Der größte Fisch des Amazonas


Nein, der Kapitän hat ihn nicht geangelt… Einen Pirarucu, auch Paiche genannt, bestellt man bei einem Fischhändler und bekommt ihn an Bord geliefert. Es ist ein imposantes Tier. Sein biologischer Name ist Arapaima, was so viel bedeutet wie „Roter Fisch“. Er gehört zu den größten Süßwasserfischen und kann eine Länge von mehr als zwei Metern erreichen, bei einem Gewicht von gut 100 Kilogramm.

Zum ersten Mal beschrieben wurde der Knochenzüngler – die Zunge ist tatsächlich besetzt mit Zähnen – vom deutschen Naturforscher Johannes Müller. Der gilt vielen als einer der größten Naturphilosophen des 19. Jahrhunderts. Müller ist zudem der erste Wissenschaftler, der über Plankton geschrieben hat. Der Pirarucu ernährt sich übrigens vorwiegend von anderen Fischen. Sein Fleisch ist fest und schmackhaft…



 

Vorheriger Beitrag

Bilder des Tages: MS BREMEN und die Fjorde Chiles

...

Nächster Beitrag

Die Geschichte beginnt hier: vom Rennpferd zur Luxusyacht

...
Auch interessant...

Mehr Beiträge zum Thema »

Neuer Katalog Expeditionsschiffe: Interview mit Isolde Susset, Leiterin Produktmanagement

Beitrag lesen »
 

Bilder des Tages: Happy Birthday, MS HANSEATIC

Beitrag lesen »
 

Bilder des Tages: Exkursion á la HANSEATIC

Beitrag lesen »