HeaderIslandGroenland

L1030423-2


von Alfred Diebold (Fotos und Text)


Expedition Island & Grönland: last exit Ilulissat

Die Chancen stehen schlecht, das touristische Zentrum an der Westküste Grönlands besuchen zu können. Ein Gürtel von Eisbergen hat sich vor Ilulissat gelegt und blockiert die Durchfahrt zum Hafen. Und so wird der Landungsversuch am Vormittag abgebrochen. Ein zweiter Landungsversuch ist für den nächsten Tag geplant. Doch nur große Optimisten an Bord halten es für möglich, dass sich die Situation in so kurzer Zeit zu unseren Gunsten ändern würde. Ein navigatorische Meisterleistung muss her. Und natürlich Glück.


Raw00510-1
IMG_8787-11
IMG_8767-9

Als ich am nächsten Tag aufwache, sehe ich aus meinem Bullauge – die typischen Lektoren-Kabinen liegen auf Deck 3 – um sechs Uhr morgens zu meiner Überraschung das alte Kolonialviertel mit dem Knut-Rasmussen-Museum und der Zionskirche vor mir. Das Wetter muss sich dramatisch verändert haben. Statt Sonne gibt es dichten Nebel. Nicht gut, um den Kangia-Eisfjord, das UNESCO-Weltnaturerbe, zu sehen. Doch von meiner letzten Grönland-Reise mit der HANSEATIC weiß ich, dass nun die Aussichten für einen Besuch der Stadt gut sind. Und tatsächlich: Wer gegen 11 Uhr von Bord gegangen ist, konnte noch bei den örtlichen Künstlern vorbei schauen und das Museum zu besuchen.


L1030476-3
L1030503-8
L1030492-7

Für alle anderen wird der Landgang zum Wettlauf mit der Zeit. Denn so plötzlich sich die Bedingungen in der Nacht verbessert haben, so dramatisch verschlechtert sich die Eislage im Verlaufe des Tages. Alle Passagiere müssen sofort zurück an Bord. Das letzte Tenderboot wird – noch mit Passagieren besetzt – bei voller Fahrt auf das Oberdeck der HANSEATIC gezogen. Auf der Brücke herrscht Spannung pur. Denn die Ausfahrt Richtung offenen Wassers scheint gefährdet. Wind und Strömung sorgen dafür, dass sich der Eisgürtel wieder schließt.

Und wir haben den Eindruck, es im letzten Moment geschafft zu haben…


IMG_8726-7



Alfred Diebold HL

Dr. Alfred Diebold studierte Wirtschaftswissenschaften und Fotografie in San Diego, New York, Rom und Stuttgart. Nach dem Studium hat er u.a. für die Vereinten Nationen in Asien, Afrika und Europa gearbeitet. Als Autor und Fotograf veröffentlicht er Artikel und Bücher, zuletzt vor allem über seine Reisen in die Arktis und Antarktis.

Hier finden Sie weitere Expeditionsreisen mit der HANSEATIC.

Vorheriger Beitrag

Expedition Spitzbergen: MS BREMEN und die jungen Entdecker

...

Nächster Beitrag

Bilder des Tages: Herzklopfen á la HANSEATIC – eine Fluke!

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Expedition Island & Grönland: MS HANSEATIC in der Disko-Bucht

Beitrag lesen »
 

Expedition Island & Grönland: MS HANSEATIC und die Königin

Beitrag lesen »
 

Expedition Island & Grönland: die HANSEATIC und die Papageitaucher

Beitrag lesen »