Aktuelle Informationen zu den Kanarischen Inseln


Stand: 26.03.2021

Reisen auf die Kanarischen Inseln bleiben trotz aktueller Reisewarnung gestattet. Die überwiegende Anzahl der Kanarischen Inseln haben weiterhin moderate Infektionszahlen, die deutlich niedriger sind als in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für die Einreise besteht eine COVID-19-Test-Pflicht. Als Serviceleistung bietet Hapag-Lloyd Cruises den Gästen an, diesen Test in einer der bundesweiten Helios Kliniken kostenfrei durchzuführen. Vor Ort gelten umfassende Hygienemaßnahmen. Auch an Bord der Hapag-Lloyd Cruises Flotte setzten wir ein detailliertes Präventions- und Hygienekonzept um.

Ab dem 30.03.2021 muss bei einer Einreise nach Deutschland mit dem Flugzeug beim Check-In am Abflughafen ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Auch hier bietet Hapag-Lloyd Cruises als Serviceleistung Gästen der EUROPA 2-Reisen bis auf Weiteres an, für diesen Zweck einen kostenlosen Test an Bord durchführen zu lassen. Für alle Länder, für die eine Reisewarnung ausgesprochen wird, gilt für Reiserückkehrer in Deutschland in der Regel weiterhin eine anschließende Quarantänepflicht. Die Einreiseverordnung und Quarantäneregelung kann sehr unterschiedlich ausfallen und ist abhängig von dem jeweiligen Bundesland des Wohnsitzes in Deutschland und sollte individuell vom Reisenden selbst eruiert werden. Weitere Informationen u. a. unter www.bundesregierung.de.

Für alle Rückkehrer, die in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet waren, gilt unabhängig vom Bundesland eine Registrierung bei der zuständigen Gesundheitsbehörde vor Einreise nach Deutschland. Die Meldung müssen alle Einreisenden und Rückkehrenden über ein digitales Meldeformular unter www.einreiseanmeldung.de vornehmen – unabhängig von der Art der Einreise.