Mit MS HANSEATIC von Kangerlussuaq nach Reykjavik

Expedition Grönland und Island: Dies- und jenseits des Polarkreises

Rückruf Katalog Drucken

Jetzt buchen Jetzt buchen

Begeben Sie sich auf ein arktisches Abenteuer. Die HANSEATIC zeigt Grönlands Vielfalt auf einer besonderen Expeditionsroute: Mächtige Gletscher, weite Tundren und tiefe Fjorde sowie Relikte der Besiedlung durch Inuit und Nordmänner erwarten Sie. Um den legendären 66. Breitengrad Nord, den Bannkreis der Arktis, spannt sich der Bogen Ihrer Erlebnisse bis zum ursprünglichen Island.


von Kangerlussuaq nach Reykjavik

Reisezeitraum:vom 09.09.2017 bis 25.09.2017 (16 Tage)
Ihr Schiff: MS HANSEATIC
Reisenummer: HAN1716

16 Tage Seereise ab € 8.408 pro Person
inkl. Sonderflug & Abreisepaket ab € 9.098 pro Person

Jetzt buchen Jetzt buchen

Reiseverlauf

Sa, 09.09.2017

Sonderflug Düsseldorf** – Kangerlussuaq
Kangerlussuaq/Grönland, Abfahrt 14.00 Uhr

So, 10.09.2017
- Fr, 15.09.2017

Westküste Grönlands (Qeqertarsuaq, Eqip Sermia-Gletscher, Ilulissat, Disko Bucht, Sisimiut, Evigedsfjord, Nuuk)

Wunder der arktischen Region
Grönland lässt niemanden kalt: Bei Ihrer Expedition erleben Sie die größte Insel der Welt besonders intensiv. Im magischen Licht der Arktis werden zu Beginn die Wunder der Westküste nördlich des Polarkreises beleuchtet. Auf der Disko Insel betreten Sie durch ein Tor aus Walknochen in Qeqertarsuaq eine Welt, die traditionell von Jagd- und Fangkultur geprägt wurde. Erkunden Sie mit Ihren Experten die bizarre Basaltküste, wo bereits vor mehreren Tausend Jahren die einwandernden Völker reiche Fischgründe entdeckten. Was für die Inuit die Kajaks, sind für Sie die Zodiacs der HANSEATIC. Doch das Einzige, was Sie „jagen“ werden, sind herausragende Fotomotive. Dafür bringen Sie die robusten Schlauchboote immer wieder an Orte, die Sie anders kaum erreichen können – zum Beispiel ans gegenüberliegende Ufer des Eqip Sermia-Gletschers. Der Atem stockt, wenn Sie seine etwa 7 km lange Abbruchkante bestaunen. Ein Motiv für die Ewigkeit bietet sich auch von Ilulissat aus, wenn im weltberühmten Eisfjord der Gletscher kalbt. Auf einer Wanderung mit Ihren Experten genießen Sie das Glitzern und Funkeln der Eismassen, die sich im UNESCO-Weltnaturerbe sammeln. Ihre Einstimmung auf ein noch bewegenderes Szenario in der Disko Bucht: Beim Kreuzen oder auf einer Zodiacfahrt bewundern Sie gigantische Eisberge, die langsam durch die Bucht driften. Über 4.000 Jahre zurück und damit tief in die Saqqaq-Kultur weisen die ältesten Siedlungsspuren von Sisimiut, wo die sehenswerte Altstadt wie ein Museumsdorf wirkt. Wandern Sie mit Ihren Experten über Felsen und durch die Tundra – zu Relikten aus der Walfangära. Erstmals auf der Route der HANSEATIC liegt der Evigedsfjord. Hier steht Ihr Tag ganz im Zeichen der großartigen Gletscherlandschaft. Kapitän und Crew reagieren flexibel, um größtmögliche Erlebnisse zu bieten.

