Cookies helfen uns bei der optimalen Darstellung dieses Internetangebots. Durch die Nutzung des Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen | OK

Ihre Reise BRE1613 wird geladen, einen Moment.
MS BREMEN - von Longyearbyen nach Kangerlussuaq
Reise BRE1613
05.07.2016 - 22.07.2016 (17 Tage)
Merkliste
05.07.2016 - 22.07.2016

Expedition Spitzbergen, Island und Grönland - Entdecker-Dreiklang an arktischen Küsten

MS BREMEN - von Longyearbyen nach Kangerlussuaq

ab 0 €

Reise BRE1613

05.07.2016 - 22.07.2016

17 Tage (17 Tage Seereise)

    Welche Seite der Arktis ist die spektakulärste, welche die schönste? Finden Sie es heraus auf einer fesselnden Expedition zu außergewöhnlichen Höhepunkten in den Weiten des Nordmeeres. Spitzbergen, Island und Grönland mit seiner selten besuchten Ostküste: drei Welten – ein Abenteuer. Hier spielt die BREMEN ihre Eisklasse voll aus, und Zodiacfahrten ermöglichen intensive Natur- und Tierbeobachtungen.


    Expedition

    Die Highlights Ihrer Reise

    Ihr Schiff - MS BREMEN

    MS BREMEN: Ihre ganz persönliche Expedition

    Die BREMEN bietet den perfekten Rahmen für Ihre ganz persönliche Expedition im kleinen Kreis  von maximal nur 155 Gästen, ausgezeichnet mit 4 Sternen vom Berlitz Cruise Guide 2017. Die großartigen Naturerfahrungen Ihrer Reise spiegeln sich auch im Schiffsambiente wider. Ein Konzept, mit dem unsere Architekten und Designer neue Wege beschreiten für eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Von Teppichen, Mustern und Stoffen, die sich in ihrer Optik an der Tier- und Pflanzenwelt orientieren, bis zum Kronleuchter in Form eines Fischschwarms, der zum Schwärmen einlädt – freuen Sie sich auf ein außergewöhnlich authentisches Schiff mit großem Charakter.

    Mehr über MS BREMEN

    Ihre Kabinen & Suiten auf MS BREMEN

    Außenkabine (Kategorie 1) mit Bullaugen
    • Komfortabel: 18 m² große Kabinen
    • Meerblick inklusive: maritime Bullaugen auf Deck 3
    • WLAN-Zugang sowie Flachbildschirm und DVD-Player
    • Minibar: Erfrischungsgetränke frei
    • Roomservice von 7.00 bis 22.00 Uhr
    Außenkabine (Kategorie 2-5) mit Panoramafenster
    • Komfortabel: 18 m² große Kabinen
    • Meerblick inklusive: Panorama-Fenster auf Deck 4-5
    • WLAN-Zugang sowie Flachbildschirm und DVD-Player
    • Minibar: Erfrischungsgetränke frei
    • Roomservice von 7.00 bis 22.00 Uhr
    • Kabinen 409 und 411 sind behindertengerecht
    Außenkabine (Kategorie 6) mit Balkon
    • Komfortabel: 18 m² große Kabinen mit Balkon auf Deck 6
    • WLAN-Zugang sowie Flachbildschirm und DVD-Player
    • Minibar: Erfrischungsgetränke frei
    • Roomservice von 7.00 bis 22.00 Uhr
    • Kabinen 615 – 618 verfügen über zwei Einzelbetten, die nicht zusammenstellbar sind
    Suite (Kategorie 7) mit Balkon
    • Komfortabel: 24 m² große Suiten mit Balkon auf Deck 7
    • WLAN-Zugang sowie Flachbildschirm und DVD-Player
    • Minibar: Erfrischungsgetränke frei
    • Roomservice von 7.00 bis 22.00 Uhr

    Auf Reede - Wenn das Schiff auf Reede liegt, ist keine Pier vorhanden und das Schiff ankert im freien Wasser. Das Übersetzen an Land erfolgt mit Tenderbooten bzw. Zodiacs.

