Cookies helfen uns bei der optimalen Darstellung dieses Internetangebots. Durch die Nutzung des Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen
OK
Ihre Reise EUR2006 wird geladen, einen Moment.

MS EUROPA - von Fort Lauderdale nach New York

Die kleinen Inselperlen unter der karibischen Sonne

MS EUROPA - von Fort Lauderdale nach New York
Reise EUR2006
12.04.2020 - 28.04.2020 (16 Tage)
Merkliste
  • Reise buchen
Reise buchen
    Reise
    EUR2006
    Reisezeitraum
    12.04.2020 - 28.04.2020

    Einsame Strände und bunte Unterwasserwelten, das mondäne Flair von St. Barth und exotische Naturschönheiten: Die Inselparadiese der Karibik machen wunschlos glücklich – ebenso wie der grandiose Abschluss in New York.

    Verlängern Sie Ihre Reise an Land

    Die Highlights Ihrer Reise

    Kralendijk – Bonaire
    Kralendijk – Bonaire
    Fertig zum Anluven!
    Landsegeln** ist eine der am schnellsten wachsenden Ökosportarten – dank hervorragenden Wetters und ganzjährig beständiger Passatwinde ist Bonaire hierfür einer der weltweit besten Orte. Nach einer kurzen Einweisung durch den Instructor nehmen Sie im Kart Platz und gleiten über die Strecke – ein sportlicher Spaß auf drei Rädern.
    Gustavia - St. Barth
    Gustavia - St. Barth
    Glänzende Erinnerungen.
    Wie wäre es mit einem individuellen Andenken an Ihre Zeit auf dem mondänen St. Barth? Im kleinen Shop Kalinas & Tainos** finden Sie modernen handgefertigten Perlenschmuck. Um die erlesensten Edelsteine und die schönsten Perlen für seine Kreationen zu finden, reist Inhaber Jérémy jedes Jahr um die ganze Welt – ein Souvenir für die Ewigkeit.
    New York
    New York
    Manhattan Night Sky.
    Wird es Nacht in New York, erleuchten Millionen von Lichtern die Stadt, die niemals schläft. Auf besonders atemberaubende Weise erleben Sie den abendlichen Big Apple mit der City Lights Experience**, bei der Sie die Ikonen der Metropole wie Central Park, Times Square, Empire State Building und One World Trade Center vom Helikopter aus bewundern.

    Nehmen Sie Platz an Deck, und genießen Sie den Blick auf das abendliche Fort Lauderdale, das Sie zu einer paradiesischen Zeit in der Karibik verabschiedet. Nach einem entspannten Tag auf See erreicht Ihre schönste Yacht der Welt Great Inagua, und Sie haben vielfältige Möglichkeiten, die drittgrößte Insel der BAHAMAS zu erkunden. Wo nur rund 1.100 Einwohner leben, bleibt viel Platz für die ursprüngliche exotische Natur, die Sie ganz nach Ihren Wünschen entdecken und genießen können. Menschenleere Strände laden dazu ein, den persönlichen Lieblingsplatz im Schatten der Palmen zu finden.

    Spanier, Niederländer und Briten haben die Geschichte von BONAIRE geprägt. Doch es waren aus Venezuela stammende Indianer, die als erste Bewohner der schönsten und ursprünglichsten ABC-Insel bekannt sind. Folgen Sie ihren Spuren mit dem Unimog* über die Insel, oder tauchen Sie bei einem Schnorchelausflug* ab in die spektakuläre Unterwasserwelt. Und am Abend können Sie das entspannte Lebensgefühl der Karibik rund um den Hafen von Kralendijk bis Mitternacht genießen. Echte Entdeckermomente erwarten Sie auf St. Vincent und den Grenadinen, wenn Sie an den Stränden von MAYREAU, der mit einer Fläche von 4 km² kleinsten Insel des Karibikstaates, und BEQUIA anlanden. Freuen Sie sich über viel Zeit für individuelle Unternehmungen oder entspannte Stunden an entlegenen Buchten und Stränden.

    Unter den wunderbaren Inseln der Karibik ist sie zweifellos die exklusivste: St.-Barthélemy – oder kurz St. Barth. Bis in den Abend können Sie die Lieblingsinsel des internationalen Jetsets erkunden. Nahezu alle Luxusmarken sind in den Einkaufsstraßen von Gustavia vertreten und machen die Shopping-Tour zum Vergnügen. Den Tag mit einem kühlen Drink in einer Bar am Hafen ausklingen und den Blick dabei über die edlen Yachten schweifen zu lassen: Auch das ist echtes St.-Barth-Gefühl. Naturschönheiten im Überfluss erwarten Sie auf VIRGIN GORDA. An den berühmten, von Felsen geformten Naturbädern The Baths* ins kristallklare Wasser abzutauchen oder am Traumstrand Spring Bay* die Karibiksonne zu genießen, sind nur zwei Ihrer Möglichkeiten. Bunte Architektur, rauschende Wasserfälle und dichter Regenwald im El-Yunque-Nationalpark* sowie pures „Vida loca“: In San Juan können Sie sich auf das Schönste von den Wundern der Karibik verabschieden, ehe Sie nach drei entspannten Seetagen der Big Apple zum krönenden Abschluss Ihrer Kreuzfahrt empfängt: Einen Tag und eine Nacht lang können Sie NEW YORK ganz nach Ihren individuellen Vorlieben erkunden. Ob ein Spaziergang* durch den Central Park, Shoppen auf der 5th Avenue oder ein Besuch des One World Trade Centers* – alles ist möglich.

    * Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.

    Ihr Schiff - MS EUROPA

    MS EUROPA: Das beste Kreuzfahrtschiff der Welt

    Kleiner als andere, ist die EUROPA dennoch um Längen voraus. Ausgestattet mit unvergleichlich viel Freiraum zur persönlichen Entfaltung – und noch mehr Platz für frische Ideen, Genuss und inspirierende Perspektiven. Neugierig? Dann heißen wir Sie herzlich willkommen auf einem Schiff, das im Bereich der Luxuskreuzfahrten weltweit Maßstäbe setzt – und auf dem Ihr Luxusanspruch ganz individuell erfüllt wird.

