Cookies helfen uns bei der optimalen Darstellung dieses Internetangebots. Durch die Nutzung des Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen | OK

Ihre Reise BRE1320 wird geladen, einen Moment.
MS BREMEN - von Dakar nach Kapstadt
Reise BRE1320
26.10.2013 - 17.11.2013 (23 Tage)
Merkliste
26.10.2013 - 17.11.2013

Expedition Wissen: Auf dem Kontinent der guten Hoffnung

MS BREMEN - von Dakar nach Kapstadt

ab 0 €

Reise BRE1320

26.10.2013 - 17.11.2013

23 Tage (22 Tage Seereise)

    Prof. Dr. Rainer Tetzlaff, Experte für Politik: „Zurzeit wird Afrika ein zweites Mal entdeckt. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild von dieser faszinierenden Entwicklung. Fantastische Naturerfahrungen, fremdartige kulturelle Eindrücke und Erfahrungsberichte aus 50 Jahren postkolonialem Afrika lassen Sie die Zukunft des Kontinents aus neuen Blickwinkeln erahnen.“


    Expedition Wissen

    Preistipp - Besonderes Angebot

    Wenn Sie die beiden Afrika-Reisen BRE1320 und BRE1321 miteinander kombinieren, profitieren Sie von folgenden Preisvorteilen:

    - Attraktiver Kombibonus in der Höhe von € 500 pro Person

    - 2% Kombi-Ermäßigung

    - Wer zu zweit reist, erhält 30% Ermäßigung pro Person auf die Seestrecke der Reise BRE1321 in den Kategorien 1-7

    - Wer ohne Begleitung reist, zahlt keinen Einzelkabinenzuschlag in den Kategorien 1-5 auf beiden Reisen


    Kein Aufpreis für Einzelreisende

    Wer ohne Begleitung reist, zahlt auf der Reise BRE1320 in den Kategorien 1– 5 keinen Einzelkabinenzuschlag.

    Die Highlights Ihrer Reise

    Ihr Schiff - MS BREMEN

    MS BREMEN: Ihre ganz persönliche Expedition

    Die BREMEN bietet den perfekten Rahmen für Ihre ganz persönliche Expedition im kleinen Kreis  von maximal nur 155 Gästen, ausgezeichnet mit 4 Sternen vom Berlitz Cruise Guide 2017. Die großartigen Naturerfahrungen Ihrer Reise spiegeln sich auch im Schiffsambiente wider. Ein Konzept, mit dem unsere Architekten und Designer neue Wege beschreiten für eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Von Teppichen, Mustern und Stoffen, die sich in ihrer Optik an der Tier- und Pflanzenwelt orientieren, bis zum Kronleuchter in Form eines Fischschwarms, der zum Schwärmen einlädt – freuen Sie sich auf ein außergewöhnlich authentisches Schiff mit großem Charakter.

    Mehr über MS BREMEN

    Ihre Kabinen & Suiten auf MS BREMEN

    Außenkabine (Kategorie 1) mit Bullaugen
    • Komfortabel: 18 m² große Kabinen
    • Meerblick inklusive: maritime Bullaugen auf Deck 3
    • WLAN-Zugang sowie Flachbildschirm und DVD-Player
    • Minibar: Erfrischungsgetränke frei
    • Roomservice von 7.00 bis 22.00 Uhr
    Außenkabine (Kategorie 2-5) mit Panoramafenster
    • Komfortabel: 18 m² große Kabinen
    • Meerblick inklusive: Panorama-Fenster auf Deck 4-5
    • WLAN-Zugang sowie Flachbildschirm und DVD-Player
    • Minibar: Erfrischungsgetränke frei
    • Roomservice von 7.00 bis 22.00 Uhr
    • Kabinen 409 und 411 sind behindertengerecht
    Außenkabine (Kategorie 6) mit Balkon
    • Komfortabel: 18 m² große Kabinen mit Balkon auf Deck 6
    • WLAN-Zugang sowie Flachbildschirm und DVD-Player
    • Minibar: Erfrischungsgetränke frei
    • Roomservice von 7.00 bis 22.00 Uhr
    • Kabinen 615 – 618 verfügen über zwei Einzelbetten, die nicht zusammenstellbar sind
    Suite (Kategorie 7) mit Balkon
    • Komfortabel: 24 m² große Suiten mit Balkon auf Deck 7
    • WLAN-Zugang sowie Flachbildschirm und DVD-Player
    • Minibar: Erfrischungsgetränke frei
    • Roomservice von 7.00 bis 22.00 Uhr