    Dienstag, 05.07.2016

    Sonderflug Düsseldorf** – Longyearbyen
    Longyearbyen/Spitzbergen/Norwegen, Abfahrt 18.00 Uhr

    Mittwoch, 06.07.2016 bis
    Samstag, 09.07.2016

    Spitzbergen (u.a. Moffen, Liefdefjord, Amsterdamøya, Magdalenefjord, Ny Alesund, Møllerhafen)

    Nordische naturschauspiele auf Spitzbergen
    Freuen Sie sich auf „Norwegens kalte Küste“: Die Inselgruppe mit ihren namensgebenden spitzen Bergen, gewaltigen Gletschern, tiefen Fjorden und unberührter Wildnis ist ein Terrain für leidenschaftliche Entdecker. Die BREMEN mit ihrer höchsten Eisklasse für Passagierschiffe und ihre Crew mit jahrelanger Polarerfahrung ermöglichen Ihnen hier besonders intensive Expeditionsmomente. Dabei sind Sie mit den Zodiacs mitten im Erlebnis, wenn Sie je nach Wetter- und Eislage immer wieder die Natur erkunden. Eisbären, Wale, Polarfüchse und Robben lassen sich mit Glück in dieser Eis- und Gletscherwelt ganz intensiv beobachten. Zum Beispiel vor der kleinen Insel Moffen, bekannt für die großen Walrossherden, die sich am flachen Kiesstrand sammeln. Vielleicht sichten Sie im Liefdefjord Eisbären an der Küste, während Sie über die blau schimmernde Kante des mächtigen Monaco-Gletschers staunen. Ein nahezu surrealistisches Panorama bietet die unbewohnte Insel Amsterdamøya. Mehrere kleine Seen, die sich aufgrund der Gletscher gebildet haben, kontrastieren mit schillerndem Eis. Lassen Sie Ihren Blick im Magdalenefjord über majestätische Berglandschaften schweifen, und entdecken Sie Spuren der Walfanghistorie. Ny Alesund ist heute ein internationales Zentrum der Arktis-Forschung. Neben einigen wenigen Wissenschaftlern, die sich mit dem Klimawandel beschäftigen, haben hier zahlreiche Seevögel ihre Heimat. Die nördlichste „Bar“ der Welt empfängt Sie in Møllerhafen – lassen Sie sich überraschen.

    Sonntag, 10.07.2016

    Entspannung auf See

    Montag, 11.07.2016

    Kreuzen vor Jan Mayen

    Die Silhouette der bis zu 1.700 m hohen Berge des Archipels wird noch weithin sichtbar sein, wenn die BREMEN anschließend im Nordpolarmeer Fahrt aufnimmt – bis Sie vor der unwirtlichen Insel Jan Mayen ein aktiver Vulkan auf die isländische Kraft und Magie einstimmt …

    Dienstag, 12.07.2016

    Entspannung auf See

    Mittwoch, 13.07.2016

    Reykjavik/Island, von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

    Island: Die Königin der Elemente
    Die eindrucksvollen Naturgewalten unter der Erde Islands treten bereits im Namen der Hauptstadt Reykjavik, „Rauchbucht“, zutage. Die größte Vulkaninsel unseres Planeten ist eine Wunderwelt für sich. Gewinnen Sie hier spektakuläre Einblicke in Gullfoss, Geysire und Thingvellir – der Golden Circle*, oder staunen Sie über atemberaubende Bilder bei einem Rundflug über die Insel aus Feuer und Eis*, bevor die BREMEN Kurs auf Grönland nimmt.

    Donnerstag, 14.07.2016

    Entspannung auf See

    Freitag, 15.07.2016 bis
    Samstag, 16.07.2016

    Ostküste Grönlands
    (Ammassalik, Skjoldungensund)

    Überwältigende Natur im Reich der Inuit
    Pures Expeditionsgefühl wird Ihr ständiger Begleiter, wenn Sie Grönland entdecken. Dabei dringt die BREMEN bis zur selten besuchten Ostküste vor, an der die unberechenbare Eissituation Ihr Erlebnis bestimmt. Rau, ursprünglich, kaum bewohnt – Ammassalik ist mit seiner zerklüfteten Berg- und Fjordlandschaft ein Paradies für Wanderer. Hier, wie auf der gesamten Route, haben Sie immer wieder gute Chancen für Walbeobachtungen. So auch im gletscherumsäumten Skjoldungensund, wo Sie in die Zodiacs steigen und eine Wanderung in der üppigen südgrönländischen Tundra unternehmen.

    Sonntag, 17.07.2016

    Fahrt durch den Prins Christian Sund (eisabhängig)

    Ein berauschendes Monumentalbild der Natur zeichnet auch der Prins Christian Sund mit türkisblauem Wasser, imposanten Gletschern und Wasserfällen.