    Mehr über MS EUROPA

    Ihre Suiten auf MS EUROPA

    Suite
    • 27 m² Suite mit Panoramafenster
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Suitenservice
    • Optisch getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Bad mit Dusche und Badewanne
    • Begehbarer Kleiderschrank
    • Kostenlose Minibar
    Veranda Suite
    • 27 m² Suite mit Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Suitenservice
    • Optisch getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Bad mit Dusche und Badewanne
    • Begehbarer Kleiderschrank
    • Kostenlose Minibar
    • Teilweise mit Verbindungstür buchbar
    Veranda Suite, barrierefrei
    • Barrierefreie Suite mit Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Suitenservice
    • Wohnbereich sowie Schlafbereich mit höhenverstellbarem Bett
    • Bad mit ebenerdiger, barrierefreier Dusche und höhenverstellbarem Waschtisch
    • Kleiderschrank mit Schiebetüren
    • Kostenlose Minibar
    Spa Suite
    • 27 m² SPA Suite mit Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Suitenservice
    • Inkludiertes SPA-Verwöhnpaket
    • Bad mit Tageslicht und Meerblick (großes Fenster mit Jalousie zwischen Bad und Wohn-/Schlafbereich)
    • Beleuchtbare Whirlpool- Badewanne und Erlebnisdusche
    • Begehbarer Kleiderschrank, Tablet und Nespresso-Maschine
    • Kostenlose Minibar (inkl. einer Auswahl an hochwertigen Spirituosen)
    Penthouse Deluxe Suite
    • 45 m2 Penthouse Deluxe Suite mit Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Butlerservice
    • Private Atmosphäre auf Deck 10
    • Getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Bad mit Fußbodenheizung, zwei Waschbecken, Dusche und Whirlpool-Badewanne
    • Begehbarer Kleiderschrank, Tablet und Nespresso-Maschine
    • Kostenlose Minibar (inkl. einer Auswahl an hochwertigen Spirituosen)
    Penthouse Grand Suite
    • 85 m² Penthouse Grand Suite mit umlaufender, teilüberdachter Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Butlerservice
    • Private Atmosphäre auf Deck 10
    • Getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Großzügiger Essbereich mit Esstisch für bis zu sechs Personen
    • Bad mit ebenerdiger Dusche, Whirlpool-Badewanne und eigener Sauna
    • Separates Gäste-WC
    • Großer begehbarer Kleiderschrank
    • Kostenlose Minibar (inkl. einer Auswahl an hochwertigen Spirituosen)

    *Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
    **Bei den aufgeführten Tipps handelt es sich um individuelle Aktivitäten, die nicht von Hapag-Lloyd Cruises organisiert werden. Hapag-Lloyd Cruises übernimmt keinerlei Garantie für Öffnungszeiten. Wir bitten Sie, Tischreservierungen in Eigenregie vorzunehmen. Gern ist Ihnen unser Travel Concierge behilflich (gegen Gebühr). Mehr Informationen unter www.hl-cruises.de/travel-concierge

    Reise
    EUR2006
    Reisezeitraum
    12.04.2020 - 28.04.2020

    Auf Reede - Wenn das Schiff auf Reede liegt, ist keine Pier vorhanden und das Schiff ankert im freien Wasser. Das Übersetzen an Land erfolgt mit Tenderbooten bzw. Zodiacs.

    Zodiac - Dort, wo selbst unsere kleinen und wendigen Schiffe nicht weiterkommen, setzen Sie Ihre Abenteuer in robusten Schlauchbooten sicher fort (wetterabhängig).

    Anreisepaket anzeigen
    optional buchbar
    Sonntag, 12.04.2020

    Linienflug Deutschland – Miami
    Transfer zur Einschiffung

    Sonntag, 12.04.2020

    Fort Lauderdale/Port Everglades/USA, Abfahrt 21.00 Uhr

    Montag, 13.04.2020

    Entspannung auf See

    Dienstag, 14.04.2020

    Northwest Point Beach/Great Inagua/Bahamas , 8.00 – 13.00 Uhr

    Mittwoch, 15.04.2020

    Entspannung auf See

    Donnerstag, 16.04.2020

    Kralendijk/Bonaire/Niederlande, 8.00 – 24.00 Uhr

    Freitag, 17.04.2020

    Entspannung auf See

    Samstag, 18.04.2020

    Mayreau/St. Vincent und die Grenadinen , Ankunft 8.00 Uhr

    Sonntag, 19.04.2020

    Mayreau/St. Vincent und die Grenadinen , Abfahrt 4.00 Uhr
    Bequia/St. Vincent und die Grenadinen , 8.00 – 17.00 Uhr

    Montag, 20.04.2020

    Entspannung auf See

    Dienstag, 21.04.2020

    Gustavia/St.-Barthélemy/Inseln über dem Winde/Frankreich , 8.00 – 22.00 Uhr

    Mittwoch, 22.04.2020

    Spanish Town/Virgin Gorda/Brit. Jungferninseln/Großbritannien , 8.00 – 19.00 Uhr

    Donnerstag, 23.04.2020

    San Juan/Puerto Rico/USA, 6.00 – 17.00 Uhr

    Freitag, 24.04.2020 bis
    Sonntag, 26.04.2020

    Entspannung auf See

    Montag, 27.04.2020

    New York*/USA, Ankunft 10.00 Uhr
    Übernachtung an Bord

    Dienstag, 28.04.2020

    New York/USA

    Abreisepaket anzeigen
    optional buchbar
    Dienstag, 28.04.2020

    Transfer zum Linienflug nach Deutschland

    Mittwoch, 29.04.2020

    Ankunft in Deutschland

    * Die Liegeplatzvergabe durch die lokalen Behörden in New York erfolgt erst im Sommer 2019. Mögliche Anpassungen können daher nicht ausgeschlossen werden. 

    Vor- & Nachprogramme zu Ihrer Reise

    Diese Angebote können Sie zu Ihrer Reise hinzubuchen.

    Begleitete Vor- und Nachprogramme

    Unsere bewährten Vor- und Nachprogramme umfassen ein breites Spektrum an Ausflügen und Erlebnissen und werden von erfahrenen Hapag-Lloyd Cruises Reiseleitern begleitet. Für alle Reisenden, die Erlebnisse gerne in einer Gruppe Gleichgesinnter teilen.

    VORPROGRAMM A: MIAMI
    10.04. - 12.04.2020
    Linienflug DEUTSCHLAND - MIAMI (Freitag, 10.04.2020)

    Transfer ins Hotel Four Seasons, welches unweit der Biscayne Bay im angesagten Finanzviertel Brickell liegt. Wir haben Zimmer mit Blick auf die Bucht für Sie reserviert. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

    MIAMI (Samstag, 11.04.2020)

    Gestalten Sie den Tag nach Ihren eigenen Wünschen. Wie wäre es mit einer Shoppingtour durch Miami? Oder lassen Sie sich im Wellnessbereich Ihres Hotels verwöhnen und genießen die großzügige Pool-Landschaft.