    Auf Reede - Wenn das Schiff auf Reede liegt, ist keine Pier vorhanden und das Schiff ankert im freien Wasser. Das Übersetzen an Land erfolgt mit Tenderbooten bzw. Zodiacs.

    Samstag, 26.10.2013

    Linienflug Deutschland – Dakar
    Dakar/Senegal, Abfahrt 24.00 Uhr

    Sonntag, 27.10.2013

    Banjul/Gambia, Ankunft 8.00 Uhr

    Reiche Mythen und die Schätze der Natur
    Ihre afrikanischen Entdeckungen beginnen im kleinsten Flächenstaat des riesigen Kontinents: Gambia ist nur etwa so groß wie Schleswig-Holstein. An der Mündung des Gambia-Flusses in den Atlantik liegt die Hauptstadt Banjul. Folgen Sie ihren Legenden auf dem Ausflug Eindrücke von Banjul und Umgebung*, wenn Sie unter anderem das Krokodilbecken in Bakau besuchen: Das Wasser verspricht reichen Kindersegen. Die fruchtbare Natur lernen Sie bei Spaziergang und Bootsfahrt im Makasutu-Naturpark* kennen: urwüchsige Mangrovensümpfe, Savannen und dicht bewachsene Wälder, in denen unzählige Vogelarten heimisch sind.

    Montag, 28.10.2013

    Banjul, Abfahrt 12.00 Uhr, James Island ?

    Einen Abstecher in die Vergangenheit unternehmen Sie auf James Island. Die kleine Insel, seit 2003 UNESCO-Weltkulturerbe, bringt Ihnen eindrücklich die Geschichte des westafrikanischen Sklavenhandels nahe. Ghana verdankt seine Bedeutung großen Goldvorkommen.

    Dienstag, 29.10.2013 bis
    Freitag, 01.11.2013

    Entspannung auf See

    Samstag, 02.11.2013

    Takoradi/Ghana, Ankunft 7.00 Uhr

    Den üppigen Urwald des Landes erleben Sie von Takoradi aus auf einer spektakulären Tour in den Kakum-Nationalpark*. Über Hängebrücken, teilweise mehr als 40 m hoch, geht es durch die Wipfel des afrikanischen Regenwaldes. Alternativ erkunden Sie den Urwald bei einer Wanderung zu ebener Erde. Hintergründe zur Geschichte der Sklaverei erfahren Sie ganz authentisch auf dem Ausflug Cape Coast mit Besuch der Festung Elmina*, deren Grundstein die Portugiesen 1482 legten, als sie den Seeweg nach Indien suchten. Oder fahren Sie bei einem Kanu-Abenteuer in Benyin* in rustikalen Holzbooten zum Stelzendorf Nzulezo, und gewinnen Sie Einblicke in das Leben auf und mit dem Wasser. Mit etwas Glück sehen Sie anschließend auf See ein einzigartiges Schauspiel: die für den 3. November angekündigte Sonnenfinsternis.

    Sonntag, 03.11.2013

    Takoradi, Abfahrt 14.00 Uhr

    Montag, 04.11.2013

    Entspannung auf See

    Dienstag, 05.11.2013

    São Tomé und Príncipe, von 11.00 bis 19.00 Uhr ??

    Ein echter Geheimtipp für Entdecker ist der Archipel São Tomé und Príncipe mit seinen vulkanischen Hochgebirgen, fast unberührtem Regenwald und feinsandigen Stränden. Sammeln Sie auf einer Rundfahrt unvergleichliche Inselimpressionen*, oder folgen Sie den architektonischen Spuren der Kolonialzeit auf einem Stadtrundgang in San Antonio*, bevor Sie an den traumhaften Stränden der Ilhéu Bom-Bom entspannte Stunden verbringen.