    Montag, 18.07.2016 bis
    Donnerstag, 21.07.2016

    Westküste Grönlands
    (Paamiut, Sermilinguaqfjord, Qeqertarsuaq, Disko Bucht, Sisimiut)

    Ebenso malerisch liegen die alten Kolonialgebäude im Hafen von Paamiut. Die Südwestküste Grönlands ist berühmt für ihre große Population von Buckel- und Finnwalen in dieser Jahreszeit. Logenplätze sind beim nächsten spektakulären Naturerlebnis für Sie reserviert: Vom Deck der BREMEN aus genießen Sie beim Kreuzen im Sermilinguaqfjord die Beobachtung von nistenden Papageitauchern, Tordalken und Gryllteisten in den Felsen. Von Tradition und Geschichte geprägt ist die Inuit-Kultur, auf die nicht nur das Tor aus Walknochen von Qeqertarsuaq hinweist. Dieser Ort auf der Disko Insel war einst eine florierende Walfängersiedlung und begeistert mit heißen Quellen sowie schroffen Basaltklippen in seiner Umgebung. Und dann liegt sie vor Ihnen, die Disko Bucht. Unzählige Eisberge driften langsam durch die Bucht, während die Polarsonne die Landschaft in magisches Licht taucht – und Sie beim Kreuzen mit der BREMEN oder im Zodiac mittendrin. Mit den Kontrasten von Tradition und Moderne, Walfanghistorie und Natur klingt in der kleinen Stadt Sisimiut Ihr arktischer Entdeckertraum auf gelungene Weise aus.

    Freitag, 22.07.2016

    Kangerlussuaq/Grönland, Ankunft 6.00 Uhr
    Sonderflug Kangerlussuaq – Düsseldorf**

    Vor- & Nachprogramme zu Ihrer Reise

    Diese Angebote können Sie zu Ihrer Reise hinzubuchen.

    VORPROGRAMM A: ÜBERNACHTUNG IN DÜSSELDORF
    04.07. - 05.07.2016

    Aufpreis*:

    € 100 pro Person im Doppelzimmer
    € 140 pro Person im Einzelzimmer


    Individuelle Anreise nach Düsseldorf zum Sheraton Düsseldorf Airport Hotel, Übernachtung mit Frühstück.

    Düsseldorf

    Sonderflug nach Longyearbyen, Transfer zur Einschiffung auf die BREMEN.

    *   Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
    ** Flugplanbedingt kann eine Änderung des Abflugortes beim Hinflug und des Zielflughafens beim Rückflug notwendig werden.

    Bei dieser Expedition kann ein Umstellen des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.

    = auf Reede

    Spezialist für Geologie im Expertenteam

    Dr. Ulrich Dornsiepen versteht es als Leiter zahlreicher wissenschaftlicher Exkursionen, Projekte und Forschungsgruppen, sein Wissen anschaulich zu vermitteln. Der habilitierte Geologe wird Sie unter anderem mit seinen Vorträgen u?ber Geodynamik faszinieren.


    MS BREMEN - Ihre ganz persönliche Expedition

    Die BREMEN

    Die BREMEN bietet den perfekten Rahmen für Ihre ganz persönliche Expedition im kleinen Kreis von maximal nur 155 Gästen, ausgezeichnet mit 4 Sternen vom Berlitz Cruise Guide 2017.

    Die großartigen Naturerfahrungen Ihrer Reise spiegeln sich auch im Schiffsambiente wider. Ein Konzept, mit dem unsere Architekten und Designer neue Wege beschreiten für eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Von Teppichen, Mustern und Stoffen, die sich in ihrer Optik an der Tier- und Pflanzenwelt orientieren, bis zum Kronleuchter in Form eines Fischschwarms, der zum Schwärmen einlädt – freuen Sie sich auf ein außergewöhnlich authentisches Schiff mit großem Charakter.

