Mit EUROPA 2 von Sydney bis Bali: Zwischen Koalas und Kängurus

Bereits fünf Reisen hat die junge Mara Hass mit der EUROPA 2 unternommen. Diese führt sie entlang des Great Barrier Reefs vor der Küste Australiens auf die Insel der Spiritualität. In ihrem Erlebnisbericht nimmt sie uns mit auf eine zauberhafte Kreuzfahrt.

Datum: 02.06.2019
Tags: #erlebnisse #europa2

TAG DER EINSCHIFFUNG, SYDNEY

Es ist soweit: Nach einer langen Anreise komme ich am Welcome Point an. Das Hotel Rydges ist zentral gelegen, also geht es nochmal schnell zu Fuß zum Sydney Tower. Oben angekommen erwartet mich direkt ein toller Ausblick auf ganz Sydney. In der Ferne sticht mir sofort das orange- blaue Logo ins Auge. Die EUROPA 2 liegt am White Bay Pier und wartet schon auf die neuen Gäste. Die Vorfreude gleich selber an Bord zu gehen, ist nochmal mehr gestiegen.

Nach einem kurzen Abstecher zum Hafen, um einen Blick auf die Harbour Bridge und die Sydney Opera zu werfen, geht es zurück zum Welcome Point. Am Schiff angekommen werden alle Gäste durch Crew-Mitglieder und den Kreuzfahrt-Direktor Uwe Mannweiler begrüßt. An Bord gibt es zum Empfang Piano Musik und ein Glas Champagner, verschiedene Häppchen sowie Kuchen. Nach kurzem Verweilen im Foyer geht es zur Suite. Die Bordkarte öffnet die Tür: endlich zu Hause.

ATEMBERAUBENDER AUFTAKT IN SYDNEY

Heute habe ich einen ganzen Tag zur freien Verfügung in Sydney. Meine Entscheidung steht schnell fest: es geht mit dem Taxi zum legendären Bondi Beach.

Am Abend lädt der Kreuzfahrtdirektor ins Belvedere ein – von dort hat man den besten Blick, während die EUROPA 2 den Hafen von Sydney verlässt. Die Hymne läuft, Champagner wird ausgeschenkt, die Skyline erscheint im Sonnenuntergang: was für ein atemberaubender Auftakt der Kreuzfahrt!

ENTSPANNUNG AUF SEE

Am Abend erfolgt die offizielle Begrüßung durch den Kapitän Ulf Wolter. Er stellt den Gästen seine engsten Mitarbeiter vor. Danach findet die Pool Party mit Live Musik der Ozeania Bord Band statt: Unter den Sternen wird heute Nacht getanzt.

SCHLAFENDE KOALAS IN BRISBANE

Für heute habe ich den Landausflug zum Brisbane Koala Sancutary gebucht. Dort angekommen, entdecke ich direkt viele schlafende Koalas und darf Jeffrey, ein junges Koala-Männchen, unter Aufsicht eines Rangers für einen kurzen Moment im Arm halten. Anschließend besteht noch die Möglichkeit Kängurus zu füttern. Beides unvergessliche Momente. Auf der Rückfahrt machen wir eine Stadtrundfahrt und bekommen einen kurzen Eindruck von dem hochmodernen und dynamisch wachsenden Brisbane.

ENTSPANNUNG AUF SEE

Dieser Tag wird auf dem Pool Deck verbracht. Mein heutiges Motto ist: „Relax.Refresh.Recharge“. Passend dazu gibt es frische Kokosnüsse aus Australien.

WHITEHAVEN BEACH

Wir werden direkt am Schiff von unserem Ausflugsboot, das uns zum Whitehaven Beach fährt, abgeholt. Ich kann es kaum erwarten, einen Tag an einem der schönsten und weißesten Strände weltweit zu verbringen. Ich mache einen Spaziergang am sieben Kilometer langen Strand, dessen Sand einen Quarzgehalt von 98 Prozent hat, weswegen er besonders fein ist.

Fazit des Tages: Der Whitehaven Beach darf auf keiner Reise Bucketlist fehlen.