    MIAMI (Sonntag, 12.04.2020)

    Bei einer Rundfahrt/-gang mit Mittagessen entdecken Sie die Höhepunkte der amerikanischen Metropole, u. a. führt Sie ein Spaziergang durch das architektonisch interessante Art-déco-Viertel und Sie besuchen die Stadtteile Little Havana und Downtown. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung.

    Aufpreis*:

    € 1.150 pro Person im Doppelzimmer
    € 1.550 pro Person im Einzelzimmer
    Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen**

    Änderungen vorbehalten.
    * Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
    ** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

    NACHPROGRAMM A: NEW YORK
    28.04. - 01.05.2020
    NEW YORK (Dienstag, 28.04.2020)

    New York – die Stadt, die niemals schläft und ihren Besuchern unbegrenzte Möglichkeiten bietet! Entdecken Sie beim Besuch der World Trade Center Site, auch bekannt als Ground Zero, eine der Facetten dieser einzigartigen Metropole. Bei einem Spaziergang sehen Sie das neu aufgebaute Viertel mit dem Winter Garden Atrium, der 9/11-Gedenkstätte und dem One World Trade Center. Ein besonderer Höhepunkt ist sicherlich der Panoramablick über die Skyline New Yorks von der Aussichtsetage im 102. Stockwerk. Nach dem Mittagessen erfolgt der Transfer ins Hotel Mandarin Oriental. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

    NEW YORK (Mittwoch, 29.04.2020)

    Der Tag gehört Ihnen: Nutzen Sie die Zeit für einen ausgiebigen Shoppingbummel über die Fifth Avenue oder für den Besuch eines der vielen Museen wie dem bekannten Museum of Modern Art oder dem Guggenheim Museum. Oder genießen Sie die atemberaubende Aussicht vom Empire State Building oder dem Rockefeller Center.

    NEW YORK (Donnerstag, 30.04.2020)

    Transfer zum Linienflug nach Deutschland.

    Ankunft in Deutschland (Freitag, 01.05.2020)

    Aufpreis*:

    € 1.450 pro Person im Doppelzimmer
    € 2.190 pro Person im Einzelzimmer
    Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen**

    Hinweis:
    Bitte beachten Sie, dass die EUROPA auch am 27.04. in New York liegt und weitere Landaktivitäten angeboten werden.

    Änderungen vorbehalten.
    * Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
    ** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

    Ihre individuellen Reise-Arrangements

    Unser Travel Concierge stellt Ihnen gern maßgeschneiderte Reise-Arrangements nach Ihren Wünschen zusammen. Von trendigen Designhotels über luxuriöse Beach Resorts bis hin zu Insidertipps für die spannendsten Metropolen – exklusive Empfehlungen finden Sie hier und unter www.hl-cruises.de/travel-concierge. Ihr Travel Concierge steht Ihnen vor der Reise und an Bord zur Verfügung.

    INDIVIDUELLES REISE-ARRANGEMENT MIAMI

    Das pulsierende Miami hat neben kilometerlangen Stränden, dem weltberühmten Art-déco-Viertel und dem nahe gelegenen Everglades-Nationalpark noch deutlich mehr zu bieten: eine vibrierende Kunst- und Kulturszene und eine faszinierende Mischung europäischer, karibischer und lateinamerikanischer Kulturen, die sich auch in der trendigen Gastronomieszene und dem vielfältigen Nachtleben widerspiegelt. Der Reise Concierge arrangiert Ihnen neben dem passenden Hotel auch Reiseerlebnisse wie einen privaten Stadtrundgang, Helikopterrundflüge und Restaurantbesuche – ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack. Entspannen Sie vor oder nach Ihrer Kreuzfahrt individuell in Miami. Unsere Hotel-Empfehlungen für Sie sind das The Ritz-Carlton South Beach direkt am Strand und das Hotel Mandarin Oriental im angesagten Stadtteil Brickell.

    INDIVIDUELLES REISE-ARRANGEMENT NEW YORK

    New York – die Stadt, die niemals schläft und ihren Besuchern unbegrenzte Möglichkeiten bietet! Und so ist es kaum möglich, all die aufregenden Sehenswürdigkeiten und unterschiedlichen Stadtviertel mit ihrer ethnischen und kulturellen Vielfalt und imposanten Architektur in nur einem Aufenthalt zu entdecken. Das kulturelle Angebot kennt keine Grenzen, am Tag locken unzählige Museen und Galerien, abends ein breit gefächertes kulturelles Angebot an Konzerten, Opern- und Ballett-Inszenierungen sowie hochkarätigen Broadway-Shows. Urbane Erholung versprechen der Central Park und ein Spaziergang im High Line Park, einer stillgelegten Güterzugtrasse entlang des Hudson Rivers. Der Reise Concierge arrangiert Ihnen neben dem passenden Hotel auch spannende Reiseerlebnisse wie einen privaten Stadtrundgang, Helikopterrundflüge und Restaurantbesuche – ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack. Zu den Top-Adressen in Manhattan zählen unter anderem das elegante Park Hyatt in der Nähe des Central Parks und das moderne Four Seasons Downtown im boomenden Finanzviertel, nur einen Block vom One World Trade Center entfernt.

    Reise
    EUR2006
    Reisezeitraum
    12.04.2020 - 28.04.2020

    Freuen Sie sich auf dieser Reise unter anderem auf folgendes Programm

    Szenische Lesung/Kabarett

    "Jung sterben ist auch keine Lösung" heißt der Roman von Sky du Mont sowie auch das gemeinsame Programm des bekannten Schauspielers und der Klavierkabarettistin Christine Schütze. Die Klavierkabarettistin und der Schauspieler sind voll in ihrem Element, singen, spielen und erzählen unbeschwert über schwere Themen und ergänzen sich dabei perfekt.

