Cookies helfen uns bei der optimalen Darstellung dieses Internetangebots. Durch die Nutzung des Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen
OK
Ihre Reise EUR1905 wird geladen, einen Moment.

MS EUROPA - von Hongkong nach Singapur

Südostasien zum Kennenlernen und Verlieben

MS EUROPA - von Hongkong nach Singapur
Reise EUR1905
25.03.2019 - 10.04.2019 (16 Tage)
ab € 7.990 ab CHF 9‘588 ab $ 9.190 ab £ 6.800
Merkliste
25.03.2019 - 10.04.2019
ab € 7.990 ab CHF 9‘588 ab $ 9.190 ab £ 6.800

von Hongkong nach Singapur

ab 7.990 €

Reise EUR1905

25.03.2019 - 10.04.2019

16 Tage (16 Tage Seereise)

    Viel Zeit in weltoffenen Metropolen und Momente inmitten malerischer Landschaften, unterwegs zu großem Welterbe und Entspannung am Traumstrand von Ko Kut – entdecken Sie bei dieser abwechslungsreichen Reise alle Facetten Südostasiens.


    Gartenreise
    Edutainment/Wissen

    Preistipp - Verlängertes Vergnügen

    Verlängern Sie Ihren Aufenthalt mit der vorherigen Reise EUR1904 und sparen € 2.500 pro Person oder mit der anschließenden Reise EUR1906 und sparen € 2.000 pro Person (gilt für Kategorie 1-11).

    Die Highlights Ihrer Reise

    Starten Sie ihre Reise in Hongkong, wo zu Füßen der Wolkenkratzer viele fernöstliche Traditionen gelebt werden. Den Spagat zwischen überlieferter Kultur und Neuzeit schafft auch TAIWAN mit Bravour. Weithin sichtbares Aushängeschild der Hauptstadt Taipeh* ist der 508 m hohe Taipeh 101 Tower, der ein genauso beliebter Treffpunkt ist, wie der Longshan-Tempel aus dem 18. Jh. Ebenfalls auf den „Pfad des Erleuchteten“ begeben Sie sich von Kaohsiung aus: Nahe Taiwans blühender Wirtschaftsmetropole liegt das Fo Guang Shan-Kloster*. Die buddhistischen Mönche geben gerne Einblicke in ihren Glauben und das Klosterleben.

    Mit eindrucksvollem Welterbe begrüßt Sie Vietnam in der HALONG BUCHT*. Rund 3.000 bizarre, dicht bewachsene Kalksteinnadeln ragen aus dem tiefblauen Meer, zwischen ihnen ziehen rote Drachenboote ihrer Wege. Um mehr über die Geschichte des Landes zu erfahren, bleibt die EUROPA in Da Nang über Nacht. Besuchen Sie die Küstenstadt HOI AN*, die im 17. Jh. als einer der bedeutendsten Handelsorte Südostasiens galt. Von der goldenen Zeit erzählen noch heute historische Wohn- und Handelshäuser, Mausoleen und Pagoden, die überdachte japanische Brücke und märchenhafte Lotusteiche – eine Kulisse, die insbesondere am Abend im Schein hunderter Lampions unvergesslich ist. Gleich zwei Tage liegt Ihnen HO-CHI-MINH-STADT zu Füßen. Eine gute Gelegenheit, einmal über die lebhaften Nachtmärkte zu stöbern oder den frühen Morgen mit Tai Chi im Tao Dan Park* zu begrüßen. In der florierenden Metropole verschmelzen Vergangenheit und Zukunft zu einem bunten Miteinander. So führt Sie ein Spaziergang ebenso an exotischen Garküchen wie an Hochhäusern, buddhistischen Tempeln und Bauwerken der französischen Kolonialzeit vorbei. Im benachbarten Kambodscha wurde ANGKOR von den Khmer für die Ewigkeit erbaut – ein Überlandausflug* führt Sie tief in den Dschungel, zu den kunstvollen Pagoden dieser gigantischen Tempelanlage, in die jahrhundertealte Baumriesen ihre Wurzel geschlagen haben. Das moderne Leben von Kambodscha erwartet Sie in PHNOM PENH*. Machen Sie sich von Kampong Saom auf den Weg, um Einblicke in das Leben der geschäftigen Hauptstadt zu bekommen.

    Für die Schönheit seiner Strände ist Thailand berühmt, und auf KO KUT genießen Sie einen unbeschwerten Tag unter Palmen. Träumen Sie am folgenden Seetag an Bord einfach weiter, bevor Sie SINGAPUR willkommen heißt. In der Marina Bay fasziniert die Skyline des Stadtstaates, allen voran das Marina Bay Sands Hotel, dessen 190 m hohe Dachterrasse eine atemberaubende Aussicht bietet. Unvergesslich sind auch die Abendstunden, wenn die Skyline in bunten Lichtern erstrahlt. Lassen Sie die berührenden Momente Ihrer Reise vor diesem Panorama Revue passieren, und fliegen Sie am nächsten Tag in die Heimat zurück.

    * Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.

    Ihr Schiff - MS EUROPA

    MS EUROPA: Das beste Kreuzfahrtschiff der Welt

    Kleiner als andere, ist die EUROPA dennoch um Längen voraus. Ausgestattet mit unvergleichlich viel Freiraum zur persönlichen Entfaltung – und noch mehr Platz für frische Ideen, Genuss und inspirierende Perspektiven. Neugierig? Dann heißen wir Sie herzlich willkommen auf einem Schiff, das im Bereich der Luxuskreuzfahrten weltweit Maßstäbe setzt – und auf dem Ihr Luxusanspruch ganz individuell erfüllt wird.

