Bunter Streifzug durch Kuba: Nostalgie trifft Karibik und Mozart meets Che! Vom 24. Januar bis 1. Februar 2020

Kuba steht für Zuckerrohrsaft, Cuba Libre, edelsten Rum, Zigarren, bunt lackierte Oldtimer, Salsa und Buena Vista Social Club. Doch diese kubanischen Klischees sind nicht die einzigen Gründe, diesen quirligen Inselstaat zu besuchen: Die Musik ist einer der unbekannteren Schätze Kubas. Vor allem die Klassik gilt als kleine Perle im Meer der karibischen Musik.

„Mit unserer Musik haben wir Kubaner mehr Träume und Genüsse exportiert als mit unserem Tabak, mehr Süße und Energie, als mit unserem Zucker. Die afrokubanische Musik ist Feuer, Geschmack und Rauch in einem; sie ist Honig, Lebenselixier und Halt. Sie lässt sich genießen wie edler Rum, der mit den Ohren getrunken wird und es schafft, die Leute miteinander zu vereinen. Alle Sinne werden zum Leben erweckt.“

Mit diesen Sätzen fasste der kubanische Anthropologe Fernando Ortíz die kubanische Musikszene treffend zusammen. Denn die Musik spiegelt die gesamte bunte Kultur wider. Von Salsa und Son Cubano bis hin zu Jazz. Jedoch ist auch Wolfgang Amadeus Mozart ein bekannter Name in Havannas Straßen, wo seit einigen Jahren einmal im Jahr das „Mozart Festival Havanna“ stattfindet. Mozart als musikalische Leitfigur hat die Musikszene des Landes von Che Guevara und Fidel Castro maßgeblich geprägt. Europäische Klassik, gemischt mit tropisch-karibischen Klängen und einer Prise afrikanischer Musik sind das wohlklingende Produkt dieser Fusion.

Entdecken Sie gemeinsam mit dem Musikexperten und Kubaliebhaber Michael Sturm die vielfältige Kultur des Landes. Musik, Kunst und Literatur sind die Brückenpfeiler für das tiefe Verständnis von Land und Menschen. Lassen Sie sich vom temperamentvollen Inselleben mitreißen. Viva Kuba! Viva la música!


Freitag, 24. Januar 2020

Ihr Musikexperte und Kulturliebhaber Michael Sturm erwartet Sie am Flughafen in Frankfurt am Main. Um 10.45 Uhr fliegen Sie mit Condor direkt nach Varadero. Oder Sie fliegen um 11.45 Uhr ab Düsseldrof mit Eurowings. Ankunft in Varadero ist um 16.05 Uhr bzw. 16.40 Uhr. Falls Sie Unterstützung bei Ihrer Flugbuchung benötigen, sind wir Ihnen gerne auf Anfrage behilflich. 

Um ca. 17.00 Uhr und ca, 17.45 Uhr bringt Sie unser Transfer zum Meliá Hotel „Paradisus Princesa del Mar“ in Varadero, in dem Sie für die nächsten zwei Nächte schlafen werden. Das 5-Sterne-Resort bietet Ihnen mit dem Royal Service hohen Komfort an. Ruhen Sie sich nach dem langen Flug erst einmal ein wenig aus, bevor wir Sie gegen 19.30 Uhr bei einem Willkommensdinner im Hotel offiziell zu dieser Clubveranstaltung begrüßen.


Samstag, 25. Januar 2020

Genießen Sie ein ausgiebiges Frühstück im Hotel. Danach erwartet uns am Strand ein moderner Katamaran, mit dem wir über das türkisblaue Wasser gleiten und die kleine einsame Insel Cayo Blanco ansteuern.

Auf dem Weg dorthin haben Sie die Möglichkeit, schwimmen zu gehen. Eine ganz besondere Stimmung zaubert Musikexperte Michael Sturm, wenn er Ihnen während der Fahrt einige Auszüge aus dem Kurzroman „Der alte Mann und das Meer“ von Ernest Hemingway vorliest.

