Berliner Geschichte(n) mit dem Cruises Club vom 18. bis 21. Februar 2021

 

Berlin, keine andere Hauptstadt hat in den vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten eine bewegtere Geschichte aufzuweisen. Jede Straße, jedes Gebäude ist Zeuge historischer Ereignisse, die Deutschland, Europa und die Welt verändert haben.

Kommen Sie mit uns auf Spurensuche in der Berliner Kultur und Architektur. Wie Sie es von unseren Clubveranstaltungen kennen, kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Der Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses als Humboldt Forum ist sicher eine der prägendsten Veränderungen im Berliner Stadtbild. Wir freuen uns, dass Wilhelm von Boddien, der mit seinem Engagement entscheidend zum Neubau beigetragen hat, Ihnen bei einem exklusiven Dinner den Weg von der Idee bis zum  heute fast fertigen Bau nachzeichnen wird. Ein Rundgang führt Sie am Folgetag zur Baustelle des  Schlosses, das als Humboldt Forum ein Museums-, Wissens- und Begegnungszentrum in der Mitte Berlins sein wird.

Berliner Geschichte pur erleben Sie auch bei einer Führung durch die Ausstellung „Chaos und Aufbruch“ im Märkischen Museum ebenso wie bei einem Rundgang über den Kurfürstendamm und einen Besuch der Kaiser-Wilhelm Gedächtniskirche. Tradition in der Hauptstadt strahlt auch „Mampe“ aus, die älteste Spirituosenmarke Berlins. In „Mampes Neuer Heimat“ im Stadtteil Kreuzberg  verkosten Sie Gin und weitere hochprozentige Spezialitäten.

Berliner Kultur erleben Sie exklusiv – zum einen bei einer Lesung während eines Afternoon Tea, zum anderen bei einem Konzert mit Melodien der 20er und 30erJahre.

Im Herzen der Berliner City West liegt Ihr Zuhause für die nächsten Tage, das 5-Sterne Hotel Waldorf Astoria. Der Kurfürstendamm mit seinen zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten ist nur wenige Schritte entfernt. Erleben Sie zeitlose Eleganz und spannende Ausblicke über die Hauptstadt. Der herzliche Service des Hauses wird Sie begeistern. 


Donnerstag, 18. Februar 2021

Sie reisen individuell nach Berlin in das Hotel Waldorf-Astoria. Ihr Zimmer steht Ihnen ab 15.00 Uhr zur Verfügung.

Um 16.30 Uhr steht der Bus vor dem Hotel für Sie bereit und bringt Sie zum Capital Club am Gendarmenmarkt. Nur 1.600 Mitglieder zählt dieser exklusive Club, in dem sich Führungspersönlichkeiten, Unternehmer und Entscheidungsträger versammeln.

In diesem stilvollen Ambiente begrüßen wir Sie mit Champagner, bevor wir unsere Clubveranstaltung rund um Berliner Geschichte(n) mit einem exklusiven Vortrag von Wilhelm von Boddien beginnen. Wilhelm von Boddien engagiert sich seit 1992 mit dem Förderverein Berliner Schloss e.V. für den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses, der heute als Humboldt Forum fast vollendet ist. Der Förderverein sammelt insbesondere Spenden für die barocken Schlossfassaden. Freuen Sie sich auf intensive Einblicke eines Insiders in die Geschichte dieses außergewöhnlichen Bauprojekts.

Nach dem Vortrag serviert Ihnen die Küche des Capital Clubs ein erlesenes Willkommensdinner. Gegen 21.30 Uhr bringt Sie der Bus zurück zum Hotel.


Freitag, 19. Februar 2021

Genießen Sie heute Morgen das Frühstück im Hotelrestaurant.

Um 9.30 Uhr warten Ihre Stadtführer auf Sie. Mit dem Bus geht es zunächst zum Neubau des Berliner Stadtschlosses, den Sie von außen besichtigen. Das Schloss wurde im 18. Jahrhundert nach Entwürfen des Architekten und Bildhauers Andreas Schlüter umgebaut und galt als einer der bedeutendsten profanen Bauten nördlich der Alpen.

Mit der Neugestaltung des Baus als Humboldt Forum durch den italienischen Architekten Franco Stella verbinden sich Tradition und Moderne. Zentrales Element ist ein Museums-, Wissens- und Begegnungszentrum, umschlossen von den barocken Außenfassaden des Schlosses. Auch die Kuppel mitsamt Kreuz, ein Eckrondell an der Ostfassade sowie drei von vier Seiten des Schlüterhofs wurden wiederhergestellt.

Anschließend spazieren Ihre Stadtführer mit Ihnen weiter durch die Mitte Berlins. Vorbei am Dom und dem Roten Rathaus ist Ihr Ziel das Märkische Museum. Hier besuchen Sie in kleinen geführten Gruppen die Ausstellung „Chaos und Aufbruch“, in der die wechselvolle Geschichte Berlins in den vergangenen 100 Jahren gezeigt wird.