    Mehr über MS EUROPA

    Ihre Suiten auf MS EUROPA

    Suite
    • 27 m² Suite mit Panoramafenster
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Suitenservice
    • Optisch getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Bad mit Dusche und Badewanne
    • Begehbarer Kleiderschrank
    • Kostenlose Minibar
    Veranda Suite
    • 27 m² Suite mit Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Suitenservice
    • Optisch getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Bad mit Dusche und Badewanne
    • Begehbarer Kleiderschrank
    • Kostenlose Minibar
    • Teilweise mit Verbindungstür buchbar
    Veranda Suite, barrierefrei
    • Barrierefreie Suite mit Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Suitenservice
    • Wohnbereich sowie Schlafbereich mit höhenverstellbarem Bett
    • Bad mit ebenerdiger, barrierefreier Dusche und höhenverstellbarem Waschtisch
    • Kleiderschrank mit Schiebetüren
    • Kostenlose Minibar
    Spa Suite
    • 27 m² SPA Suite mit Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Suitenservice
    • Inkludiertes SPA-Verwöhnpaket
    • Bad mit Tageslicht und Meerblick (großes Fenster mit Jalousie zwischen Bad und Wohn-/Schlafbereich)
    • Beleuchtbare Whirlpool- Badewanne und Erlebnisdusche
    • Begehbarer Kleiderschrank, Tablet und Nespresso-Maschine
    • Kostenlose Minibar (inkl. einer Auswahl an hochwertigen Spirituosen)
    Penthouse Deluxe Suite
    • 45 m2 Penthouse Deluxe Suite mit Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Butlerservice
    • Private Atmosphäre auf Deck 10
    • Getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Bad mit Fußbodenheizung, zwei Waschbecken, Dusche und Whirlpool-Badewanne
    • Begehbarer Kleiderschrank, Tablet und Nespresso-Maschine
    • Kostenlose Minibar (inkl. einer Auswahl an hochwertigen Spirituosen)
    Penthouse Grand Suite
    • 85 m² Penthouse Grand Suite mit umlaufender, teilüberdachter Veranda
    • Deutschsprachiger 24-Stunden-Butlerservice
    • Private Atmosphäre auf Deck 10
    • Getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Großzügiger Essbereich mit Esstisch für bis zu sechs Personen
    • Bad mit ebenerdiger Dusche, Whirlpool-Badewanne und eigener Sauna
    • Separates Gäste-WC
    • Großer begehbarer Kleiderschrank
    • Kostenlose Minibar (inkl. einer Auswahl an hochwertigen Spirituosen)

    Auf Reede - Wenn das Schiff auf Reede liegt, ist keine Pier vorhanden und das Schiff ankert im freien Wasser. Das Übersetzen an Land erfolgt mit Tenderbooten bzw. Zodiacs.

    Anreisepaket anzeigen
    optional buchbar
    Sonntag, 24.03.2019

    Linienflug Deutschland – Hongkong

    Montag, 25.03.2019

    Transfer zur Einschiffung

    Montag, 25.03.2019

    Hongkong/China, Abfahrt 21.00 Uhr

    Dienstag, 26.03.2019

    Entspannung auf See

    Mittwoch, 27.03.2019

    Keelung (Taipeh)/Taiwan, 6.00 – 17.00 Uhr

    Donnerstag, 28.03.2019

    Kaohsiung/Taiwan, 8.00 – 16.00 Uhr

    Freitag, 29.03.2019

    Entspannung auf See

    Samstag, 30.03.2019

    Halong Bucht/Vietnam , 13.00 – 18.00 Uhr

    Sonntag, 31.03.2019

    Da Nang/Vietnam, Ankunft 13.00 Uhr

    Montag, 01.04.2019

    Da Nang/Vietnam, Abfahrt 14.00 Uhr
    Chan May/Vietnam, 17.00 – 19.00 Uhr

    Dienstag, 02.04.2019

    Entspannung auf See

    Mittwoch, 03.04.2019

    Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)/Vietnam, Ankunft 9.00 Uhr

    Donnerstag, 04.04.2019

    Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)/Vietnam, Abfahrt 16.00 Uhr

    Freitag, 05.04.2019

    Entspannung auf See

    Samstag, 06.04.2019

    Kampong Saom (Sihanoukville)/Kambodscha, 6.00 – 22.00 Uhr

    Sonntag, 07.04.2019

    Ko Kut/Thailand , 8.00 – 18.00 Uhr

    Montag, 08.04.2019

    Entspannung auf See

    Dienstag, 09.04.2019

    Singapur/Singapur, Ankunft 12.00 Uhr
    Übernachtung an Bord

    Mittwoch, 10.04.2019

    Singapur/Singapur

    Abreisepaket anzeigen
    optional buchbar
    Mittwoch, 10.04.2019

    Transfer in ein First-Class-Hotel, Tageszimmer
    Transfer zum Linienflug nach Deutschland

    Donnerstag, 11.04.2019

    Ankunft in Deutschland

    Vor- & Nachprogramme zu Ihrer Reise

    Diese Angebote können Sie zu Ihrer Reise hinzubuchen.

    Ihre privaten Vor- und Nachprogramme

    Entdecken Sie Ihre Reiseziele in ganz persönlichem Rahmen zu zweit – ideal für alle, die sich keiner Gruppe anschließen möchten. Die im Programm eingeschlossenen Ausflüge werden von einem örtlichen Reiseleiter begleitet, der auf Ihre individuellen Wünsche eingeht. Zusätzlich bleibt genügend Zeit und Raum für eigene Aktivitäten. Transfers finden ausschließlich mit Pkws und Privatfahrern statt. Preise für mehr oder weniger als zwei Personen erfahren Sie auf Anfrage.

    PRIVATES VORPROGRAMM P: HONGKONG
    22.03. - 25.03.2019

    Aufpreis*:

    € 1.890 pro Person (DZ)

    Hinweis:
    Check-in 15.00 Uhr
    Check-out 12.00 Uhr

    Entdecken Sie Hongkong vor Ihrer Kreuzfahrt individuell zu zweit. Sie übernachten in der „Grande Dame of the Far East“ im The Peninsula, das zentral an der Nathan Road in Kowloon liegt. Sie wohnen in einem stilvollen und geräumigen Zimmer mit Blick über den Victoria Harbour. Verpassen Sie nicht den englischen Nachmittagstee in der Lobby Ihres Hotels (gegen Gebühr). Mit einem Reiseleiter (englischsprachig) und einem privaten Wagen können Sie die Stadt auf eigene Faust entdecken. Sie haben besondere Interessen? Kein Problem, Ihr Reiseleiter geht gern auf Ihre Wünsche ein und gibt Ihnen unterwegs sicherlich noch den ein oder anderen Geheimtipp.