Auf dem Eiland angekommen, genießen Sie frisch gegrillte Langusten und spazieren am feinen weißen Sandstrand entlang. Hier können Sie etwas verweilen und dem Rauschen der Wellen zuhören.

Am frühen Nachmittag kehren wir in unser Hotel zurück, wo Sie Zeit zur freien Verfügung haben. Genießen Sie am Abend kubanische Köstlichkeiten im Restaurant des Hotels, wo wir den Tag gemütlich ausklingen lassen.


Sonntag, 26. Januar 2020

Nach dem Frühstück checken Sie bitte aus dem Hotel aus. Heute verlassen wir die nördliche Atlantikküste, um am frühen Abend das Karibische Meer zu sehen. Unser Ziel: Trinidad und Cienfuegos.

Unser Weg führt uns zunächst hinein ins Landesinnere vorbei an kleinen Dörfern und Zuckerrohrplantagen nach Santa Clara.

Hier besuchen wir die letzte Ruhestätte des Revolutionärs Che Guevara, auf der eine überlebensgroße Bronzefigur thront. „Hasta la victoria siempre!“ ist in das Monument eingraviert und bedeutet so viel wie „Immer bis zum Sieg!“. Das Zitat stammt aus dem Abschiedsbrief von Che Guevara an Fidel Castro und war seitdem einer der wichtigsten Wahlsprüche für die Revolution. Michael Sturm wird Ihnen an diesem besonderen Ort den Abschiedsbrief vorlesen.

Von nun an schweigt die Revolution und wir fahren mit dem Bus weiter gen Süden nach Trinidad. Hier scheint die Zeit stillgestanden zu sein. Diese Stadt ist bekannt für ihre engen Gassen, die bunten, kolonialen Prachtbauten und das langsame Tempo des Alltagslebens. Seit dem Besuch Alexander von Humboldts im Jahre 1801 hat sich das Stadtbild kaum verändert, weshalb diese karibische Perle sich verdient als UNESCO Welterbe präsentieren kann. Hier begeben wir uns auf die Spuren Humboldts und erfahren unglaubliche Geschichten über deutsche Tabakbarone, Weltkriegsspione und gestrandete Antifaschisten.

Erfüllt von vielen Eindrücken brechen wir am späten Nachmittag auf nach Cienfuegos, dem nächsten UNESCO-Welterbe. Hier sind Sie im 4-Sterne Meliá Hotel „Don Carlos“ untergebracht, in dem Sie zwei Nächte verbringen werden. Mitten im historischen Zentrum der Altstadt gelegen, wurde das Hotel im Jahre 1925 eröffnet und war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts das bedeutendste Hotel der Stadt. Von der ursprünglichen Architektur ist noch die Fassade vorhanden. Der Dachgarten des Hotels ist ein beliebter Aussichtspunkt und ein bevorzugter Platz für wichtige gesellschaftliche Anlässe. Für ein Abendessen im Hotel ist hier selbstverständlich gesorgt.


Montag, 27. Januar 2020

Frühstück im Hotel. Am heutigen Vormittag geht es hinein in den schönsten Nationalpark Kubas und damit hinauf in die tropische Bergwelt Topes de Collantes mit ihrer vielfältigen Vegetation. Mit dem Bus und zu Fuß erkunden wir hier die Höhepunkte der Natur. Genießen Sie die paradiesische Welt der Wasserfälle und Bergseen, der Höhlen sowie die tropischen Dickichte mit ihren wunderschönen Bambus- und Orchideengärten.

Damit auch der heutige Tag kontrastreich bleibt, fahren wir anschließend aus dem dunklen Grün des Waldes zum hellen Türkis des Karibischen Meeres an den wunderschönen weißen Sandstrand der Playa Acón. Entspannen Sie unter Palmen und genießen Sie vielleicht bei einer guten Zigarre oder einem Glas Rum und etwas Musik das karibische Lebensgefühl.

