Informationen zur aktuellen Situation


Die aktuellen Entwicklungen stellen uns alle weltweit vor große Herausforderungen. Aufgrund der Ausbreitung der Atemwegserkrankung (COVID-19) und des Coronavirus (SARS-CoV-2) haben zahlreiche Länder ihre Einreisebestimmungen verschärft und es ist bis auf Weiteres mit Einschränkungen im Reiseverkehr zu rechnen. Dies wirkt sich massiv auf geplante Anläufe von Kreuzfahrtschiffen und Reisen allgemein aus. Aktuell und voraussichtlich bis Ende Juli pausieren alle Reisen der Hapag-Lloyd Cruises Flotte. Zudem entfallen alle Kreuzfahrten mit amerikanischen und kanadischen Häfen bis Mitte September. Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gäste und Crew hat für uns stets oberste Priorität. 

Wir bedauern diese Entwicklung und die entstehenden Unannehmlichkeiten für unsere Gäste aufgrund der unveränderbaren äußeren Umstände sehr.


Allgemeine Fragen

Aufgrund der aktuellen Lage bestehet eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für alle Reisen außerhalb Deutschlands bis Mitte Juni. Daher ist bis auf Weiteres mit Einschränkungen im Reiseverkehr zu rechnen. Dies wirkt sich auch auf geplante Anläufe von Kreuzfahrtschiffen und Reisen allgemein aus.

Im Falle von Routenänderungen oder auch Reiseabsagen, informieren wir selbstverständlich und umgehend aktiv alle unsere gebuchten Gäste und Reisebüro-Partner. 

Grundsätzlich beobachten wir weiterhin intensiv die Entwicklung der Lage und wägen kontinuierlich ab, ob wir anstehende Kreuzfahrten wie geplant durchführen können. Es gibt aber auch immer wieder aktuelle Entwicklungen bzw. zusätzliche Faktoren, die betrachtet werden müssen. So kann es immer wieder – auch kurzfristig – zu Reiseabsagen kommen. Auch das operative Management von Reiseabsagen Bedarf eines gewissen Vorlaufs und einer Vorbereitung. 

Unseren Gästen, die aufgrund der aktuellen Lage von Reiseabsagen betroffen sind, bieten wir bei einer Umbuchung besonders attraktive Konditionen zwischen 10% und 25% Nachlass auf die neue Kreuzfahrt (Ende September 2021) an. Da unsere Fahrpläne bereits mit einem langen Vorlauf veröffentlicht sind, gibt es gute Möglichkeiten die ursprüngliche Reiseroute auch in 2021 wieder zu finden. 

Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs
Prävention- und Hygienemaßnahmen 

Wir stehen zu jeder Zeit in kontinuierlichem Austausch mit den zuständigen Gesundheits-, Hafen- und Sicherheitsbehörden. Erste Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Betriebs sind die Aufhebung der Reisewarnung des Auswärtigen Amts, die Lockerung der Einreisebestimmungen in den Fahrtgebieten und ein zuverlässiger Flugbetrieb. Oberste Priorität hat für uns selbstverständlich weiterhin die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Besatzung. 

Im Einklang mit aktuellen behördlichen Vorgaben und Empfehlungen von Gesundheitsorganisationen werden operative Maßnahmen entwickelt. Letztlich entscheidend sind natürlich die aktuellen Gegebenheiten zum Zeitpunkt einer Wiederaufnahme der Kreuzfahrten. Oberste Priorität hat für uns selbstverständlich weiterhin die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Besatzung. 

Die ohnehin sehr kleinen Luxus- und Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises mit Passagierkapazitäten von 140 bis max. 500 Gästen zeichnen sich grundsätzlich durch ein kaum vergleichbares großzügiges Platzangebot pro Gast an Bord aus. Dies ist bei der Umsetzung der notwendigen Abstandsregeln als wichtige Präventionsmaßnahme ein deutlicher Vorteil.

Ja, alle denkbaren Szenarien hinsichtlich einer Wiederaufnahme der Kreuzfahrten beinhalten selbstverständlich auch entsprechende Sicherheits-, Präventions- und Hygienemaßnahmen, denn die Sicherheit und die Gesundheit unserer Gäste, Partner und Crewmitglieder hat für uns zu jeder Zeit oberste Priorität. Strengste Hygienevorschriften und kontinuierliche Kontrollen sind daher seit jeher selbstverständlicher Standard an Bord aller Hapag-Lloyd Cruises Schiffe.