    Linienflug DEUTSCHLAND - HONGKONG (Freitag, 22.03.2019)
    HONGKONG (Samstag, 23.03.2019)

    Limousinen-Transfer zum Hotel, zwei Übernachtungen mit Frühstück.

    HONGKONG (Sonntag, 24.03.2019)

    Private Stadtrundfahrt (fünf Stunden).

    HONGKONG (Montag, 25.03.2019)

    Tag zur freien Verfügung, nachmittags Limousinen-Transfer zur Einschiffung.

    Änderungen vorbehalten.
    * Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.

    PRIVATES NACHPROGRAMM P: SINGAPUR
    10.04. - 12.04.2019

    Aufpreis*:

    € 740 pro Person (DZ)

    Hinweis:
    Check-in 15.00 Uhr
    Check-out 12.00 Uhr

    Entdecken Sie Singapur nach Ihrer Kreuzfahrt individuell zu zweit. Sie übernachten im Designhotel Fullerton Bay, das direkt an der Marina Bay liegt, nur wenige Meter vom Merlion, dem Wahrzeichen Singapurs, entfernt. Sie wohnen in einem stilvollen und geräumigen Zimmer mit Balkon und Bay View. Von der Dachterrasse Ihres Hotels aus haben Sie einen spektakulären Ausblick auf das Marina Bay Sands. Mit einem Reiseleiter (englischsprachig) und einem privaten Wagen können Sie die Stadt auf eigene Faust entdecken. Sie haben besondere Interessen? Kein Problem, Ihr Reiseleiter geht gern auf Ihre Wünsche ein und gibt Ihnen unterwegs sicherlich noch den ein oder anderen Geheimtipp.

    SINGAPUR (Mittwoch, 10.04.2019)

    Ausschiffung, private Stadtrundfahrt (vier Stunden) endend am Hotel, Übernachtung mit Frühstück.

    SINGAPUR (Donnerstag, 11.04.2019)

    Zimmer bis zur Abreise, abends Transfer zum Linienflug nach Deutschland.

    Ankunft in Deutschland (Freitag, 12.04.2019)

    Änderungen vorbehalten.
    * Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.

    Begleitete Vor- und Nachprogramme

    Unsere bewährten Vor- und Nachprogramme umfassen ein breites Spektrum an Ausflügen und Erlebnissen und werden von erfahrenen Hapag-Lloyd Cruises Reiseleitern begleitet. Für alle Reisenden, die Erlebnisse gerne in einer Gruppe Gleichgesinnter teilen.

    VORPROGRAMM A: HONGKONG
    22.03. - 25.03.2019

    Aufpreis*:

    € 1.350 pro Person (DZ)
    € 1.990 pro Person (EZ)

    Mindestteilnehmerzahl:
    20 Personen**

    Linienflug DEUTSCHLAND - HONGKONG (Freitag, 22.03.2019)
    HONGKONG (Samstag, 23.03.2019)

    Transfer ins Hotel Four Seasons. Wir haben Zimmer mit Blick auf den Victoria Hafen für Sie reserviert. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

    HONGKONG (Sonntag, 24.03.2019)

    Hongkong ist bekannt für Wachstum und Modernität. Aber auch fernöstliche Traditionen mit bunten Märkten und kleinen Gassen spiegeln sich im Stadtbild wider. Überwiegend zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie der berühmten Star Ferry entdecken Sie am Vormittag die chinesische Metropole. Den Rest des Tages gestalten Sie ganz nach Ihren persönlichen Wünschen.

    HONGKONG (Montag, 25.03.2019)

    Ein Ganztagesausflug mit Mittagessen führt Sie zum höchsten Gebäude Hongkongs. Von der Aussichtsplattform sky100 haben Sie eine unglaubliche Aussicht auf die Stadt aus der Vogelperspektive. Außerdem geht es in den Süden von Hongkong Island, nach Aberdeen, berühmt für die im Hafen liegenden Hausboote und die schwimmenden Restaurants, sowie zum kleinen Ort Stanley mit seinem Markt. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung.

    Änderungen vorbehalten.
    * Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
    ** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

    NACHPROGRAMM A: SINGAPUR
    10.04. - 12.04.2019

    Aufpreis*:

    € 590 pro Person (DZ)
    € 740 pro Person (EZ)

    Mindestteilnehmerzahl:
    20 Personen**

    Hinweis:
    Bitte beachten Sie, dass die EUROPA bereits am 09.04. in Singapur liegt und weitere Landaktivitäten angeboten werden.

    SINGAPUR (Mittwoch, 10.04.2019)

    Bei einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen entdecken Sie die moderne asiatische Wirtschafts-, Finanz- und Einkaufsmetropole. Unter anderem sehen Sie das futuristische Projekt Gardens by the Bay und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Singapur-Fluss. Am Nachmittag checken Sie im Hotel Mandarin Oriental ein. Am Abend kurzer Spaziergang zum bekannten Wahrzeichen, dem Singapore Flyer. Während der Fahrt mit dem Riesenrad können Sie die imposante Skyline bei Nacht bei einem Glas Singapore Sling bewundern. Übernachtung mit Frühstück.

    SINGAPUR (Donnerstag, 11.04.2019)

    Nutzen Sie den Tag, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Einkaufspaläste auf eigene Faust zu entdecken. Ihr Zimmer steht Ihnen bis zur Abreise zur Verfügung, dann erfolgt der Transfer zum Linienflug nach Deutschland.

    Ankunft in Deutschland (Freitag, 12.04.2019)

    Änderungen vorbehalten.
    * Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
    ** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

    NACHPROGRAMM B: TEMPEL VON ANGKOR
    10.04. - 16.04.2019

    Aufpreis*:

    € 2.350 pro Person (DZ)
    € 2.950 pro Person (EZ)

    Mindestteilnehmerzahl:
    15 Personen**

    Hinweis:
    Bitte beachten Sie, dass die EUROPA bereits am 09.04. in Singapur liegt und weitere Landaktivitäten angeboten werden. Für Gäste mit Gehschwierigkeiten ist dieses Programm nicht geeignet. Es erwarten Sie tropisch-heiße Temperaturen. Flugplanbedingt kann eine Anpassung des Programms notwendig werden.