1920 war ein Wendepunkt für die Stadt, denn in diesem Jahr wurden durch das „Groß-Berlin-Gesetz“ 27 Gutsbezirke, 59 Landgemeinden sowie die sieben bisher selbständigen Städte Charlottenburg, Köpenick, Lichtenberg, Neukölln, Schöneberg, Spandau und Wilmersdorf nach Berlin eingemeindet. Die Einwohnerzahl wuchs dadurch auf 3,8 Millionen Menschen, das Stadtgebiet verdreizehnfachte sich. Berlin wurde neben New York und London zu einer der größten und bevölkerungsreichsten Städte der Welt. Die Ausstellung spiegelt die Vergangenheit und Gegenwart Berlin in all ihren Facetten wider und zeigt, dass die Herausforderungen einer Metropole sich in vielen Belangen bis heute nicht verändert haben.

Nach dem Besuch der Ausstellung kehren Sie in einem Restaurant im nahen Nikolaiviertel zu einem kurzen Mittagessen ein. Anschließend bringt Sie der Bus zurück zum Hotel (Ankunft dort ca. 14.30 Uhr).

Um 16.00 Uhr begrüßen wir Sie in der stilvollen Bibliothek Ihres Hotels. Hier ist ein exklusiver Afternoon Tea für Sie eingedeckt. Beginnend mit einem Glas Champagner genießen Sie die Spezialitäten aus Küche und Patisserie. Während der Tea Time unterhält Sie der Schauspieler Bruno F. Apitz, den Sie vielleicht aus seinen Fernsehrollen wie „Notruf Hafenkante“ kennen, mit einer Lesung. Freuen Sie sich auf viele „Berliner Geschichten“.

Nach Ende des Afternoon Tea (ca. 18.00 Uhr) steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung.


Samstag, 20. Februar 2021

Genießen Sie auch heute das Frühstück im Hotel. Danach treffen Sie wieder Ihre Stadtführer. Am heutigen Vormittag spazieren Sie durch die „City West“, das Zentrum des früheren West-Berlin.

Der Kurfürstendamm entwickelte sich in den 20er Jahren zu einer der aufregendsten Straßen Europas. Hier traf sich der „Geist der Stadt“ - Schriftsteller, Schauspieler und Regisseure beispielsweise im Romantischen Café unweit der Kaiser-Wilhelm Gedächtniskirche. Kinos, Theater und Varietés siedelten sich ebenfalls an. Ein wenig von diesem alten Flair strahlt der „Ku-Damm“ auch heute noch aus, spüren Sie diesem mit Ihren Stadtführern nach. Ein Besuch in der Kaiser-Wilhelm Gedächtniskirche beschließt den Rundgang, bevor Sie der Bus abholt und mit Ihnen nach Kreuzberg fährt.

Hier, mitten im Bergmannkiez, liegt die „Neue Heimat“ von „Mampe“, der ältesten Spiritousenmarke Berlins. Auf dem Gelände eines ehemaligen Brauhauses hat Mampe seine Destille, die gläserne Manufaktur und den Schnapsladen vereint. Hier haben Sie die Möglichkeit, hochprozentige Berliner Geschichte zu atmen und zu kosten.

Vor der Verkostung bieten wir Ihnen aber zunächst eine herzhafte Grundlage. Ein kalt-warmes Buffet mit typischen Berliner Spezialitäten wie Bouletten und Currywurst erwartet Sie.

Anschließend dürfen Sie die Spezialitäten von Mampe exklusiv probieren. Freuen Sie sich auf ein Gin-Tasting, aber auch auf „große Schnapsgeschichten“ – eine ca. einstündige Reise durch die Berliner Geschichte mit der Verkostung von vier Manufaktur-Spirituosen.

Der Bus bringt Sie wieder zurück zu Ihrem Hotel (Ankunft ca. 15.00 Uhr), Ihre Ruhepause haben Sie sich heute redlich verdient.

Um 19.00 Uhr geht unser Programm im Ballsaal des Hotel Waldorf-Astoria weiter. Die Küche serviert Ihnen das Abschiedsdinner. Doch auch heute Abend kommt Berlins Geschichte nicht zu kurz.

Die Sängerin und Schauspielerin Evelin Förster präsentiert Ihnen bei einem exklusiven Dinnerkonzert Melodien der 20er und 30er-Jahre. Schlager wie „In der Bar zum Krokodil“ oder „Was machst Du mit dem Knie, lieber Hans“ sind bis heute bekannt. Zu ihrer Entstehungszeit waren sie auf Operettenbühnen, in Bars und auf den Tanzböden zu hören. Reisen Sie musikalisch zurück in diese prägende Zeit, Mitsummen ausdrücklich erwünscht!


