MS BREMEN – und die Tiefe

von Gabriele Engler (Text) und Ole Stapelfeld (Foto)


MS BREMEN und die Tiefe: Ein sonniger, heißer Morgen. Die BREMEN liegt fünf Grad südlich des Äquators im Inselmeer Mikronesiens, Kurs Tuvalu. Der Pazifik leuchtet tiefblau. Die Dünung beträgt knapp einen Meter, die Luft hat 30 Grad Celsius. Das Wasser 31 Grad. Perfekte Bedingungen eigentlich, um einmal hinein zu hüpfen. Gedacht, getan.

Etwas Organisation ist notwendig. Zwei Zodiacs dienen als Schwimm-Plattform mitten im Meer, zwei Boote für den Transfer dorthin. Mutige voran! Grüppchenweise geht es hinaus auf den endlosen Ozean, und von der Plattform kopfüber – oder per Leiter – tauchen wir ein in das unendliche BLAU.

Unfassbare 5.000 Meter tief ist das Meer an dieser Stelle. Hier zu schwimmen ist aufregend. Unheimlich. Und ganz toll. Das Schiff dümpelt mal mehr oder weniger weit weg. Zurück an Bord wird nach diesem Bad in der Tiefsee erst einmal nicht geduscht. Man fühlt sich wie neu geboren.



Hier finden Sie weitere Informationen über die Expedition Marshallinseln und Karolinen mit MS BREMEN und diese Übersichts-Seite enthält weitere Reise-Angebote mit den Expeditionsschiffen im Pazifik und in der Südsee.

Vorheriger Beitrag

Bilder des Tages: Robinsonade mit MS BREMEN

...

Nächster Beitrag

Bilder des Tages: MS EUROPA trifft „Gorch Fock“

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Bilder des Tages: Robinsonade mit MS BREMEN

Beitrag lesen »
 

Expedition im Pazifik: MS BREMEN und die Traum-Palme

Beitrag lesen »
 

Expedition im Pazifik: mit MS BREMEN nach Yap

Beitrag lesen »