    Sky Dumont, Schauspieler und Autor

    Sky du Mont ist ein begehrter und vielseitiger Film- und Fernsehschauspieler, der auch im internationalen Filmgeschäft große Erfolge feiern konnte. Internationale Aufmerksamkeit erfuhr insbesondere die TV- Produktion, die mit... Weiterlesen

    Sky du Mont ist ein begehrter und vielseitiger Film- und Fernsehschauspieler, der auch im internationalen Filmgeschäft große Erfolge feiern konnte. Internationale Aufmerksamkeit erfuhr insbesondere die TV- Produktion, die mit einem "Golden Globe" ausgezeichnet wurde: "War & Remberance", in der Sky du Mont die Rolle des Graf Stauffenberg spielte. An der Seite von Hollywood-Größen wie Nicole Kidman sowie Tom Cruise spielte er in dem internationalen Kinofilm "Eyes Wide Shut" unter der Regie von Stanley Kubrick. Außerdem spielte er mit Anthony Quinn, William Holden, Gregory Peck und Lee Marvin. Deutsche TV-Produktion waren unter anderem "Derrick", "Der Alte" sowie "Zwei Münchner in Hamburg". Bereits legendär ist seine Rolle in Bully Herbigs Film "Der Schuh des Manitu". In dem Film "(T)Raumschiff Enterprise" übernahm Sky du Mont wiederum eine Rolle in einer Bully Herbig-Produktion. Für beide Produktionen wurde er mit dem BAMBI und dem Comedy-Preis ausgezeichnet.

    2001 schrieb Sky du Mont seinen ersten Roman "Prinz & Paparazzi", der im Verlag Wunderlich/Rowohlt erschienen ist. In den folgenden Jahren erschienen sechs weitere Romane von ihm. Sein letztes Buch "Jung sterben ist auch keine Lösung" war mehrere Wochen in der Bestseller-Liste.

    schließen
    Sky Dumont, Schauspieler und Autor

    Sky du Mont ist ein begehrter und vielseitiger Film- und Fernsehschauspieler, der auch im internationalen Filmgeschäft große Erfolge feiern konnte. Internationale Aufmerksamkeit erfuhr insbesondere die TV- Produktion, die mit einem "Golden Globe" ausgezeichnet wurde: "War & Remberance", in der Sky du Mont die Rolle des Graf Stauffenberg spielte. An der Seite von Hollywood-Größen wie Nicole Kidman sowie Tom Cruise spielte er in dem internationalen Kinofilm "Eyes Wide Shut" unter der Regie von Stanley Kubrick. Außerdem spielte er mit Anthony Quinn, William Holden, Gregory Peck und Lee Marvin. Deutsche TV-Produktion waren unter anderem "Derrick", "Der Alte" sowie "Zwei Münchner in Hamburg". Bereits legendär ist seine Rolle in Bully Herbigs Film "Der Schuh des Manitu". In dem Film "(T)Raumschiff Enterprise" übernahm Sky du Mont wiederum eine Rolle in einer Bully Herbig-Produktion. Für beide Produktionen wurde er mit dem BAMBI und dem Comedy-Preis ausgezeichnet.

    2001 schrieb Sky du Mont seinen ersten Roman "Prinz & Paparazzi", der im Verlag Wunderlich/Rowohlt erschienen ist. In den folgenden Jahren erschienen sechs weitere Romane von ihm. Sein letztes Buch "Jung sterben ist auch keine Lösung" war mehrere Wochen in der Bestseller-Liste.

    schließen
    Christine Schütze, Klavierkabarettistin

    Als Klavier-Solistin war Christine Schütze Gast bei internationalen Festivals in Deutschland, Italien, Spanien, Belgien, Frankreich und England, in der Schweiz und der Berliner Philharmonie (solo und mit Orchester). Außerdem... Weiterlesen

    Als Klavier-Solistin war Christine Schütze Gast bei internationalen Festivals in Deutschland, Italien, Spanien, Belgien, Frankreich und England, in der Schweiz und der Berliner Philharmonie (solo und mit Orchester). Außerdem spielte sie in Kanada, USA, Chile und Dubai sowie in Zentralamerika. Im Jahr 2000 gewann Christine Schütze den "Internationalen Musiksommer" in Bad Bertrich.

    Neben dem klassischen Klavierrepertoire präsentiert Christine Schütze seit einigen Jahren auch eigene Chansons sowie kabarettistische Soloprogramme. Die Presse bescheinigt ihr Hirn und Temperament. Für die Saison 2016/2017 wurde Christine Schütze als eine von 14 Teilnehmern für die Kabarett-Bundesliga ausgewählt, die deutschlandweit an namhaften Bühnen stattfand.

    Aktuell ist Christine Schütze solo mit diversen Klavierkabarettprogrammen zu erleben, außerdem in dem Bühnenprogramm "BeziehungsWeisen" mit Sky du Mont.

    schließen
    Christine Schütze, Klavierkabarettistin

    Als Klavier-Solistin war Christine Schütze Gast bei internationalen Festivals in Deutschland, Italien, Spanien, Belgien, Frankreich und England, in der Schweiz und der Berliner Philharmonie (solo und mit Orchester). Außerdem spielte sie in Kanada, USA, Chile und Dubai sowie in Zentralamerika. Im Jahr 2000 gewann Christine Schütze den "Internationalen Musiksommer" in Bad Bertrich.

    Neben dem klassischen Klavierrepertoire präsentiert Christine Schütze seit einigen Jahren auch eigene Chansons sowie kabarettistische Soloprogramme. Die Presse bescheinigt ihr Hirn und Temperament. Für die Saison 2016/2017 wurde Christine Schütze als eine von 14 Teilnehmern für die Kabarett-Bundesliga ausgewählt, die deutschlandweit an namhaften Bühnen stattfand.

    Aktuell ist Christine Schütze solo mit diversen Klavierkabarettprogrammen zu erleben, außerdem in dem Bühnenprogramm "BeziehungsWeisen" mit Sky du Mont.

    schließen

    The Magnets - Acapella-Show

    Seit ihren bescheidenen Anfängen als Straßensänger in Covent Garden in London haben The Magnets in Konzerten sowie in Rundfunk und Fernsehen Millionen Menschen erstmals mit A-cappella-Musik in Berührung gebracht. In ihrer abwechslungsreichen Karriere haben sie einen Plattenvertrag bei EMI unterzeichnet und vier Alben veröffentlicht. Sie sind mit Legenden wie Blondie, Bryan Adams, Tom Jones, Tinie Tempah, The Black Eyed Peas, Gregory Porter, Rick Astley und The Kaiser Chiefs aufgetreten, und haben Privatkonzerte für Supermodels, Staatsoberhäupter und die königliche... Weiterlesen

    Seit ihren bescheidenen Anfängen als Straßensänger in Covent Garden in London haben The Magnets in Konzerten sowie in Rundfunk und Fernsehen Millionen Menschen erstmals mit A-cappella-Musik in Berührung gebracht. In ihrer abwechslungsreichen Karriere haben sie einen Plattenvertrag bei EMI unterzeichnet und vier Alben veröffentlicht. Sie sind mit Legenden wie Blondie, Bryan Adams, Tom Jones, Tinie Tempah, The Black Eyed Peas, Gregory Porter, Rick Astley und The Kaiser Chiefs aufgetreten, und haben Privatkonzerte für Supermodels, Staatsoberhäupter und die königliche Familie gegeben.