Am späten Nachmittag kehren wir zurück nach Cienfuegos. Das Straßenbild ist stark vom französischen Einfluss geprägt, bis hin zu einem Triumphbogen, eine Reminiszenz an das alte Europa. Erkunden Sie Cienfuegos auf eigene Faust und lassen Sie die Eindrücke des Tages bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel noch einmal Revue passieren.


Dienstag, 28. Januar 2020

Nach dem Frühstück im Hotel wird es heute musikalisch! Gemeinsam besuchen wir das Theater „Teatro Tomás Terry“, das nach dem venezolanischen Zuckerbaron und Geldgeber Tomás Terry benannt ist. Das verzierte Gebäude ist sowohl von außen als auch von innen eine wahre Augenweide. Aufwändige Deckenbemalungen und farbenfrohe Mosaike sowie feine Schnitzarbeiten prägen dieses Haus. Hier traten einige der bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts auf, wie zum Beispiel Sarah Bernhardt, Enrico Caruso und Anna Pawlowa.

Im Saal werden wir von einem der bekanntesten Chöre Kubas mit einem Privatkonzert willkommen geheißen. Das Ensemble „Coro Cantores de Cienfuegos“ unter der Leitung der sympathischen Chorleiterin Honey Moreira, verwöhnt uns mit kubanischer Chormusik a Capella. Genießen Sie die musikalischen Klänge!

Bevor es nach Havanna weitergeht, kehren wir zum Mittagessen in ein wahres Idyll kubanischer Restauration ein. Diese einzigartige grüne Oase liegt direkt am Meer und besticht durch ihre gute kubanische Küche.

Frisch gestärkt fahren wir in die Metropole Havanna, die wir am frühen Abend erreichen. Das renommierte „Lyceum Mozartiano de La Habana“ wird für die kommenden Tage unser musikalischer Hafen in Havanna sein. Diese Heimstätte der kubanischen Klassik- und Chorjugend besteht seit 2009 und ist ein Ort der Fortbildung und Begegnung. Hier erklingen klassische Töne von Wolfgang Amadeus Mozart, jedoch auch stets begleitet von einer Prise Karibik.

Unser Hotel für die nächsten drei Nächte ist das 5-Sterne „Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana“. Das Hotel liegt in der Altstadt, die zum UNESCO Welterbe zählt. Havanna ist reich an Geschichte, Kultur und Vielfalt. Lassen Sie sich verzaubern! Nach einer kurzen Erholungspause nehmen wir ein gemeinsames Abendessen im Hotel ein.


Mittwoch, 29. Januar 2020

Was wäre Kuba ohne seine farbenfrohen Oldtimer? Kommen Sie nach dem Frühstück in den Genuss, die Hauptstadt Kubas mit diesen legendären Autos sowie zu Fuß zu erkunden. 

Havanna ist die Schönste, die große Dame der ehemaligen spanischen Kolonien, die Metropole mit den Allüren einer alternden Diva. Lassen Sie sich von diesem ganz besonderen Charme mitreißen.

Unsere Tour führt uns vorbei an der wunderschönen Uferpromenade Malecón, an der bunten architektonischen Perlenkette alter verfallender Gemäuer, an restaurierten und neuen Wohnhäusern sowie an der wiedereröffneten US-Botschaft. Natürlich machen wir auch eine kurze Stippvisite an Kubas berühmtesten Hotel „Nacional“. Dort, wo in den dreißiger Jahren die Betuchten und Verruchten ihre dekadenten Feste feierten. Sie sehen die Plaza de la Revolución, die von einem 139 Meter hohen Obelisken überragt wird. Auch ein Blick auf das einst als Regierungssitz und Gegenstück zum Weißen Haus in Washington gebaute Kapitol, sowie das große Theater, das heute Heimstätte der weltberühmten kubanischen Ballettkompanie ist, dürfen bei unserer Oldtimerfahrt nicht fehlen.