    SINGAPUR (Mittwoch, 10.04.2019)

    Transfer zum Linienflug nach Siem Reap. Die Kleinstadt ist der ideale Ausgangspunkt, um die nahe gelegenen Tempelanlagen von Angkor zu entdecken. Vier Übernachtungen mit Frühstück im Raffles Grand Hotel d’Angkor.

    SIEM REAP (Donnerstag, 11.04.2019 bis Samstag, 13.04.2019)

    Nach dem Untergang der Khmer gerieten die Tempelanlagen von Angkor in Vergessenheit, und die Natur nahm Besitz von den verlassenen Bauwerken. Erst 1860 wurden die im Urwald versunkenen Ruinen wiederentdeckt. Unter anderem besuchen Sie den prachtvollen Angkor Wat, der zum UNESCO-Welterbe gehört, den Banteay Srei mit seinen gut erhaltenen Reliefs sowie den von Bäumen überwucherten Tempel Ta Prohm und den Shiva geweihten Pyramidentempel Pre Rup. Frühaufsteher haben die Gelegenheit, den Sonnenaufgang über den Tempeln zu genießen.

    SIEM REAP (Sonntag, 14.04.2019)

    Transfer zum Linienflug nach Singapur und ins Hotel Mandarin Oriental. Am Abend kurzer Spaziergang zum bekannten Wahrzeichen, dem Singapore Flyer. Während der Fahrt mit dem Riesenrad können Sie die imposante Skyline bei Nacht bei einem Glas Singapore Sling bewundern. Übernachtung mit Frühstück.

    SINGAPUR (Montag, 15.04.2019)

    Nutzen Sie den Tag, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Einkaufspaläste auf eigene Faust zu entdecken. Ihr Zimmer steht Ihnen bis zur Abreise zur Verfügung, dann erfolgt der Transfer zum Linienflug nach Deutschland.

    Ankunft in Deutschland (Dienstag, 16.04.2019)

    Änderungen vorbehalten.
    * Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
    ** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

    Ihre individuellen Reise-Arrangements

    Unser Reise Concierge stellt Ihnen gern maßgeschneiderte Reise-Arrangements nach Ihren Wünschen zusammen. Von trendigen Designhotels über luxuriöse Beach Resorts bis hin zu Insidertipps für die spannendsten Metropolen – exklusive Empfehlungen finden Sie hier und unter www.hl-cruises.de/reise-concierge. Ihr Reise Concierge steht Ihnen vor der Reise und an Bord zur Verfügung.

    INDIVIDUELLES REISE-ARRANGEMENT - SINGAPUR
     

    Entdecken Sie Singapur, einen faszinierenden Schmelztiegel der Kulturen und der Superlative. Hier hat ein Reisender die Gelegenheit, ganz Asien in einem einzigen Land zu finden, denn die Bewohner Singapurs sind Chinesen, Malaien, Inder sowie Auswanderer aus allen Ländern der Welt. Freuen Sie sich auf einen stimmungsvollen Auftakt oder den perfekten Ausklang Ihrer Reise. Ein unumstrittenes Highlight ist das im Kolonialstil errichtete Raffles Hotel – und dies nicht ausschließlich als Geburtsstätte des Singapore Sling Cocktails, sondern viel mehr aufgrund seines traditionsreichen Charmes, welcher bis heute anhält. Ebenfalls zählt das zentral gelegene Shangri-La Hotel oder das Four Seasons Hotel zu den besten Häusern in Singapur.


    Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Reisebüro oder bei Hapag-Lloyd Cruises.

    Freuen Sie sich auf dieser Reise unter anderem auf folgendes Programm:

    Zu Gast bei einer Sternekochlegende – Dieter Müller an Bord

    Am Abend serviert die Küche des kleinen, feinen Restaurants moderne Gerichte mit französischen, asiatischen, mediterranen und auch badischen Einflüssen – der Heimat von Dieter Müller. An 70 Tagen im Jahr ist er persönlich an Bord – so auch für eine Teilstrecke auf dieser Reise (vorbehaltlich Änderungen).


    Gartenreise

    Zu unseren Gartenreisen erwarten Sie ausgewiesene Kenner ihres Fachs auf der EUROPA, um Ihnen auf Themenausflügen die Gartenkultur der jeweiligen Destination in all ihren Besonderheiten zu vermitteln.

    Bereits an Bord stimmen Sie diese angesehenen Experten mit spannenden Vorträgen über die Prinzipien der Gartengestaltung und deren kulturgeschichtliche Zusammenhänge auf die vor Ihnen liegenden Entdeckungen ein. An Land erkunden Sie gemeinsam mit den Experten versteckte Kleinode, herrschaftliche Landsitze sowie beeindruckende Parkanlagen. 

    Weitere Infos zu den Gartenausflügen 


    Symposium auf See

    Lassen Sie sich von renommierten Experten inspirieren: Die Vortragsreihe Symposium auf See versammelt kluge Köpfe aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur an Bord. Diese Experten erwarten Sie zu spannenden Vorträgen und anregenden Diskussionen, in denen Sie sich gemeinsam mit Ihnen den bedeutendsten zeitgenössischen Themen widmen. So eröffnen sich Ihnen mitten auf See neue Horizonte des Wissens.


    Klassik-Konzert mit:

    Rebekka Hartmann (Violine)

    Die 1981 in München geborene Rebekka Hartmann begann im Alter von fünf Jahren bei dem Suzuki-Pädagogen Helge Thelen mit dem Geigenspiel. Sie studierte in München bei Prof. Andreas Reiner sowie in Los Angeles bei Prof. Alice... Weiterlesen

    Die 1981 in München geborene Rebekka Hartmann begann im Alter von fünf Jahren bei dem Suzuki-Pädagogen Helge Thelen mit dem Geigenspiel. Sie studierte in München bei Prof. Andreas Reiner sowie in Los Angeles bei Prof. Alice Schoenfeld. Weitere wertvolle Impulse erhielt sie durch internationale Meisterkurse, u. a. mit Rainer Kussmaul sowie in der Zusammenarbeit mit Josef Kröner.