    The Magnets waren unter anderem auf Tournee in Australasien, Indonesien, Indien, China, Europa und den USA. 2018 spielten The Magnets als Headliner der Stadiontournee von The Young Voices UK in der Manchester Arena, der Sheffield Arena, dem NEC in Birmingham und bei 7 ausverkauften Konzerten in der O2 Arena in London. Mit diesen 7 Konzerten wurden die bisher höchsten Zuschauerzahlen in der O2 Arena erreicht.

    schließen

    Kammermusik auf höchstem Niveau mit Stars der Klassik

    Xavier de Maistre, Harfenist

    Xavier de Maistre gehört zu jener Elite von Solokünstlern, denen es gelingt, die Grenzen des auf ihrem Instrument möglichen immer wieder neu zu definieren. In Toulon (Frankreich) geboren, begann er im Alter von neun Jahren... Weiterlesen

    Xavier de Maistre gehört zu jener Elite von Solokünstlern, denen es gelingt, die Grenzen des auf ihrem Instrument möglichen immer wieder neu zu definieren. In Toulon (Frankreich) geboren, begann er im Alter von neun Jahren Harfe zu spielen. Zunächst am Konservatorium in Toulon ausgebildet, vervollständigte er später seine Studien bei Jacqueline Borot und Catherine Michel in Paris. 1998 gewann Xavier de Maistre die "US International Harp Competition" in Bloomington. Mit nur 24 Jahren und als erster französischer Musiker wurde er Mitglied der Wiener Philharmoniker. 2010 verließ er das Orchester wieder, um sich ausschließlich seiner Solokarriere zu widmen.

    Xavier de Maistre konzertiert weltweit in den bedeutendsten Konzerthäusern. Er tritt mit führenden Orchestern auf und arbeitet mit Dirigenten wie Bertrand de Billy, Daniele Gatti, Kristjan Järvi, Philippe Jordan, Riccardo Muti, Andrés Orozco-Estrada, André Previn, Sir Simon Rattle und Lionel Bringuier. Er ist gern gesehener Gast bei internationalen Musikfestivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Salzburger Festspielen, dem Budapest Spring Festival und dem Mostly Mozart in New York. Solorezitale, Duoabende und Kammermusik mit Musikerkollegen wie Diana Damrau, Baiba Skride und Daniel Müller-Schott komplettieren sein künstlerisches Schaffen.

    Seit 2001 ist Xavier de Maistre Professor an der Musikhochschule Hamburg. Er gibt regelmäßig Meisterkurse an der Juilliard School New York, der Toho University Tokyo und dem Trinity College London.

    schließen
    Xavier de Maistre, Harfenist

    Xavier de Maistre gehört zu jener Elite von Solokünstlern, denen es gelingt, die Grenzen des auf ihrem Instrument möglichen immer wieder neu zu definieren. In Toulon (Frankreich) geboren, begann er im Alter von neun Jahren Harfe zu spielen. Zunächst am Konservatorium in Toulon ausgebildet, vervollständigte er später seine Studien bei Jacqueline Borot und Catherine Michel in Paris. 1998 gewann Xavier de Maistre die "US International Harp Competition" in Bloomington. Mit nur 24 Jahren und als erster französischer Musiker wurde er Mitglied der Wiener Philharmoniker. 2010 verließ er das Orchester wieder, um sich ausschließlich seiner Solokarriere zu widmen.

    Xavier de Maistre konzertiert weltweit in den bedeutendsten Konzerthäusern. Er tritt mit führenden Orchestern auf und arbeitet mit Dirigenten wie Bertrand de Billy, Daniele Gatti, Kristjan Järvi, Philippe Jordan, Riccardo Muti, Andrés Orozco-Estrada, André Previn, Sir Simon Rattle und Lionel Bringuier. Er ist gern gesehener Gast bei internationalen Musikfestivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Salzburger Festspielen, dem Budapest Spring Festival und dem Mostly Mozart in New York. Solorezitale, Duoabende und Kammermusik mit Musikerkollegen wie Diana Damrau, Baiba Skride und Daniel Müller-Schott komplettieren sein künstlerisches Schaffen.

    Seit 2001 ist Xavier de Maistre Professor an der Musikhochschule Hamburg. Er gibt regelmäßig Meisterkurse an der Juilliard School New York, der Toho University Tokyo und dem Trinity College London.

    schließen
    Magali Mosnier, Querflöte

    Seit Magali Mosnier bei der Rampal Competition in Paris 2001 den ersten Preis und beim renommierten Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2004 den ersten sowie den Publikumspreis errang, ist sie eine der interessantesten... Weiterlesen

    Seit Magali Mosnier bei der Rampal Competition in Paris 2001 den ersten Preis und beim renommierten Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2004 den ersten sowie den Publikumspreis errang, ist sie eine der interessantesten und gefragtesten Flötistinnen weltweit. Sie tritt regelmäßig in großen Musikzentren auf, beispielsweise im Mozarteum Salzburg, im Konzerthaus Berlin, im Lincoln Center New York, im Rudolfinum Prag, in der Laeiszhalle Hamburg, dem Herkulessaal München, dem Teatro de Bilbao, der Salle Pleyel und dem Théâtre des Champs-Elysées in Paris, dem Concertgebouw Amsterdam und dem Seoul Arts Center. Außerdem spielt sie auf den hochkarätigsten Festivals wie dem Rheingau Musik Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Mostly Mozart Festival in New York, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Bachfest Leipzig, La Folle Journée Nantes und den Salzburger Festspielen.

    Als Solistin hat Magali Mosnier mit Dirigenten wie Myung-Whun Chung, Daniel Harding, Lionel Bringuier, Jakub Hrusa, Andrei Boreiko, Wladimir Spiwakow und Louis Langrée sowie verschiedenen bedeutenden Orchestern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Münchner Rundfunkorchester, dem Orchester des MDR, der Kammerakademie Potsdam, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, der Prager Philharmonie, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Stuttgarter Kammerorchester und dem Kammerorchester "Moscow Virtuosi" zusammengearbeitet.