Unser anschließender Spaziergang wird immer wieder von künstlerischen und musikalischen Überraschungen geprägt sein, denn nicht nur Mozart schaut musikalisch um die vielen Ecken. Das „Danza Teatro Retazos“ ist die erste Adresse für modernes Tanztheater. Was es international bekannt gemacht hat, verstehen Sie, wenn Sie den außergewöhnlichen Tanz live erlebt haben. Wir sind heute dabei! Für ein Mittagessen zwischendurch ist gesorgt.

Am frühen Nachmittag kehren wir in das Hotel zurück. Erleben Sie in aller Ruhe die Annehmlichkeiten des Hotels, bevor Sie am Abend ein weiterer Höhepunkt erwartet: Wir besuchen das Kulturcafé von Sven Creutzmann, einem der besten Fotographen seines Faches, und dem bekannten Kameramann Jochen Beckmann, der beispielsweise für ARD und ZDF viele Reportagen und Dokumentationen in Lateinamerika gefilmt hat. Ihr Kulturcafé befindet sich im Villenviertel Havannas. Hier können Sie bei kubanischer Musik am Piano, Fotos und bewegten Bildern, bei köstlicher Küche und passenden Getränken den Abend in entspannter Atmosphäre genießen.


Donnerstag, 30. Januar 2020

Nach dem gestrigen Großstadttrubel fahren wir heute ins Landesinnere, um einen der meistfotografierten Orte Kubas zu besuchen: das Viñales-Tal. Der Blick in das weitläufige Tal erinnert an das Paradies auf Erden: rostrote Erde, tropische Flora und einige Tabakplantagen und kleine Bauernhüttchen umgeben die unwirklichen „mogotes“ – bis zu 400 Meter hohe Kalksteinkegel, die mit verschiedenen Gewächsen bewachsen sind. Das Sonnenlicht spielt mit diesen Kegeln und wirft immer wieder andere Schatten auf die Umgebung, was dem Tal eine einzigartige Plastizität verleiht. Diese Gesteine haben eine etwa 150 Millionen Jahre alte Geschichte und sind somit der älteste Teil der Insel Kuba.

Und inmitten dieser Landschaft liegt der Ort Viñales, wo wir eine kleine Tabakfarm besichtigen und auf einer ländlichen Finca von einer kubanischen Familie zum Mittagessen eingeladen werden.

Am späten Nachmittag geht es über die legendäre „Tabakroute“ wieder zurück in die Hauptstadt, wo wir am Abend den kubanischen Tagesausklang feiern und das weltberühmte Theater „Tropicana“ besuchen. Das Tropicana ist ein einzigartiges Freiluft-Revue-Theater mit vielen bunten Tanzshows. Zweifellos schon lange kein Geheimtipp mehr, doch allemal lohnenswert. Freuen Sie sich auf eine tolle Show.


Freitag, 31. Januar 2020

Nach dem Frühstück im Hotel, checken Sie bitte aus. Ihre Koffer werden bereits in den Bus verladen. Am letzten Tag unserer Kubareise wandeln wir noch einmal auf den Spuren des amerikanischen Schriftstellers Ernest Hemingway. Dieser hatte sich seiner Zeit mit den Fischern der Bucht von Cojimar angefreundet und sich von ihren Geschichten inspirieren lassen. Hier entstand beispielsweise eines seiner berühmtesten Werke: „Der alte Mann und das Meer“, für das er den Literaturnobelpreis erhielt. Unsere Reise begann in Varadero mit dieser Erzählung und sie endet, vorgelesen von unserem Musikexperten Michael Sturm, am Ort des Ursprungs, in Cojimar.

Außerdem werden wir seine Finca auf Kuba von außen besichtigen. Hier zog Hemingway im Jahre 1939 ein und verbrachte viel Zeit mit seiner dritten Frau.

Anschließend genießen wir einen Cocktail und ein leichtes Mittagessen im Restaurant „Las Terrazas“, das Ernest Hemingway seiner Zeit sehr oft besuchte.

Direkt im Anschluss heißt es aber Abschied nehmen von Kuba, Che und Hemingway.

