Schwesterntreffen in Bordeaux


Es kommt eher selten vor, dass sich zwei Schiffe von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten auf ihren Reisen treffen. Die Ozeane sind weit, und es gibt nur vier Kreuzfahrtschiffe mit der blauen Doppelkralle auf orangefarbenem Grund. Doch wenn es zu so einer seltenen Begegnung kommt, dann wird gefeiert. Dann gibt es ein ordentliches Familienfest. Und ein Schwesterntreffen nach langer Zeit ist ein ganz besonderer Anlass.

In Bordeaux, auf dem Fluss Garonne, liegen zum ersten Mal EUROPA 2 und EUROPA nebeneinander. Das erste Treffen der inzwischen – laut Berlitz Cruise Guide – beiden besten Kreuzfahrtschiffe der Welt erfolgte vor etwas mehr als zwei Jahren. Damals befand sich die EUROPA 2 noch namenlos im Dock ihrer französischen Werft. Und dementsprechend laut und emotional geht es zu, als die EUROPA im Juni 2015 in den Fluss einfährt, auf der ihr Schwesterschiff bereits ankert: Gäste und Crew-Mitglieder winken und rufen, und die Typhone dröhnen.

EUR_EUX_Bordeaux-1
EUR_EUX_Bordeaux-3
EUR_EUX_Bordeaux-2
EUR_EUX_Bordeaux©SBaade-4
EUR_EUX_Bordeaux©SBaade-3
EUR_EUX_Bordeaux©SBaade-5

Später haben die Gäste und Mitarbeiter beider Schiffe die Gelegenheit, das jeweils andere zu besuchen. Es gibt kaum jemanden, der davon nicht Gebrauch macht. Am frühen Abend steigt dann EUROPA Kapitän Olaf Hartman in ein Zodiac, um seinen Kollegen, EUROPA 2-Kapitän Christian van Zwamen, zu einer kleinen Besichtigungstour einzuladen. Sie fahren einige Male an ihren Schiffen vorbei. Die Gäste winken, machen Fotos. Das ist wieder einer – so ein besonderer Hapag-Lloyd Kreuzfahrten-Moment.

Am Abend kommt Kim Wilde auf die Bühne der EUROPA 2. Sie nennt ihr Publikum “Rockers” und verlangt, dass es klatscht und singt. Und die Gäste klatschen und singen mit. Es ist voll geworden vor der Bühne. Viele Gäste der EUROPA sind an Bord. Gemeinsam singen sie “Cambodia” und “Kids in America”… Bis ein Höhenfeuerwerk das Konzert beendet, und die Nacht leuchten lässt. Kapitän Christian van Zwamen und Kapitän Olaf Hartmann posieren mit Gabi Haupt, Produktmanagerin EUROPA, vor einer eigens für dieses Ereignis hergestellten Tafel. Und nachher tun es ihnen viele Gäste und Crew-Mitglieder gleich. Der authentische Background für echte Familienfotos.

Inzwischen ist der Abend übergegangen in eine mitreißende Pool Party, dazu spielen Dayami and Company. Es wird inzwischen noch mehr getanzt. Eine wunderbar ausgelassene Stimmung. Bis die Durchsage kommt: Alle Tagesgäste müssen die EUROPA 2 verlassen. Sehr emotionale Abschiedsszenen spielen sich ab, man verabredet sich, tauscht E-Mail-Adressen und Mobilnummern aus. Dann ein Spalier aus Umarmungen und Schulterklopfen. Die Abreisenden winken. Die Zurückbleibenden sehen noch lange zu, wie die Gangway eingezogen wird, wie das Schiff ablegt und sich leuchtend flussabwärts bewegt. Was ein Schwesterntreffen in Bordeaux!


EUR_EUX_Bordeaux©SBaade-7


Fotos: Susanne Baade


hier finden Sie die aktuellen Schiffspositionen von EUROPA und EUROPA 2

Vorheriger Beitrag

Expedition Island & Grönland: die HANSEATIC und die Papageitaucher

...

Nächster Beitrag

Privatjet ALBERT BALLIN: Legenden der Seidenstraße – Kirgisien

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Rendezvous in Spitzbergen: MS BREMEN und MS HANSEATIC in Møllerhavn

Beitrag lesen »
 

Das schwarze Gold Frankreichs: mit MS EUROPA zur Maison Caviar House & Prunier

Beitrag lesen »
 

MS EUROPA: Ocean Sun Festival – ein Konzertsaal auf See, Savoir Vivre und ein exklusives Parfum

Beitrag lesen »