ZU DEN SCHMETTERLINGEN PER ZUG & SEILBAHN, CAIRNS

Mit dem Zug fahren wir durch die eindrucksvolle Landschaft des tropischen Regenwaldes. Durch die schmalen Fenster lassen sich exotische Pflanzen, eine umwerfende Gebirgslandschaft und mehrere kleine Wasserfälle entdecken.

Im Zielort Kuranda angekommen, geht es für mich in Australiens größtes Butterfly Sanctuary. Die vielen bunten Schmetterlinge beeindrucken mich und ihre Eleganz und Leichtigkeit erinnern mich ein wenig an das Lebensgefühl an Bord. Beim Fotografieren muss man jedoch seine Geduld üben, denn die Falter warten nicht. Für einen Moment bleibe ich ganz ruhig stehen, und schon hat sich ein Monarch für einen kurzen Augenblick auf meine Hand gesetzt. Kleiner Tipp, falls Sie einmal den Ausflug buchen sollten: bunte Kleidung lockt die Schmetterlinge an.

Perspektivenwechsel: zurück geht es mit der Seilbahn über den Regenwald. Wir passieren den mit 600 Metern höchsten Punkt und haben einen atemberaubenden Blick auf den Barron Wasserfall. Wir machen einen kurzen Stopp bei der neu eröffneten Glas-Plattform und sind plötzlich ganz nah an den gewaltigen Wassermassen dran: das laute Rauschen ist unvergesslich. Später erzählt unsere Reiseleiterin, dass wir genau zu der richtigen Zeit kommen: Nur zur Regenzeit stürzen die Wassermassen schäumend in die Tiefe und es bildet sich bei entsprechenden Lichtverhältnissen ein prächtiger Regenbogen über dem Wasserfall.

STAND UP PADDLING, LIZARD ISLAND

Heute geht es mit dem Zodiac zum Strand von Lizard Island. Einige Gäste schnorcheln, andere probieren Stand Up Paddling aus. Für letzteres entscheide auch ich mich. Diese einmalige Chance muss genutzt werden. Nach einer kurzen Einweisung, schwebe ich schon nahezu auf dem Wasser und genieße den perfekten Blick auf die EUROPA 2. Diese Erfahrung gehört jetzt definitiv zu meinen Highlights der Reise.

ENTSPANNUNG AUF SEE

Um die vielen Eindrücke aus Australien zu verarbeiten, kommen die Seetage zur richtigen Zeit. Am 1. Seetag passieren wir den nördlichsten Punkt Australiens. Auf Thursday Island wird das Schiff ausklariert: wir verlassen Australien. Jetzt geht es weiter nach Indonesien. Die nächsten Tage werden aber erstmal der Luxus und die Ruhe an Bord genossen. Allerdings ist das Programm vielfältig: die australischen Steptänzer The Tap-Pack, die Sängerin Natasha Hamilton und das Duo CelloGayageum werden im Theater auf der Bühne performen. Außerdem dürfen die Gäste die Brücke besuchen, um nautische Fragen direkt an den Kapitän und seine Offiziere zu stellen.


Wunderwelten zwischen Australien und Asien

Datum: 23.01.2021 bis 12.02.2021 | 21 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR2102
JETZT REISE ANSEHEN

Down Under in seinen schönsten Farben

Datum: 20.01.2020 bis 08.02.2020 | 19 Tage
Schiff : MS EUROPA
Reisenummer: EUR2002
JETZT REISE ANSEHEN

KOMODOWARANE & PINK BEACH BBQ

Früh morgens nehmen wir direkten Kurs auf Komodo Island. Auf dem Weg zum Frühstück, entdecken mehrere Gäste kleine Delfine, die im Fahrwasser schwimmen – besser kann der Tag nicht beginnen. Ab 7 Uhr geht es mit den Tenderbooten nach Komodo Island, wo wir in kleinen Gruppen Komodowarane in ihrem natürlichen Habitat kennenlernen dürfen. Geführt werden wir auf unserer zweistündigen Tour von einem Guide und drei Wächtern. Immer wieder machen wir Halt, und unser Guide erzählt von den Waranen, ihrer Ernährung, Fortpflanzung und von ihrem Sozialverhalten. Besonders faszinierend: junge Warane klettern auf Bäume und leben dort, um sich vor kannibalischen älteren Artgenossen, manchmal sogar den eigenen Eltern, zu schützen.