    Mittwoch, 06.11.2013

    Ilhéu Bom-Bom, von 6.00 bis 18.00 Uhr ??

    Donnerstag, 07.11.2013 bis
    Freitag, 08.11.2013

    Entspannung auf See

    Samstag, 09.11.2013

    Luanda/Angola, von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr

    Ein faszinierendes Kaleidoskop an Stimmungen und Eindrücken erwartet Sie in der lebhaften Metropole Luanda, der Hauptstadt Angolas. Auf einer Stadtrundfahrt* entdecken Sie die Zeugnisse der Portugiesen, die hier rund 400 Jahre lang herrschten. In das heutige Leben führt Sie die Expedition Südluanda*. Besuchen Sie unter anderem den lebendigen Benfica-Markt, auf dem die Händler traditionelle Handwerkskunst anbieten.

    Sonntag, 10.11.2013

    Lobito, von 11.00 bis 19.00 Uhr

    Afrikanisches Lebensgefühl erleben Sie in Lobito, dessen Hafen auf einer schmalen Landzunge liegt. Auf einer Reise in die Ursprünglichkeit* fahren Sie entlang des Rio Catumbela zu eindrucksvollen Gebirgs­formationen ins Landesinnere.

    Montag, 11.11.2013 bis
    Dienstag, 12.11.2013

    Entspannung auf See

    Mittwoch, 13.11.2013

    Walfischbai/Namibia, von 7.00 bis 17.00 Uhr

    Faszinierende Erlebnisse zwischen Namibia und Kapstadt
    Namibia sorgt mit seiner unvergleichlichen Natur und historischen Spuren für beeindruckende Augenblicke. Von Walfischbai aus laden die Namib-Wüste und Swakopmund* zu ungewöhnlichen Entdeckungen ein: Staunen Sie in der unwirklich schönen Mondlandschaft über Welwitschia-Pflanzen, die bis zu 2.000 Jahre alt werden. Auf einer Wüstensafari* mit Allradwagen können Sie sich in die Flora und Fauna einführen lassen und sichten mit etwas Glück Palmatogeckos und Wüstenchamäleons.

    Donnerstag, 14.11.2013

    Lüderitz, von 13.00 bis 19.00 Uhr

    Faszinierend wie kurios ist Lüderitz mit seinen deutschen Jugendstilbauten aus der Kaiserzeit. Unvergesslich wird die Fahrt nach Kolmanskuppe*. Die verlassenen herrschaftlichen Häuser der ehemaligen Diamantenstadt sorgen mitten in der Wüste für einen bizarren Anblick.

    Freitag, 15.11.2013

    Entspannung auf See

    Samstag, 16.11.2013

    Kapstadt/Südafrika, Ankunft 8.00 Uhr
    Übernachtung an Bord

    Überwältigende Aussichten erwarten Sie dann vom Deck der BREMEN aus, wenn Sie in den Hafen von Kapstadt einlaufen. Ob Sie sich von der Geschichte und Kultur der Weinregion am Kap der Guten Hoffnung* begeistern lassen oder Impressionen der sehenswerten Metropole auf dem Ausflug Kapstadt mit Tafelberg* in sich aufnehmen: Setzen Sie einen passenden Schlusspunkt unter Ihre afrikanische „Expedition Wissen“.

    Sonntag, 17.11.2013

    Rundfahrt, Linienflug Kapstadt – Deutschland

    Abreisepaket anzeigen
    optional buchbar
    Montag, 18.11.2013

    Ankunft in Deutschland

    Vor- & Nachprogramme zu Ihrer Reise

    Diese Angebote können Sie zu Ihrer Reise hinzubuchen.

