Täglich das Nichtalltägliche

Wo große Kreuzfahrtschiffe beidrehen müssen oder nur vorbeifahren können, erleben Sie mit der BREMEN und der HANSEATIC eine Renaissance des Staunens. Tiefer in Regionen vordringen als andere, sonst verschlossene Türen zu neuem Wissen öffnen und besonders nah an den Wundern der Natur sein: In unseren Expeditionsrevieren zeigt der Kompass stets Richtung Abenteuer.

Mit den kleinen, wendigen Expeditionsschiffen entdecken Sie Orte, die auf anderem Wege kaum  zugänglich sind. Wie die Antarktis: Bereits von der Reling aus wirken bizarre Eistürme wie fast zum Greifen nah. Intensiviert werden Ihre Eindrücke durch zahlreiche Zodiacfahrten, beispielsweise mitten durchs Eis. Andernorts gleiten Sie in den expeditionstauglichen Schlauchbooten auf eine versteckte palmengesäumte Inselperle zu. Wenn Sie den Fuß auf Ihr persönliches Neuland setzen, taucht plötzlich ein Ureinwohner am Strand auf: bunt bemalt, den Speer in der Hand - eine freundschaftlich gesinnte Begrüßungszeremonie, stellvertretend für die vielen fremden Kulturen, denen wir mit Respekt begegnen. Erwarten Sie mit uns täglich das Nichtalltägliche. Statt einer Fahrt von A nach B bieten wir Erlebnisse von A bis Z.

Die schönsten Regionen der Erde sind für die meisten Menschen noch unentdeckt, da sie nur mit einem kleinen Expeditionsschiff zu erreichen sind.
– Isolde Susset, Leiterin Produktmanagement Expedition Cruises

Mehr sehen. Mehr erfahren. Mehr zu erzählen.

Ein Team namhafter Experten aus verschiedenen Fachgebieten begleitet jede Expedition. Kluge Köpfe, die als weit gereiste Kosmopoliten ihre Profession als leidenschaftliche Referenten zum Ausdruck bringen.

Spannend und informativ: Wo Natur und Kultur Fragen aufwerfen, geben unsere Experten täglich Antworten in packenden Vorträgen und im persönlichen Gespräch. Lebendig und anschaulich statt verstaubt und verkopft. Bei intensiver Vor- und Nachbereitung werden Sie auf kommende Ziele eingestimmt und vertiefen Gesehenes nach Ihrer Rückkehr an Bord.

Horizonteröffnung in Person: Mit unseren Experten sind Sie wann immer möglich in den Zodiacs und an Land unterwegs. Dabei werden spannende Hintergründe beleuchtet, und Ihr Blick wird geschärft für das Besondere, das anderen Reisenden verborgen bleibt. Unbezahlbar, wenn dadurch Ihre Aufmerksamkeit im richtigen Moment auf ein Erlebnis gelenkt wird.

Neue Sicht auf Natur und Kultur: Komplexe Zusammenhänge und wissenschaftliche Forschungen werden anhand von "lebendigen" Beispielen verständlich gemacht. Unsere Experten haben die jeweiligen Reiseziele vielfach besucht und intensiv studiert, erforscht oder in Büchern beschrieben. So sind sie Reisebegleiter, Naturführer und Vermittler zwischen den Kulturen.

Inspiration für junge Entdecker: Unsere Experten verwandeln die Reiseziele in spannende  Forschungsgebiete für 10- bis 17-Jährige* auf den "Reisen für junge Entdecker". Unterhaltsame Wissensvermittlung wird zum Programm - mit Wanderungen, Zodiacfahrten, Mikroskopieren, Seemannsknotenkurs und vielem mehr.

* In der Ferienzeit

Wissen und Intuition im Einklang

Für die großen Seefahrer waren die Wasserstraßen der Weltmeere unwägbare Routen voller Wagnisse. Die Unwissenheit und Entbehrungen früherer Entdecker sind heute der langjährigen Erfahrung der Menschen auf der BREMEN und der HANSEATIC gewichen. Doch die Leidenschaft für neue Ziele ist geblieben und wird auf Ihren Reisen für unvergessliche Momente sorge. 

