erwartet sie dann König Neptun mit seiner holden Gattin Thetis höchstpersönlich, um die Taufe zu zelebrieren. Auch die Hoteldirektorin ist zu dieser frühen Stunde schon auf: Sie versorgt von einem Zodiac aus die frisch Getauften mit einem Glas Sekt. Mehr als 40 Passagiere nehmen an diesem morgendlichen Spass teil, die anderen schauen von Deck aus zu.

AEquator

Vorheriger Beitrag

MS BREMEN: Expedition Orinoco und Panamakanal

...

Nächster Beitrag

In 19 Tagen um Welt: Inseln des Glücks – Palau

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

MS HANSEATIC: Expedition Indonesien – von Bali nach Fidschi

Beitrag lesen »
 

Expedition Südsee: mit MS BREMEN von Fidschi nach Tahiti

Beitrag lesen »
 

Bilder des Tages: MS HANSEATIC in der Südsee

Beitrag lesen »