    Vorprogramm A: DAKAR
    24.10. - 26.10.2013

    Aufpreis*:
    € 630 pro Person im Doppelzimmer
    € 790 pro Person im Einzelzimmer

    Linienflug Deutschland - Dakar, Transfer ins Hotel Radisson Blu, zwei Übernachtungen mit Frühstück
    Dakar

    Dakar: Heute besuchen Sie die kleine Insel Gorée vor der Küste Dakars, die eine große Bedeutung in der Geschichte des Sklavenhandels hat. Millionen Menschen wurden von hier als Sklaven nach Amerika verschickt. Ein Spaziergang führt Sie durch Jahrhunderte der westafrikanischen Kolonialgeschichte. Früher ein turbulenter und quirliger Ort, ist Gorée heute ruhig und beschaulich und geprägt durch seinen morbiden Charme. Unterwegs wird Ihnen in ein einfaches Mittagessen serviert.

    Dakar

    Dakar: Bei einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen entdecken Sie Senegals Hauptstadt, eine moderne Großstadt voller Kontraste, die sich ihr afrikanisches Flair erhalten hat. Es geht vorbei an den wichtigsten Bauwerken wie der Divinite Moschee und dem Präsidentenpalast und Sie besuchen den lebhaften Kermel-Markt und die Kathedrale. Am Nachmittag gehen Sie an Bord der BREMEN.

    NACHPROGRAMM A: AUF SAFARI IN SÜDAFRIKA
    17.11. - 21.11.2013

    Aufpreis*:
    € 2.150 pro Person im Doppelzimmer
    € 2.640 pro Person im Einzelzimmer
    Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen**
    begrenzte Teilnehmerzahl

    Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die BREMEN bereits am 16.11.  in Kapstadt liegt und weitere Landaktivitäten angeboten werden.


    *  Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisearrangement.
    ** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

    Kapstadt

    Der heutige Tag ist dem Weinanbau gewidmet, der in Südafrika eine lange Tradition hat. Bei einem Ganztagesausflug in die Weinregion erfahren Sie bei einer Führung (mit Verkostung) durch einen Weinkeller Wissenswertes über die lokalen Weine. Mittagessen unterwegs. Übernachtung mit Frühstück in einem First-Class-Hotel.

    Kapstadt

    Transfer zum Linienflug über Johannesburg nach Hoedspruit. Von hier geht es weiter zum nahe gelegenen Kapama Game Reserve am Rande des Krüger-Nationalparks. Das Wildreservat ist Heimat der „Big Five“ (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und afrikanischer Büffel) und bekannt für seine ausgezeichneten Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Zwei Übernachtungen mit Vollpension in der Kapama River Lodge.

    Kapama Game Reserve

    Heute unternehmen Sie am frühen Morgen und am Nachmittag eindrucksvolle Pirschfahrten. Außerdem können Sie an weiteren Tagesaktivitäten wie zum Beispiel einer Buschwanderung teilnehmen.

    Kapama Game Reserve

    Nach einer weiteren Pirschfahrt am Morgen erfolgt der Transfer nach Hoedspruit zum Linienflug über Johannesburg nach Deutschland.

    Ankunft in Deutschland

    * Diese Arrangements sind nicht im Reisepreis enthalten. Die aufgeführten Landaktivitäten sind in Planung. Änderungen vorbehalten.

    = auf Reede

    Diesseits von Afrika

    An der afrikanischen Westküste erleben Sie ein wahres Abenteuer für den Geist. Renommierte Experten wie der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Rainer Tetzlaff beleuchten aktuelle Entwicklungen aus historischen Perspektiven und zeigen Ihnen ein Afrika jenseits der Klischees. In spannenden Vorträgen und Diskussionsrunden stehen bei dieser „Expedition Wissen“ unter anderem folgende Themen im Fokus:

    •     Demokraten oder Despoten: Inwiefern sind die afrikanischen Staatschefs schuld an den Problemen des Kontinents?
    •     Afrika kommt ins Geschäft: über die Folgen der Globalisierung und die Verteilung des Wachstums
    •     Die „gelbe Invasion“: Wie groß ist der Einfluss Chinas?
    •     Wenn Entwicklungshilfe nicht hilft: die Perspektiven und Probleme wirtschaftlicher Zusammenarbeit

    MS BREMEN - Ihre ganz persönliche Expedition

    Die BREMEN

    Die BREMEN bietet den perfekten Rahmen für Ihre ganz persönliche Expedition im kleinen Kreis von maximal nur 155 Gästen, ausgezeichnet mit 4 Sternen vom Berlitz Cruise Guide 2017.