    Rebekka Hartmann ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, wie dem Internationalen Henri Marteau Violin-Wettbewerb, Lichtenberg (2005), dem internationalen Musikwettbewerb „Pacem in Terris“, Bayreuth (2004) und der „Jascha Heifetz Scholarship“, USA (2002).

    Ihre internationale Konzerttätigkeit brachte Rebekka Hartmann mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Justus Frantz, Salvador Mas Conde, Esa-Pekka Salonen, Jukka-Pekka Saraste und Enoch zu Guttenberg zusammen. Auftritte als Solistin führten sie unter anderem in die Schweiz, nach Großbritannien, Österreich, Asien und in die USA sowie zu bedeutenden Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival und den Weilburger Schlosskonzerten. Dabei begeistert die Geigerin mit renommierten Orchestern wie den Bamberger Symphonikern, den Aachener Symphonikern, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und dem Deutschen Kammerorchester Berlin. Ihr Repertoire umfasst das gesamte Spektrum der Violinliteratur vom Frühbarock bis zur neuesten Musik.

    Für ihre CD „Birth of the Violin“ (2011) mit barocken Werken deutscher, italienischer und französischer Komponisten erhielt Rebekka Hartmann den ECHO KLASSIK 2012 in der Kategorie „Solistische Einspielung des Jahres“.

    Seit vielen Jahren verbindet Rebekka Hartmann eine tiefe Kammermusikfreundschaft mit der armenischen Pianistin Margarita Oganesjan. Das Hartmann-Oganesjan-Duo konzertiert weltweit und hat 2015 das Konzeptalbum „Views from Ararat“ herausgebracht. Ihre neueste CD-Einspielung erschien im Mai 2015 bei Musiques Suisses in Kooperation mit dem Schweizer Radio. Sie umfasst das Gesamtwerk von Paul Juon für die außergewöhnliche Besetzung zwei Violinen und Klavier.

    Rebekka Hartmann spielt auf einer Violine von Antonio Stradivari aus dem Jahr 1675.

    schließen
    Rebekka Hartmann (Violine)

    Die 1981 in München geborene Rebekka Hartmann begann im Alter von fünf Jahren bei dem Suzuki-Pädagogen Helge Thelen mit dem Geigenspiel. Sie studierte in München bei Prof. Andreas Reiner sowie in Los Angeles bei Prof. Alice Schoenfeld. Weitere wertvolle Impulse erhielt sie durch internationale Meisterkurse, u. a. mit Rainer Kussmaul sowie in der Zusammenarbeit mit Josef Kröner.

    Rebekka Hartmann ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, wie dem Internationalen Henri Marteau Violin-Wettbewerb, Lichtenberg (2005), dem internationalen Musikwettbewerb „Pacem in Terris“, Bayreuth (2004) und der „Jascha Heifetz Scholarship“, USA (2002).

    Ihre internationale Konzerttätigkeit brachte Rebekka Hartmann mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Justus Frantz, Salvador Mas Conde, Esa-Pekka Salonen, Jukka-Pekka Saraste und Enoch zu Guttenberg zusammen. Auftritte als Solistin führten sie unter anderem in die Schweiz, nach Großbritannien, Österreich, Asien und in die USA sowie zu bedeutenden Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival und den Weilburger Schlosskonzerten. Dabei begeistert die Geigerin mit renommierten Orchestern wie den Bamberger Symphonikern, den Aachener Symphonikern, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und dem Deutschen Kammerorchester Berlin. Ihr Repertoire umfasst das gesamte Spektrum der Violinliteratur vom Frühbarock bis zur neuesten Musik.

    Für ihre CD „Birth of the Violin“ (2011) mit barocken Werken deutscher, italienischer und französischer Komponisten erhielt Rebekka Hartmann den ECHO KLASSIK 2012 in der Kategorie „Solistische Einspielung des Jahres“.

    Seit vielen Jahren verbindet Rebekka Hartmann eine tiefe Kammermusikfreundschaft mit der armenischen Pianistin Margarita Oganesjan. Das Hartmann-Oganesjan-Duo konzertiert weltweit und hat 2015 das Konzeptalbum „Views from Ararat“ herausgebracht. Ihre neueste CD-Einspielung erschien im Mai 2015 bei Musiques Suisses in Kooperation mit dem Schweizer Radio. Sie umfasst das Gesamtwerk von Paul Juon für die außergewöhnliche Besetzung zwei Violinen und Klavier.

    Rebekka Hartmann spielt auf einer Violine von Antonio Stradivari aus dem Jahr 1675.

    schließen
    Benedict Kloeckner (Violoncello)

    „Remarkable, really remarkable, perfect playing! Absolute control of technique, intonation and color.“ (Daniel Barenboim)

    Benedict Kloeckner, geboren 1989, zählt zu den meist bewunderten Talenten der neuen Solistengeneration.... Weiterlesen

    „Remarkable, really remarkable, perfect playing! Absolute control of technique, intonation and color.“ (Daniel Barenboim)

    Benedict Kloeckner, geboren 1989, zählt zu den meist bewunderten Talenten der neuen Solistengeneration. Er konzertiert weltweit als Solist mit erstklassigen Orchestern wie dem Royal Philharmonic Orchestra, der Deutschen Radio-Philharmonie, dem MDR Radio-Sinfonieorchester und dem NDR Radio-Sinfonieorchester in Konzerthallen wie der Berliner Philharmonie, der Carnegie Hall, New York, dem Seoul Arts Center, dem Musikverein Wien, dem Barbican Center und der Cadogan Hall in London. Er arbeitet mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Howard Griffiths, Ingo Metzmacher, Sir Simon Rattle, Michael Sanderling, Clemens Schuldt und Heinrich Schiff.

    Benedict Kloeckner ist Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe, wie der International European Broadcasting Competition (EBU) in Bratislava, dem Grand Prix Emanuel Feuermann in Berlin, dem Nicolas Firmenich Preis des Verbier Festivals und der Manhattan International Music Competition (2016). Darüber hinaus wurde er 2008 mit dem Europäischen Kulturförderpreis der Stiftung „Pro Europa“ und 2006 mit dem Kulturförderpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Er spielt Kammermusik mit Emanuel Ax, Danae Dörken, Christoph Eschenbach, Anna Fedorova, José Gallardo, Gidon Kremer, Anne-Sophie Mutter und Sir András Schiff und ist gern gesehener Gast bei Festivals in aller Welt.