Sonntag, 21. Februar 2021

Nach dem Frühstück im Hotel endet die Clubveranstaltung und Sie reisen individuell ab. Ihr Zimmer steht Ihnen bis 12.00 Uhr zur Verfügung. 


Wichtiger Hinweis:

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Wir haben daher die Durchführung unseres Programms entsprechend angepasst, um Ihnen möglichst viel Freiraum und unbeschwerten Genuss zu bieten:  Bei mehreren Programmpunkten werden wir die Gruppe in kleinere Untergruppen unterteilen. Unser Programm enthält zudem exklusive Elemente, damit Sie diese abseits vom Trubel genießen können. Den Anteil der Freiluftaktivitäten haben wir bewusst erweitert. Alle Mahlzeiten planen wir so ein, dass maximal 6 bis 8 Personen an einem Tisch Platz nehmen und Abstände zu jeder Zeit gewahrt werden können.

Unsere Reiseleiter werden in Ihrem Sinne auf die Umsetzung aller Hygienemaßnahmen besonders achten und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung. Auf unserer Clubveranstaltung sind wir zudem dazu angehalten, bei allen Mitreisenden regelmäßig eine Körpertemperaturmessung (Infrarot) durchzuführen.

COVID-19:

Aufgrund der dynamischen Entwicklung rund um Covid-19 kann es trotz bester Planung gegebenenfalls – auch sehr kurzfristig – zu Anpassungen oder Absagen einzelner Programmpunkte kommen. Diese erfolgen immer im Interesse der Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und richten sich nach den aktuellen behördlichen Vorgaben. Geltende Hygiene- und Abstandsregelungen sind ebenso Pflicht wie das Tragen eines Mund- und Nasen-Schutzes in bestimmten Situationen. Mit verstärkten Kontrollen oder auch Einschränkungen bei der Aus-/Einreise muss gerechnet werden (z.B. verpflichtende Selbstauskünfte zu Gesundheitszustand, Kontakt und Aufenthalt sowie möglicherweise verpflichtende Tests auf COVID-19 zur Identifizierung erkrankter Reisender). Behördliche Vorgaben können auch von uns angebotene Leistungen betreffen (z.B. Durchführung des Tagesprogramms in festgelegten Gruppen). Abhängig von der weiteren Entwicklung erhalten Sie detaillierte Hinweise direkt vor Reisebeginn von Hapag-Lloyd Cruises. Informationen finden Sie auch unter www.hl-cruises.de/sicher reisen.

Leistungsübersicht:

  • Drei Übernachtungen inkl. Frühstück im 5-Sterne Hotel Waldorf Astoria Berlin
  • Exklusiver Vortrag von Wilhelm von Boddien zum Wiederaufbau des Berliner Schlosses,
  • Champagnerempfang und privates Willkommensdinner Capital Club Berlin
  • Stadtrundgang entlang des Berliner Schlosses und seiner Umgebung
  • Führung durch die Ausstellung „Chaos und Aufbruch“ im Märkischen Museum
  • Kurzes Mittagessen im Nikolaiviertel
  • Exklusiver Afternoon Tea im Hotel Waldorf Astoria mit einer Lesung durch den Schauspieler Bruno F. Apitz
  • Stadtrundgang durch die City West mit dem Kurfürstendamm und einem Besuch in der Kaiser-Wilhelm Gedächtniskirche
  • Mittagsimbiss mit Berliner Spezialitäten sowie exklusives Gin- und Spirituosentasting in der Spirituosenmanufaktur „Mampe“
  • Exklusives Abschlussdinner im Ballsaal des Hotel Waldorf Astoria mit Privatkonzert der Sängerin Evelin Förster
  • Getränke zu den ausgeschriebenen Mahlzeiten
  • Erfahrene deutschsprachige Reiseleitung, die das komplette Programm begleitet
  • Bustransfers und Eintrittspreise laut Programmablauf
  • Stornokostenversicherung der ERV (Der Reiseversicherer der ERGO; 20% Selbstbehalt)

 

Preise:

  • Deluxe Doppelzimmer zum Preis von € 2.800 pro Person
  • Deluxe Doppelzimmer zur Alleinbenutzung zum Preis von € 3.100

Auf Anfrage buchen wir gerne Verlängerungsnächte für Sie (vorbehaltlich Verfügbarkeit).
Teilnehmerzahl: mind. 20 Personen, max. 35 Personen, Teilnahme exklusiv für Clubmitglieder. Nicht im Veranstaltungspreis enthalten sind die An- und Abreise sowie persönliche Ausgaben aller Art. Änderungen vorbehalten. Es gelten die aktuellen Reisebedingungen von Hapag-Lloyd Cruises, einer Unternehmung der TUI Cruises GmbH. Für Informationen dazu klicken Sie bitte hier.

Anmeldung

Clubveranstaltung Berlin

Download