Rockstar an Bord: Kim Wilde gibt ein Konzert auf der EUROPA 2

"We're the kids in America, ohoo..." Es gibt Songs, die beschwören eine Zeit herauf. Die Musik von Kim Wilde steht für den rockigen Synthie-Sound der 1980er Jahre. Aber Kim Wilde kann auch anders. Wenn sie im Sommer auf der EUROPA 2 auftritt, spielt sie "unplugged". Zu dem Konzert-Ereignis sind auch die Gäste der dann ebenfalls in Bordeaux liegenden EUROPA eingeladen. Im Interview spricht der Rockstar über das Auf und Ab in 30 Jahren Showbusiness, über das Reisen – und über ihren Rückzugsort

Datum: 04.11.2014
Tags: #kimwilde #europa2 #prominentegÄste #mseuropa2 #mseuropa #interview #konzert

08_Kim_Wilde_Snapshots_live_2012_Foto_Nikolaj_Georgiew

Sie hat große Hits gehabt, sie hat ein Sabbatical vom Musik-Business gemacht, und seit zehn Jahren steht sie wieder auf der Bühne: Kim Wilde ist in vielerlei Hinsicht ein bemerkenswerter Mensch – und ein besonderer Gesprächspartner

Interview: Dirk Lehmann, Fotos (vom Konzert auf der EUROPA): Marko Greitschus

 

API_MS_EUROPA_MEETS_SANSIBAR_SYLT_108PASSAGEN BLOG: Hallo Frau Wilde, im nächsten Jahr werden Sie auf der EUROPA 2 ein Konzert geben. Ist es für einen Rockstar eigentlich etwas anderes statt auf einer großen Bühne – auf einem Schiff zu spielen?

Kim Wilde: Hahaha, interessante Frage. Aber um ehrlich zu sein: Ein Konzert ist ein Konzert. Egal, wo es stattfindet. Im Sommer 2012 sind wir ja bereits auf der EUROPA aufgetreten. Die ist, so weit ich weiß, ja nicht sehr viel kleiner als die EUROPA 2. Und das ist es auch, was mir an einem Konzert auf einem Schiff dieser Größe gefällt – die persönliche, fast intime Atmosphäre.

Ist das für einen Musiker nicht auch schwierig?

Vor allem, dass es weniger Menschen sind, macht was aus. Wenn du ein großes Publikum begeisterst, ziehen alle mit. Sind es wenige Fans, hören sie sich eher die Musik an, tanzen vielleicht, sie “drehen aber nicht durch”, falls Sie wissen, wie ich das meine. Dafür besteht eine engere Verbindung zwischen Musikern und Publikum.

Sie sind seit mehr als dreißig Jahren im Show-Business, sind in ihrer Karriere schon durch viele Phasen gegangen. Wo stehen Sie jetzt?

Es ist eine spannende Zeit. Eine Karriere geht auf und ab, kaum jemand bleibt ewig oben. Ich hatte ja richtiggehend eine Auszeit vom Musikbusiness genommen. Seit zehn Jahren bin ich zurück. Vieles hat sich verändert: Es werden weniger Alben verkauft, mehr einzelne Songs, und Live-Auftritte sind wichtiger denn zuvor. Ich habe in den vergangenen zehn Jahren mehr Konzerte gegeben als in meiner bisherigen Karriere.

In Deutschland wird kaum bekannt sein, dass Sie auch eine angesehene Gärtnerin sind. Wie kam es dazu?

Ich habe Gartenbau und Gartengestaltung studiert. Nach der Geburt meiner Kinder habe ich mich ganz dem Gärtnern gewidmet, schrieb Kolumnen und trat sogar als Gärtnerin im Fernsehen auf. Es war eine ganz andere Phase in meinem Leben. Inzwischen ist mein Garten mein ganz privater Rückzugsort (sie sagt sogar: “My garden is my sanctuary”).

Haben Sie das Show-Geschäft vermisst?

Es war schon ein gutes Gefühl, als es nach dem Duett mit Nena wieder los ging. Seither bin ich viel on Tour, trat zuletzt mit Status Quo und Alice Cooper auf. Es macht viel Spaß. Ich habe eine tolle Band um mich, stehe mit meinem Bruder und meiner Nichte auf der Bühne. Ich sehe viel von der Welt.

API_MS_EUROPA_MEETS_SANSIBAR_SYLT_107   API_MS_EUROPA_MEETS_SANSIBAR_SYLT_114

Sieht man tatsächlich mehr von der Welt als Flughäfen, Tour-Busse und Konzerthallen?

Haha. Ja, früher war das Reisen für Rock-Musiker tatsächlich so. Aber inzwischen hat sich einiges geändert. Ich habe viel mehr Zeit, war zuletzt in Australien, habe ein paar Tage in Sydney verbracht. Demnächst werde ich wieder in Deutschland auftreten und freue mich schon darauf, einen der vielen Weihnachtsmärkte zu besuchen.

Sie haben eine enge Beziehung zu Deutschland?

Deutschland hat mich gut aufgenommen, die deutschen Fans haben mich immer unterstützt. Ich habe dem Land also einiges zurück zu geben – und freue mich schon sehr auf das Konzert auf der EUROPA 2.

 

EUX_1514_8_aiIm Link finden Sie weitere Informationen über die Reise von Hamburg nach Lissabon mit der EUROPA 2, das Konzert von Kim Wilde findet in Bordeaux statt. Wer sich für die “Gegenreise” von Lissabon nach Hamburg interessiert – die Gäste dürfen ebenfalls dem Konzert beiwohnen – findet weitere Infos zur Reise hinter dem Link EUROPA.

Vorheriger Beitrag

"A soft day": Irland Gartenreise – mit MS EUROPA

...

Nächster Beitrag

Weltreise mit Stil: Ein Tag im Paradies – MS EUROPA vor Mayreau

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

EUROPA 2 in concert: Stars an Bord – Kim Wilde

Beitrag lesen »
 

Poetry & Party vor Sylt: MS EUROPA meets Sansibar 2017

Beitrag lesen »
 

Promis, Poesie & Poolparty vor Sylt: MS EUROPA meets Sansibar

Beitrag lesen »