Der Bus fährt Sie zum Flughafen von Varadero (Entfernung ca. 130 Km). Die Ankunft ist gegen 16.00 Uhr. Ihr Flug mit Condor hebt um 18.20 Uhr ab und bringt Sie zurück nach Frankfurt. Der Flug mit Eurowings nach Düsseldorf startet um 18.40 Uhr.


Samstag, 1. Februar 2020

Um ca. 9.40 Uhr landen Sie wieder am Flughafen Frankfurt am Main bzw. 10.20 Uhr am Flughafen Düsseldorf.  


Son band Jubilados Cubaneros

Ein offenes Wort:

Reisen bildet! Diese Weisheit ist allgemein bekannt. Aber macht uns Reisen auch toleranter? Kuba ist ein faszinierendes Land, das sich von den anderen lateinamerikanischen Ländern stark unterscheidet. Das liegt vor allem an den Spannungen, die durch das Zusammentreffen kommunistischer Kollektivgedanken verbunden mit Mangelwirtschaft und dem starken Individualstreben der Kubaner entstehen. Sie werden bei Ihrer Reise auf der wunderschönen Insel auf viele Widersprüche, aber auch auf die überschäumende Lebenslust der Kubaner treffen.

Die Einflüsse des Sozialismus können Sie unter Umständen auch beim Frühstück erfahren, denn ein 5-Sterne Hotel bekommt beispielsweise nicht immer Butter zugeteilt. In den traditionellen Restaurants gibt es zudem meist nur landestypische Getränke, wie Bier, Rum und Softgetränke. Importierter Wein ist außerhalb der Hotels und edlen Restaurants nur selten zu bekommen.

Bei den im Pauschalpreis eingeschlossenen Mahlzeiten sind lokale Getränke wie Bier, teilweise Wein, Wasser und Kaffee im Preis inkludiert. Andere Getränke müssen individuell vor Ort bezahlt werden. Im Hotel Paradisus Princesa del Mar sind alle Getränke auch außerhalb der Mahlzeiten inklusive.

Bitte beachten Sie, dass die touristische Infrastruktur in Kuba in manchen Teilen des Landes nicht so fortgeschritten ist wie z.B. in Europa. Bitte äußern Sie sich nicht in der Öffentlichkeit kritisch über die kubanische Revolution, Che Guevara oder Fidel Castro, da das von großen Teilen der örtlichen Bevölkerung nicht gern gesehen wird.

Aufgrund der besonderen Umstände in Kuba kann es zu kurzfristigen Programm- und Zeitenänderungen kommen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns auf Sie, wenn es heißt: „Viva Kuba! Viva la música!“.


Wichtige Hinweise

Ein- und Ausreisebestimmungen:

Reisende mit Wohnsitz in der EU benötigen für die Einreise nach Kuba einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass.

Visum:

Die Einreise zu touristischen Zwecken mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen ist nur mit Visum in Form einer sogenannten „Touristenkarte“ möglich, die zusammen mit dem Reisepass zur Einreise dient. Wir kümmern uns für Sie um die Touristenkarte. Diese Karte müssen Sie sowohl beim Check-In am Flughafen als auch bei der Einreise in Kuba vorlegen. Ein Abschnitt der Touristenkarte wird sofort einbehalten, den zweiten Abschnitt müssen Sie bis zur Abreise sorgfältig aufbewahren. Er wird dann bei der Ausreise einbehalten.

Zollbestimmungen:

Bitte informieren Sie sich über die Zollbestimmungen auf der Internetseite des deutschen Zolls (www.zoll.de).

Zeitunterschied:

Der Zeitunterschied zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt – 6 Stunden (z.B. Kuba 12.00 Uhr = Deutschland 18.00 Uhr). 

Klima:

Kuba genießt ein subtropisches Klima, die Temperaturen variieren über das ganze Jahr von 20 bis 35 Grad. Mit einer Durchschnittstemperatur von 21 Grad ist der Januar der kälteste Monat.