Weiter im Süden treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander. In der Hauptstadt Nuuk spiegelt sich Historie im Kolonialhafen und Moderne im Zentrum wider. Exponate im Nationalmuseum belegen, wie sich Inuit in früheren Zeiten den Extremen der Natur anpassten – diese Traditionen werden in der heutigen Landeskultur fortgeführt.

Sa, 16.09.2017
- Mo, 18.09.2017

Südküste Grönlands (Arsukfjord, Hvalsey, Alluitsoq, Unartoq)

Im Anschluss führt Sie Ihre Expedition zum Arsukfjord. „Arsuk“ bedeutet im Grönländischen so viel wie „beliebter Ort“ – und als solcher erweist sich auch die Darwin Hall an Bord der HANSEATIC, wo Ihnen Ihre Experten in fesselnden Vorträgen die Wurzeln grönländischer Kultur näherbringen. An Land erkunden Sie bei einer Wanderung die herbstlich gefärbte Tundra, in der mit Glück Moschusochsen zu beobachten sind. Gewinnen Sie hier auch Einblicke in die Epoche des Bergbaus, und finden Sie mit Glück Erinnerungsstücke aus Kryolith und Siderit. Auch wird Ihnen verständlich, warum Erik der Rote die Insel „grünes Land“ nannte, als er im 10. Jh. in Grönland ankam: Aus Island verbannt, empfingen ihn hier tiefe Fjorde und fruchtbare Täler. Die Nordmänner erbauten der Überlieferung nach auch die Siedlung Hvalsey. Von ihrer Anwesenheit zeugt die Ruine einer Wikingerkirche, der wohl bedeutendsten des Landes. Ende des 18. Jh. bot Alluitsoq der Herrnhuter Brüdergemeine, die dort missionierte, ertragreichen Boden, der noch heute von den Inuit bewirtschaftet wird. Tauchen Sie ganz in die Natur ein: Beim Bad in den geothermalen Quellen von Unartoq genießen Sie einen entspannenden Blick auf das Eisbergpanorama.

Di, 19.09.2017

Fahrt durch den Prins Christian Sund (eisabhängig)

Ein landschaftlicher Höhepunkt ist die Passage durch den Prins Christian Sund mit Wasserfällen und mächtigen Gletschern, die bis in die türkisblau leuchtende See reichen.

Mi, 20.09.2017

Ostküste Grönlands (Skjoldungensund)

Im frühen Herbst öffnet sich der Eispanzer an den Küsten Ostgrönlands und gewährt Ihnen seltene Einblicke, etwa im gletscherumsäumten Skjoldungensund. Mit Glück beobachten Sie hier Wale, während nach einer Zodiacanlandung die farbenprächtige Tundra zum Wandern einlädt. Bilder Grönlands, denen Sie noch lange nachsinnen werden.

Do, 21.09.2017

Entspannung auf See

Fr, 22.09.2017
- Sa, 23.09.2017

Island (Isafjördur, Hesteyri , Arnarstapi )

Islands urtypische Seite
Hoch im Norden, wo der Polarkreis die Insel berührt, entfaltet sich von Isafjördur aus die Faszination der Westfjorde*. Eine tief eingekerbte Küste, hohe Berge und idyllische Fischerdörfer – abgeschieden, ruhig, Island pur. Die heute nahezu verlassene Gemeinde Hesteyri erzählt mit ihrer ehemaligen Walfangstation und der Heringsfabrik vom harten, isolierten Alltag der Einwohner. Wie sehr das isländische Leben von Feuer und Eis bestimmt wird, macht Arnarstapi auf der Halbinsel Snæfellsnes deutlich. Staunen Sie auf einer Jeeptour zum Vulkan Snæfellsjökull* über seinen knapp 1.500 m hohen Kegel. Jules Verne beschreibt ihn als Einstieg zur „Reise zum Mittelpunkt der Erde“. Durch ein versteinertes Geschichtsbuch der Geologie führt Sie Ihre Wanderung zwischen Klippen und Lavafeldern*.

