Bilder des Tages: Polarlicht und Großer Wagen.

Ein Moment aus unserer Welt des Reisens. An dieser Stelle zeigen wir immer wieder ein Foto, das auf besondere Weise den Spirit eines Erlebnisses mit Hapag-Lloyd Kreuzfahrten einfängt. Dabei handelt es nicht nur um Aufnahmen von Profis, sondern auch um Bilder von unseren Gästen. Wir freuen uns über jede Einsendung an redaktion-blog@hlkf.de

Datum: 04.10.2014
Tags: #postformatimage #polarlicht #bilderdestages #auroraborealis #großerwagen

VON HAMBURG NACH MONTREAL. Drei Wochen war die EUROPA unterwegs, besuchte die Shetland- und die Färöer Inseln, Island, Grönland und Neufundland, und fuhr schließlich durch den St.-Lorenz-Strom nach Québec und Montreal. Es war eine tolle Reise voller eindrücklicher Momente. Im PASSAGEN BLOG wird es bald ein Interview mit Klaus Liedtke dazu geben, der bekannte Journalist und langjährige Chefredakteur des Magazins “National Geographic” war an Bord, auch um an einer Podiumsdiskussion zum Klimawandel teilzunehmen. Ein Thema, das für einen Reiseanbieter wie Hapag-Lloyd Kreuzfahrten sehr komplex ist. Aber es ist ein wichtiges Thema, und wir stellen uns der Diskussion. 

Eines der Fotos aber, die uns erreicht haben um den Beitrag über diese Reise und die spannenden Debatten der Expertenrunde an Bord zu illustrieren, müssen wir jetzt schon posten: Es zeigt ein zauberhaftes Polarlicht über Grönland, in dem sich wunderbar der Großen Wagen abzeichnet. Polarlichter zu fotografieren, wirkt einfach und ist doch sehr komplex. Erst recht von einem Schiff: Zum einen bewegt sich diese Leuchterscheinung, aber auch das Schiff bewegt sich. Zudem ist es meist sehr dunkel, wenn so ein Elektrometeor über den Himmel zieht, das erhöht die Verwacklungsgefahr.

Dieses Bild zeigt, wie sehr eine gute Ausrüstung den Unterschied machen kann: Die Nikon D 700 verfügt über einen Vollformat-Chip und arbeitet bis zu einer Lichtempfindlichkeit von 6400 ISO. Als Objektiv kam ein sehr lichtempfindliches Zoom zum Einsatz mit einer durchgängigen Blende von 2,8 und einer Brennweite von 24 bis 70 Millimetern. Bei maximal geöffneter Blende ist die Verschlusszeit kurz genug, dass selbst die Sterne des Großen Wagens kaum verwischen.

Foto: Mark Behrend, Kapitän der EUROPA

Vorheriger Beitrag

Ins grüne Zauberreich: Cornwall Gartenreise mit MS EUROPA

...

Nächster Beitrag

Symposium auf See: Experten diskutieren den Klimawandel

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Bilder des Tages: MS HANSEATIC und die pünktlichen Polarlichter

Beitrag lesen »
 

Bilder des Tages: MS HANSEATIC und das grüne Leuchten

Beitrag lesen »
 

Bilder des Tages: Ein Fest vor Alaska – im „Red Gatsby's“-Saloon der EUROPA

Beitrag lesen »