Am Mittag geht es eine Seemeile weiter zum Pink Beach. Die Farbe bekommt der besondere Strand durch die Rückstände kleiner rosa Orgelpfeifen-Korallen: in Verbindung mit dem türkisfarbenen Wasser ein wahrer Farbrausch. In der Zwischenzeit hat die Crew ein Beach BBQ vorbereitet. Der extra erfundene Cocktail „Pink Beach Colada“ passt nicht nur farblich perfekt, sondern schmeckt auch ausgezeichnet und rundet den Tag perfekt ab.

Zurück zum Schiff geht es mit den Zodiacs. Aufgrund der Strömung gibt unser Fahrer Vollgas – die Gäste und ich haben Spaß. „Können wir noch einmal um das Schiff herumfahren?“, fragt eine Frau. Alle anderen Gäste nicken zustimmend. Unser Zodiacfahrer erfüllt uns den Wunsch. Ein letztes mal die frische salzige Luft während der Fahrt um die EUROPA 2 genießen – manchmal sind es auch die einfachen kleinen Dinge, die besonders glücklich machen.

PRIVATES TRAVEL CONCIERGE ARRANGEMENT IN BALI

Um 13 Uhr haben wir unser letztes Ziel der Reise erreicht. Heute wird Bali mit einem privaten Guide erkundet. Unser Guide stellt sich mit dem Namen Eko vor und ich bin erstaunt, denn er spricht nahezu perfektes Deutsch. Er legt eine Route fest, die uns ermöglicht, Bali in nur fünf Stunden kennenzulernen: Zuerst geht es zum Batuan Tempel, danach zum Tegenungan Wasserfall und zum krönenden Abschluss zu den berühmten Tegalalang Reisterrassen in Ubud.

Am meisten freue ich mich auf den spirituellen Besuch des historischen Tempels, der aus dem 11. Jahrhundert stammt. Bevor wir den Tempel betreten dürfen, wird uns ein farbenfroher Sarong angelegt: der perfekte Start, um in die hinduistische Kultur einzutauchen. In einem Raum finden auch gerade aufwendige Handarbeiten statt. Eko erzählt uns viel vom Hinduismus, den Opfergaben und den zahlreichen Festen & Zeremonien. Sogar die Frage, woraus denn die Dächer bestehen, kann er direkt beantworten: aus Fasern der schwarzen Palme.

Die aufwendige Bauweise des Tempels, das Rauschen des Wasserfalls und der Blick von oben auf die Reisterrassen – nach dem Tag wundert es mich nicht mehr, dass Bali auch die „Insel der Götter“ genannt wird. 

TAG DER AUSSCHIFFUNG, BALI

Heute heißt es Abschied nehmen. Bis um 10 Uhr müssen wir die EUROPA 2 verlassen haben. Genug Zeit um noch ein letztes Frühstück im Yachtclub zu genießen. Beim Ausstieg verabschieden sich der Kreuzfahrt-Direktor und mehrere Crew-Mitglieder. „Bis zum nächsten Mal“, sagen sie – und ich kann es schon wieder kaum erwarten.

 

zur Autorin
Mara Hass, 19 Jahre, gehört zum Online-Marketing-Team von Hapag-Lloyd Cruises.

Vorheriger Beitrag

City Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in... Dublin

...

Nächster Beitrag

Birdwatching auf Island. Mit MS BREMEN zu Sturmvögeln, Kragenenten und Papageitauchern

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Fotograf Chaluk berichtet: Mit EUROPA 2 von Colombo nach Benoa. Teil 4: Bali

Beitrag lesen »
 

Local Heroes in den Metropolen der EUROPA 2: Bali

Beitrag lesen »
 

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in... NEW YORK

Beitrag lesen »