So, 24.09.2017

Reykjavik/Island, Ankunft 6.00 Uhr
Ganztägige Inseltour „Golden Circle“
Übernachtung mit Frühstück

Abschied von den Naturwundern Islands nehmen Sie in Reykjavik – mit dem Panorama der „Rauchbucht“ blicken Sie auf Ihre vielen Erlebnisse dieser Expedition zurück.

Mo, 25.09.2017

Fahrt nach Keflavik
Linienflug Keflavik – Frankfurt

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
** Flugplanbedingt kann eine Änderung des Abflugortes (Hinflug) notwendig werden.

Diese Expedition kann ein Umstellen des Fahrplans erfordern. Je nach Wetter- und Eislage entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.
= auf Reede

Preistipp

Attraktiver Kombirabatt € 400

Ihr Preisvorteil bei Verlängerung dieser Reise mit der HAN1717 (gilt für Kategorie 2-7).

Verständlich und vereinfacht – unsere Preismodelle

¹ Butlerservice inklusive in Kategorie 6 und 7

Weitere Informationen, insbesondere über Impf- und Visabestimmungen finden Sie in den Allgemeinen Informationen.

Zu den Themen Reiseplanung, An- und Abreise, das Leben an Bord sowie zu unseren Reisen im Privatjet finden Sie eine Zusammenstellung von häufig gestellten Fragen samt Antworten.


Inklusivleistungen

Der Reisepreis (Seereise) umfasst unter anderem Folgendes:

  • Expedition in der gebuchten Kategorie
  • Vollpension an Bord (Frühaufsteherfrühstück, Frühstück, Bouillon, Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee und -teezeit, Mitternachtssnack)
  • Alle Anlandungen/Fahrten in bordeigenen Zodiacs (eventuell anfallende lokale Eintrittsgelder/Führungen nicht eingeschlossen)
  • Erfahrene Experten halten Vorträge, beantworten fundiert Fragen zum Fahrtgebiet und begleiten Zodiacanlandungen
  • Champagner zur Begrüßung in der Kabine
  • Mit alkoholfreien Getränken täglich neu gefüllte Minibar in der Kabine
  • Kostenloser Versand und Empfang von E-Mails (bis 1 MB)
  • Deutsche Schiffs-, Kreuzfahrt- und Expeditionsleitung sowie deutschsprachige Servicecrew an Bord
  • Umfangreiche Informationen zur Reise, Handbücher zu Flora und Fauna des Amazonas, der Arktis und Antarktis, der Südsee und des Beringmeeres sowie Expeditionslandkarten
  • Hafen- oder Destinationsinformationen (nach Verfügbarkeit) in der Kabine in Form von Reiseführern im handlichen Format
  • Je nach Reiseziel erhalten Sie leihweise an Bord warme Parkas und Gummistiefel sowie Schnorchelausrüstungen und Nordic-Walking-Stöcke (gebietsabhängig und nach Verfügbarkeit)
  • Hafen- und Flughafengebühren
  • Reiserücktrittskosten- und Insolvenzversicherung

NACHPROGRAMM A: ISLÄNDISCHE IMPRESSIONEN

24.09.2017

Reykjavik

Heute erwartet Sie ein Ausflug mit Mittagssnack in den Golden Circle. Die Fahrt führt über Thingvellir, den ersten Nationalpark Islands, weiter nach Gullfoss, wo Sie atemberaubende Blicke auf einen der schönsten und höchsten Wasserfälle des Landes haben. Nächste Station ist das berühmte Geysirgebiet mit den heißen Quellen, die alle 10 bis 15 Minuten kochend heißes Wasser bis zu 15 m in die Höhe schleudern. Zurück in Reykjavik, checken Sie in einem First-Class-Hotel ein. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

25.09.2017

Reykjavik

Am Vormittag besuchen Sie die berühmte Blaue Lagune, wo Sie ein entspanntes Bad im milchig blauen Wasser des Geothermalbeckens inmitten eines bizarren Lavafeldes genießen. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Entdeckungen in der isländischen Hauptstadt zur Verfügung. Mit einem gemeinsamen Abendessen lassen Sie Ihren Aufenthalt gemütlich ausklingen.