    Benedict Kloeckner arbeitet regelmäßig mit zeitgenössischen Komponisten wie Eric Tanguy, Howard Blake und Wolfgang Rihm, dessen Cellokonzert „Versuchung“ er in München aufführte, zusammen. Seine sechs bislang erschienenen CD-Einspielungen wurden von der internationalen Presse hoch gelobt, für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert und entstanden in der Zusammenarbeit mit Künstlern wie Gidon Kremer, den Dirigenten Heinrich Schiff und Michael Sanderling, den Pianisten José Gallardo und Anna Fedorova sowie dem Komponisten und Pianisten Howard Blake.

    Seit 2014 ist Benedict Kloeckner der künstlerische Leiter des von ihm gegründeten „Internationalen Musikfestival Koblenz“ mit hochkarätigen Konzerten und weltweit gefragten Künstlern wie Vilde Frang, Boris Giltburg oder Tianwa Yang.

    Seine künstlerische Ausbildung genoss Benedict Kloeckner als Schüler von Prof. M. Ostertag (Musikhochschule Karlsruhe) und als junger Solist im Studiengang „Kronberg Academy Masters“ bei Prof. F. Helmerson, ermöglicht durch das Angela-Winkler-Stipendium. Wichtige Impulse und wertvolle Unterstützung für seine künstlerische Weiterentwicklung erhielt Benedict Kloeckner dankenswerterweise von Steven Isserlis, Gidon Kremer, Michael Sanderling und Sir András Schiff.

    Als Gewinner des 17. Instrumentenwettbewerbs der Stiftung Musikleben wurde ihm ein Violoncello von Francesco Ruggeri aus dem Jahr 1680 zugesprochen.

    schließen
    Benedict Kloeckner (Violoncello)

    „Remarkable, really remarkable, perfect playing! Absolute control of technique, intonation and color.“ (Daniel Barenboim)

    Benedict Kloeckner, geboren 1989, zählt zu den meist bewunderten Talenten der neuen Solistengeneration. Er konzertiert weltweit als Solist mit erstklassigen Orchestern wie dem Royal Philharmonic Orchestra, der Deutschen Radio-Philharmonie, dem MDR Radio-Sinfonieorchester und dem NDR Radio-Sinfonieorchester in Konzerthallen wie der Berliner Philharmonie, der Carnegie Hall, New York, dem Seoul Arts Center, dem Musikverein Wien, dem Barbican Center und der Cadogan Hall in London. Er arbeitet mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Howard Griffiths, Ingo Metzmacher, Sir Simon Rattle, Michael Sanderling, Clemens Schuldt und Heinrich Schiff.

    Benedict Kloeckner ist Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe, wie der International European Broadcasting Competition (EBU) in Bratislava, dem Grand Prix Emanuel Feuermann in Berlin, dem Nicolas Firmenich Preis des Verbier Festivals und der Manhattan International Music Competition (2016). Darüber hinaus wurde er 2008 mit dem Europäischen Kulturförderpreis der Stiftung „Pro Europa“ und 2006 mit dem Kulturförderpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Er spielt Kammermusik mit Emanuel Ax, Danae Dörken, Christoph Eschenbach, Anna Fedorova, José Gallardo, Gidon Kremer, Anne-Sophie Mutter und Sir András Schiff und ist gern gesehener Gast bei Festivals in aller Welt.

    Benedict Kloeckner arbeitet regelmäßig mit zeitgenössischen Komponisten wie Eric Tanguy, Howard Blake und Wolfgang Rihm, dessen Cellokonzert „Versuchung“ er in München aufführte, zusammen. Seine sechs bislang erschienenen CD-Einspielungen wurden von der internationalen Presse hoch gelobt, für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert und entstanden in der Zusammenarbeit mit Künstlern wie Gidon Kremer, den Dirigenten Heinrich Schiff und Michael Sanderling, den Pianisten José Gallardo und Anna Fedorova sowie dem Komponisten und Pianisten Howard Blake.

    Seit 2014 ist Benedict Kloeckner der künstlerische Leiter des von ihm gegründeten „Internationalen Musikfestival Koblenz“ mit hochkarätigen Konzerten und weltweit gefragten Künstlern wie Vilde Frang, Boris Giltburg oder Tianwa Yang.

    Seine künstlerische Ausbildung genoss Benedict Kloeckner als Schüler von Prof. M. Ostertag (Musikhochschule Karlsruhe) und als junger Solist im Studiengang „Kronberg Academy Masters“ bei Prof. F. Helmerson, ermöglicht durch das Angela-Winkler-Stipendium. Wichtige Impulse und wertvolle Unterstützung für seine künstlerische Weiterentwicklung erhielt Benedict Kloeckner dankenswerterweise von Steven Isserlis, Gidon Kremer, Michael Sanderling und Sir András Schiff.

    Als Gewinner des 17. Instrumentenwettbewerbs der Stiftung Musikleben wurde ihm ein Violoncello von Francesco Ruggeri aus dem Jahr 1680 zugesprochen.

    schließen
    José Gallardo (Klavier)

    Im Jahr 1970 in Buenos Aires geboren, begann José Gallardo im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierunterricht am Konservatorium. Später setzte er sein Studium bei Prof. Poldi Mildner an der Universität Mainz fort und erhielt... Weiterlesen

    Im Jahr 1970 in Buenos Aires geboren, begann José Gallardo im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierunterricht am Konservatorium. Später setzte er sein Studium bei Prof. Poldi Mildner an der Universität Mainz fort und erhielt 1997 sein Diplom. Schon während dieser Zeit entdeckte er seine Vorliebe für die Kammermusik.

    Musikalische Anregungen verdankt er Künstlern wie Menahem Pressler, Alfonso Montecino, Karl-Heinz Kämmerling, Eberhard Feltz, Sergiu Celibidache, Rosalyn Tureck und Bernard Greenhouse.