    Die BREMEN anzeigen

    Kabinen & Suiten

    Freiraum mit Meerblick: Jede der 80 Außenkabinen und 2 Suiten (18 m² bzw. 24 m²) der BREMEN bietet Ihnen umfassenden Komfort und viel Platz zum Entspannen. Natürlich immer inklusive Meerblick: durch weite Panoramafenster, maritime Bullaugen oder vom eigenen Balkon aus. Kleine Details wie der Bademantel, die täglich mit Erfrischungsgetränken kostenlos aufgefüllte Minibar und der WLAN-Zugang unterstreichen das persönliche Ambiente. Für Unterhaltung sorgt ein Flachbildschirm mit DVD-Player. Auf ihm sehen Sie Filme und Reportagen sowie Live-Bilder der Vorauskamera, die Seekarte und unsere Expertenvorträge. Ihre individuelle Wohlfühltemperatur regeln Sie per Klimaanlage. Und kulinarische Wünsche erfüllt der Kabinenservice gerne von 7.00 bis 22.00 Uhr. 
    Weitere Informationen zu Kabinen & Suiten

    Kabinen & Suiten anzeigen

    Restaurant, Bars & Lounges

    Eine kulinarische Entdeckungsreise: Genießen Sie vor der Kulisse der schönsten Expeditionsgebiete exzellente Kulinarik – ob mit fantasievollen Kreationen, Spezialitäten der Reiseregion oder modern interpretierten Klassikern unseres Chef de Cuisine (abends im Restaurant à la carte). Zu jeder Zeit ist der BREMEN-Club ein beliebter Treffpunkt: zum Frühstück, Lunchbuffet oder abends zum Cocktail an der Bar. Auf dem Lido-Deck unter freiem Himmel wirkt ein Barbecue ebenso inspirierend wie ein Drink in der Panorama Lounge mit besonderer Aussicht. Welchen Ort Sie auch wählen: Er wird ganz nach Ihrem Geschmack sein. Dafür ist die 100-köpfige Crew für maximal 155 Gäste mit Leidenschaft im Einsatz.

    Restaurant, Bars & Lounges anzeigen

    Expertenteam an Bord

    Persönliche Facetten: Bereichern Sie Ihre Expeditionserlebnisse um ganz persönliche Facetten. Experten verschiedener Fachgebiete faszinieren mit zahlreichen Vorträgen und vertiefen auch vor bzw. nach Ihren Landgängen mit „Pre- und Recaps“ Ihre Eindrücke. Expeditionsequipment, wie Parka, Gummistiefel und Schnorchelausrüstung, steht leihweise zur Verfügung. Wie wäre es zudem mit einer Wissensreise in der gut sortierten Bordbibliothek, an öffentlichen PCs oder beim Mikroskopieren?

    Expertenteam an Bord anzeigen

    Entspannung & Wellness

    Wohlfühlen: Entspannen Sie im Fitnessraum mit Meerblick, in der Sauna, im Pool oder auf dem Sonnendeck. Ein Verwöhnprogramm bietet Ihnen zudem der Friseur-/Beautysalon mit Massage. Wohlfühlen kann so entdeckungsreich sein.

    Entspannung & Wellness anzeigen

    Zusätzliche Inklusivleistungen

    Der Reisepreis (Seereise) umfasst unter anderem Folgendes:

    • Expedition in der gebuchten Kategorie
    • Vollpension an Bord (Frühaufsteherfrühstück, Frühstück, Bouillon, Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee und -teezeit, Mitternachtssnack)
    • Alle Anlandungen/Fahrten in bordeigenen Zodiacs (eventuell anfallende lokale Eintrittsgelder/Führungen nicht eingeschlossen)
    • Erfahrene Experten halten Vorträge, beantworten fundiert Fragen zum Fahrtgebiet und begleiten Zodiacanlandungen
    • Champagner zur Begrüßung in der Kabine
    • Mit alkoholfreien Getränken täglich neu gefüllte Minibar in der Kabine
    • Kostenloser Versand und Empfang von E-Mails (bis 1 MB)
    • Deutsche Schiffs-, Kreuzfahrt- und Expeditionsleitung sowie deutschsprachige Servicecrew an Bord
    • Umfangreiche Informationen zur Reise, Handbücher zu Flora und Fauna des Amazonas, der Arktis und Antarktis, der Südsee und des Beringmeeres sowie Expeditionslandkarten
    • Hafen- oder Destinationsinformationen (nach Verfügbarkeit) in der Kabine in Form von Reiseführern im handlichen Format
    • Je nach Reiseziel erhalten Sie leihweise an Bord warme Parkas und Gummistiefel sowie Schnorchelausrüstungen und Nordic-Walking-Stöcke (gebietsabhängig und nach Verfügbarkeit)
    • Hafen- und Flughafengebühren
    • Reiserücktrittskosten- und Insolvenzversicherung
    MS BREMEN - von Longyearbyen nach Kangerlussuaq Expedition Spitzbergen, Island und Grönland - Entdecker-Dreiklang an arktischen Küsten
    »