Krankenversicherung:

Jeder Kubareisende ist seit 1. Mai 2010 verpflichtet, bei der Einreise einen für Kuba gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen. Die Reisenden sollten ihre Versicherungen bitten, eine Bestätigung in spanischer Sprache auszustellen.

Impfungen:

Bei der direkten Einreise aus Deutschland bestehen keine speziellen Impfvorschriften. Wie bei allen Fernreisen wird jedoch empfohlen, die Standardimpfungen vorher rechtzeitig zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen. Wir empfehlen die Mitnahme des Impfausweises. 

Gesundheitswesen:

Das Gesundheitswesen entspricht modernsten Standards. Kuba kann im Vergleich zu anderen karibischen und lateinamerikanischen Staaten mit einem hervorragenden Gesundheitssystem aufwarten. Zahlreiche Polikliniken im ganzen Land gewährleisten eine sehr gute medizinische Versorgung, jede größere Stadt verfügt zudem über ein Krankenhaus. Medikamente sind dennoch teilweise schwierig zu bekommen. Denken Sie daher daran, einen ausreichenden Vorrat Ihrer regelmäßig benötigten Medikamente mitzunehmen und bewahren Sie diese im Handgepäck auf.

Leitungswasser:

Das Leitungswasser ist auf keinen Fall zum Trinken geeignet! Bitte trinken Sie ausschließlich Mineralwasser aus verschlossenen Flaschen. Eiswürfel in Hotels und Restaurants sind unbedenklich. Im Bus werden wir Ihnen Mineralwasser zur Verfügung stellen.

Hygiene:

Die sanitären Einrichtungen außerhalb der großen Hotels entsprechen oft nicht dem gewohnten hygienischen Standard in Europa. Wir empfehlen Ihnen Handdesinfektionsmittel sowie ausreichend Taschentücher auf die Ausflüge mitzunehmen.

Zahlungsmittel:

Das für Touristen übliche Zahlungsmittel in Kuba ist der „Peso Cubano Convertible“ (CUC) 1 “Peso Cubano Convertible” (CUC) entspricht 0,91 EUR (Stand September 2019).

US-Dollar sind nicht als Zahlungsmittel anerkannt. Barzahlungen mit Euro sind nur vereinzelt z.B. in großen Hotels möglich. Wir empfehlen Ihnen, Bargeld in Euro mitzubringen. Sie können Euro am Flughafen, bei kubanischen Banken, staatlichen Wechselstuben und in größeren Hotels zum geltenden Tageskurs in CUC umtauschen.

Für Einheimische gibt es darüber hinaus die Währung „Peso Cubano“ (CUP) oder auch „moneda nacional“ genannt, welcher für den Kauf von fast ausschließlich von Einheimischen genutzten Produkten wie z.B. öffentliche Verkehrsmittel oder Märkte benötigt wird. Sie benötigen diese Währung nicht; der Umtausch in CUC ist ausreichend.

Bankkarten deutscher Bankinstitute (EC-Karte, Girocard, Maestro) werden in Kuba nicht angenommen. Eine Bargeldbeschaffung an Geldautomaten ist mit diesen Karten nicht möglich.

Die Kreditkarten (Mastercard und Visacard) deutscher Bankinstitute werden in der Regel in allen größeren Hotels und Restaurants zur Bezahlung akzeptiert, nicht jedoch die von US-amerikanischen Instituten (American Express, Diners Club). Eine Geldabhebung mit VISA-Kreditkarte und PIN ist in den meisten Bankfilialen und an Bankautomaten möglich. Bitte lassen Sie Ihre Kreditkarte von Ihrer Bank für Kuba freischalten bzw. informieren Sie Ihre Bank von Ihrem Aufenthalt auf Kuba, um einer Sicherheitssperrung der Karte vorzubeugen.

Handeln:

Kubas sozialistische Wirtschaft kennt kein Handeln.