    José Gallardo hat zahlreiche nationale und internationale Preise errungen. Einladungen zu Tourneen und Festivals folgten, etwa zum Kammermusikfest Lockenhaus, zum Verbier Festival, Lucerne Festival, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, den Schwetzinger Festspielen, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Musiktagen Hitzacker, dem Kaposfest (Ungarn), zum Cellofestival Kronberg und zum Chopin Festival in Warschau.

    Eine rege Konzerttätigkeit und kammermusikalische Zusammenarbeiten in Europa, Asien, Israel, Ozeanien und Südamerika verbindet ihn u. a. mit Vilde Frang, Daishin Kashimoto, Barnabás Kelemen, Gidon Kremer, Linus Roth, Benjamin Schmid, Rebekka Hartmann, Nils Mönkemeyer, Tomoko Akasaka, Andreas Ottensamer, Nicolas Altstaedt, Julius Berger, Maximilian Hornung, Benedict Kloeckner und Miklós Perényi.

    Neben Aufnahmen bei Warner, Deutsche Grammophon, Challenge Records Int., Genuin, NEON, Oehms Classics und Naxos war er in Fernseh- und Radioproduktionen u. a. bei BR, SWR, MDR, BBC, RAI zu Gast.
Von 1998 bis 2008 war er Dozent im Fachbereich Musik der Universität Mainz, seit Herbst 2008 lehrt er am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

    Seit 2013 ist er – zusammen mit Andreas Ottensamer – künstlerischer Leiter des Kammermusikfestivals „Bürgenstock Festival“ in Luzern.

    Neue CD-Erscheinungen: „Homage” mit Vilde Frang für Warner und „Piazzolla Tangos” für Deutsche Grammophon.

    schließen
    José Gallardo (Klavier)

    Im Jahr 1970 in Buenos Aires geboren, begann José Gallardo im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierunterricht am Konservatorium. Später setzte er sein Studium bei Prof. Poldi Mildner an der Universität Mainz fort und erhielt 1997 sein Diplom. Schon während dieser Zeit entdeckte er seine Vorliebe für die Kammermusik.

    Musikalische Anregungen verdankt er Künstlern wie Menahem Pressler, Alfonso Montecino, Karl-Heinz Kämmerling, Eberhard Feltz, Sergiu Celibidache, Rosalyn Tureck und Bernard Greenhouse.

    José Gallardo hat zahlreiche nationale und internationale Preise errungen. Einladungen zu Tourneen und Festivals folgten, etwa zum Kammermusikfest Lockenhaus, zum Verbier Festival, Lucerne Festival, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, den Schwetzinger Festspielen, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Musiktagen Hitzacker, dem Kaposfest (Ungarn), zum Cellofestival Kronberg und zum Chopin Festival in Warschau.

    Eine rege Konzerttätigkeit und kammermusikalische Zusammenarbeiten in Europa, Asien, Israel, Ozeanien und Südamerika verbindet ihn u. a. mit Vilde Frang, Daishin Kashimoto, Barnabás Kelemen, Gidon Kremer, Linus Roth, Benjamin Schmid, Rebekka Hartmann, Nils Mönkemeyer, Tomoko Akasaka, Andreas Ottensamer, Nicolas Altstaedt, Julius Berger, Maximilian Hornung, Benedict Kloeckner und Miklós Perényi.

    Neben Aufnahmen bei Warner, Deutsche Grammophon, Challenge Records Int., Genuin, NEON, Oehms Classics und Naxos war er in Fernseh- und Radioproduktionen u. a. bei BR, SWR, MDR, BBC, RAI zu Gast.
Von 1998 bis 2008 war er Dozent im Fachbereich Musik der Universität Mainz, seit Herbst 2008 lehrt er am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

    Seit 2013 ist er – zusammen mit Andreas Ottensamer – künstlerischer Leiter des Kammermusikfestivals „Bürgenstock Festival“ in Luzern.

    Neue CD-Erscheinungen: „Homage” mit Vilde Frang für Warner und „Piazzolla Tangos” für Deutsche Grammophon.

    schließen

    MS EUROPA - Ihre schönste Yacht der Welt

    Die EUROPA

    Herzlich willkommen auf einem Schiff, das im Bereich der Luxuskreuzfahrten weltweit Maßstäbe setzt! Kleiner als andere Kreuzfahrtschiffe, ist die EUROPA dennoch um Längen voraus. Im Kreis von maximal 400 Gästen genießen Sie an Bord unvergleichlich viel Freiraum zur persönlichen Entfaltung – und noch mehr Platz für frische Ideen, Genuss und inspirierende Perspektiven. Freuen Sie sich auf die legendäre Vertrautheit einer deutschsprachigen Crew, die mit einem Crew-Gäste-Verhältnis von nahezu eins zu eins individuell auf Ihre Wünsche eingeht. Eine gelebte Gastfreundschaft, die bis ins letzte Detail perfektioniert ist. Auf dem Weg zu den schönsten Zielen dieser Erde erleben Sie auf der EUROPA immer eine außergewöhnliche Reise, vielleicht sogar zu sich selbst.

    Die EUROPA anzeigen

    Suiten

    Vom guten Gefühl, angekommen zu sein: Mit viel Liebe zum Detail und durchdachten Raumkonzepten bietet Ihnen jede Suite an Bord der EUROPA ein einladendes wie gemütliches Zuhause. Ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten und dem Freiraum für ganz persönliche Momente. Sie haben einen Wunsch? Unser Suitenservice ist rund um die Uhr für Sie da.

    Suiten anzeigen

    Restaurants

    Jeder Tag ein Hochgenuss. Vier erstklassige Restaurants für unzählige Geschmackserlebnisse: Lassen Sie sich im eleganten Europa Restaurant verwöhnen, und genießen Sie die moderne Küche des „Restaurants Dieter Müller“. Der Geschmack des Südens im Spezialitätenrestaurant Venezia und legerer Genuss unter freiem Himmel im Lido Café machen Ihre kulinarische Entdeckungsreise perfekt.