    Mit Bertrand Chamayou, Nicholas Angelich, Nicolas Altstaedt, Sandrine Piau, Xavier de Maistre, Antoine Tamestit, I Musici di Roma und dem Ebène Quartet - um nur einige Beispiele zu nennen - pflegt sie musikalische Partnerschaften. Darüber hinaus ist sie Gründungsmitglied des Holzbläserquintetts Variation 5. Ihr ausgeprägtes Faible für zeitgenössische Musik schlug sich in der Zusammenarbeit mit einigen führenden modernen Komponisten wie Pierre Boulez, Matthias Pintscher, Pascal Dusapin, Kaija Saariaho und Eric Tanguy nieder.

    Mit Sony Classical (Sony-BMG Berlin) hat Magali Mosnier einen Exklusivvertrag. Im Frühjahr 2006 brachte sie ihr erstes Album mit dem Titel "Fantaisie" heraus, das sie mit dem Münchner Rundfunkorchester einspielte und wofür sie den Echo Klassik als vielversprechendste Künstlerin erhielt. Ein zweites Album, J. S. Bach gewidmet und im Herbst 2009 veröffentlicht, spielte sie mit dem Stuttgarter Kammerorchester ein. Darauf folgten 2013 Mozarts Konzert für Flöte und Harfe mit Xavier de Maistre und dem Orchester des Mozarteums und im Frühjahr 2015 ihr eigenes Mozart-Album mit dem Münchener Kammerorchester.

    Mit Brigitte Engerer, Marc Coppey und dem Orchestre de Bretagne unter Lionel Bringuier nahm sie für das Label Timpani das Tripelkonzert für Piano, Flöte und Cello von Vincent d'Indy und mit Variation 5 für Berlin Classics Klassiker des 20. Jahrhunderts für Holzbläser auf. Darüber hinaus wirkte sie an mehreren Kammermusikaufnahmen von Ravel (mit Nora Gubisch und Alain Altinoglu), Dutilleux, Jacques Lenot und Laurent Lefrançois mit. Ihre neueste Aufnahme, eine Sonate von Debussy mit Xavier de Maistre und Antoine Tamestit, kam im September 2018 bei Harmonia Mundi heraus.

    Seit 2003 ist Magali Mosnier Stimmführerin der Holzbläser beim Orchestre Philharmonique de Radio France unter dem Dirigenten Myung-Whun Chung.

     

    schließen
    Magali Mosnier, Querflöte

    Seit Magali Mosnier bei der Rampal Competition in Paris 2001 den ersten Preis und beim renommierten Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2004 den ersten sowie den Publikumspreis errang, ist sie eine der interessantesten und gefragtesten Flötistinnen weltweit. Sie tritt regelmäßig in großen Musikzentren auf, beispielsweise im Mozarteum Salzburg, im Konzerthaus Berlin, im Lincoln Center New York, im Rudolfinum Prag, in der Laeiszhalle Hamburg, dem Herkulessaal München, dem Teatro de Bilbao, der Salle Pleyel und dem Théâtre des Champs-Elysées in Paris, dem Concertgebouw Amsterdam und dem Seoul Arts Center. Außerdem spielt sie auf den hochkarätigsten Festivals wie dem Rheingau Musik Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Mostly Mozart Festival in New York, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Bachfest Leipzig, La Folle Journée Nantes und den Salzburger Festspielen.

    Als Solistin hat Magali Mosnier mit Dirigenten wie Myung-Whun Chung, Daniel Harding, Lionel Bringuier, Jakub Hrusa, Andrei Boreiko, Wladimir Spiwakow und Louis Langrée sowie verschiedenen bedeutenden Orchestern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Münchner Rundfunkorchester, dem Orchester des MDR, der Kammerakademie Potsdam, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, der Prager Philharmonie, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Stuttgarter Kammerorchester und dem Kammerorchester "Moscow Virtuosi" zusammengearbeitet.

    Mit Bertrand Chamayou, Nicholas Angelich, Nicolas Altstaedt, Sandrine Piau, Xavier de Maistre, Antoine Tamestit, I Musici di Roma und dem Ebène Quartet - um nur einige Beispiele zu nennen - pflegt sie musikalische Partnerschaften. Darüber hinaus ist sie Gründungsmitglied des Holzbläserquintetts Variation 5. Ihr ausgeprägtes Faible für zeitgenössische Musik schlug sich in der Zusammenarbeit mit einigen führenden modernen Komponisten wie Pierre Boulez, Matthias Pintscher, Pascal Dusapin, Kaija Saariaho und Eric Tanguy nieder.

    Mit Sony Classical (Sony-BMG Berlin) hat Magali Mosnier einen Exklusivvertrag. Im Frühjahr 2006 brachte sie ihr erstes Album mit dem Titel "Fantaisie" heraus, das sie mit dem Münchner Rundfunkorchester einspielte und wofür sie den Echo Klassik als vielversprechendste Künstlerin erhielt. Ein zweites Album, J. S. Bach gewidmet und im Herbst 2009 veröffentlicht, spielte sie mit dem Stuttgarter Kammerorchester ein. Darauf folgten 2013 Mozarts Konzert für Flöte und Harfe mit Xavier de Maistre und dem Orchester des Mozarteums und im Frühjahr 2015 ihr eigenes Mozart-Album mit dem Münchener Kammerorchester.

    Mit Brigitte Engerer, Marc Coppey und dem Orchestre de Bretagne unter Lionel Bringuier nahm sie für das Label Timpani das Tripelkonzert für Piano, Flöte und Cello von Vincent d'Indy und mit Variation 5 für Berlin Classics Klassiker des 20. Jahrhunderts für Holzbläser auf. Darüber hinaus wirkte sie an mehreren Kammermusikaufnahmen von Ravel (mit Nora Gubisch und Alain Altinoglu), Dutilleux, Jacques Lenot und Laurent Lefrançois mit. Ihre neueste Aufnahme, eine Sonate von Debussy mit Xavier de Maistre und Antoine Tamestit, kam im September 2018 bei Harmonia Mundi heraus.

    Seit 2003 ist Magali Mosnier Stimmführerin der Holzbläser beim Orchestre Philharmonique de Radio France unter dem Dirigenten Myung-Whun Chung.