26.09.2017

Reykjavik

Transfer nach Keflavik zum Linienflug nach Frankfurt.


NACHPROGRAMM B: VULKANE, GLETSCHER UND GEYSIRE – OUTDOOR-ERLEBNIS ISLAND

24.09.2017

Reykjavik

Heute erwartet Sie ein Ausflug mit Mittagssnack in den Golden Circle. Die Fahrt führt über Thingvellir, den ersten Nationalpark Islands, weiter nach Gullfoss, wo Sie atemberaubende Blicke auf einen der schönsten Wasserfälle des Landes haben, der 32 m in die Tiefe stürzt. Nächste Station ist das berühmte Geysirgebiet mit den heißen Quellen, die alle 10 bis 15 Minuten kochend heißes Wasser bis zu 15 m in die Höhe schleudern. Bei der anschließenden Begegnung mit Islandpferden auf einer Farm erfahren Sie Wissenswertes über diese vielseitige und robuste Rasse. Am späten Nachmittag erreichen Sie das urige, im Blockhausstil erbaute Hotel Ranga, eines der führenden 4-Sterne-Resorts in Südisland. Das Hotel begeistert durch sein gemütliches Ambiente und seine hervorragende Gastronomie. Inmitten einer beeindruckenden Landschaft am Fuße des berühmten Vulkans Hekla und am größten Lachsfluss des Landes gelegen, ist es der ideale Ausgangspunkt, um die atemberaubende Natur Südislands zu erkunden. Freuen Sie sich auf zwei Übernachtungen mit Halbpension in diesem besonderen Ambiente.

25.09.2017

Südisland

Bei einem Ganztagesausflug mit Geländewagen entdecken Sie die abwechslungsreiche Südküste, die von sattem Farmland, imposanten Wasserfällen und endlosen Lavastränden geprägt ist. Am Solheimajökull, einer Gletscherzunge des südwestlichen Teils der Myrdalsjökull-Eisdecke, erwartet Sie ein besonderes Erlebnis: eine geführte Wanderung (ca. 1,5 Stunden) auf dem kristallklaren blauen Eis des Gletschers. Für die notwendige Ausrüstung (Steigeisen und Eispickel) ist natürlich gesorgt. In der Nähe liegt auch die Ausbruchstelle des Vulkans Eyjafjallajökull, der im April 2010 großes Aufsehen erregte, als aufgrund der ausgetretenen Vulkanasche der Flugverkehr in weiten Teilen Nord- und Mitteleuropas eingestellt werden musste. Interessante Einblicke in die dramatischen Ereignisse verspricht das Besucherzentrum, das der vom Ausbruch am stärksten betroffene Bauer auf seinem Hof errichtet hat. Ein gemeinsames Mittagessen rundet den Tag ab. Wie wäre es am Abend mit einem entspannenden Bad in einem der Außenwhirlpools Ihres Hotels?

26.09.2017

Südisland

Ihr erstes Ziel ist die berühmte Blaue Lagune, in der Sie ein entspanntes Bad im milchig blauen Wasser des Geothermalbeckens inmitten eines bizarren Lavafeldes genießen. Weiter geht es in die isländische Hauptstadt Reykjavik, wo Sie in einem First-Class-Hotel einchecken. Mit einem gemeinsamen Abendessen lassen Sie Ihren Aufenthalt in Island gemütlich ausklingen. Übernachtung mit Frühstück.

27.09.2017

Reykjavik

Transfer nach Keflavik zum Linienflug nach Frankfurt.

* Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Geologin im Expertenteam

Schon zu Studienzeiten weckten die kalbenden Gletscher an beiden Polen der Erde das Interesse von Heike Fries. Seit 2001 verbringt die Geowissenschaftlerin hier Sommer wie Winter. Ihre Leidenschaft für die Eiswelt wird auch Sie nicht kaltlassen.