Die Prüfungen zum jetzigen Zeitpunkt sind sehr breit angelegt und beschäftigen sich z.B. mit Szenarien für den Prozess der Ein- und Ausschiffung, des Aufenthaltes und Bordlebens auf den Schiffen und entsprechender Wegeleit-Systeme, besondere Reinigung von Suiten und öffentlichen Bereichen nach Desinfektionsstandards sowie der medizinischen Versorgung an Bord, Landgangkonzepte etc. Die Schiffsflotte von Hapag-Lloyd Cruises wird zusätzlich mit einem mobilen Labor (QIAstat-Dx) ausgestattet, mit dem sich Viruserkrankungen ad hoc erkennen lassen (eingeschlossen ist das COVID-19 Virus sowie das Norovirus). Ebenfalls werden alle Schiffe zusätzlich mit Wärmebildkameras versehen. Mit diesen wird die Körpertemperatur aller Personen gemessen, die das Schiff betreten. So kann zum Beispiel Fieber direkt erkannt werden.

Ihr persönliches Reiseguthaben bei Hapag-Lloyd Cruises

Das Reiseguthaben haben wir vorübergehend und ausschließlich für die aufgrund der Corona-Krise abgesagten Reisen eingeführt. Dabei wird Ihr persönliches Reiseguthaben wie ein Zahlungsmittel auf Ihre nächste gebuchte Reise bei Hapag-Lloyd Cruises verrechnet. Das Reiseguthaben besteht aus Ihrer bereits an uns geleistete/n Zahlung/en Ihrer abgesagten Reise.

Mit Ihrer Entscheidung für das Reiseguthaben helfen Sie nicht nur uns, sondern auch unseren Partnern – egal ob Ihren persönlichen Ansprechpartnern im Reisebüro oder allen anderen, die für Kreuzfahrten mit Hapag-Lloyd Cruises in vielen Ländern dieser Welt mit viel Enthusiasmus arbeiten. Außerdem lohnt es sich auch für Sie! Als Dankeschön erhalten Sie ein Bordguthaben in Höhe von 3% des Seepreises einer zukünftigen Reise.*

* Das Bordguthaben i.H.v. 3% wird bei einer Umbuchung von Erstattungsgeldern auf Bestandbuchungen, die vor der jeweiligen Reiseabsage existierten, ausgegeben.

Das Guthaben wird Ihrem Kundenkonto bei uns gutgeschrieben, worüber Sie auf Wunsch auch gerne eine schriftliche Bestätigung erhalten. 

Nein, Ihr persönliches Reiseguthaben steht Ihnen automatisch zur Verfügung.

Ihr persönliches Reiseguthaben steht Ihnen für Buchungen bis zum 31. Dezember 2021 für Ihre nächste/n Reise mit Hapag-Lloyd Cruises zur Verfügung und wird danach ausgezahlt. Der Reisebeginn kann nach diesem Datum liegen (z.B. im Januar oder März 2022).

Sollte Ihre Buchung Ihr Guthaben nicht voll ausschöpfen, können Sie es selbstverständlich auch für weitere Reisen nutzen.

Ja. Alle Reiseguthaben sind Ihrer Kundennummer zugeordnet und werden entsprechend für die Buchungen unter dieser Kundennummer verrechnet.

Gerne kann das Guthaben auch übertragen werden. Lassen Sie uns hierzu bitte eine schriftliche Information zukommen, dass dies auch tatsächlich Ihr Wunsch ist. Selbstverständlich können die Reiseteilnehmer bei einer neuen Buchung variieren.

Ja, Ihr Reiseguthaben wird auch für noch offene Zahlungen für bereits bestehende Buchungen verrechnet.

So ist es von der Bundesregierung vorgesehen. Die Reisepreisversicherung für Hapag-Lloyd Cruises entspricht den gesetzlichen Vorschriften und ist zudem seitens der TUI Group aktuell erhöht worden.

Kontaktieren Sie uns bitte unter Angabe Ihrer Vorgangs- und Kundennummer sowie Ihrer Bankverbindung per E-Mail unter rueckzahlung@hl-cruises.com. Ab dem genannten Zeitpunkt in unserem Schreiben an Sie starten wir mit der Rückerstattung der abgesagten Reisen in chronologischer Reihenfolge.

Ja, wir sind strategisch und operativ ein solides und kerngesundes Unternehmen. Wir waren vor der Krise wirtschaftlich sehr erfolgreich und werden es auch nach der Krise wieder sein. Wir gehören zu TUI Group. Die Zusage des KfW-Überbrückungskredits über 1,8 Milliarden Euro ist ein weiterer, wichtiger Schritt für den gesamten Konzern und somit auch für Hapag-Lloyd Cruises, um die derzeitige Ausnahmesituation erfolgreich zu überbrücken. Wir sind krisenerprobt und das kommt uns jetzt zugute. Sie als unsere treuen und meist langjährigen Gäste können weiterhin auf uns zählen.