     

    schließen
    Mojca Erdmann, Sopranistin

    Die in Hamburg geborene Sopranistin Mojca Erdmann zählt zu den vielseitigsten Künstlerinnen der internationalen Musikszene und wird von Kritikern und Publikum gleichermaßen gefeiert. Die Sopranistin ist bekannt für ihr breit... Weiterlesen

    Die in Hamburg geborene Sopranistin Mojca Erdmann zählt zu den vielseitigsten Künstlerinnen der internationalen Musikszene und wird von Kritikern und Publikum gleichermaßen gefeiert. Die Sopranistin ist bekannt für ihr breit gefächertes Repertoire, das von Barock bis zu zeitgenössischer Musik reicht und ist weltweit in allen wichtigen Opernhäusern, Festivals und Konzertsälen zu erleben.

    Ihr Debüt an der Metropolitan Opera New York gab die Sopranistin 2011 als Zerlina (Don Giovanni) unter Fabio Luisi und in der Partie des Waldvogels in Wagners Siegfried, von Deutsche Grammophon auf DVD veröffentlicht. 2012 gab sie ihr viel gefeiertes Debüt in der Titelrolle in Alban Bergs Oper Lulu in Andrea Breths Neuproduktion an der Staatsoper Berlin, ebenfalls auf DVD bei DG erschienen. Und 2014 gab Mojca Erdmann ihr Hausdebüt als Marzelline in einer Neuproduktion von Beethovens Fidelio zur Spielzeiteröffnung der Mailänder Scala, die live im Fernsehen in Europa und Japan übertragen wurde und unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim stand.

    Mojca Erdmann gastierte bereits an der Bayerischen Staatsoper München, am Gran Teatro del Liceu in Barcelona, am Theater an der Wien, der Staatsoper Stuttgart, der Oper Köln und sang als Zerlina (Don Giovanni) und Despina (Così fan tutte) in Gala-Vorstellungen im Rahmen des Mozart-Zyklus an der Seite von Rolando Villazón und unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin am Festspielhaus Baden-Baden. Zerlina war auch die Rolle, die sie 2013 bei ihrem Debüt am Teatro Real in Madrid verkörperte. An der Nederlandse Opera Amsterdam war sie als Blondchen in Mozarts Die Entführung aus dem Serail und sowie in der Titelpartie von Bergs Lulu in einer Neuinszenierung von William Kentridge zu hören. Sie sang außerdem beim Festival Aix-en-Provence. Seit ihrem Debüt bei den Salzburger Festspielen 2006 in der Titelpartie von Mozarts Zaire unter Ivor Bolton, kehrte Mojca Erdmann u.a. als Zelmira in Haydns Armida und sowie als Sophie in einer Neuproduktion von Strauss' Der Rosenkavalier zurück. 2013 sang sie außerdem im Rahmen der Festspiele eine Reihe von Weltpremieren mit dem Scharoun Ensemble.

    Mojca Erdmann singt regelmäßig weltweit Konzerte. Sie ist ein häufiger Gast in renommierten Konzertsälen wie dem Concertgebouw in Amsterdam, der Philharmonie in Köln und Berlin, der Alten Oper Frankfurt, wo sie von 2012-13 Artist in Residence war, dem Musikverein und dem Konzerthaus in Wien, der Schubertiade Schwarzenberg, der Laeiszhalle Hamburg, im Schloss Grafenegg, bei der Schubertiade Vilabertran, in der Tonhalle Zürich, in Jones Hall der Houston Symphony oder im Berliner Konzerthaus. Bei der Salzburger Mozartwoche ist sie ebenso regelmäßiger Gast wie beim Kissinger Sommer oder bei den Münchner Philharmonikern. Mojca Erdmann arbeitet mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Nikolaus Harnoncourt, Zubin Mehta, Ivor Bolton, Manfred Honeck, Kent Nagano, Fabio Luisi und Daniel Harding und tritt mit den Berliner Philharmonikern, mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, dem Bayerischen Radio Symphonie Orchester, den Wiener Symphonikern, dem Mahler Kammerorchester, dem Europäischen Kammerorchester, dem Dänischen und dem Schwedischen Radio Symphonie Orchester auf.

    Mojca Erdmann ist auf zahlreichen Studioaufnahmen vertreten. Im Sommer 2009 unterschrieb Mojca Erdmann einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon, die erste gemeinsame Aufnahme mit Arien von Mozart und Mozarts Zeitgenossen erschien 2011 unter dem Titel Mozart's Garden.

    schließen
    Mojca Erdmann, Sopranistin

    Die in Hamburg geborene Sopranistin Mojca Erdmann zählt zu den vielseitigsten Künstlerinnen der internationalen Musikszene und wird von Kritikern und Publikum gleichermaßen gefeiert. Die Sopranistin ist bekannt für ihr breit gefächertes Repertoire, das von Barock bis zu zeitgenössischer Musik reicht und ist weltweit in allen wichtigen Opernhäusern, Festivals und Konzertsälen zu erleben.

    Ihr Debüt an der Metropolitan Opera New York gab die Sopranistin 2011 als Zerlina (Don Giovanni) unter Fabio Luisi und in der Partie des Waldvogels in Wagners Siegfried, von Deutsche Grammophon auf DVD veröffentlicht. 2012 gab sie ihr viel gefeiertes Debüt in der Titelrolle in Alban Bergs Oper Lulu in Andrea Breths Neuproduktion an der Staatsoper Berlin, ebenfalls auf DVD bei DG erschienen. Und 2014 gab Mojca Erdmann ihr Hausdebüt als Marzelline in einer Neuproduktion von Beethovens Fidelio zur Spielzeiteröffnung der Mailänder Scala, die live im Fernsehen in Europa und Japan übertragen wurde und unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim stand.

    Mojca Erdmann gastierte bereits an der Bayerischen Staatsoper München, am Gran Teatro del Liceu in Barcelona, am Theater an der Wien, der Staatsoper Stuttgart, der Oper Köln und sang als Zerlina (Don Giovanni) und Despina (Così fan tutte) in Gala-Vorstellungen im Rahmen des Mozart-Zyklus an der Seite von Rolando Villazón und unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin am Festspielhaus Baden-Baden. Zerlina war auch die Rolle, die sie 2013 bei ihrem Debüt am Teatro Real in Madrid verkörperte. An der Nederlandse Opera Amsterdam war sie als Blondchen in Mozarts Die Entführung aus dem Serail und sowie in der Titelpartie von Bergs Lulu in einer Neuinszenierung von William Kentridge zu hören. Sie sang außerdem beim Festival Aix-en-Provence. Seit ihrem Debüt bei den Salzburger Festspielen 2006 in der Titelpartie von Mozarts Zaire unter Ivor Bolton, kehrte Mojca Erdmann u.a. als Zelmira in Haydns Armida und sowie als Sophie in einer Neuproduktion von Strauss' Der Rosenkavalier zurück. 2013 sang sie außerdem im Rahmen der Festspiele eine Reihe von Weltpremieren mit dem Scharoun Ensemble.