    Die großartigen Naturerfahrungen Ihrer Reise spiegeln sich auch im Schiffsambiente wider. Ein Konzept, mit dem unsere Architekten und Designer neue Wege beschreiten für eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Von Teppichen, Mustern und Stoffen, die sich in ihrer Optik an der Tier- und Pflanzenwelt orientieren, bis zum Kronleuchter in Form eines Fischschwarms, der zum Schwärmen einlädt – freuen Sie sich auf ein außergewöhnlich authentisches Schiff mit großem Charakter.

    Die BREMEN anzeigen

    Kabinen & Suiten

    Freiraum mit Meerblick: Jede der 80 Außenkabinen und 2 Suiten (18 m² bzw. 24 m²) der BREMEN bietet Ihnen umfassenden Komfort und viel Platz zum Entspannen. Natürlich immer inklusive Meerblick: durch weite Panoramafenster, maritime Bullaugen oder vom eigenen Balkon aus. Kleine Details wie der Bademantel, die täglich mit Erfrischungsgetränken kostenlos aufgefüllte Minibar und der WLAN-Zugang unterstreichen das persönliche Ambiente. Für Unterhaltung sorgt ein Flachbildschirm mit DVD-Player. Auf ihm sehen Sie Filme und Reportagen sowie Live-Bilder der Vorauskamera, die Seekarte und unsere Expertenvorträge. Ihre individuelle Wohlfühltemperatur regeln Sie per Klimaanlage. Und kulinarische Wünsche erfüllt der Kabinenservice gerne von 7.00 bis 22.00 Uhr. 
    Weitere Informationen zu Kabinen & Suiten

    Kabinen & Suiten anzeigen

    Restaurant, Bars & Lounges

    Eine kulinarische Entdeckungsreise: Genießen Sie vor der Kulisse der schönsten Expeditionsgebiete exzellente Kulinarik – ob mit fantasievollen Kreationen, Spezialitäten der Reiseregion oder modern interpretierten Klassikern unseres Chef de Cuisine (abends im Restaurant à la carte). Zu jeder Zeit ist der BREMEN-Club ein beliebter Treffpunkt: zum Frühstück, Lunchbuffet oder abends zum Cocktail an der Bar. Auf dem Lido-Deck unter freiem Himmel wirkt ein Barbecue ebenso inspirierend wie ein Drink in der Panorama Lounge mit besonderer Aussicht. Welchen Ort Sie auch wählen: Er wird ganz nach Ihrem Geschmack sein. Dafür ist die 100-köpfige Crew für maximal 155 Gäste mit Leidenschaft im Einsatz.

    Restaurant, Bars & Lounges anzeigen

    Expertenteam an Bord

    Persönliche Facetten: Bereichern Sie Ihre Expeditionserlebnisse um ganz persönliche Facetten. Experten verschiedener Fachgebiete faszinieren mit zahlreichen Vorträgen und vertiefen auch vor bzw. nach Ihren Landgängen mit „Pre- und Recaps“ Ihre Eindrücke. Expeditionsequipment, wie Parka, Gummistiefel und Schnorchelausrüstung, steht leihweise zur Verfügung. Wie wäre es zudem mit einer Wissensreise in der gut sortierten Bordbibliothek, an öffentlichen PCs oder beim Mikroskopieren?

    Expertenteam an Bord anzeigen

    Entspannung & Wellness

    Wohlfühlen: Entspannen Sie im Fitnessraum mit Meerblick, in der Sauna, im Pool oder auf dem Sonnendeck. Ein Verwöhnprogramm bietet Ihnen zudem der Friseur-/Beautysalon mit Massage. Wohlfühlen kann so entdeckungsreich sein.

    Entspannung & Wellness anzeigen
    MS BREMEN - von Dakar nach Kapstadt Expedition Wissen: Auf dem Kontinent der guten Hoffnung
    »