Sicherheit:

Kuba ist ein sehr sicheres Reiseland. Die Kubaner sind gegenüber Touristen freundlich und hilfsbereit. Wie überall sonst auf der Welt auch sollte man aber auch hier nicht zu sorglos mit Wertgegenständen umgehen, denn bekanntermaßen macht Gelegenheit Diebe. Ihre Wertgegenstände sind im Safe oder in einer Umhängetasche, welche Sie nicht aus den Augen lassen am besten aufgehoben. Wechseln Sie auf keinen Fall Geld auf der Straße oder bei Privatleuten. Sollten Ihnen auf der Straße Zigarren angeboten werden, so schlagen Sie diese vermeintlich günstigen Angebote aus. Ihr Guide zeigt Ihnen die offiziellen Zigarrenläden, welche qualitativ hochwertige Zigarren anbieten.

Strom:

Die Stromspannung beträgt in der Regel 110 Volt mit amerikanischem Stecker. Nehmen Sie für Ihre elektrischen Geräte einen Zwischenstecker/Adapter mit. Vereinzelt findet man auch Steckdosen mit 220 Volt.

Kleidung:

Bitte beachten Sie, dass es auf Kuba sehr heiß werden kann. Für die Ausflüge und auch Ihre individuellen Spaziergänge sind feste Schuhe bzw. bequeme Sandalen und lockere, sommerliche Kleidung angebracht. Aufgrund der sehr intensiven Sonneneinstrahlung empfehlen wir Ihnen stets einen Sonnenschutz aufzutragen, Ihre Schultern gegebenenfalls zu bedecken und eine Kopfbedeckung zu tragen.

Für die Busfahrten oder Restaurants mit Klimaanlage ist eine leichte Jacke oder ein Tuch von Vorteil. Männer sollten für die Abendessen lange Hosen und geschlossene Schuhe tragen (Dresscode: casual).

Für die Konzertveranstaltungen ist elegantere Kleidung (Dresscode: smart casual) angebracht, nicht jedoch europäische Abendgarderobe wie langes Kleid oder dunkler Anzug.

Bitte beachten Sie, dass z.B. in der Altstadt von Havanna viel Kopfsteinpflaster liegt. Daher empfehlen wir Ihnen, keine hochhackigen Schuhe zu tragen.


Leistungsübersicht:

  • Zwei Übernachtungen mit Frühstück im Hotel „Paradisus Princesa del Mar Resort & Spa“ (Royal Service) in Varadero
  • Zwei Übernachtungen mit Frühstück im Melia Hotel „Don Carlos“ in Cienfuegos
  • Drei Übernachtungen mit Frühstück im „Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana“ in Havanna
  • Sieben Mittagessen inkl. Getränke
  • Sieben Abendessen inkl. Getränke
  • Musikveranstaltungen lt. Programm
  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • Bustransfers und Rundfahrten im landestypischen Reisebus lt. Programm
  • Stadtrundfahrt in Oldtimern in Havanna
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung lt. Programm
  • Exklusive Begleitung durch Musikexperte Michael Sturm
  • Erfahrene deutschsprachige Reiseleitung, die das komplette Programm begleitet
  • Kubanische Touristenkarte für die Einreise
  • Stornokostenversicherung der ERV (Der Reiseversicherung der ERGO; 20% Selbstbehalt)

 

Preise:

  • Doppelzimmer zum Preis von € 5.900 pro Person
  • Einzelzimmer zum Preis von € 7.200


Auf Anfrage buchen wir gerne Verlängerungsnächte für Sie (vorbehaltlich Verfügbarkeit).

Teilnehmerzahl: mind. 22 Personen, max. 30 Personen, Teilnahme exklusiv für Clubmitglieder. Nicht im Veranstaltungspreis enthalten sind die An- und Abreise sowie persönliche Ausgaben aller Art. Änderungen vorbehalten. Es gelten die aktuellen Reisebedingungen der Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH. Für Informationen dazu klicken Sie bitte hier.

Anmeldung

Clubveranstaltung Kuba

Download