    Mojca Erdmann singt regelmäßig weltweit Konzerte. Sie ist ein häufiger Gast in renommierten Konzertsälen wie dem Concertgebouw in Amsterdam, der Philharmonie in Köln und Berlin, der Alten Oper Frankfurt, wo sie von 2012-13 Artist in Residence war, dem Musikverein und dem Konzerthaus in Wien, der Schubertiade Schwarzenberg, der Laeiszhalle Hamburg, im Schloss Grafenegg, bei der Schubertiade Vilabertran, in der Tonhalle Zürich, in Jones Hall der Houston Symphony oder im Berliner Konzerthaus. Bei der Salzburger Mozartwoche ist sie ebenso regelmäßiger Gast wie beim Kissinger Sommer oder bei den Münchner Philharmonikern. Mojca Erdmann arbeitet mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Nikolaus Harnoncourt, Zubin Mehta, Ivor Bolton, Manfred Honeck, Kent Nagano, Fabio Luisi und Daniel Harding und tritt mit den Berliner Philharmonikern, mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, dem Bayerischen Radio Symphonie Orchester, den Wiener Symphonikern, dem Mahler Kammerorchester, dem Europäischen Kammerorchester, dem Dänischen und dem Schwedischen Radio Symphonie Orchester auf.

    Mojca Erdmann ist auf zahlreichen Studioaufnahmen vertreten. Im Sommer 2009 unterschrieb Mojca Erdmann einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon, die erste gemeinsame Aufnahme mit Arien von Mozart und Mozarts Zeitgenossen erschien 2011 unter dem Titel Mozart's Garden.

    schließen

    Reise
    EUR2006
    Reisezeitraum
    12.04.2020 - 28.04.2020

    MS EUROPA - Ihre schönste Yacht der Welt

    Die EUROPA

    Herzlich willkommen auf einem Schiff, das im Bereich der Luxuskreuzfahrten weltweit Maßstäbe setzt! Kleiner als andere Kreuzfahrtschiffe, ist die EUROPA dennoch um Längen voraus. Im Kreis von maximal 400 Gästen genießen Sie an Bord unvergleichlich viel Freiraum zur persönlichen Entfaltung – und noch mehr Platz für frische Ideen, Genuss und inspirierende Perspektiven. Freuen Sie sich auf die legendäre Vertrautheit einer deutschsprachigen Crew, die mit einem Crew-Gäste-Verhältnis von nahezu eins zu eins individuell auf Ihre Wünsche eingeht. Eine gelebte Gastfreundschaft, die bis ins letzte Detail perfektioniert ist. Auf dem Weg zu den schönsten Zielen dieser Erde erleben Sie auf der EUROPA immer eine außergewöhnliche Reise, vielleicht sogar zu sich selbst.

    Die EUROPA anzeigen

    Suiten

    Vom guten Gefühl, angekommen zu sein: Mit viel Liebe zum Detail und durchdachten Raumkonzepten bietet Ihnen jede Suite an Bord der EUROPA ein einladendes wie gemütliches Zuhause. Ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten und dem Freiraum für ganz persönliche Momente. Sie haben einen Wunsch? Unser Suitenservice ist rund um die Uhr für Sie da.

    Suiten anzeigen

    Restaurants

    Jeder Tag ein Hochgenuss. Fünf erstklassige Restaurants für unzählige Geschmackserlebnisse: Lassen Sie sich im eleganten Europa Restaurant verwöhnen, und genießen Sie die modernen Kreationen des Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling in Restaurant "The Globe". Der Geschmack des Südens im Spezialitätenrestaurant Venezia, Kaviar-Genuss in seiner edelsten Form im Pearls und legerer Genuss unter freiem Himmel im Lido Café machen Ihre kulinarische Entdeckungsreise perfekt.

    Restaurants anzeigen
    MS EUROPA 2019

    Bars

    Wo der Tag stilvoll ausklingt: Fünf Bars versprechen angenehme und entspannte Stunden und sind die perfekte Location um jeden Urlaubstag wunderbar ausklingen zu lassen. Ebenfalls sind sie beliebte Orte für die ein oder andere Veranstaltung, die wir auf jeder Reise für Sie organisieren.

    Bars anzeigen

    SPA & Fitness

    Eine Reise auf der EUROPA ist immer auch eine Reise zu sich selbst. Mit unserem ganzheitlichen Wellness- und Gesundheitskonzept sind Sie ganz bei sich und gönnen sich Raum für Achtsamkeit, Selbstverwirklichung und Gesundheit. Freuen Sie sich auf innovative Aktivprogramme und ganzheitliche Wohlfühlkonzepte, die Körper und Geist in Einklang bringen. Bei uns sind Sie in den besten Händen – etwa im OCEAN SPA, das Ihnen von der klassischen Massage bis zur Beauty-Behandlung alle Möglichkeiten bietet oder bei einem unserer Fitness-Kurse oder mit Ihrem Personal Trainer (kostenpflichtig).

    SPA & Fitness anzeigen

    Entertainment

    Alle Aspekte Ihrer Neugier treffen an Bord auf zahlreiche Möglichkeiten, Neues kennenzulernen und Bewährtes zu genießen. Bei vielseitigen Angeboten erfahren Sie das Außergewöhnliche und erleben, was es heißt, neue Impulse mitzunehmen. Im Austausch mit unseren namhaften Experten und Persönlichkeiten an Bord werden Sie selbst zu echten Kennern – und entdecken vielleicht eine ganz neue Seite an sich. Freuen Sie sich auf Wissen und Geschichten, die in keinem Buch der Welt zu finden sind sowie auf mitreißende Unterhaltungsmomente auf der Bühne, die für jede Reise individuell mit renommierten Künstlern aus Musik, Film und TV, Kultur und Wissenschaft zusammengestellt werden.

    Entertainment anzeigen
    Reise
    EUR2006
    Reisezeitraum
    12.04.2020 - 28.04.2020
    Reise
    EUR2006
    Reisezeitraum
    12.04.2020 - 28.04.2020
    Preis-Rechner wird geladen ...
    Beim Laden der Daten ist ein Fehler aufgetreten.
    vorherige Reise
    nächste Reise
    MS EUROPA - von Fort Lauderdale nach New York MS EUROPA
    Die Reise jetzt buchen
    »