Der 85. Breitengrad. 555 km vom Nordpol entfernt. Dichte Packeisfelder überziehen das Wasser. Es scheint, als gäbe es durch diese unberührte Eislandschaft mit ihren bizarren Schollenformen kein Durchkommen. Doch dank der Erfahrung der Menschen an Bord – Kapitän, Offiziere, Expeditionsleiter und Kreuzfahrtdirektor – werden sogar spektakuläre Routen wie die Nordostpassage bewältigt. Die Kapitäne beider Schiffe haben beispielsweise insgesamt mehr als 200 Fahrten in die Arktis und Antarktis unternommen. Sie wissen, wo die schönsten Seiten der Polarregionen auf Sie warten. Untermalt vom Poltern des Eises am Rumpf, wird diese Barriere zerschnitten, die die meisten Schiffe nicht durchdringen können. Dafür sind die BREMEN und die HANSEATIC als einzige mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe (E4) zertifiziert. Sicher gelangen Sie so zu atemberaubenden, unberührten Regionen. Spontan wird das Schiff gestoppt, um Ihnen imposante Panoramen zu präsentieren – wie etwa in der grönländischen Fjordwelt.

Kapitän Thilo Natke

Kapitän Jörn Gottschalk

Kapitän Roman Obrist

Kapitän Axel Engeldrum

Das langjährige Wissen der Menschen an Bord ist kostbarer als jedes Navigationsgerät.
– Kapitän Thilo Natke

Jeder an Bord teilt die Entdeckerleidenschaft, wie Sie etwa auf der Brücke selbst erfahren können. Im persönlichen Gespräch erklären Ihnen unsere Offiziere gern den Routenverlauf, geben Auskunft über die Schiffstechnik oder halten mit Ihnen Ausschau nach dem Blas eines Wales. Eine Sichtung wird unverzüglich über die Bordlautsprecher durchgesagt, damit jeder Gast dieses Naturschauspiel miterleben kann. Vor Ihren Landgängen - wie beispielsweise auf Spitzbergen - wird ein sogenanntes Scoutboot vorausgeschickt, um eine günstige Landestelle zu finden. Ihr Expeditionsleiter weiß auch, wo mit Glück Eisbären zu beobachten sind. In anderen Klimazonen, wie auf den Salomoninseln, zeigt er Ihnen die schönsten Schnorchelreviere.

Erinnerungen, die aus dem Rahmen fallen

Die vielen unvergesslichen Erlebnisse auf Ihrer Expeditionsreise bieten perfekte Fotomotive. Für noch bildhaftere Erinnerungen sorgen die Menschen an Bord. Herzlichkeit und das Gespür für das Besondere gehören zu ihrem Selbstverständnis. Wo die spektakulärsten Regionen der Welt scheinbar keine Sehnsüchte offenlassen, verleiht ein Mosaik exklusiver Momente jeder Expedition eine ganz persönliche Wohlfühlatmosphäre. Ein Champagnerempfang direkt auf einer riesigen Eisscholle. Eine aus Palmenblättern gebaute Eisdiele im kristallklaren Wasser der Südsee. Oder frisches Gletschereis für Ihren Drink. Eine über 100-köpfige Crew erfüllt den maximal nur 175 Gästen große und kleine Wünsche. Aufmerksam, leidenschaftlich und angenehm dezent - denn Ihr Lächeln ist für uns das Maß der Dinge.

Die Geburtsstunde der modernen Kreuzfahrt 

Als Direktor der Hamburg-Amerikanischen-Packetfahrt- Aktien-Gesellschaft (HAPAG) schickt Albert Ballin 1891 das Flaggschiff "Augusta Viktoria" mit 241 Reisenden ins Mittelmeer. Als "Erfinder der Kreuzfahrt" schuf er damit eine ganz besondere Art zu reisen. In seiner Tradition stehen noch heute die Expeditionen der BREMEN und der HANSEATIC. Wie hier im spektakulären Terrain von Franz-Josef-Land in der Nordostpassage oder in der Eiswelt der Nordwestpassage werden auch Sie in dieser Expeditionssaison ein Teil dieser einzigartigen Historie.

Das "Schiff ohne Seekrankheit": Mit der "Albert Ballin" schickt HAPAG nach dem Ersten Weltkrieg, der die deutsche Schifffahrt zum Erliegen gebracht hatte, 1922 wieder ein Passagierschiff auf große Fahrt. Dank neuartiger Schlingertanks mit erheblichem Komfort.

Eine echte Premiere im Eis: Als erstes Passagierschiff umrundet die BREMEN 1996 die Inseln und Schären von Spitzbergen. Ein ganz besonderer Moment für Passagiere und Crew.

Neuland in Sicht! Bei einer Expedition in der Antarktis entdeckt die BREMEN 2003 eine bis dahin unbekannte Wasserstraße, die zu einer unerschlossenen Insel führt. Seit dieser spektakulären Neuentdeckung tragen beide die offiziellen Namen "Bremenkanal" und "Bremeninsel".

Premiere am Südpol: Im Jahr 2012 fährt die HANSEATIC zum 100. Mal in die faszinierenden Eislandschaften der Antarktis.