    Restaurants anzeigen

    Bars

    Wo der Tag stilvoll ausklingt: Fünf Bars versprechen angenehme und entspannte Stunden und sind die perfekte Location um jeden Urlaubstag wunderbar ausklingen zu lassen. Ebenfalls sind sie beliebte Orte für die ein oder andere Veranstaltung, die wir auf jeder Reise für Sie organisieren.

    Bars anzeigen

    SPA & Fitness

    Eine Reise auf der EUROPA ist immer auch eine Reise zu sich selbst. Mit unserem ganzheitlichen Wellness- und Gesundheitskonzept sind Sie ganz bei sich und gönnen sich Raum für Achtsamkeit, Selbstverwirklichung und Gesundheit. Freuen Sie sich auf innovative Aktivprogramme und ganzheitliche Wohlfühlkonzepte, die Körper und Geist in Einklang bringen. Bei uns sind Sie in den besten Händen – etwa im OCEAN SPA, das Ihnen von der klassischen Massage bis zur Beauty-Behandlung alle Möglichkeiten bietet oder bei einem unserer Fitness-Kurse oder mit Ihrem Personal Trainer (kostenpflichtig).

    SPA & Fitness anzeigen

    Entertainment

    Alle Aspekte Ihrer Neugier treffen an Bord auf zahlreiche Möglichkeiten, Neues kennenzulernen und Bewährtes zu genießen. Bei vielseitigen Angeboten erfahren Sie das Außergewöhnliche und erleben, was es heißt, neue Impulse mitzunehmen. Im Austausch mit unseren namhaften Experten und Persönlichkeiten an Bord werden Sie selbst zu echten Kennern – und entdecken vielleicht eine ganz neue Seite an sich. Freuen Sie sich auf Wissen und Geschichten, die in keinem Buch der Welt zu finden sind sowie auf mitreißende Unterhaltungsmomente auf der Bühne, die für jede Reise individuell mit renommierten Künstlern aus Musik, Film und TV, Kultur und Wissenschaft zusammengestellt werden.

    Entertainment anzeigen

    Preistipp - Verlängertes Vergnügen

    Verlängern Sie Ihren Aufenthalt mit der vorherigen Reise EUR1904 und sparen € 2.500 pro Person oder mit der anschließenden Reise EUR1906 und sparen € 2.000 pro Person (gilt für Kategorie 1-11).

    Daten werden geladen ...

    Zusätzliche Inklusivleistungen

    Diese Leistungen sind für uns selbstverständlich, und für Sie im Reisepreis (Seereise) bereits enthalten:

    Suiten

    • Champagner und Köstlichkeiten zur Begrüßung
    • Minibar (alkoholfreie Erfrischungsgetränke und Bier) und frische Früchte, täglich neu aufgefüllt
    • 24-Stunden-Suitenservice; Butlerservice in den Penthouse Suiten
    • Flatscreen in Ihrer Suite mit Unterhaltungs- und Informationssystem, mit persönlichem EUROPA E-Mail-Postfach (nur über mobiles Endgerät), einer Auswahl von über 200 Kinofilmen und Filmklassikern, Musik aus diversen Genres sowie Hörspielen
    • Zeitungsservice: jeden Morgen „Die Welt“ als verkürzte Bordausgabe
    • Exklusive Serviceprivilegien in den SPA Suiten und Penthouse Suiten

    Restaurants

    • Vier Restaurants ohne Aufpreis: Europa Restaurant mit einer Sitzung und fester Tischordnung beim Abendessen, zwei Spezialitätenrestaurants und ein Buffetrestaurant
    • Hauptmahlzeiten, Zwischenmahlzeiten, Spätaufsteherfrühstück, Kaffee- und Teespezialitäten sowie Patisserie und Mitternachtssnacks, auch individuelle Kostzusammenstellung

    Spa & Fitness

    • 15 m langer Meerwasser-Pool, Whirlpool, Fitnessbereich mit Meerblick sowie Golfsimulator
    • Vielfältiges Angebot an Fitnesskursen, im Innenbereich oder unter freiem Himmel
    • SPA-Bereich mit Sauna, Dampfbad, Infrarotstühle, Ruheraum und Tee-Lounge

    Kultur & Unterhaltung

    • Sorgsam ausgewählte Gastkünstler und namhafte Stars in intimer und exklusiver Atmosphäre
    • Hochkarätige Klassik, feinste Tanzmusik, Musicalmelodien, Varietékünstler verschiedenster Couleur, Lesungen und Theaterstücke
    • Aktivprogramme und Vortragsreihen von renommierten Lektoren und Experten
    • Bordgeistlicher
    • Gut sortierte Bordbibliothek und Zeitschriftenauswahl

    Erlebnisse an Land

    • Shuttletransfer in ausgewählten Häfen
    • Zum Ausleihen: Fahrräder (soweit von den örtlichen Behörden genehmigt), Schnorchelausrüstung, warme Parkas, Regen- und Sonnenschirme
    • Hafeninformationen mit Stadtplan und Tipps für den Landgang
    • Zodiacfahrten zu versteckten Stränden und Buchten (wetter- und routenabhängig)

    Rundum sorglos

    • Deutsche Schiff- und Kreuzfahrtleitung sowie eine deutschsprachige Servicecrew
    • Hafen- und Flughafengebühren
    • Stornokosten-* und Insolvenzversicherung

    *Selbstbehalt 20%


    ¹ Sie bezahlen lediglich den aufgeführten Garantiepreis zur Doppelnutzung pro Person. Die Unterbringung erfolgt je nach Verfügbarkeit in einer Suite der Kategorie 1 – 6. Bei Kombination einer Reise mit einer weiteren Reise in einer Garantiesuite wird kein Kombirabatt gewährt und es ist ein Umzug zwischen den einzelnen Reisen erforderlich. Die Zuteilung einer durchgängigen Suite ist nicht möglich. Ihre genaue Suitennummer erhalten Sie zu Beginn der jeweiligen Reise an Bord (begrenztes Kontingent).

    Weitere Reiseinformationen finden Sie hier oder in der Rubrik Allgemeine Informationen.

    Zu den Themen Reiseplanung, An- und Abreise, das Leben an Bord sowie zu unseren Reisen im Privatjet finden Sie eine Zusammenstellung von häufig gestellten Fragen samt Antworten.

    »