Premiere am Nordpol: Im August 2012 passiert die BREMEN im Nordpolarmeer erstmals den 82. Breitengrad, 887 km vor dem Nordpol!

Alle Azoren-Inseln auf einer Reise: Die BREMEN steuert 2013 erstmals alle neun vielseitigen Paradiese des Archipels für atemberaubende Natur- und Walbeobachtungen an.

Pioniertat Nordostpassage: Als erstes nicht russisches Kreuzfahrtschiff bewältigt die HANSEATIC 2014 den legendären Seeweg. 6.032 Seemeilen zwischen Russisch-Fernost und Europa. Des Weiteren glückt während der Reise ein neuer Rekord für Passagierschiffe: Das Schiff erreicht die nördlichste Position auf 85° 40,7' Nord und 135° 39,6' Ost. Sie ist damit nur noch 480 km vom Nordpol entfernt.

Erster! 2016 durchfährt die BREMEN als erstes Kreuzfahrtschiff den McClintock-Kanal in der Kanadischen Arktis. Bisher war es zuvor nur zwei Eisbrechern gelungen, den mit Eis bedeckten Seeweg zu durchqueren.

Reisen für junge Entdecker

Ein echtes Abenteuer: Außergewöhnliche Regionen erkunden, die Welt intensiv erleben und von versierten Experten faszinierende Einblicke bekommen - das bewährte Expeditionskonzept von Hapag-Lloyd Cruises findet sich auch bei den Reisen für junge Entdecker wieder. Abwechslungsreich, unterhaltsam und jugendgerecht vermitteln Experten hierbei Wissen und Wissenschaft. Ob erlebnisreiche Wanderungen, Zodiacfahrten, Mikroskopieren, kleine Nautikkunde, Seemannsknoten-Kurs oder altersgerechte Vorträge: Sowohl die Crew als auch ein renommierter Experte bieten ein spannendes Programm für 10- bis 17-Jährige an. So wecken und fördern sie bei den Jugendlichen Neugier und Forschergeist - und lassen die ganze Familie unvergessliche Expeditionsmomente erleben.

Das speziell auf Teenager abgestimmte Programm weckt und fördert die Neugierde junger Entdecker. Bei der kleinen Nautikkunde an Bord, auf Zodiacausflügen, bei Aktivitäten an Land oder beim Mikroskopieren wird der Erwerb von Kenntnissen in den Bereichen Meereskunde, Geologie und Geografie zu einem Spaß unter Gleichaltrigen. Für die altersgerechte Wissensvermittlung sorgen neben einem erfahrenen naturwissenschaftlichen Experten zahlreiche Crewmitglieder - vom Kapitän über den Navigationsoffizier bis hin zum Schiffskoch. Die vielen Entdeckungen und Erlebnisse machen jeden Ferientag zu einem echten Abenteuer.

Lerne Seemannslatein
Aus "Landratten" werden an Bord kleine "Seemänner" - dein Besuch beim Kapitän auf der Brücke und die Fragestunden mit den Offizieren geben dir spannende Einblicke in die Seefahrt: vom Lesen einer See- und Tiefenkarte bis zur Erklärung von Navigation, Radar und Echolot.

Erweitere dein Wissen
Mit eigenen Augen entdeckst du die Rohstoffe der Meere. Unter dem Mikroskop werden beispielsweise Millionen Jahre alte Erze zum Thema "geologische Meereslagerstätte" erforscht. Einen fesselnden Einblick in die Geschichte der Ozeane gewährt dir auch das Mikroskopieren von Mikrofossilien.

Freue dich auf XXL-Ferienspaß
"Film ab!" heißt es beim Kinoabend nur für Kids. Natürlich mit Popcorn.
"Einmal Pizza mit allem!" kannst du beim Pizzaabend bestellen. Und wenn du Talent als Fährtensucher hast, gewinnst du vielleicht die Rallye durchs Schiff. Volle Abwechslung! So müssen Ferien sein.

Lesen Sie hier den Bericht einer "jungen Entdeckerin" von ihrer Reise in die Antarktis.

zu unserem Blog   
Unsere Expeditionsreisen für junge Entdecker sehen Sie hier.

zu den reisen


Expeditionsschiff

MS BREMEN

Hier finden alle Informationen zu unserem 4-Sterne Expeditionschiff. 

Lesen Sie mehr
Expeditionsschiff

MS HANSEATIC

Hier finden alle Informationen zum weltweit einzigen Expeditionsschiff mit 5 Sternen.

Lesen Sie mehr
MS HANSEATIC & MS BREMEN

KATALOG

Bestellen Sie jetzt unseren Katalog!

jetzt anfordern